Adapterstecker auf Mikro + Empfanganlage?

von audiojones, 12.01.08.

  1. audiojones

    audiojones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    4.08.15
    Beiträge:
    986
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    371
    Erstellt: 12.01.08   #1
    Hallo,
    Ich kurve grad n bisschen bei Thomann rum.
    Mikrofon habe ich scho, wollte aber mal gucken ob es evtl. einfach nur einen XLR Aufsatz für das Mikro gibt + ein zusätzliches Empfangsgerät.
    Oder geht das nicht mit irgendeinem Mikrofon?
    Felix
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 12.01.08   #2
    So richtig weiss ich zwar nicht was Du meinst.
    Aber vielleicht ist es ja das was Du suchst.
     
  3. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 12.01.08   #3
    Also falls ich's richtig verstanden habe, sucht er schon so ein Set wie du (rockopa) verlinkt hast nur eben ohne Mikro, weil da schon eins vorhanden ist!

    Das Q7 würde ich sowieso nur eingeschränkt emppfehlen, das ist nicht so der Wahnsinn, wenn Samson, dann schon eher das Q8, das kann sich eig. ganz gut sehen lassen in der Preisklasse.
     
  4. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 12.01.08   #4
    Auch wenn er schon ein Mikro hat, so hat er doch nicht dazugesagt, ob dynamisch oder Kondensator? ;) :)
     
  5. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 12.01.08   #5
    ... und den Frequenzbereich der Samson Anlage würde ich zudem meiden.

    Aber wie wär's denn mit Sennheiser SKP100? Bin mir jetzt nicht sicher, ob der Sender auch Phantomspeisung liefert (G1 konnte's nich), aber SKP500 tut's sicher. Ist halt die Frage, ob das vorhandene Mikro derart hochwertig ist, daß sich die Chose ggü. der Anschaffung einer Funkstrecke mit Handheld-Mikro rechnet...


    der onk mit Gruß
     
  6. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 12.01.08   #6
    SPK100 kann's sicher nicht, hab ich keinen Kommentar dazu gefunden - in der steht pdf sogar, daß der Mikro-XLR3-Anschluß unsymmetrisch sei... :nix:
     
  7. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 12.01.08   #7
  8. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 12.01.08   #8
    Faschings-Gag, oder? :D
    Hoffe ich zumindest...


    der onk mit Gruß
     
  9. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 12.01.08   #9
    Das wird nix. Vom Stecker mal abgesehen, macht das Teil aus 12-52V Phantomspannung etwa 5V auf den unsymmetrischen Adern der Minimikros, z.B. CK77...
     
  10. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 12.01.08   #10
    Unsymmetrischer Anschluß ist in dem Fall so ungewöhnlich nicht. Wo kein Kabel, da auch keine Einstreuung. Aber mit Phantomen kann in der Tat nur dieses Sennheiser Senderchen speisen: http://www.sennheiser.com/sennheiser/icm.nsf/root/21640

    der onk mit Gruß
     
  11. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 13.01.08   #11
    das ding funktoniert an und für sich recht gut, ich hab schon einige male damit gearbeitet. allerdings für andere anwendungen nicht für gesangsmikrofone.

    problem ist da nämlich das das ding total globig und schwer ist, und nicht nur das es furchtbar aussieht, es verändert auch den schwerpunkt des mikrofons. bei langer dauer unangenehmens halten, verkrampfen und schwerer arm vorprogrammiert.

    wenn dann höchstens wenn das mikrofon die ganze zeit auf dem stativ steht. und dann könnte man sich ja auch den funk sparen ;)
    zum rumtragen ist das imho nix.
     
  12. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    25.283
    Zustimmungen:
    3.420
    Kekse:
    105.559
    Erstellt: 16.01.08   #12
    Hallo,

    aus eigener Erfahrung kann ich folgende Aufsteck-Funksysteme empfehlen:

    - Ein ähnliches System wie das schon erwähnte Samson-Aufstecksender ist das AKG SO (Snap-On), das aber, soweit ich weiß, leider nicht mehr produziert wird. Nachteil: Festfrequenz.

    - Ansonsten gibt natürlich noch den Klassiker: Zeck Daisy, etwas größer als das AKG SO, aber wesentlich weniger klobig als der Sennheiser Brikett. Die VHF-Version ist zwar noch erhältlich (Festfrequenz), aber aufgrund der Frequenzzuteilungen uninteressant.
    Die UHF-Version besitzt 16 schaltbare Kanäle in 2 verschiedenen Frequenzbänken und läßt sich sowohl als Mikrofon-Aufstecksender oder Bodypack für Gitarren/Bässe und Headsets verwenden.

    Gruß,
    Wil Riker
     
  13. Caahl

    Caahl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.07
    Zuletzt hier:
    16.01.08
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.08   #13
    Ich hätte da mal ne direkte Frage zu.
    Dieser AKG SO40 sieht ja echt nicht schlecht aus, die Frage ist halt nur, ob ich noch eine bestimmte Empfängerstation benötige oder kann ich davon ausgehen, dass die Signale von allen konventionellen Empfängerstationen "gut ausgestatteter" Veranstalter aufgefangen werden?
    Im Proberaum geht ja nach wie vor Kabel...
     
  14. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 16.01.08   #14
    Nee, Du brauchst da schon den passenden Empfänger von AKG. Selbst verschiedene Serien eines Herstellers funzen untereinander nicht zwangsläufig. Also bloß Sender kaufen und auf vorhandene Empfänger vor Ort hoffen is' nich'.

    der onk mit Gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping