9V-Block-Ersatz/bestimmter Bastler gesucht

von Malte H., 23.11.06.

  1. Malte H.

    Malte H. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    17.02.08
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.06   #1
    Hallo erstmal...

    Ich bin auf der Suche nach einem (hoffentlich) bekannten Elektronikbastler oder vielleicht auch nach einer richtigen Firma.
    Er hat wohl ein kleines Gerät entwickelt, das bei aktiven Bässen, die mit zwei 9V-Blöcken betrieben werden, einen davon ersetzt, sodass man nurnoch einen braucht.
    Er wirbt gelegentlich in Fachzeitschriften und wenn ich mich richtig erinnere, sitzt er irgendwo bei Köln oder zumindest in NRW.

    An weitere Infos komme ich leider nicht mehr heran, da ich nicht mehr die Möglichkeit habe, den "Informanten", der mir diesen Tip und alle gegebenen Infos gab, zu kontaktieren. Nur noch zum Gerät selbst: Es ist so groß wie ein 9V-Block und wird an Stelle eines der beiden Blocks eingesetzt.

    Falls ihr eine andere Lösung habt, wie ich an so ein Gerät kommen könnte oder eine andere technische Löung habt, dann freue ich mich natürlich auch darüber!

    Ich war sehr erstaunt, als ich hörte, dass sowas technisch möglich ist, kanns mir (und euch entsprechend auch) nicht erklären. Weiß jemand von euch vielleicht mehr über das Gerät oder die Technik?

    Danke schonmal!

    Gruß, Malte
     
  2. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 23.11.06   #2
    von 100% vermutung setz ich
    70% auf ne kondensatorschaltung und
    30% auf ne getarnte normale 9V block batterie die den "Elektronikbastler" 1€ gekostet hat, und die er jetzt mit nem schlauen spruch und ner lage isolierband drum für 80€ verkauft. Wenn die dann leer ist, sagt er halt, das gerät sei kaputt gegangen und müsste durch ein neues ausgetauscht werden :p
     
  3. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 23.11.06   #3
    Das ist möglich mit einem DC/DC-Wandler, auch Spannungspumpe genannt. Wenn du eine Eingangsspannung von 9V anlegst und 18V rausbekommen möchtest, dann sinkt die Stromstärke natürlich signifikant ab. Du musst also wissen, wieviel mA deine Elektronik benötigt. Der Wirkungsgrad liegt so um die 66%, also wird die 9V-Batterie viel früher ihren Geist aufgeben. Ist eher was für stationäre Schaltungen, z. B. um aus USB am PC mal 12V mit niedriger Stärke zu ziehen. Ich würds lassen oder den Bass mit einem symmetrischen Eingang ausstatten und über 48V Phantom versorgen. Dafür gibts Schaltungen zu kaufen.
     
  4. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.529
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.419
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 23.11.06   #4
    Das ist für mich auch das wesentliche Argument gegen so eine Schaltung: Was sollte man da ;) von haben, wenn dafür die eine Batterie mindestens doppelt so schnell den Geist aufgibt und mindestens doppelt so oft, wahrscheinlich aber noch häufiger, gewechselt werden muß, weil die Schaltung selbst zusätzlichen Strom benötigt?! Damit wird vermutlich noch nicht einmal die Ökobilanz besser ...

    Einen Spannungskonverter (oder auch einen Spannungsinverter) finde ich für bestimmte Anwendungen eine tolle Sache, z. B. wenn man ein Bodeneffektgerät, dessen Schaltung die doppelte (Spannungskonverter) oder eine symmetrische Spannungsversorgung (Spannungsinverter) benötigt, an 9V betreiben will und für eine zweite Batterie kein Platz ist oder dasselbe 9V-Netzteil wie für die übrigen Bodentreter auch verwendet werden soll.

    Wer mal lesen will, wie solche Spannungskonverter/-inverter ungefähr funktionieren (alles auf Englisch):
    http://www.geofex.com/circuits/+9_to_33.htm
    http://www.geofex.com/circuits/+9_to_-9.htm
    Datenblatt solch eines Konverters/Inverters: http://pdf1.alldatasheet.com/datasheet-pdf/view/70559/LINER/LTC1044A.html (ab Seite 5 sind die Informationen zur Anwendung)
     
  5. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 24.11.06   #5
    Möchte denn hier keiner meine Verschwöhrungtheorie unterstützen?
     
  6. FATBASS

    FATBASS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    274
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    168
    Erstellt: 24.11.06   #6
    Doch! :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping