Aktivboxen Yamaha MS 202II verwendbar für Stagepiano im Home-Betrieb?

von Gerri, 17.02.06.

  1. Gerri

    Gerri Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.05
    Zuletzt hier:
    2.07.06
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.06   #1
    Die Aktivboxen Yamaha MS 202II wurden auf der Yamaha Website als Aktivboxen für Keyboards benannt.
    Ich bin noch auf der Suche nach geeigneten Aktivboxen für mein Stagepiano welche ich ausschließlich für zuhaus nutzen möchte (Also Wohnung).
    Dafür benötige ich also keine große Leistung.
    Kann mir jemand diesbzgl. einen Hinweis geben??
     
  2. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 17.02.06   #2
    Ich muß zugeben, daß ich das Teil nie gehört, geschweige denn ausprobiert hätte, dennoch: dieses Mini-Böxchen taugt sicherlich zur Verstärkung eines mp3-Players, jedoch nur innerhalb geschlossener PKW des Typs Kleinwagen.

    Was soll aus zwei 3,9"-Speakern (EDIT: = 10 cm-Laustprecher) schon 'rauskommen ? :rolleyes:
     
  3. aneider

    aneider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    31.12.06
    Beiträge:
    91
    Ort:
    Weil im Schönbuch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 17.02.06   #3
    Absolut, diese Boxen habe ich jahrelang zusammen mit dem P80 zuhause gespielt, später dann als Zusatzboxen zum P250 und war immer sehr zufrieden damit.
    Welches Stagepiano spielst Du denn?
     
  4. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 17.02.06   #4
    Tatsächlich?

    Erstaunlich :rolleyes: , weil die Böxchen nicht unter 70 Hz spielen und nichts oberhalb 18 kHz können. Erschwerend kommt hinzu, daß sie gerade mal einen SPL von 90 dB/ W/m auf die Beine stellen.

    Schon aufgrund der eindeutigen Daten (http://www2.yamaha.co.jp/manual/pdf/pa/german/speakers/MS202IIG.pdf) ist es sicher nicht übertrieben, zu behaupten, daß die MS 202II in der Liga zweitklassiger Ghettoblaster spielen.
     
  5. aneider

    aneider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    31.12.06
    Beiträge:
    91
    Ort:
    Weil im Schönbuch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 17.02.06   #5
    Also ich garantiere, dass die MS202II kein Müll, sondern äußerst angenehme Boxen fürs Wohnzimmer sind. Ich hab sie jahrelang mit meinem P80 und P250 zuhause benutzt. Abgesehen davon haben die Boxen enorme Anschlussmöglichkeiten mit bis zu drei verschiedenen Eingängen für diverse Instrumente. Ich hatte z.B. noch einen Orgelexpander und meinen QY70Sequenzer dranhängen und es funktionierte einwandfrei!
     
  6. Gerri

    Gerri Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.05
    Zuletzt hier:
    2.07.06
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.06   #6
    Im Moment noch an ein Roland FP1, trage mich jedoch mit dem Gedanken ein Roland RD 700SX oder Yamaha P 250 zu kaufen.
    Warum hast Du denn die Boxen an Dein P 250 angeschlossen. Besitzt das Stagepiano nicht 2+30W.

    Gerrit
     
  7. Gerri

    Gerri Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.05
    Zuletzt hier:
    2.07.06
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.06   #7
    Was würdest Du denn empfehlen für den Home-Betrieb?
    Ich habe noch 2 Stück Comboverstärker Marke CUSTOMSOUND Colt 100K.
    Das ist für das Wohnzimmer jedoch zuviel Leistung und einfach zu groß.
    Ist mehr was für die Bühne.
    Such wirklich was für den "Wohnzimmerbetrieb"
    Gerrit
     
  8. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 17.02.06   #8
    Das mag ich auch nicht bezweifeln, aber allein deren "inneren Werte" sprechen nicht für ein gesundes Preis-/Leistungsverhältnis. Wenn Du mit dem Teil zufrieden bist, dann ist es ja auch O.K.

    Schau Dir aber mal demgegenüber die m.E. wesentlich besseren Tapcos an: http://www.musik-service.de/Recording-Studio-Monitore-Tapco-S-5-Studiomonitor-Paar-prx395740596de.aspx Die 333,- EUR sind übrigens der Preis pro Paar !
     
  9. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 17.02.06   #9
    Bei den o.g. Tapco fängt's an und hört bei Seeburg Acoustic Line, TS Mini (google mal danach) auf.
    Vergiß' es. Das sind Gitarrencombos - viiieeel zu mittenlastig und auch nicht gerade "wohnzimmertauglich".
     
  10. aneider

    aneider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    31.12.06
    Beiträge:
    91
    Ort:
    Weil im Schönbuch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 17.02.06   #10
    @gerri
    mit dem P250 habe ich die MS202II einfach zusätzlich laufen lassen, das gab dann mehr Sound, aber das P250 läuft natürlich mit den integrierten Boxen auch so sehr gut. Ich hatte die MS202II halt von meinem P80 übrig, als ich dafür das P250 gekauft habe.
    Fürs Wohnzimmer waren die sehr gut.
    @sticks
    wie gut die von Dir genannten Boxen sind, müsste man mal ausprobieren, ohne Test kann ich dazu wenig sagen, da techn. Daten alleine niemals etwas über den letztendlichen Sound aussagen, der dabei rauskommt. Könnte mir z.B. vorstellen, dass diese Speaker vielleicht für ein Digipiano nicht optimal angepasst sind, was bei den MS202II durchaus der Fall ist.
     
  11. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 17.02.06   #11
    Da gebe ich Dir recht, indessen kannst Du anhand der Daten bereits erkennen, ob eine Box "antestwürdig" ist oder nicht. Die Yamaha-Daten sind alles andere als ansprechend...

    Auch das stimmt. Es handelt sich um Studiomonitore mit der Eigenschaft äußerst geringer Klangverfärbung. Sie klingen "ehrlich" und decken Schwächen der Vorverstärkung auf. Dafür bieten sie die Abbildung eines wesentlich breiteren Frequenzspektrums. Zu deutsch: Der Bass klingt nach Bass und nicht nach Wischiwaschi, die Höhen "quieken" nicht.

    Hier ist (informationshalber !!!) der Link zu den Seeburg-Speakern (roundabaout 2200,00 EUR für die TS Mini + Sub) http://www.acoustic-line.de/TSMini_Datenbl_dt.pdf und
    http://www.acoustic-line.de/TSMini_Sub_plus_Datenbl_dt.pdf


     
  12. originofsymmetry

    originofsymmetry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    37
    Erstellt: 17.02.06   #12
    @Sticks: Ohne dir hier irgendwie zu nahe treten zu wollen, wie kannst du derartig überzeugt behaupten, die Yamahas MÜSSEN Scheiße sein, wenn du sie NOCH NIE gehört hast?:confused:

    Nur mal so...
     
  13. Gerri

    Gerri Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.05
    Zuletzt hier:
    2.07.06
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.06   #13

    Hallo Rudi,
    Hast Du denn einen Tipp für Aktivboxen -Anwendung reiner "Wohnzimmerbetrieb" für mein Piano?
     
  14. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 20.02.06   #14
    Ganz einfach, weil man ab 500 Karmapunkten jeden 'Mist' posten kann, der als 'Gold' interpretiert wird ... :D (NEIN ! natürlich nicht ...)

    1. habe ich nie behauptet, die Yamahas seien exkrementalen Ursprungs.

    2. beruht meine o.a. Behauptung der UNZWECKMÄSSIGKEIT (und nur das!) auf der Erfahrung im Umgang mit Data-Sheets.

    Nochmal für originofsymmetry: aus 3.9"-Speakern bei einem SPL von 90dB/1W/1m kann nichts vernünftiges rauskommen.

    Mit anderen Worten: Kein Hersteller (das gilt auch für Yamaha) ist in der Lage, sich über physikalischen Grundsätze hinwegzusetzen (allenfalls BOSE, vgl. PAS-Thread in diesem PA-Unterforum).

    Das kann doch nicht so schwer zu begreifen sein... :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping