8x8"er Box als "Gesangsanlage" - (Un)sinn?

von Mathea, 17.08.07.

  1. Mathea

    Mathea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    15.07.12
    Beiträge:
    191
    Ort:
    Gau-Odernheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    248
    Erstellt: 17.08.07   #1
    Hey ho!
    Ich hab da mal sone Frage ob eine 8x8"er Box rein für die Gesangsübertragung im Proberaum denn generell was taugen würde? Wir haben in der Band nämlich das Problem, dass der Gesang zu leise ist, da wir im Moment noch über fette Stereoanlagenboxen singen :screwy: Ich find das extrem beschissen, weil diese Teile früher mal arsch viel Geld gekostet haben, und wir auch schon den Hochtöner von einer Box schön getrasht haben :( Da wir aber keine anderen Möglichkeiten haben, und ja irgendwie proben müssen, gehts halt nich anders :/
    Als Lösung für das Problem hab ich mir Folgendes überlegt:
    Ich bestücke eine selbstbau-8"8er in der im Moment noch Hifi-Lautsprecher drin sind, die zum Teil nichmehr gehen mit folgenden Speakern: https://www.thomann.de/de/eminence_beta8.htm
    Das Gehäuse der Box könnt ihr euch im Anhang ansehen, einmal wo sie noch im Bau war, und beim andern Bild ist es die Box zwischen meinem Topteil und meiner selbst gebauten 4x12"er, die dann mal, wenn ich ne anständige Gitarrenbox habe auch noch zur Gesangsverstärkung dienen wird, da die Speaker noch zusätzliche Hochtöner haben, was für ne Gitarre einfach grausig klingt ^^ Zur Zeit steht der Turm also eigentlich nur so als Deko und übergangslösung im Proberaum!
    Würd gern eure Meinung dazu hören, ob sich die Investition lohnen würde ^^
    Schonmal vielen Dank für Meinungen!

    Mfg, Mathea
     

    Anhänge:

  2. FranceArno

    FranceArno Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.09.14
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Untererlinghagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 17.08.07   #2
    Das ist ja praktisch, dann brauchst Du auch kein Mikrofon, sondern kannst stattdessen einen Telefonhörer nehmen:rolleyes:

    Mal ernsthaft, wenn Du die Box mit 8 neuen Speakern ausstatten willst, dann kostet Dich das schon 312 Euronen, und das Ergebnis wird Dich bestimmt nicht glücklich machen. Habt Ihr denn schon eine Endstufe? Wenn nein, dann würde ich mich eher nach so was umsehen. Wenn ja (und ich spreche hier nicht von HiFi-Verstärkern!!!), dann gibt es für dasselbe Geld schon drastisch bessere Boxen als diese Selbstbauvariante.
     
  3. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 18.08.07   #3
    also ganz ehrlich:

    wenn du in ne 8x8er kiste mit HT halbwegs erträgliche PA speaker reinbaust (ein alpha 8 würde reichen)
    wird
    1. schweinelaut
    2. n hochtöner rein müssen, der n recht hohen wirkungsgrad hat
    3. die kiste dermaßen beamen, dassn es umso lauter wird aber es eventuell ein "abdeckungsproblem" geben könnte....

    musste wissen ob du dir das antust

    laut genug wirds allemal
     
  4. Mathea

    Mathea Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    15.07.12
    Beiträge:
    191
    Ort:
    Gau-Odernheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    248
    Erstellt: 18.08.07   #4
    Naja also den Hochtöner wollt ich dann da auch garnich anschließen, mit Frequenzweichen und so, kenn ich mich kein bisschen aus ^^ Das sollte dann nur son Mittengeschoss werden, und parallel mit meiner 4x12"er mit zusätzlichen Piezos laufen, per StereoEQ vor der Endstufe würde ich dann mal versuchen nen erträglichen Sound einzustellen :great: Und an Endstufen komme ich glaubich auch für umme ran, weil mein Patenonkel immer irgendwelche kaputten geschenkt bekommt, und die dann repariert, der hat da genug rumfliegen was er nichmehr braucht ;)
    Aber eine Frage: was ist den Beamen? :o Hab ich noch nie gehört...
     
  5. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 18.08.07   #5
    bündeln....

    an nem hochtöner kommst du nicht vorbei.... kannste aber mit piezos versuchen.... das wird dann entsprechend richtig beschissen klingen, da hilft auch n EQ nix....
     
  6. Mathea

    Mathea Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    15.07.12
    Beiträge:
    191
    Ort:
    Gau-Odernheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    248
    Erstellt: 18.08.07   #6
    Hm ok, dann überdenk ich das Ganze wohl nochmal ^^
    Aber auf jeden Fall vielen Dank für die Hilfe :great:

    Mfg, Mathea
     
  7. Firefighter1230

    Firefighter1230 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.07
    Zuletzt hier:
    3.04.15
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.07   #7
    Lösungen für Gesangsboxen mit 8 "Breitbandspeakern" gab es in den 70ern und 80ern mehrere:
    1. Dynacord Mosquito (Waren seinerzeit sehr renomiert als Gesangsboxen)
    2. Allsound mit Piezo
    3. Bose (auch noch Heute?)
    Die Bose hatten (haben) aber spezielle Equalizer um die schwachen Höhen (und Tiefbässe?) anzuheben. Dann kann man sie eber auch als vollwertige PA einsetzen wenn man nur genug Boxen nimmt. Babe ich seinerzeit selbs beim "United Jazz und Rock Ensemble" und "Eruption" (Frank Farian-Produkt) erlebt. Das war mit ordentlich Dampf und superklar und transparent.
    4. Habe auch mal eine low cost version mit 8 kleinen Speakern in einem Laden in MG gehört. Das klang wie erwartet "superquäkig"

    Bei mir ist es aus Budgetkosten ein paar gebrauchte Bell (bei E-Bay) mit großem Horn und 12er Bass geworden. Die haben € 160,- (das Paar) gekostet und sind richtige Profiteile.
    Basteleien kosten nur viel Geld und bringen bei mangelnder Erfahrung meistens nur Enttäuschung. Besser gebraucht aber gut beschaffen.
     
  8. Firefighter1230

    Firefighter1230 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.07
    Zuletzt hier:
    3.04.15
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.09.07   #8
    Korrektur: Glaube die Lautsprecher waren bei den von mir genannten alten Lösungen noch kleiner als 8" (4" oder 6")
     
  9. friemler

    friemler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.07
    Zuletzt hier:
    18.08.08
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.11.07   #9
    Hi,
    der Beta 8 ist als MITTELTÖNER ausgeschrieben, nicht als Breitbandlautsprecher. Das sieht man besonders schön im Frequenzschrieb des Datenblattes.
    In meinen Augen (und vor allem Ohren) spricht aber nichts gegen eine Gesangsanlage, die mit Breitbandlautsprechen bestückt ist.
    Zum Bleistift: SP-200MX (Monacor) , kostet UVP ~30 €

    Die Einzelleistung ist zwar mit 30W(RMS) nicht gerade für "Rock am Ring" tauglich, wenn du das ganze 8 mal verbaust(bitte Phasenrichtig!), werden euch aber im Probenraum sicher die Ohren klingeln...
     
  10. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 05.11.07   #10
    haste immernoch das "problem" (oder vorteil, je nachdem) mit der bündelung!

    ich würd doch eher 2 wege vorziehen....

    von miraus dann 4x8 + 1" oder sowas....


    oder direkt n coax oder fetten breitbänder (der zwar im single entsprechend schlechter klingt als n kleiner breitbänder, aber im vergleihc zu einer masse kleiner breitbänder wahrscheinlich wieder besser funktioniert)


    für mich ist ja eine 2x12 mit 1x emi beta 12 und 1x beta 12 LT DIE low-budget gesangskiste für ne laute metalband :)
     
  11. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 13.11.07   #11
    Also das Konzept generell ist garnicht schlecht

    ABER
    Du wirst es wahrscheinlich nicht so gebastelt kriegen dass es annähernd vernünftig klingt und mit einer ähnlich teuren fertig gekauften Box mithalten kann, weil man in so eine Konstruktion auch einiges an Entwicklungsarbeit stecken muss. Wie sowas dann ordentlich aussieht kann man hier bestaunen ;) http://www.musik-service.de/mackie-s-408-prx395756198de.aspx
     
Die Seite wird geladen...

mapping