Akkorde in meine Tonart transponieren

von mos, 26.10.07.

  1. mos

    mos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    579
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.118
    Erstellt: 26.10.07   #1
    Habe gerade ein bisschen ein Brett vorm Kopf.

    Ich spiele in einer neuen Band. Die schreiben ihre Stücke selber. Die Leadsheets sehen so aus, dass dort nur Akkorde notiert sind und keiner weiß welche Tonart es ist.

    Ich müsste das aber wissen, da ich mit dem Sax spiele und dementsprechend andere Akkorde bzw. Vorzeichen habe. Wie bekomme ich das jetzt raus. Transponiere ich einfach nur die Akkorde? Dann weiß ich allerdings immer noch nicht die Tonart. Ich kann sowas nicht sehen.

    Danke für Hilfe!
     
  2. MisterZ

    MisterZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    15.10.10
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    67
    Erstellt: 26.10.07   #2
    Wenn du Saxophon spielst, dann höchstwahrscheinliches eines in B. Das heißt, wenn du ein C spielst, klingt ein B. Also musst du alles eine große Sekunde nach oben transponieren.
    Tonart lässt sich eigentlich recht einfach herausfinden. Bleib einfach mal auf jedem Akkord stehen und überlege dir, ob man da aufhören könnte. (Kurzfassung!)
     
  3. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    6.856
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    967
    Kekse:
    19.989
    Erstellt: 26.10.07   #3
    Ich glaub, so langsam lohnt sich's fuer Dich, mal in der Harmonielehre-Ecke zu schmoekern :)
    Schau Dir mal den ersten und den letzten Akkord der jeweiigen Stuecke an. Das sollte schon einen ganz guten Hinweis geben. Normalerweise, wenn der Schreiberling nicht fancy war, ist das der Akkord der Tonart des Liedes.
     
  4. Benno _8)

    Benno _8) Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.06
    Zuletzt hier:
    17.02.14
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    im Gillbach-Delta, zwischen Köln und Mönchengladba
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.592
    Erstellt: 26.10.07   #4
    Welchen Akkord bzw. Ton empfindest Du als Ruhepol (tonales Zentrum)?
    Handelt es sich bei den Akkorden um drei Nachbarn im Quintenzirkel? Dann dürfte der mittlere als Tonika die Tonart bestimmen. Falls der streng diatonische Rahmen verlassen wird und Sekundärdominanten, Tonartwechsel oder ähnliche Boshaftigkeiten dazukommen, wird es natürlich schwieriger.

    Prinzipiell (speziell bei Jazzimprovisationen) kann man natürlich zu jedem Akkord eine eigene Skala spielen, dazu sind aber Zusatzinformationen über den funktionalen Zusammenhang nötig.
     
  5. Orgeltier

    Orgeltier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    910
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    233
    Kekse:
    3.988
    Erstellt: 26.10.07   #5
    probieren geht über studieren... wenn die stücke sich tatsächlich grob im diatonischen rahmen abspielen, kannst du auf jeden fall mühelos pentatonik/bluesscale drüber spielen. da gibts ja dann nur 12 möglichkeiten, wovon 2 stimmen (eine ist die dur und die andere die mollpentatonik). ansonsten bleibt dir nichts anderes, als leadsheets zu analysieren.

    eine andere möglichkeit als die akkorde einzeln zu transponieren sehe ich nicht, da du ja nicht wie bei den noten irgendwas mit vorzeichen ausbügeln kannst. also....viel spaß beim grübeln...

    mein tip: druck dir ne klaviertastatur aus, auf der die noten stehen, dann ist das ganze wesentlich besser zu überschauen.
     
  6. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop Moderator

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    9.217
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    2.908
    Kekse:
    54.523
    Erstellt: 28.10.07   #6
    oder in Es - mos hat einen ganzen Fuhrpark von Saxophonen, wenn man ihr Profil liest...
    Es- bedeutet 3 Halbtöne runter

    Soprao und Tenor sind doch in B und Alt/Bariton on Es (oder? - meine BigBandZeit ist lange her...)

    Der Quintenzirkel (FrischeBrötchen ESsen ASessoren DES GESetzes - b-Richtung und Geh Du Alter Esel Hohle FISch -in kreuz-Richtung) mit den enharmonischen Verwechselungen (Es = Dis) kann dir auch helfen...

    Grüße Cello und Bass (der vermutut, dass du mos schon fertig bist und dir gegen den Kopf haust, warum du hier gepostet hast :p)
     
Die Seite wird geladen...