Yamaha S30

von railroadkeyboarder, 08.03.06.

  1. railroadkeyboarder

    railroadkeyboarder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    16.12.14
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.03.06   #1
    Hallo ihr lieben "Yamaha S30 Spieler",

    seit ca. 2 Jahren besitze ich dieses "edle" Instrument, ohne es jedoch vollständig zu beherrschen. Der Grund: Ich verstehe die Bedienungsanleitung nicht! :confused:

    Welche Knöpfe muss ich in welche Richtung drehen, um in welches Menü (Untermenü) zu gelangen? :confused: Wie splitte ich die Tastatur? :confused: Wie lege ich zwei verschiedene Sounds übereinander? :confused: Wie weise ich den verschiedenen Sounds verschiedene Effekte zu? Diese und weitere Fragen stellen sich mir immer wieder aufs neue, wenn wir mit der Band einen neuen Song proben wollen, ich neue Sounds programmieren will und ich dann in die Bedienungsanleitung schaue. :mad:

    Jetzt meine Fragen an die "S30 Spieler": Gibt es Anleitungen zum S30, die auch ein "normaler" Tastenmensch (Organist, kein Supercomputerfreak) versteht? Gibt es vielleicht im Internet weiterführende Informationen? Gibt es vielleicht sogar ein Buch mit dem Titel "Der S30 - Eine leicht verständliche Einführung"?

    Die Alternative: Kann mir jemand einen Synthesizer empfehlen, der leicht zu verstehen und programmieren ist?

    Viele Grüße

    Ulrich
     
  2. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 08.03.06   #2
    Hi,

    ich selber habe den EX und den Motif von Yamaha und wenn man sich gar nicht auskennt, sind die Anleitungen eine Kathastrophe.

    Ich kann dir anbieten, dass wir uns mal treffen und das Teil zusammen ein wenig unter die Lupe nehmen. Oder mit dem J.K. aus Wuppertal.

    Soweit ist das ja nicht. Einen Synth kaufen musst du glaube ich nicht, weil der ansich schon sehr gut ist.

    mfG
    Thorsten
     
  3. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 08.03.06   #3
    Willkommen im Club.

    Das geht im Perfomance-Modus.

    Ich hatte die Lust verloren, bevor ich zu dem Punkt gekommen bin.

    Ja, das wär mal was. Ich bin überzeugt, dass der S-30 sehr viel kann, wenn man ihn lässt. Nur leider ist es ziemlich schwierig, diese Möglichkeiten auszuschöpfen. :rolleyes:

    In dieser Preisklasse wirds schwierig. Nur ein Beispiel, was mir grad einfällt, weil es letzens hier kam: Der Roland Juno D kann wohl zwei Zonen verwalten, der S-30 kann vier. Fader und Reglermöglichkeiten sind hervorragend, wenn man nur wüsste, wie man genau das gewünschte einstellt.
     
  4. railroadkeyboarder

    railroadkeyboarder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    16.12.14
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.03.06   #4
    Danke für eure Antworten!

    Auch wenn sie mir nicht weiterhelfen - es ist schön zu wissen, dass ich nicht alleine die Probleme habe. Ich werde mich also durchbeißen müssen :D

    Gruß

    Ulrich
     
  5. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    10.04.14
    Beiträge:
    4.890
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    29.296
    Erstellt: 11.03.06   #5
    Hallo,

    komme auch aus Recklinghausen, besitze einen Yamaha S80 und kenne mich ziemlich gut damit aus. Der S30 ist im wesentlichen eine verkleinerte Variante; wenn du nach wie vor Probleme hast, schicke eine Mail an hschollm__@__gmx__ .__ net (ohne Unterstriche) und ich schicke dir meine Telefonnummer.

    Harald
     
Die Seite wird geladen...

mapping