2 Gitarren über Vox AC30C2

von eldood, 21.02.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. eldood

    eldood Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Zuletzt hier:
    21.02.16
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    150
    Erstellt: 21.02.16   #1
    Hallo zusammen,

    die Frage steht eigentlich schon im Titel: Ist es möglich, zwei Gitarren gleichzeitig an den besagt Vox (AC30 C2) anzuschließen (sprich 2 einzelne Kabel in 2 der 4 Inputs), ohne dabei den Amp zu zerstören und brauchbare Ergebnisse zu erhalten? Gibts da lautstärketechnisch Probleme oder kommt es zu Frequenzauslöschung? Hat das schon jemand probiert?

    Bin auf Eure Erfahrung/Meinungen gespannt ;)

    Freundliche Grüße

    eldood
     
  2. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    12.049
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    7.497
    Kekse:
    21.931
    Erstellt: 21.02.16   #2
    Nein. Technisch ist es bei vielen Amps möglich, gut klingt es nie. Wenns nur Clean sein soll, und das zu zweit ohne Band, gehts noch, alles andere klingt furchtbar bescheiden.
     
  3. Dr. T

    Dr. T Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    12.08.16
    Beiträge:
    143
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    1.027
    Erstellt: 21.02.16   #3
    Klasse Frage! DANKE, eldood - it takes me back!

    In der Tat war das ja ursprünglich so gedacht mit den vielen Inputs und Laustärkereglern, die man heute gar nicht mehr verwendet! Man wollte oh möglichst viel mit nur einem Amp erreichen. Also nur los - an jeden Input einen Gitarre und nach Bedarf die Lautstärke einstellen. Der Amp ist völlig happy damit (und fühlt sich vielleicht auch an vergangen Zeiten erinnert)! In den 60ern haben wir alle so gearbeitet - also schon 1000e Male probiert und getestet.

    Frequenzauslöschungen: da passiert nichts, was auffallen oder Probleme machen würde.

    Lautstärke: keine Probleme, wenn man nicht zuviel haben will. Auch da passiert dem Amp nichts, aber der Sound ist dann nicht mehr das, was man haben will, weil bei grosser Lautstärke (wenn der Amp übersteuert wird) die beiden Gitarren sich gegenseitig klanglich beeinflussen.

    Soweit ist das vor allem für die alten AC30 eine klare Sache. Der AC30 (C2) ist ein wenig anders konstruiert, aber Deine Version mit den 4 Inputs müsste genausogut funktionieren. Ich weiss jetzt nicht genau, wie da das Mastervolume geschaltet ist - eventuell müsste Ihr das eher weiter aufdrehen, und könnt eben nicht völlig unabhängig die Verzerrung der Gitarren im Griff haben (wenn Ihr das überhaupt wollt). Es kann aber so oder so nichts kaputtgehen - also keine Sorge.

    Noch eine Bemerkung: die Eingänge "low" und "high" gleichzeitig zu benutzen, ist zwar nicht schädlich, wird aber eher negative Wirkungen auf den Sound und die unabhängige Regelung von zwei angeschlossenen Gitarren haben. Deswegen für 2 Gitarren besser immer eine Gitarre an "Normal" und die andere an "Top Boost" anschliessen.

    Grüsse und viel Erfolg,
    T.
     
Die Seite wird geladen...

mapping