Zugang zu Jobangeboten rund um Musik und Konzertveranstaltung

  • Ersteller shillen
  • Erstellt am
S

shillen

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.05.09
Mitglied seit
04.01.08
Beiträge
54
Kekse
0
Ort
Erkrath, nahe Düsseldorf
Guten Morgen,

sagt mal, gibt es irgendwelche Jobportale oder sonstige Informationsquellen für Jobs rund um Musikproduktion, Konzertorganisation und Veranstaltungsmanagement? Gerne auch im Bereich Musikverlag, -label etc.?

Ich freue mich über jeden ernstgemeinten Hinweis... ;)

Besten Dank schon mal und viele Grüße,

Stefan
 
S

slaytalix

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
04.04.10
Mitglied seit
16.01.05
Beiträge
2.774
Kekse
1.177
Ort
Bielefeld
Hallo

wenn es um spezielle Jobs geht, gab es mal eine Art Leiharbeitnehmerschaft über den Verband VPLT

nannte sich www.pdlt.de - ist aber wohl schon wieder down

Sonst gibt es Lichtforum beim Lampentreff, im PA Forum etc auch öfters Jobs oder im Veranstalterforum

Ich hoffe, daß die anderen Forenlinks jetzt nicht gelöscht werden - das ist ja keine Werbung für andere Foren ?
 
N

Nils_k

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
21.04.10
Mitglied seit
20.02.09
Beiträge
264
Kekse
3.709
Hallo Stefan,

1. Suchmaschinen sind deine Freunde :)

Suche nach "musikbranche +jobs"
http://www.google.com/search?client=safari&rls=de-de&q=musikbranche+jobs&ie=UTF-8&oe=UTF-8

Suche nach "medien +jobs"
http://www.google.com/search?client=safari&rls=de-de&q=medien+jobs&ie=UTF-8&oe=UTF-8

http://www.jobrobot.de/jobs/Musikbranche.htm

http://music-jobs.crew4you.net/jobsboard.php
Zum Beispiel: http://music-jobs.crew4you.net/jobsboard_detail.php?job_uid=24314311&idx=16

http://jobs.mediabiz.de/select.php4

http://www.jobmedien.de/

http://www.stepstone.de/jobs/Medien-Information.html

http://www.medienhandbuch.de/stellenanzeigen/

http://www.mtvnetworks.de/scripts/contentbrowser.php3?ACTION=showSub&SubID=15&plugin=schicht
(den Rest der Ergebnisse siehst du ja dann selber per Suchmaschine ...
es gibt noch ca. 30 oder 40 andere, relevante Treffer. Und ich meine Jobbörsen;
also nicht mal spezielle Firmen-Webseiten ... davon gibt es natürlich tausende.)
- -

2. Direkt auf die Webseiten von speziellen Firmen gehen, die dich interessieren
und dann initiativ bewerben! (Geht meistens direkt über die Firmen-Webseite; ansonsten
ganz dreist an "info@" schreiben, oder die Zentrale der Firma anrufen.) :)
Es gibt Firmen (insbesondere sehr beliebte ...) die annoncieren gar nicht groß, oder
teilweise auch gar nicht. ... Denn es bewerben sich dort auch so genügend gute Leute ...
HÄUFIG (nicht immer) kriegt man so die besten Jobs, denn erstens will man GENAU in DIESE
Firma (das weiß dann auch die Firma und freut sich ...) und zweitens muss man sich in der
Regel nicht mit "x-hundert" anderen 0815-Bewerbern herumschlagen. (Sowohl als Firma,
als auch als Bewerber macht das die Sache angenehmer).

Daher, mein Tipp: Such dir GENAU aus, wo du arbeiten willst und als was.
Und dann bewirb dich GENAU dafür! ...
(Wenn du kannst und wenn das stimmt(?), erzähle auch gleich im Bewerbungsgespräch,
dass für dich NICHTS anderes in die Tüte kommt, außer genau DIESE Position in einer
SOLCHEN Firma.)

Auf diese Weise habe ich mal eine Ausbildung bei der BMG bekommen und auch
ansonsten funktioniert diese Methode gut. (Besser als die meisten 'Schleicher', die
sich nur bewerben, wenn Stellen "ausgeschrieben" sind ... :rolleyes: ... in der Medienbranche
sind in der Regel etwas mehr 'Eier' und entsprechende Initiative gefragt! ... Das
beginnt schon bei der Job-Suche!)

Vorher anrufen kommt bei einigen Firmen besser; Email mit aussagekräftigem Lebenslauf
und entsprechendem Anschreiben, Zeugnissen etc. genügt allerdings häufig auch,
WENN der Lebenslauf und die bisherigen Tätigkeiten (Hobby, Schule, bisherige Jobs) stimmen.
... Je nach Anzeigentext selbst abschätzen, was besser ist.

Das A und O sind allerdings deine bisherigen Tätigkeiten. Ich persönlich schreibe seit
Jahren schon meine "Hobbies" in meinen Lebenslauf. ... Diverse Bands, Songwriting,
dass ich mich für Bücher interessiere und so weiter ... (dieser Teil meines Lebenslaufs
ist fast genau so lang wie der andere, "offizielle" Teil!!)

Das ermöglicht dem Arbeitgeber 1. ein umfangreicheres Bild von mir als Person und
2. merkt der, dass ich mich WIRKLICH für Medien/Musik/Musik/Musik/Bands/Musik und
Medien interessiere. Ach ja, und für Bands und Musik. Und Medien.
... Daher findet man in meinem Lebenslauf alle meine Bands und auch die
meisten meiner sonstigen Tätigkeiten, die ich immer 'nebenbei' gemacht habe.
Im Lebenslauf steht auch, dass ich mit 16 Jahren ein Musikfestival organisiert
habe und so weiter. (Man sieht auf einen Blick nahezu alles, was ich immer so
als 'Hobby' neben der Schule und auch später immer verfolgt habe. (und man
sieht, dass das immer mit Musik und Medien zu tun hatte ...)).

... Bei einigen für mich sehr interessanten Medien-Firmen sorgte das für
Interesse und für sehr positive Reaktionen! ... Die merken sofort: "Ah ... der Typ
'tickt' etwas anders und hängt sich offenbar mehr 'rein' als die meisten anderen
Leute ... gleich mal einladen den Kerl ..."

Und dann klappt das auch. :)

Beste Grüße
Nils

P.S.: Bei Interesse kann ich dir per PN einen Link zu meinem Lebenslauf senden (PDF),
den ich für Bewerbungen nutze. Dann kannst du die Gestaltung oder Aufmachung
bei Bedarf übernehmen oder das Ding als Inspiration nutzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

shillen

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.05.09
Mitglied seit
04.01.08
Beiträge
54
Kekse
0
Ort
Erkrath, nahe Düsseldorf
@Nils_k:

wow, super vielen Dank für deine extrem ausführliche Mail! Da kann ich schon sehr viel mit anfangen! Dein CV interessiert mich sehr, weshalb ich auf dein Angebot sehr gernezurückkomme. Hier meine email-adresse: stefan.hillen@arcor.de

Sodele, dann werde ich mal ins Getümmel stürzen... :)

Vielen lieben Dank noch mal!!!!!

Stefan
 
C

chemnitzhiphop

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.05.09
Mitglied seit
20.05.09
Beiträge
20
Kekse
47
Ort
Chemnitz (Sachsen)
Oh wow, das klingt echt cool Nils.

Vielleicht könnte ich mir den auch mal anschauen? Das wär ganz nett.

Bin auch am Überlegen, wie man solch eine Fülle an "Hobbys" und "nebenberuflichen Aktivitäten" überzeugend und geordnet in den Lebenslauf bekommt.
 
ForestRayColson

ForestRayColson

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.10.13
Mitglied seit
28.05.09
Beiträge
84
Kekse
0
Ort
Bremen
Hi.

Ich hab eine ähnliche Frage wie shillen.

Bei mir geht es aber um eine Ausbildung im Bereich Musikbusiness/Konzertveranstaltung
Ich hab mich mal ein bisschen durch die Links von Nils_k gefuchst, aber da stehen nur direkte Jobangebote (keine Ausbildungsangebote).

Was gibt es da genau für Ausbildungsberufe?
Das was ich bis jetzt rausgefunden habe sind Kaufmann für Audiovisuelle Medien und Veranstaltungskaufmann.
Wo finde ich solche Ausbildungsberufe im norddeutschen Raum (vorzugsweise Bremen/Hamburg)?
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben