Aktive Tonabnehmer in Gitarre einbauen

von KoRnFl4k3s, 17.10.06.

  1. KoRnFl4k3s

    KoRnFl4k3s Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.06
    Zuletzt hier:
    27.10.09
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.10.06   #1
    Hallo zusammen.

    Mich würde mal interessieren, wie so ein wechsel von passiven auf aktive Tonabnehmer von statten geht. War auf der EMG-Homepage und hab mir Gebrauchsanweisungen durchgelesen, nur bin ich mit Englisch sehr schlecht bedient und von Elektrik hab ich eigentlich auch keine Ahnung. Wo kommt z.B. die Batterie hin? Wieso müssen die Potis ausgetauscht werden? Wie erhält man die alte Schaltung durch die Tonabnehmer, oder ist das garnicht möglich?

    Gruß
     
  2. AlX

    AlX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Beyenburg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    841
    Erstellt: 17.10.06   #2
    Die Batterie kommt irgendwo ins E-Fach, vorrausgesetzt da ist noch Platz. Das sollte man möglichst vorher klären... Die Standardpotis (z.B. 500KOhm) werden gegen 25KOhm-Potis getauscht, um den Regelweg für die aktiven Tonabnehmer anzupassen. Mit den alten Potis könntest du da im Prinzip nur zwischen "an" und "aus" hin und her drehen, weil sich damit alles schon ganz am Anfang des Regelwegs abspielt. Ob die neuen Pickups so schalten kann wie die alten, hängt vor allem davon ab, was für Pickups drin waren, und nun rein sollen. Mit EMG81s z.B. ist Essig mit 5-way-switches, weil man die nicht splitten kann.
     
  3. KoRnFl4k3s

    KoRnFl4k3s Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.06
    Zuletzt hier:
    27.10.09
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.06   #3
    Wie ist das eigentlich mit den Abmessungen?
    War auf der EMG-Homepage und hab gesehen, dass der 81 38.1 cm breit ist. Habe ein RG-Modell von Ibanez und ich glaub das wird sau knapp. Hat jemand schonmal einen EMG in eine RG eingebaut? Passt das? Oder liegt der auf?

    Gruß
     
  4. schmoemi®

    schmoemi® Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.05
    Beiträge:
    1.066
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    189
    Erstellt: 21.10.06   #4
    Kann man aktive EMGs überhaupt splitten?
     
  5. Darkshadow

    Darkshadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.583
    Ort:
    Langelsheim/niedersachsen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    930
    Erstellt: 21.10.06   #5
    hi !

    Lass das alles wen einbauen der ahnung von sowas hat das is besser unser lead gitarero wollte sich mal von slaer dem emg satz selber reinbauen ohne irgendwelche kenntnisse von elektrik....*rofl*
    am 3ten tag hat er aufgegeben und hat es dann nen fachmann machen lassen was ihn dann auch nommal n bissel kohlen gekostet hat.
     
  6. AlX

    AlX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Beyenburg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    841
    Erstellt: 21.10.06   #6
    Der EMG89 ist "splittbar", da stecken ein Humbucker und ein Singlecoil drin soweit ich weiss.
    Mit den Abmessungen ist das eigentlich nie ein Problem gewesen, da die EMGs nen Tick kleiner sind als die meisten Humbucker. In meine RG321 damals haben sie jedenfalls locker gepasst.

    Und meiner Meinung nach ist der Einbau auch für normalsterbliche machbar, man sollte sich nur vorher die entsprechenden Anleitungen durchlesen. Mit den EMGs kommt da eigentlich immer eine Einbaubeschreibung, die findet sich auch auf deren Homepage. Und wenn man die neu kauft, ist die Elektrik auch schon teilweise vorverdrahtet.

    Aber es wäre von Vorteil, wenn man den Lötkolben nicht zum ersten Mal in der Hand hält, da würde ich vorher an irgenwdas anderem löten üben, was weniger wertvoll und optisch so hübsch ist...
     
Die Seite wird geladen...

mapping