Youtube Videos produzieren

von dieeinfrauband, 28.06.18.

Sponsored by
QSC
  1. dieeinfrauband

    dieeinfrauband Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.15
    Zuletzt hier:
    2.07.18
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Hochstaden
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.06.18   #1
    Hallo!
    Ich würde gerne Youtubevideos in dieser Art machen und möhte nun von euch Experten wissen was ich dafür brauche!





    Also es geht mir haupsächlich um das Equipment zur Aufnahme der Gitarre und des Gesangs, womit ich das Video machen soll und mit welcher Software ich dann beides (einfach) verbinden kann und auch ein bisschen bearbeiten kann.
    Mir ist klar dass ich dann noch ordentliches Licht brauche, aber das ist momentan nebensächlich.
    Wichtig wäre natürlich auch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis! (4-fach Mama, Mann in Ausbildung,...ich brauche nicht mehr sagen).
    Danke für eure Hilfe!
    LG
    Christine
     
  2. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    26.03.19
    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    617
    Kekse:
    3.808
    Erstellt: 28.06.18   #2
    das ist relativ.
    was ist dein budget?
    wenn du ein smartphone hast geht es ab null euro los. ganz grob: je mehr du ausgibst umso mehr kriegst du raus ... wenn du in der lage bist damit umzuhen.
    hast du erfahrung mit audio und video aufnahmetechnik?
    wenn nicht, dann wird das das größere problem werden weil die einarbeitung sehr viel zeit beanspruchen wird.
    gruß, horst
     
  3. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    25.03.19
    Beiträge:
    11.072
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.364
    Kekse:
    57.091
    Erstellt: 29.06.18   #3
    Moin, moin!

    Wir sollten die Anfragen von dir trennen. Alles was mit Audio zu tun hat besprechen wir hier und alles was mit Video zu tun hat das machen wir dort. :)

    Also zum Audio:

    Du brauchst ein kleines Interface, eine DAW und mindestens 1 Mikrofon. Eine DAW ist die Software in der du die Audiospuren aufnehmen kannst. Hier gibt es auch Freeware die gut ist. Reaper ist eine davon. Studio One ist für solche Dinge wie geschaffen. Intuitiv zu bedienen und für genau diese Singer Songwriter Sachen zugeschnitten. Die Freeversion davon ist aber sehr beschnitten, hier macht es Sinn wenigstens die Artist zu holen oder die Producer. Vielleicht kannst du das auch in einem Bundle bekommen, denn wenn du ein Presonus Interface kaufst, dann bekommst du die Studio One Software gleich mit dazu.
    Aber bevor wir hier weiter reden wäre es wichtig zu wissen was du für Audio ausgeben kannst,

    Für Video mach bitte in der Video Ecke einen separaten Thread auf und auch da bitte gleich mal das Budget angeben.

    Greets Wolle
     
  4. dieeinfrauband

    dieeinfrauband Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.15
    Zuletzt hier:
    2.07.18
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Hochstaden
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.06.18   #4
    Danke mal für diese erste Antwort! Das Budget hab ich mir nicht genau festgesetzt, es soll einfach eine gute Qualität sein die meinen Ansprüchen als Profimusiker genügt, die aber nicht tausende von Euros kosten darf. Man kann ja auf etwas hinsparen aber es soll vernünftig bleiben.
    Das mit dem Bundle ist eine gute Idee, denn ich bräuchte natürlich auch gute Boxen um mir meine Aufnahme anzuhören.
    Ist dieses Bundle für meine Zwecke passend?
    https://www.thomann.de/at/presonus_se_recording_bundle.htm?sid=e6b63d01b117fcda8e920b043cee0112

    Zum Mikro. Nehme ich da Gesang und Gitarre gemeinsam auf oder jedes mit einem eigenen Mikro. Zu Hause habe ich für den Gesang das Shure Beta 85C.
    Kann ich bei Studio One auch die Videospur hinzufügen oder brauche ich dazu wieder eine eigene Software?
    Danke für eure produktive Hilfe!
    Christine
     
  5. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    25.03.19
    Beiträge:
    11.072
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.364
    Kekse:
    57.091
    Erstellt: 30.06.18   #5
    Moin!

    Diese Aussage widerspricht sich schon mal! :D
    Sagen wir mal so, du möchtest irgend etwas in mittelmäßiger Qualität hinbekommen?! Ob du später ins Pro - Lager wechseln willst, das lassen wir mal offen. Um halbewegs etwas gut aufzunehmen braucht es in erster Linie erst einmal einen guten Musiker der vor dem Mikrofon steht. Danach eine Technik die ihn nicht in Stich lässt und die im Low Budget relativ gut ist, dann wird es auch etwas werden mit Klicks im Net! :hat:

    Was das Bundle angeht, brauchst du auch Abhörmonitore? Weil dieses Bundle würde ich Dir nicht empfehlen, es sei denn du hast rein gar nix zu Hause. Um sich eine Studio Ecke einzurichten im eigenen Heim mit einigen Kindern drum herum braucht Mut und vor allem ein Zimmer das vom Alltagstrouble abgeschottet ist. Eine Zimmerecke tut es da leider nicht. Glaub mir ich weiß wovon ich rede mit drei Kids....! :D Die kommen auch ins Studio gerannt, egal was man gerade macht und die sind nicht mehr in dem Alter das sie nicht verstehen würden.:bad:


    Nun es gibt viele Möglichkeiten, man kann mit einem Mik aufnehmen oder mit zehn! Kommt immer drauf an was bei rum kommen soll.

    Na Herzlichen Glückwunsch, so ein Mik hat nicht jeder! Gutes Teil, das zwar ein Livemikrofon ist aber auch für deine Dinge machbar wäre. Frage wäre hier, wieviel Zeit willst du investieren um dein Video an die Öffentlichkeit zu stellen? Eben mal was einklampfen, dazu singen und das Filmmaterial dazu packen und fertig?! Oder soll es der oben angesprochenen Profi - Qualität nahe kommen? Dann braucht es mehr Zeit und auch wesentlich mehr Geduld und noch mehr Geld!:)

    Greets Wolle
     
  6. dieeinfrauband

    dieeinfrauband Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.15
    Zuletzt hier:
    2.07.18
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Hochstaden
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 30.06.18   #6
    Hallo! Danke für die ausführliche Antwort! Ich habe tatsächlich 4 Kids (alle noch nicht schulpflichtig, kommen also dahergerannt wann sie wollen ) und habe tazsächlich aufnahmemäßig quasi nix zu Hause. Mikro nutze ich mit Acus One 8 Wood und Yamaha Silent Gitarre für meine Live Auftritte, ich habe ein Olympus LS-10 und irgendwelche PC Boxen.
    Bei den Videos habe ich mir das so vorgestellt wie bei den oben geposteten Beispielen! Ich baue mein Zeug irgendwo im Haus auf, schaue dass sich sämtliche Familienmitglieder weit weg befinden und nehme den Song auf. Natürlich braucht es hauptsächlich eine tolle Stimme, aber mir gefällt auch der Sound der oben geposteten Beispiele. Für mich klingt das sehr direkt aufgenommen, sehr klar und steht so für sich alleine...also die Stimme total im Vordergrund...weiß nicht wie ich es sonst beschreiben soll...
    Dachte mal wieder es wäre nicht so kompliziert, aber wie immer belehrt mich dieses Forum eines Besseren .
    LG
    Christine
     
  7. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    26.03.19
    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    617
    Kekse:
    3.808
    Erstellt: 30.06.18   #7
    moin Christine,
    egal was du dir anschaffst, es wird, wenn du dabei bleibst, nicht das letzte sein.
    das wichtigste wird sein erfahrungen zu machen. erfahrungen im umgang mit der hard- und software. als zweites kommt hinzu die beurteilung dessen was du da aufgenommen hast. klangbild, kompression, lautstärke ... es wird nicht schnell gehen!
    vorschlag für eine einfach variante um erfahrungen zu sammeln:
    erst einmal generell um rauszukriegen ob die prinzipielle einkaufsliste in ordnung ist
    - audio interface
    - 'PC-Boxen', vergiß sie, also monitore
    - mikrofon für stimme hast du schon (Shure Beta 85C ? )
    - hast du einen pickup in deiner gitarre? wenn nein, brauchst du dafür ein mikrofon
    - videokamera (im ernst, wenn du ein handy hast, mach die ersten gehversuche damit (bitte im querformat!). wenn du einen digital fotoapparat hast der videos aufnhemen kann, dann damit)
    - software (da würde ich mich anfangs tatsächlich nur auf eine video bearbeitungssoftware einlassen, grundlegende audio bearbeitung geht direkt damit, und du wirst nur zwei spuren haben)
    - kleinkram wie stative und leitungen
    ...
    so, wenn diese liste prinzipiell ok ist, dann können wir uns im detail angucken was sinnvoll ist. und da wirst du wahrscheinlich von einer millionen leute zwei millionen vorschläge bekommen :-) .
    gruß, horst
     
  8. Hotspot

    Hotspot Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    01.04.08
    Beiträge:
    5.757
    Ort:
    Ennerweh
    Zustimmungen:
    3.405
    Kekse:
    30.910
    Erstellt: 30.06.18   #8
    Was spricht dagegen, dass du alles darüber aufnimmst?
    Die Teile machen sich doch gut für eine Sängerin mit Gitarre.
    Speziell bei Singer/Songwritersachen stehen ja vor allem Performance und Ausstrahlung im Vordergrund. Ob jetzt ein oder zwei extra Studiomikrofone nötig sind?
    Eher nicht. Weil, die musst du ja auch ordentlich bedienen können. Es ist (leider) nicht damit getan, tolle Studiomikros zu kaufen. Damit die zur Geltung kommen, sind know how und ein ordentlich klingender Raum mindeste Voraussetzung. Glaub mir, wenn du damit erstmal anfängst, das ist ein Fass ohne Boden :-)

    Ich würde mein Augenmerk darauf richten, dir einen Platz zu schaffen, wo du dich wohlfühlst und den so gut klingend zu machen, dass du die Aufnahmen dort auch direkt so wie sie sind weiter verwenden kannst.
    Sprich also auch den Raumklang etwas angenehmer, weniger hallig usw. machen. Das geht oft schon durch geschicktes Platzieren von Wohn-Textilien.
    Sollte es noch nötig sein, dann kauf dir lieber ein oder zwei mobile Absorber. Die sind meist recht wohnraumkompatibel und entsprechend designed, dass sie nicht stören zuhause.

    Am ehesten würde ich dir einen guten Kopfhörer empfehlen, z.B. den Shure SRH840.
    Und dann erstmal damit loslegen.

    Interessant wäre natürlich noch der Ist-Stand, wie kräftig ist deine Stimme usw.
    Hast du aktuelle Aufnahmen?

    Wenn du so wie in den Aufnahmen klingen willst:

    Das Ed Sheeran Cover solltest du mit dem LS10 und einem nicht zu stark hallenden Raum locker hinbekommen.
    Die zweite Aufnahme ist schon eher stark nachbearbeitet. Das ist nicht die Performance, die du auf dem Video siehst. Dazu wurde der Gesang einzeln extra eingespielt und hinterher mit speziellem "unnatürlichen" Hall versehen. Das feine Stimmchen bekommst du nicht aus der im Video gezeigten Entfernung zum Mikro eingefangen :-)

    Das wird mit dem LS10 ohnehin schwierig, weil das ja alles zusammen aufnimmt.
     
  9. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    25.03.19
    Beiträge:
    11.072
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.364
    Kekse:
    57.091
    Erstellt: 30.06.18   #9
    Moin!

    Bis auf die PC Boxen ist das schon mal ein Anfang. Mit dem Olympus kannst du ja aufnehmen und bekommst sogar eine Stereospur, das macht sich für Video immer besser.

    Fehlt noch die Software, hier empfehle ich dir wirklich Studio One, Ich finde leider gerade keine Free (Prime) Version mehr auf der Herstellerseite, da vor ein paar Wochen die neue Version 4 rausgekommen ist. Aber die wäre glaube sowieso nichts für dich, da du damit keinen MP3 Daten für deine Videosoftware exportieren kannst. Da bräuchtest du dann wirklich die Artist. Da du auch Nachbearbeiten musst brauchst du etwas womit du Abhören kannst, aber keine PC Boxen. Da wären wir wieder beim Bundle. Leider finde ich gerade nix passendes was nicht zu teuer ist.
    Wenn du ein Presonus Audiobox USB 96 Interface nimmst und zum Abhören erst einmal mit einem Kopfhörer anfängst, was zwar nicht optimal ist, aber zur Not geht wenn du dann besser wirst und das auch weiter betreiben willst, kaufst du eben Studioboxen später. Hier könnte ich dir zu einem Shure SRH 440 raten, wenn du etwas mehr investieren willst nimm einen 840er. Aber beim KH musst du schauen, als Frau musst du gucken was dir passt. Die Shure finden Frauen aber ganz gut, da sie relativ leicht sind.
    Mit dem orgeschlagenen Equip bist du bei 164 Euro, und kannst erst einmal anfangen. Zum Interface erhältst du die Artist Studio One gratis dazu. Vielleicht kannst du ja auch gleich die neue 4er Version bekommen? Wenn du nur die Artist kaufst würdest du nochmal fast 60 Euro sparen. Das Interface kannst du halt später gebrauchen wenn es besser werden soll und du mit zwei Mikros aufnimmst.

    Wie schon angesprochen, such dir im Haus einen Platz der nicht zu hallig ist Wohnzimmer oder Schlafzimmer. Dann sorge dafür das Ruhe ist und nimm auf.

    Für Video reden wir drüben weiter.

    Greets Wolle
     
Die Seite wird geladen...

mapping