Yamaha P7000

von Nail.16, 01.12.08.

Sponsored by
QSC
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Nail.16

    Nail.16 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.09
    Zuletzt hier:
    21.07.15
    Beiträge:
    1.698
    Kekse:
    3.065
    Erstellt: 01.12.08   #1
    Nachem ich mit der Suche nicht fündig geworden bin, möchte ich eure Meinug zur Endstufe Yamaha P700 wissen. Ich möchte an ihr evtl. 2 Subs @450W 8 Ohm betreiben.

    Stimmt das gerücht, dass di Endstufe in den bässen schwach ist? Oder kann ich sie auch für subs nutzen? Was haltet ihr grundsätzlich von dern Endstufe?

    Noch ne letzte Frage: Endstufen können sich ja nicht abnutzen? oder? Solange sie nicht zu heiß werden, kurzgeschlossen werden oder klippen entseht kein verbrauch oder? Ich frage, weil ich evt. eine gebrauchte erwerben möchte ...

    Danke für eure Geduld und hilfe,

    MfG Nail
     
  2. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    19.09.20
    Beiträge:
    2.554
    Ort:
    95032 Hof
    Kekse:
    3.285
    Erstellt: 01.12.08   #2
    Ich denke mal, Du meinst Die P7000 und nicht die P700, oder?

    Das mit der Schwäche im Baß liest man immer wieder mal. Sollte aber nicht weiter dramatisch sein.
    Abnützen tun sich Endstufen eigentlich nicht. Wenn sie ziemlich alt sind, kann es vorkommen, daß die Netzteilelkos mit der Zeit austrocknen, aber da müssen die Teile schon viele Jahre in recht warmer Umgebung im Einsatz gewesen sein, damit das wirklich Probleme macht. Bei normalen Einsatzbedingungen ist das kein Problem.
    Wenn Du die Stufe zu einem vernünftigen Kurs bekommst, wäre es mit Sicherheit eine leichtgewichtige Altenative zu den ganzen Billigamps.
     
  3. Nail.16

    Nail.16 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.09
    Zuletzt hier:
    21.07.15
    Beiträge:
    1.698
    Kekse:
    3.065
    Erstellt: 01.12.08   #3
    Ich weiß jetzt nicht, ob sie noch zu haben ist, aber da gibts ein angebot für 450€, dass wäre billiger, als ein t.amp aber besser^^


    Wie ist das mit dem musikservice flohmarkt? was ist, wenn die endstufe defekt ist? hab ich da iergendewelche rückversicherungen?
     
  4. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    19.09.20
    Beiträge:
    2.554
    Ort:
    95032 Hof
    Kekse:
    3.285
    Erstellt: 01.12.08   #4
    Wäre ca. der halbe Neupreis. Wenn Sie technisch und optisch ok ist, passt das.


    Das ist dein Risiko. Dafür ist es ja ein Verkauf von Privat an Privat von Gebrauchtmaterial.
     
  5. Nail.16

    Nail.16 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.09
    Zuletzt hier:
    21.07.15
    Beiträge:
    1.698
    Kekse:
    3.065
    Erstellt: 01.12.08   #5
    Was heißt das? Wenn man davon höhrt wird eine schwäche wohl vorhaden sein. Andereseits meinst du, dass es nicht so schlimm ist? Minst du, dass sich die eventuelle

    Ist sie nicht stark undwir durch die höhere RMs leistung der Endstufe ausgeglichen?


    Sry, wenn ich die nerve :(
     
  6. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    19.09.20
    Beiträge:
    2.554
    Ort:
    95032 Hof
    Kekse:
    3.285
    Erstellt: 01.12.08   #6
    Man hört das mit dem Baß immer wieder, aber ich geb da ehrlich gesagt nix drauf, da man genausooft das Gegenteil hört. Leistung hätte sie für deine Anwendung jedenfals genug.
    Wenn es die P7000 von Ede Wolf ist, dann kann man das gute Stück sicherlich bedenkenlos kaufen. Der ist schon lange hier im Board aktiv und ich kenn ihn vom letzten Treffen auch persönlich. Sehr netter und freundlicher Zeitgenosse. Da hätte ich weniger Bedenken als bei ebay.
     
  7. Nail.16

    Nail.16 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.09
    Zuletzt hier:
    21.07.15
    Beiträge:
    1.698
    Kekse:
    3.065
    Erstellt: 01.12.08   #7
    danke. hab jetzt, da ich nach p7000 gesucht hab auch was gefunden. da heißt es mal weider, dass eine DAP besser bei den bässen ist. Aber wenn du den SUer kannst, dann schau ich mal, ob die endstufe noch zu haben ist. Danke. Du hast mir sehr geholfen.

    Was kannst du mir für tops @ 350W @ 8Ohm empfehlen? geht das unter 300€?

    frequenzweiche ist de cx 2310 von behringer noch halbwegs inordnung?

    Danke, Danke

    Nail
     
  8. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    29.573
    Kekse:
    133.828
    Erstellt: 01.12.08   #8
    Hallo Nail.

    http://www.musik-service.de/PA-Endstufe-DAP-Audio-Palladium-P-1200-prx395719517de.aspx, oder mit etwas mehr Reserven http://www.musik-service.de/PA-Endstufe-DAP-Audio-Palladium-P-1600-prx395719518de.aspx. Um welche Tops handelt es sich denn genau?

    Diese Weiche ist absolut OK.
     
  9. Nail.16

    Nail.16 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.09
    Zuletzt hier:
    21.07.15
    Beiträge:
    1.698
    Kekse:
    3.065
    Erstellt: 01.12.08   #9
    Danke!

    Die t.amps sind unter den DAP anzusiedeln?
     
  10. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    29.573
    Kekse:
    133.828
    Erstellt: 01.12.08   #10
    Hallo nochmal,

    die t.amps und die DAPs fallen in die gleiche Kategorie (und laufen womöglich sogar in der gleichen Fabrik vom Band :D).
     
  11. Nail.16

    Nail.16 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.09
    Zuletzt hier:
    21.07.15
    Beiträge:
    1.698
    Kekse:
    3.065
    Erstellt: 01.12.08   #11
    Danke! Wie lautet deine Meinung zur Bassschwäche der P7000?
     
  12. S-A-P

    S-A-P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    21.02.19
    Beiträge:
    494
    Ort:
    Remstal
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 01.12.08   #12
    Der eine sagt so der andere sagt so und ein Dritter sagt wiederum so so ;)

    Ist wie mit den T.Amps.
    Ich fahre mit meiner T.Amp 2400 4 Subwoofer an und das tut einwandfrei.
    Andere würden sagen: Das geht ja mal gar nicht.
    Ich sage: Doch das geht und zwar schon viele Einsätze ohne eine schwäche ;)
     
  13. Nail.16

    Nail.16 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.09
    Zuletzt hier:
    21.07.15
    Beiträge:
    1.698
    Kekse:
    3.065
    Erstellt: 06.12.08   #13
    So die endtsufe aus dem titel ist gekauft. hab ja schon auch mal nach einem amp für die tops unter 300e gefragt. Was hatltet ihr von der Tapco J-2500?

    Oder was könnt ihr mir sonst noch für 350€

    Tops: 300W RMS 10'' + Treiber 80W.

    Danke für eure hilfe! (habt mir ja schon ordentlich geholfen)

    nicht weiter relevant: was haltet ihr von der xls serie? hab mal gehört, dass die gar nicht gut sind und nur vom namen (crown) her leben. was meint ihr dazu?
     
  14. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    20.09.20
    Beiträge:
    10.689
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    35.120
    Erstellt: 06.12.08   #14
    was hast du denn für tops? ich würde eventuell sogar überlegen die yamaha zum bassantrieb zu nehmen und eine günstigstufe eher für die tops....

    XLS hatte ich nur mal im bassrack... beeindruckend war sie nicht....
     
  15. Nail.16

    Nail.16 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.09
    Zuletzt hier:
    21.07.15
    Beiträge:
    1.698
    Kekse:
    3.065
    Erstellt: 06.12.08   #15
    ich will die yamah für den bass nutzen. Ich kenn den namen der tops leider nicht (bekomm sie erst) Aber um allen zweifeln aus dem weg zu gehen: ich hab sie selber gehört und sie sind top.

    edit: hab oben editiert. denkfehler sry
     
  16. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    14.212
    Ort:
    Oranienburg
    Kekse:
    50.295
    Erstellt: 06.12.08   #16
    Wenn Du eine günstig bekommen kannst,nimm Sie,ich habe die Teile seid Jahren für Tops im Gebrauch und sehe keinen Grund die zu wechseln.
    Neu würde ich die auch nicht mehr kaufen.
    Wir reden hier aber von XLS 602/802.

    z.B. QSC GX3
    aber erstmal sollte geklärt werden um welche Tops es sich überhaupt handelt.
     
  17. Nail.16

    Nail.16 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.09
    Zuletzt hier:
    21.07.15
    Beiträge:
    1.698
    Kekse:
    3.065
    Erstellt: 06.12.08   #17
    danke. ich berfürchte die gx3 ist zu schwach. die tops sind eigenbau. ich kann aber erst am montag genaueres schreiben.


    dann vertgane wir das..
    aber könnt ihr nicht trotzdem ein paar "gute" 350e endstufen mit ca 500W 8 Ohm nennen? tapco? gut schlecht?
     
  18. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    14.212
    Ort:
    Oranienburg
    Kekse:
    50.295
    Erstellt: 06.12.08   #18
    Du kannst jede Endstufe nehmen die 350€ kostet,ob das Teil nun Tapco oder wie auch immer heisst.Unterschiede im Topteil Betrieb wirst Du selbst bei direkten Vergleich nicht warnehmen.
    Auch wenn Du noch jung und dynamisch bist,jedes kilo das Du nicht mitschleppen musst macht sich bemerkbar.
    Deshalb meine Empfehlung Samson PG 3800,macht 5 kg Unterschied.
    Die P7000 wiegt 12 kg die Samson 20 Kg macht 32 kg dann kommt noch das Rack mit ca.8-12 kg dazu Frequenzweiche/Kabel/Blende ca.2kg.
    Macht Summa Sumarum ca.44kg,wenn Du das Rack ein paar mal getragen hast dann weisst Du was ich meine.
    Wenn Du auf die 350€ noch 49€ drauflegst,sparst Du noch mal 8 Kg.
    Macht in der Summe 36 kg.
     
  19. Nail.16

    Nail.16 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.09
    Zuletzt hier:
    21.07.15
    Beiträge:
    1.698
    Kekse:
    3.065
    Erstellt: 07.12.08   #19
    Danke. Die Samson endstufe klingt vielversprechend.

    Wegen dem gewicht teil ich das Rack. ist auch feiner zu transportieren (in nem Golf :) ) Das rack bekomt rollen unter und besteht aus 2 teilen, die man miteinader verbinden kann. Wenns aber transportmäßig nicht geht, kann man es teilen (und man muss alles neu verkabeln :( ). Ich werd höchstwahrscheinlich die samson nehmen.

    Danke für die nette Hilfe.

    Was haltet ihr so von dem system an sich?
    samson : tops
    Yamaha :subs
    Weiche: CX2310

    Falls die yamaha tatsächlich so bassschwach sein sollte, kann ich ja noch umdisponieren und sie für die tops nehemen, dann muss ich noch nach einer halbwegs brauchbaren sub-endstufe schaun.

    PS: genau Daten der Box (Chassis-name, Trennferqeunz usw...) folgen noch!
     
  20. Nail.16

    Nail.16 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.09
    Zuletzt hier:
    21.07.15
    Beiträge:
    1.698
    Kekse:
    3.065
    Erstellt: 19.12.08   #20
    doppelposts sind uncool, ja uch weiß....

    Wollt halt noch ma DANKE saagen.


    Hab heute die Endstufe erhalten. (Verkäufer Ede-Wolf war sehr net und zuverlässig). Konnte sie baer noch nicht "auslasten". hab erst mal nur einen normalen CD Plyaer von pioneer anschließen können. Dann hab ich im stereo-modus mall vorsichtig aufgedreht. bei -25 fängt das Signalled erstmal eine reaktion. alos voll aufgedreht, aber die 100W HiFi Casio-boxen kamen noch nicht wirklich ins schwitzen.

    Die endstufe funktioniert einwandfrei, auch wenn der Bass im Vergleich mit dem (eigentlichen) Verstärker Pioneer A656 (weiß nicht kennt ihr den? ist ein alter und guter HiFi amp) stärker ist. Wenn man Yamaha Speaker processind aktiviert kommt man aber mit dem Bass halbwegs da hin, wie er sein soll. hab auch mal den Low kut, bzw die subwoofer funktion getestet. Dafür waren die casio boxen aber nicht so geeignet. (die Trennung mach ich aber owieso aktiv mit ner eigenen weiche)

    Ich muss die Endstufe an ordentliche Subs anschließenn und davor einen potenten Mischer hängen. Mal schaun...

    Aber die subs haben eine RMS W Leistung von 450W. Falls der Bass auch nicht bei steigendem Pegel so stark sein sollte, gleicht sich das dann auch durch die höhere RMS leistung azsgleichen. Ich mein, dass die Bassschwäche aufgehoben wird, in dem ich voll aufdrehe und dann halt nicht auf 750W komme, aber auf 550 oder so...

    Aber wie gesagt erst mal an den subs testen


    Danke für eure Hilfe u. Beratung!

    MfG Nail


    EDIT:

    Die endstufe hat zwischen 20 - 500 Hz ca. 3 db weniger, als bei höheren frequenzen. (hab ich nicht selber gemessen) Das stört in meinem fall aber nicht sehr, bzw ist bei mir ergal, weil die subs 450W auf die wagen bringen, der amp nie ganz vollgas laufen muss und und der bass in meinen ohren present genung ist. Nach einem anderen Gerücht soll der amp bei "vollgas" "hart" klingen. Also bei den Piezo-HiFi dingern war das der Fall. Bei den tops mit einem 1" treiber ist mir das nicht aufgefallen. Ich denk mal das die härte, von den piezo kommt, die so ein bischen übersteuern und nun ja.. so "zischen" oder so.. (sry, mir fehlen die passenden worte)

    Also leichte Bassschwäche vorhaden (3dB) abr nicht extrem. Zum clipping hab ich sie auch nicht gebracht (mal 4 subs dran). Ich find sie (wieweit man das nach ner Stunde testen sagen kann) ist ne tolle endstufe.
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping