Zickes Zeugs ... Bässe , Amps , Verschaltung

  • Ersteller Bass_Zicke
  • Erstellt am

Bass_Zicke
Bass_Zicke
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.08.22
Registriert
12.01.08
Beiträge
7.038
Kekse
46.961
Ort
Limburg an der lahn
ahoi zusammen

es wird mal zeit , die einzelnen dinge , die ich umgebaut habe , zusammen zu fassen ...... es bestand ja ein gesamtplan zu den einzelnen teilen .

also , mit band hab ich eigentlich nie an meinem zeugs gewerkelt ..... ich hab einen amp gekauft , zwei boxen gebaut und war fertig :

IMG_3690 15-19-41.JPG


der sound war gut und ich hab das auch mal mit einem glockenklang verglichen ...... dazu sag ich aber jetzt besser nix .

in den letzten 3 jahren hab ich dann angefangen zu planen und zu überlegen ...... es sollte insgesamt etwas werden , was man , nach bedarf , wie ein baukasten zusammenstellen kann . von einigem hab ich hier berichtet , aber hier jetzt mal die zusammenfassung .

also ...... zuerst einmal eine übersicht der beteiligten :

meine bässe haben namen und so geht es mal mit " sam " los , sam ist ein samick precision bass mit medium mensur und noch made in japan . ich hab mit dem bass einfach alles gespielt , wobei er sich beim slappen etwas schwer getan hat ..... aber es ging .

Sam :

IMG_9278.JPG


sam hab ich dann erst letztens auf aktiv umgebaut , ich hab probiert und es harmonierte am besten mit der elektronik aus dem sterling sub ..... das ganze mit rounds und das ding liefert einen schönen knackigen rocksound .

der eq ist ein wenig " anders " , weil ich kein neues loch für ein poti bohren wollte . ich hab einfach ein tandem poti genommen und so werden bässe und höhen gleichzeitig verändert . es gibt aber noch einen kleinen schwarzen schiebeschalter , der die bässe auf ca 80 % hält , sodas man dann die höhen alleine einstellen kann .

das ganze funktioniert *ggg

ansonsten ist der bass ( für mich ) gut eingestellt und macht , was er soll ..... ich nehme den gerne für schnelle , rockige sachen .



der bzw die nächste :

Subse ....

IMG_9279.JPG


ein einfacher sterling sub ..... ich hatte 1979 mal einen echten sting ray und als ich dann subse in den kleinanzeigen sah , mußte es einfach dieser bass sein , ein original ist absolut nicht mehr in meiner preisklasse .

der bass ist in einem neuwertigen zustand , da er wohl die meißte zeit in einer tasche verbracht hat ........ ein ganz tolles teil .

ich hatte berichte über umbauten gelesen und hab dann subse umgebaut ..... es wanderte ein nachgebauter pre amp eines alten musik man sting ray darein und das ganze noch über ein volumen push pull poti umschaltbar von serie auf parallel schaltung des pus .

auch subse ist gut eingestellt und hat mit ernie ball rounds einen wirklich hammer sound ..... jetzt muß ich nur noch slappen üben *lach


joah ...... und dann war da ja noch das thema fretless ..... weiha , was hab ich mir da gedanken gemacht , aber letztendlich hab ich einfach einen neuen dimavery bestellt

lady di :

IMG_9272.JPG


die verarbeitung ist absolut ok , aber der klang war einfach grottig ....... nun , also die gleiche nummer , wie bei subse ...... musik man pre amp , push pull zum umschalten , ordentlich einstellen und fast fertig .

beim ablösen der schutzfolie löste sich dann auch direkt die oberste schicht mit ab ...... scheixxe , aber da kam mir eine idee . das schlagbrett wurde geschliffen und einfach matt schwarz lackiert , um dann mit einem material überzogen zu werden , was sich ansonsten an weiblichen beinen wiederfindet .

ich denke , das sieht sogar ganz gut aus .

bei lady di ist noch die saitenfrage nicht geklärt ...... hab ebenfalls viel gelesen und werde jetzt la bella black nylons bestellen ..... ich bin gespannt .

nachdem ich dann die seitlichen markierungen noch geändert habe , kann ich sogar schon ein paar sachen mit dem bass spielen .

die kopfplatte muß natürlich auch noch geändert werden ..... da sitzt eine mechanik irgendwie an einer total falschen stelle *zwinker


fein ..... eigentlich alles da , was man so braucht , nur ist mir subse viel zu schade , um sie irgendwo mit hin zu schleifen ........ es mußte also ein weiterer bass her ....

Ray :

IMG_9276.JPG


laut vorbesitzer ist es ein career ..... keine ahnung , aber die verarbeitung ist gut und natürlich war der klang wieder übelst *gg

also das übliche ..... pre amp musik man ( der bass war auch wie lady di passiv ) und gut einstellen , allerdings fehlt das push pull poti noch ( hatte keins mehr ) und diesmal kommt noch etwas dazu ..... ein mittenboost , den man in die mm schaltung integrieren kann ..... ich fand den hinweis in einem der unzähligen schaltpläne von mm bässen .

ray geht so in richtung sam ...... also eher ein guter rockbass , wobei der sound aber auch ziemlich flexibel ist .

...... nur an subse kommt er bei weitem nicht dran , er hat einfach nicht den rumms , den die dame mit dem baseballschläger hals hat .


so , das waren jetzt zunächst die bässe ...... geht gleich weiter , mit den nächsten teilen des zicke baukasten .
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 9 Benutzer
Bass_Zicke
Bass_Zicke
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.08.22
Registriert
12.01.08
Beiträge
7.038
Kekse
46.961
Ort
Limburg an der lahn
weiter ....

ich kaufte mir dann einen ampeg ba 115 t basscombo .... 15" 100 watt , ich dachte so ...... wäre ev ganz gut für kleinere sessions und eben da , wo nicht viel platz ist .

nun ....... das der combo aber richtig cool ist , wußte ich erst , als ich den dann zu hause mal angeklemmt habe .

IMG_9286.JPG


nicht verwechseln ! ...... es ist ein ba 115 " T " , das ding hat noch eine ax röhre in der vorstufe und klingt irgendwie runder , als der normale ba 115 ( hab ich auch , aber jetzt anders kombiniert )

als erstes wurde an dem combo der hochtöner getauscht und die verbindung box / amp steckbar gemacht .

dann hatte ich streit mit dieser bescheuerten di out buchse und hab kurzerhand noch eine klinkenbuchse montiert , die nicht vom master volumen abhängig ist .

apopo mastervolumen ....... natürlich wollte ich auch guggen , ob der aux in funktioniert ....... und ja , er tuts undzwar richtig laut ! ...... denn der ist hinter dem master angebracht *kopfklatsch ....... also noch zwei potis für die buchsen eingefügt und dann war das regelbar .

dieser combo ist mein referenz amp ..... da kriegt man eigentlich alles mit gut klingend hin , wobei subse an diesem amp richtig zur geltung kommt ..... passt 100 % zusammen .

also sollte man in einem set up den pre amp dieses combos für subse reservieren .

der pre amp :

IMG_9285.JPG


dieser styl schalter ist der trick ...... hinter 1 bis 5 verbergen sich 5 verschiedene soundkurven zu denen der gut arbeitende 3 band eq noch mitarbeiten kann .
zwei kurven heben dabei die mitten an und zwei kurven senken diese ..... wobei natürlich gleichzeitig noch etwas in den höhen und bässen passiert ...... kurve 3 ist neutral .

der combo hat ja so kippmöglichkeit und kann auch als monitor genutzt werden ...... und genau das werde ich beim großen besteck auch machen *zwinker .

durch die modifikationen kann ich also den combo zweigeteilt benutzen ...... einmal als pre amp und einmal als aktiv monitor .

also ...... erstmal subse an den ba 115 t pre amp .

so ..... der nächste im bunde :

IMG_9288.JPG


ein ampeg ax 44 c ....... eigentlich ein gitarren combo ..... aber was heißt bei mir schon " eigentlich " .

also ... erstmal topteil raus gebaut und da der amp nur 2 x 22 watt hat gleich noch eine weitere endstufe mit 2 x 50 watt eingebaut .

auch hier ist der amp wieder getrennt zu nutzen ...... einmal der umschaltbare pre amp und dann der teil mit stereo chorus , hall und den 4 endstufen ( wobei die 2 x 22 watt für zu hause durch aus reichen )

der clean kanal liefert einen wirklich schönen sauberen clean und hat noch so einen eq , wo bei reglerstellung null nix mehr aus dem amp rauskommt ..... aber , es ist gut dimensioniert und funzt hervorragend am bass . der gain kanal ist original kaum zu gebrauchen ....... aber da hab ich noch mit einem anderen ampeg ax 70 ( der hat fast den gleichen pre amp ) versuche gemacht und auch einiges umgebaut ...... und siehe da , da geht ne menge !

IMG_9297.JPG

zum effektbereich und endstufen komm ich später .......

da der ax 44 c ebenfalls eine ax röhre in der vorstufe besitzt , macht er sich prima mit lady di .... also dem fretless bass

also reservieren wir den pre amp mal für die bundlose


gleich gehts weiter ....
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 6 Benutzer
Bass_Zicke
Bass_Zicke
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.08.22
Registriert
12.01.08
Beiträge
7.038
Kekse
46.961
Ort
Limburg an der lahn
kommen wir zu den nächsten bausteinen :

der zicken svt :

IMG_9290.JPG


wie dieser amp entstanden ist , hab ich hier beschrieben :

https://www.musiker-board.de/threads/zicke-baut-sich-ihren-eigenen-ampeg.708704/

grundlage ist der pre amp eines ampeg svt 100 t ( 100 watt combo mit 2 x 8" lautsprecher ) , ein 10 band eq und eine 400 watt solid state endstufe .

ich will diesen amp nochmal up daten und dazu ist auch der hier beschriebene test ..... ich wollte sehen , was ich dabei noch ergänzen und verändern muß .

der amp ist etwas speziell , da er zig anschluß , misch und split möglichkeiten hat ...... aber wir fangen einfach mal beim pre amp an :

IMG_9298.JPG


dieser pre amp ist wieder anders , als die des ba 115 und des ax 44 ...... alle frequenzen sind glockenfilter und dazu hat ampeg noch einen ziemlich kleinen eingangs kondensator gewählt .

beides kann man natürlich verändern , was ich in meinem anderen svt 15 t combo ( amp ist baugleich mit dem svt 100 t ) auch gemacht habe .

aber , der amp geht eher in die richtung rockig und passt deshalb auch hervorragend zu sam .

sieht zuerstmal ganz harmlos aus , aber die frontblende verdeckt noch einiges :

IMG_9291.JPG


als erstes ein 10 band eq , der nur auf die eingebaute endstufe wirkt , daran hängen zwei 1 x 15" eminence boxen .

desweiteren gibt es einen einstellbaren eff send , an dem ich zur zeit die effektsektion des ax 44 angeschlossen habe , an diesem hängt dann eine kleine 2 x 8" box ( die zweite fehlt noch ) .

es wäre zu kompliziert , auf alle möglichkeiten einzugehen ..... am zicken svt kann ich die pre amps vom ampeg ba 115 t combo und dem ax 44c anschließen .

und ich kann vom zicken svt aus wieder in die effektsektion des ax 44c , als auch ein monitorsignal in den aktiven teil des ba 115 t schicken .

..... das ding kann das einfach *ggg

ax 44c und der zicken svt haben natürlich fernbedienbare funktionen , die ich mittel einer einfachen fußleiste abrufen kann :

IMG_9296.JPG



was fehlt jetzt noch ? ....... ach ja , die boxen :

IMG_9295.JPG


also ..... 2 stück 1 x 15" eminence boxen und eine 2 x 8" box ...... wie gesagt , es fehlt noch eine weitere 2 x 8" , die ich aber auch erst noch bauen muß .

joah ....... das waren jetzt die einzelteile ...... und was geht damit ?

das :

IMG_9305.JPG


also ...... es gibt 3 verschiedene pre amps an denen 3 verschiedene bässe hängen ( ray und sam sind dabei einfach mal mit A / B schalter an den svt pre amp angeklemmt )

dann gibt es einen monitor ( ba 115 t ) über den das gesamte wieder gegeben wird , egal welcher pre amp gewählt wird . man kann auch dort noch ein weiteres monitorsignal von der pa mit dazu geben .

das gleiche gilt für die zwei 15" boxen als auch für die 2x8" box ....... wobei die kleine box von den tiefen bässen abgekoppelt ist und mit chorus oder hall noch belegt werden kann .

ich glaub , es ist alles da , was man so brauchen könnte *gg

natürlich gibt es noch zig andere möglichkeiten , die bausteine zu koppeln ...... alles jeh nach bedarf und einsatzzweck .

gibt noch ein paar feinheiten , die ich noch umsetzen werde ..... aber im grunde ist es jetzt genau so , wie ich es mir so grob überlegt hatte .



.... ob das aber auch alles in meinen golf passt , bezweifel ich *zwinker

zicke
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 12 Benutzer
Salty
Salty
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.08.22
Registriert
23.04.20
Beiträge
1.993
Kekse
5.353
Ich mag deine Herangehensweisen sehr!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Bass_Zicke
Bass_Zicke
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.08.22
Registriert
12.01.08
Beiträge
7.038
Kekse
46.961
Ort
Limburg an der lahn
merci ...... aber da waren auch viele punkte , die ich ein paar mal umgebaut hab , bevor es so war , wie ich es wollte .
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
mix4munich
mix4munich
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
13.08.22
Registriert
07.02.07
Beiträge
6.249
Kekse
39.322
Ort
Oberroth
... und wir haben das interessiert mitverfolgt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Bass_Zicke
Bass_Zicke
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.08.22
Registriert
12.01.08
Beiträge
7.038
Kekse
46.961
Ort
Limburg an der lahn
... alles hab ich ja gar nicht beschrieben *zwinker

der hier zb :

IMG_9287.JPG


ehemals ein defekter ba 115 ( ohne T )

jetzt auch aktiv monitor , allerdings 3 weg mit regelbarem hochtonteil und einem 10 band eq

..... das ding hab ich 5 mal gebaut *rotwerd

immer war irgendwas oder es ging nicht so , wie ich es wollte
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Hauself Zwo
Hauself Zwo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.08.22
Registriert
06.05.17
Beiträge
1.505
Kekse
5.640
Ort
Fichtelgebirge
immer war irgendwas oder es ging nicht so , wie ich es wollte
... und da ist es doch schön, wenn Du Dir selbst Deinen Sound und Deine Schaltmöglichkeiten verwirklichen kannst! Unsereiner, der nur mal Stecker an ein Kabel löten kann, muss dafür neue Verstärker / Boxen kaufen und kommt dabei selten oder nie ans (Traum-)Ziel...
Insgesamt: RESPEKT! (y) :hat:
ob das aber auch alles in meinen golf passt
Sollte es? Ich weiß ja nicht, auf welchen Events Du mit Deiner Band spielst, aber ich hatte "Baukasten" so verstanden, dass Du mitnimmst, was die Situation erfordert.
Oder spielst Du vielleicht sehr alternativ ("50 Trommler und eine Bassistin") und brauchst das alles für eine Surround-Beschallung? ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Bass_Zicke
Bass_Zicke
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.08.22
Registriert
12.01.08
Beiträge
7.038
Kekse
46.961
Ort
Limburg an der lahn
... zur zeit ist ja nix mit band , bzw ..... ich find auch keine neue band .

ja ..... ist definitiv baukasten und ich denke auch , das ich nie alles auf einmal brauchen werde .

wahrscheinlich reicht der zicken svt mit einer 1x15" + der kleinen 2x8" überall vollkommen aus , ev noch den ba 115 als pre amp und monitor dazu ..... und das müßte in den golf passen ...... wenn ich nicht weiter an gewicht zunehme *lach
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Bass_Zicke
Bass_Zicke
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.08.22
Registriert
12.01.08
Beiträge
7.038
Kekse
46.961
Ort
Limburg an der lahn
*winks

so ...... lady di ist umgebaut :

IMG_9334.JPG


... muß noch bissi nachgearbeitet werden , aber sieht schon wesentlich besser aus *zwinker

da sind ja jetzt auch die labellas 750n black nylons drauf und der wumms ist dadurch so heftig geworden , das der pre amp bei seriell zerrte ..... ich habs fast weg , nur beim richtigen zugreifen clippt es noch ein wenig .

..... absr so zartbesaitete damen spielt man ja auch dementsprechend *gg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Bass_Zicke
Bass_Zicke
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.08.22
Registriert
12.01.08
Beiträge
7.038
Kekse
46.961
Ort
Limburg an der lahn
...... das ist nicht das wohnzimmer ( bzw wohnkochbastelstube ) sondern " das zimmerchen " *anmerk

*gg


so ..... heute hab ich mich mal mit dem thema " abnahme per mic " weiter beschäftigt . also gararage band eingerichtet und eine einfache drumspur aufgezeichnet ....... dazu hab ich das keyboard aus der wkbs ( siehe oben ) genommen :

IMG_9335.JPG


... ich hab das keyboard extra gegen die wand gestellt , sodas man den schriftzug nicht lesen kann *lach

das ist mein " zeugs " was ich zur mic abnahme habe ...... mehr ist nicht da ( wobei ich noch zwei kleine mischpulte habe , die ich aber nicht extra aktivieren wollte ) :

IMG_9336.JPG


ein altes shure und ein kleiner mic pre amp der mit batterie funktioniert und somit keinen ärger macht . ich hab das set up schon öfters genommen , wenn ich mein stimmchen aufgenommen habe .

dann hab ich meinen lieblings combo genommen ..... ampeg ba115t :

IMG_9337.JPG


diesmal gab es kein körbchen , kabelbinder oder sonstige konstruktionen fürs mic ....... ich hab da einfach was passendes zusammen gesteckt .

dann gings los ..... die erste anforderung war , den sound so einzustellen , das er mir gefällt und den dann per mic in den rechner zu bekommen .

das erste war überhaupt kein problem , aber auf dem rechner hörte sich das immer " hohl " an ...... ich hab dann angefangen und hab versucht das mit einem eq passend zu machen ...... keine chance , es klang dann immer irgendwie nach wolldecke über dem amp .

interessant dabei war , das mit der gewählten ampeinstellung , alle 3 musikmanstyl bässe gut klangen und nur minimale veränderungen brauchten .

die position und winkel des mic hab ich auch getestet ...... sah bestimmt lustig aus ...... kopfhörer auf , in einer hand das mic und mit der anderen hand den bass gezupft .

die position ist schon wichtig , das klingt doch recht unterschiedlich , wie man das mic vor die kiste hält .

beim abhören hab ich dann herausgefunden , das es wohl eine frequenz um die 300 hz ist , die diesen hohlen klang verursacht , aber jeglicher versuch , das zu beeinflussen , endete im wolldeckensound .

gut ..... eventuell ist ja so ein 15" nicht dazu geeignet ein fullrange signal per mic abzunehmen ? ...... also der nächste kandidat :

IMG_9338.JPG


das ist der selbstgebaute " bassampderauchgitarrekann " mit einer 4x10" ...... die box klingt richtig sauber und clean und auch hier hatte ich ruck zuck einen guten sound eingestellt .

und wieder das gleiche ....... hohler wolldeckensound .

ich vermute , das es auch eine gewisse lautstärke braucht , um den faktor " raum " zu übertönen ...... und genau das geht hier nicht . ich kann nur auf zimmerlautstärke und muß dabei schon guggen , das der bass nicht im boden zu spüren ist .

gleichzeitig hab ich noch ein paar sachen ausprobiert .

ich hab die bässe ( sind ja alles aktive ) auch einfach mal ohne alles an den rechner gestöpselt ...... da klingen sie auf jeden fall sauber , aber es fehlt natürlich die klangkorrektur ....... nehme ich dazu wieder einen eq im rechner , klingts wieder komisch .

dann hab ich auch beide amps hinter den vorstufen mit dem rechner verbunden ...... da fehlt dann der faktor " speaker " , klingt aber immer noch am besten und saubersten ...... zumindest mit diesen beiden amps .

um dann das meißte rauszuholen , muß ich aber dann die eqs an den amps noch etwas einstellen .....

so ...... also mic geht nicht , es geht nur über pre amps .

mal sehen , ob ich morgen dann mal was aufgenommen bekomme .
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
soundmunich
soundmunich
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.08.22
Registriert
15.05.13
Beiträge
3.923
Kekse
87.113
Ort
München
" abnahme per mic "
Ähäm :unsure: Wieso gehst Du nicht vom Keyboard direkt in den Rechner (notfalls Kopfhörerausgang, wenn die Tischhupe keinen Line-Ausgang hat, und in den Mic-Eingang am Rechner; ACHTUNG: erst mal mit wenig Lautstärke aus dem Keyboard raus und langsam anpassen). Die Bässe hast Du ja auch direkt in den PC gespielt. Mit welcher Software nimmst Du auf und was hast Du als EQ auf dem Rechner? Normalerweise ist das alles grad kein Problem (ich kenne zwar das Technics Keyboard nicht, aber grad Drums machen die an einer vernünftigen Anlage eigentlich alle so einigermaßen passabel; selbst von meinem Juno D klingen die Drums über meine verschiedenen Abör-Aktivboxen ziemlich mächtig).

(Hast Du nicht auch einen Keyboarder an der Hand, mit dem hier irgendwo schon mal Aufnahmen gepostet wurden - frag doch den mal?)

Ganz andere Ansätze:
EZ Drummer Software o.ä. Gibt's auch bei ebay - Preise differieren stark zwischen Produkten und Versionen. Da täte es womöglich auch eine ältere/einfachere Version.
Ich hab außerdem zum Jammen und Tüfteln Line 6 JM4 Looper und Digitech Trio+ Band Creator - beide und erst recht den Digitech Trio (ohne "+") Band Creator für je unter 150 € bei ebay geschossen und jedes Gerätchen hat so seine Vor- und Nachteile.
Für Aufnahmen eher eine Software, (wie schon geschrieben) zum Jammen, Tüfteln, Üben eher eines "Kästchen" (grad wenn Du die PC-Aufnahme auch erst mal wieder als Begleitung zum Spielen hernehmen wolltest).
 
Bass_Zicke
Bass_Zicke
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.08.22
Registriert
12.01.08
Beiträge
7.038
Kekse
46.961
Ort
Limburg an der lahn
..... das keyboard hab ich über kabel direkt an den rechner angeschlossen , ein wenig eq dabei und der sound ist gut ...... sollte ja nur 1 2 3 4 1 2 3 4 machen .

ich hab eine alte garage band version auf einem alten mac klapprechner , der noch line in buchsen hat .
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
mix4munich
mix4munich
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
13.08.22
Registriert
07.02.07
Beiträge
6.249
Kekse
39.322
Ort
Oberroth
Bassaufnahme ausschließlich per Mikro macht man inzwischen aber so gut wie gar nicht mehr. Das wird normalerweise nur dem Linesignal beigemischt, um z.B. etwas mehr Biss in den Präsenzen oder mehr Growl in den Tiefmitten zu bekommen und dann oft auch noch kräftig mit dem EQ (bzw. HiCut oder LoCut) beschnitten, um das Signal nur in gewissen Bereichen zu haben - die gewisse Kelle "Schmutz", wie ich es ganz gern nenne.
 
soundmunich
soundmunich
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.08.22
Registriert
15.05.13
Beiträge
3.923
Kekse
87.113
Ort
München
Hmmm, dann hab ich Deinen Beitrag falsch und eigentlich überhaupt nicht verstanden. Wieso ein Keyboard und Mic-Aufnahme? Offensichtlich nimmst Du ja das Keyboard dann nicht mit Mic auf.

Also meinst Du Bass über Lautsprecher und Mic, oder? Wenn der Amp kein Direct oder Line Out hat, dann Mic über ein Interface (würde ja ein Einkanal reichen) für USB in in den Rechner. Ansonsten einen einfachen kleinen Bass-Combo mit direct oder zur Not Line Out. Ich hab da einen Warwick Sweet 15 (erste Serie, die hat Line-Out sowie einen Kopfhörerausgang). Damit kann ich direkt über mein Interface in den Rechner und hab volle Sound-Kontrolle in der Recording-Software.
 
Bass_Zicke
Bass_Zicke
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.08.22
Registriert
12.01.08
Beiträge
7.038
Kekse
46.961
Ort
Limburg an der lahn
....... und wie bildet man dann den sound der boxen mit ein ?

ok ..... heutzutage färben bassboxen nicht mehr so krass wie früher , aber es hört sich doch anders an , wenn ich nur einfach hinter dem pre amp aufnehme .
Beitrag automatisch zusammengefügt:

line out haben alle meine amps ...... und wenn die keinen hatten , hab ich den nachgerüßtet *zwinker
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
elkulk
elkulk
Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik
Moderator
HCA
Zuletzt hier
10.08.22
Registriert
07.03.05
Beiträge
12.528
Kekse
77.691
Ort
Rhein-Main
Hi,
dass der Sound der Box im Raum anders als die Micabnahme über Kopfhörer klingt, finde ich normal. Um wirklich vergleichen zu können, müsstest Du die Micaufnahme über neutrale Boxen abhören, und das am besten im selben Raum, in dem die Aufnahme erfolgte.
Wenn es Dir darum geht, dass die Micaufnahme gut klingt, würde ich am Bass oder am Amp rumschrauben. Dass beides, Amp im Raum und Micaufnahme im Rechner über Kopfhörer identisch klingt, wäre schon großer Zufall, da einfach zu viele Faktoren sich unterschiedlich auswirken.
Gruß Ulrich
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
F
FoxGolf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.08.22
Registriert
28.07.18
Beiträge
347
Kekse
1.861
....... und wie bildet man dann den sound der boxen mit ein ?
Mit IRs (Impulse Responses) in einem (digitalen) Effektgerät oder in der DAW.
ok ..... heutzutage färben bassboxen nicht mehr so krass wie früher , aber es hört sich doch anders an , wenn ich nur einfach hinter dem pre amp aufnehme
Klar klingt es anders, aber deswegen ja nicht unbedingt schlechter. Den Bass direkt ins Pult zu spielen ist ja schon ein lange gängiges Verfahren.
 
soundmunich
soundmunich
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.08.22
Registriert
15.05.13
Beiträge
3.923
Kekse
87.113
Ort
München
Wenn es Dir darum geht, dass die Micaufnahme gut klingt, würde ich
ein passendes Mikrophon verwenden. Mikrophone sind immer auch mehr oder weniger gut geeignet für Frequenzbereiche, Frequenzgänge, Dynamiken, Raumwirkung, ... Für meine Gitarrenamps habe ich Sennheiser E 906. Bei Bass kenne ich mich diesbezüglich nicht wirklich aus (was ich auf den Bassgitarren spiele, betrifft nur spezifische Stile; wenn es mir um den Sound geht, nehme ich die Synths). Aber vielleicht wissen die KammeradInnen hier dazu mehr. Es geht aber wahrscheinlich in so eine Richtung
Shure Beta 52A


Das Mikro macht in meinen Augen unheimlich viel aus. Ich hab auch mal ausgesprochene "Gesangsmikros" für die Gitarrenamps probiert und das war gräuslich.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben