Aktivmonitor für Big Band Proben und Gigs?

von Sunnykiwi, 02.02.06.

  1. Sunnykiwi

    Sunnykiwi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.05
    Zuletzt hier:
    17.02.06
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.06   #1
    Hallo Ihr Lieben :)

    Erst einmal: ich hab keine Ahnung von Technik, Monitoren, Boxen & Endstufen etc. und ich hab mich zwar grad im Forum umgesehen und mir alte Threads durchgelesen aber so ganz schlau bin ich daraus leider trotzdem nicht geworden.
    Zu meiner Verteidigung: ich bin Sängerin ;)

    Also ich singe in einer Jazz & Funk Band (4 Leute) und in einer Big Band (ca. 20 Bläser + Drums + Gitarre + Bass) und habe bis jetzt über den Gitarrenverstärker gesungen, wollte mir jetzt aber was eigenes anschaffen, was ich sowohl für die Proben, als auch für Auftritte in Kneipen oder auf Parties (vielleicht so 50-150 Leute?) nutzen kann.

    Hab ein SM58 Mikro und hab mir gedacht, ich leg mir einen Aktivmonitor zu weil ich, wenn ich das richtig verstanden hab, da einfach mein Mikro anschließen und dann drauf lossingen kann, oder?
    Hab jetzt z.B. diesen gefunden:
    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-Phonic-PA-450-prx395739966de.aspx
    Könnt ihr den empfehlen oder vielleicht nen anderen? Würde ca. 400 Euro (max 500 Euro) ausgeben.

    Ist die Klangqualität von Aktivboxen eigentlich schlechter als wenn ich Endstufe + Box benutzen würde? Wo liegen die Vor- und Nachteile der beiden Möglichkeiten? :confused:
    Für mich ist es relativ wichtig, dass das Ganze gut zu transportieren bzw. möglichst leicht ist. Das Ding, was ich da oben gefunden hab, wiegt ja auch schon über 30 kg und das ist ja mehr als mein halbes Körpergewicht und wär schon echt schwer zu tragen! :eek: Also wenn ihr leichtere Alternativen kennt, die qualitativ nicht schlechter sind, wär cool!

    Vielen Dank für Eure Hilfe schonmal! :)

    Sunnykiwi
     
  2. ForEverJoe

    ForEverJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    11.06.07
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Neufahrn Niederbayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    193
    Erstellt: 03.02.06   #2
    Hi, also wenn du ein Limit von 500€ hast kannst du dich schon woanders orientieren...
    Ja bei aktiven Boxen (Monitoren) kannst du dein Mikro gleich anstecken...
    Du solltest aber vorher mit der Band abklären inwieweit dein Gesang in die PA einfliesen soll und wie dein Monitor genutzt werden sollte...

    Ich geb dir hier trotzdem schon einen Tipp:

    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-dB-Technologies-Opera-Live-405-prx395751966de.aspx

    Wie ich denke bentutz du den Monitor sehr oft und drum würd ich dir keinen billigeren raten... Für 700-800€ gäbs die HK´s und Dynacord´s....also überleg dir im Vorfeld ob du soviel Geld, dann aber für Top Ware ausgeben willst...! Jedoch bist du mit dem db (s.Link) auch gut bedient...
     
  3. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 03.02.06   #3
    ob aktiv oder apssiv is geschmackssache, gibts ganze kriege drüber. mir isses eigentlich schnuppe, solang der output gut ist und das zeugs halbwegs zu handeln :great:

    @foreverjoe: das is ne 15", ob die soo gut is ;)

    leider brauchst du, dnke ich, nen 12"er (auchw egen evtl. bläser/gitarrenabnahme), für gesang allein gäbs da von fbt oder mackie schon gute 10"er

    und für 800€ gäbs dann schon sehr schickes von RCF :) mit 12"...aebr das leigt ja auserhalb des bereichs :-/


    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-dB-Technologies-Opera-Live-402-prx395751967de.aspx
     
  4. ForEverJoe

    ForEverJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    11.06.07
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Neufahrn Niederbayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    193
    Erstellt: 03.02.06   #4
    @niethitwo: sorry ein 12er wäre da klüger....fehler von mir
     
  5. ForEverJoe

    ForEverJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    11.06.07
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Neufahrn Niederbayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    193
    Erstellt: 03.02.06   #5
    Also wie schon von niethitwo erwähnt...! Investiere ein klein wenig und du sparst dir einen zweiten kauf....! Der von uns beiden empfohlene db Monitor ist zwar nicht schlecht aber geh mal in ein Musikhaus und hör dir mal nen Dynacord (M12) oder nen D.A.R.T von HK an...Nimm dir am besten eine CD mit dir du gut kennst um mögliche Unterschiede gut hören zu können...
     
  6. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 03.02.06   #6
  7. ForEverJoe

    ForEverJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    11.06.07
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Neufahrn Niederbayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    193
    Erstellt: 03.02.06   #7
    ja das denke ich auch....jedoch würd ich in die dynacord oder HK ecke schielen...! aber wie gesagt @ threadsteller: hör die die varianten einfach mal persönlich an
     
  8. Sunnykiwi

    Sunnykiwi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.05
    Zuletzt hier:
    17.02.06
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.06   #8
    Vielen Dank für Eure Hilfe! :great:

    Hmm, dann sollte ich vielleicht doch noch ein bisschen sparen und etwas mehr investieren, allerdings sind 200-300 Euro mehr nicht gerade wenig für mich arme Studentin :( , von daher tendiere ich gerade zum db Monitor den ihr ja anscheinend auch nicht ganz so schlecht findet. Ist die Lebenserwartung der teuren Modelle höher oder merkt man wirklich so einen deutlichen Klangqualitätsunterschied im Vergleich zum db Monitor?
    Werd aber auf jeden Fall mal in ein Musikhaus gehen und mir Eure Empfehlungen anhören.

    Wahrscheinlich macht Ihr Euch jetzt in die Hosen vor Lachen aber was heißt denn genau 15'', 12'' oder 10'' ...:confused:

    Liebe Grüße!
     
  9. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 03.02.06   #9
    das ist die größe der tieftöner...

    10": eigentlich rein gesang oder andere hohe instrumente
    12": gesang und gitarre, viele instrumente
    15": spielt tiefer, IMO für konservenmusik perfekt
    ist natürlich verallgemeinert, es gibt auch 15" boxen die bestens für gesang geeiget sind, aber dann meist eine preisklasse oder 2 oder 3 höher ;)

    ja man hört hier schon einen deutlichen unterschied, der IMO 200€ lohnt.
    v.a. spielen die dann auch gleich noch ne ecke lauter...

    kaputtgehen tut solang nichts, wie die dinegr nciht falsch bedient werden oder üebrbelastet werden ;)


    mackie srm450 ist hier evtl auch noch zu nennen...
     
  10. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 03.02.06   #10
    Also ne Bigband von mir hatte vor einiger Zeit das selbe Problem, allerdings ein etwas höherer Preisrahmen. Ebenso etwas höhere Zuhörerzahl. Demnach wäre was "größeres" schon angebracht gewesen, allerdings sollte die Gesangs-PA auch zum proben reichen. Im Endeffekt sind sie jetzt zum proben und für kleinere Sachen mit 2x http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-KME-PA-1122-AE-prx395497094de.aspx ausgestattet, udn wenn es mehr sein muss gibts was geliehenes. Ich war echt erstaunt über den Sound...Zu dem Preis sehr brauchbar, und im Notfall auch noch 2tes Mic anschließbar.

    DIe verlinkte db-Variante ist auch nicht schlecht, im Preissegment um die 700-800 Euro würde ich zur RCF tendieren. -Ja, es gibt noch was anderes ausser HK und Dynacord, wobei letztere mit Sicherheit net schlecht sind. Vielleicht kannst du dich ja mit dem Bandleader mal über ne komplett-PA unterhalten, bietet erstens ganz brauchbare Recordingmöglichkeiten und auch die Option Soloinstrumente, Trompeten, Leadstimmen und Drums zu verstärken (sag ihm das genau so, und er wird sich Gedanken machen;) ).Ein Mischpult wäre für dich evtl auch von Vorteil, da sich Effekte doch hin und wieder sehr schick machen, aber da bräuchtet ihr dann schon fast nen Tech...


    PS: Es gibt auch eine Edit-Funktion...Sonst werd ich zum Killer-Joe:twisted:
     
  11. ForEverJoe

    ForEverJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    11.06.07
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Neufahrn Niederbayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    193
    Erstellt: 03.02.06   #11
    Okay okay ich machs nicht wieder...
     
  12. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 03.02.06   #12
    @Sunnykiwi: Mal kurz ne Frage, weil ich fürchte fast wir reden aneinander vorbei...

    Brauchst Du die Box um DICH innerhalb der Band besser zu hören (Box liegt vor Dir auf dem Boden und ist auf Dich gerichtet) oder soll Dich das PUBLIKUM besser hören? Weil Du schreibst Mikro anstöpslen und fertig - die Box ist dann nach vorn gerichtet, Du stehst dahinter.

    Im letzteren Fall wirst Du um 2 Boxen nicht drumrum kommen (1 ins Publikum, 1 auf Dich grichtet). Bei bis zu 150 Zuhörern geht das im Grunde nicht anders. Wenn Du nur 1 Frontbox hast und dahinter stehst, hast Du kaum Kontrolle (= Monitoring) über Deinen Gesang, ergo 2 Boxen wären Pflicht.
     
  13. Sunnykiwi

    Sunnykiwi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.05
    Zuletzt hier:
    17.02.06
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.06   #13
    Ja, also ich hatte mir das schon so gedacht, dass die Monitorbox dafür da ist, damit mich das Publikum hört. Also 150 Leute werden wohl auch eher die Ausnahme sein aber könnte ich dann nicht die eine Box irgendwie neben mich oder sogar hinter mich platzieren, dass das Publikum mich hört und ich mich selbst auch? Zugegebenermaßen hab ich das noch nirgendwo gesehen und wahrscheinlich ist das auch nicht gerade 'ne optimale Lösung... Ich kann mir schon vorstellen, was ihr von meiner Frauenlogik haltet...: :screwy:

    Also jedenfalls könnte ich mir 2 Monitorboxen erst mal nicht leisten! Musste ja schon schlucken, als ich gehört hab, dass mein geplantes Budget von 500 Euro eher auf 700-800 erhöht werden müsste.

    Wenn ich mir erstmal nur eine kaufen würde, für welchen Rahmen wär die denn dann ausreichend, also für wieviele Leute bzw. welche Raumgröße?

    Liebe Grüße! :)
     
  14. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 03.02.06   #14
    keine sorge so nen gig hat ich neulich auch..geht schon, muss man halt echt mit rückkopplngen aufpassen...
    normalerweise sollt man 2 frontbxen und noch n paar monitore dazu haben...also 3 boxen wären schon gut...
    also ich denk mal etwas mehr wie von euch geplant, ne bigbnd hat ja nicht soo die pegel..

    also ich bin für 2 db basic 200:
    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-dB-Technologies-Basic-200-prx395744977de.aspx

    das sollt gut klappen für die front, und dann mal noch nen monitor dazukaufen...
     
  15. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 03.02.06   #15
    @Sunnykiwi: Siehste, hatte ich schon richtig vermutet...

    Eine Monitorbox liegt i.d.R. 1 Meter vor Dir auf dem Boden und guckt Dich an. Sinn ist, sich selbst zwischen den anderen Instrumenten rauszuhören. Gerade beim Gesang ist es wichtig die Kontrolle über die Intonation zu haben. Wenn z.B. in unmittelbarer Nähe ein Gitarrist seinen Amp zum Besten gibt, wird es ohne Monitor schwierig.

    Eine Frontbox steht i.d.R. vor Dir auf einem Stativ in Kopfhöhe und guckt das Publikum an. Den Sinn muss man ja nicht erklären... :).

    So. Nun geht es auch, Frontboxen hinter oder schräg hinter sich zu stellen. Allerdings nur bis zu einer gewissen Lautstärke. Sobald ein Mikro in Richtung Lautsprechermembran zeigt (das wäre bei dieser Konstellation der Fall), fängt es an zu pfeifen - die gefürchtete Rückkopplung. Bei 30 Zuhörern wird das kein Problem sein, die benötigte Lautstärke hält sich in Grenzen. Bei 150 Gästen und entsprechendem Pegel kannst Du nicht mehr mit dem Mikro vor den Boxen stehen, das koppelt gnadenlos.

    Der Idealfall ist also: Frontboxen + Monitore.
     
  16. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 03.02.06   #16
    Da "SPL max." in den meisten Fällen mit SPL bei der Peak Leistung gleichzusetzen ist, muß man erst einmal 3dB abziehen, um auf einen realischtischen SPL Wert zu kommen !
    Dann haben wir sehr magere 115dB, und ob das bei einer Big Band (ca. 20 Bläser + Drums + Gitarre + Bass) auch nur ansatzweise ausreicht, möchte ich stark bezweifeln !
    Die "basic 200" ist als Nahfeld Moni gar nicht mal schlecht, und im Übungsraum wird sie bei gesitteter Spielweise auch ihren Dienst erfüllen, aber für mehr ist sie meiner Meinung nach arg unterdimensioniert.


    P.S.: Eine mir sehr gut bekannte doppel 10"/2 Gesangsbox bringt den gleichen SPL schon mit nur 35Watt/Rms Eingangsleistung zustande, und bei ihrer Program Belastbarkeit beträgt der erreichbare SPL ca. 129dB !
     
  17. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 03.02.06   #17
    @Sunnykiwi: Noch ein Nachtrag. Alternativ kannst Du auch über einen Powermixer und Passivboxen nachdenken. Das geht natürlich über Dein Budget hinaus, ist aber ne kompakte Lösung. Hast einen 2-Kanal Verstärker, ein Effektgerät (Hall, sparsam eingesetzt, macht sich bei Gesang ganz gut), ein Mischpult (vielleicht wollen ja noch Co-/Backgroundsänger mitmachen) in 1 Gerät vereint. Und das mit Henkel dran, rund 15 kg schwer und in Greifnähe. Bei einer Aktivbox ohne Mischpult müßtest Du Dich bücken bzw. zur Box laufen um laut/leise zu stellen... sollte man alles bedenken.

    Vielleicht hilft Dir auch dieser Thread: https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=103621 Für Club- und Kneipengigs ist das eine gute Lösung. Bei einer Big Band mit 20 Bläsern müssen (wie Paul schon schreibt) normalerweise ganz andere Geschütze aufgefahren werden. Da ist mit 500€ nicht viel auszurichten.
     
  18. ForEverJoe

    ForEverJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    11.06.07
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Neufahrn Niederbayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    193
    Erstellt: 04.02.06   #18
    Hey abgesehen von den ganzen guten Tipps die hier abgegeben werden muss ich sagen, dass Ihr Sunnykiwi ein klein wenig verwirrt!
    Powermixer etc sind hier überhaupt nicht von Nöten...:rolleyes:
    Ich würd dir, Sunnykiwi, ganz einfach raten, dass du dich zwischen den Boxen die in den ersten Post´s angesprochen wurden (RCF,dB,HK) entscheiden solltest...! Wie gesagt, einfach mal beim Händler probehören! ;) Wenn du dann mal wieder Geld bei Seite hast kannst du ja mit einer zweiten nachrüsten...Alles andere ist Hunbug...
    Nichts für Ungut...ist nur meine Meinung..;)
     
  19. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 04.02.06   #19
    Erstens heißt es "Humbug" und zweitens habe ich eine Alternative angeregt. Dein Vorschlag eine 15" als reine Gesangsbox zu nehmen ist ja auch nicht grad der Bringer. :mad:

    Ich weiß nicht ob Du je auf einer Bühne gesungen hast - wenn ja, dann wüßtest Du dass:

    - es Freude macht die Main- und die Monitorsection unabhängig voneinander regeln zu können
    - Gesangseffekte den Klang abrunden
    - es rückkopplungstechnisch vorteilhaft ist keine Hall-Effekte auf die Monitore zu geben
    - es rückkopplungstechnisch vorteilhaft ist die Monitore separat "EQen" zu können
    - es beim Nachregeln bequemer ist zum Mixer zu greifen als zur Box zu laufen oder sich zum Monitor zu bücken
    - ein 7-Band EQ mehr taugt als ein 2-Band oder gar kein EQ
    - es schön ist, im Bedarfsfall ohne Aufzurüsten weitere Sänger an das vorhandene Equipment stöpseln zu können
    - eine Recording-Ausgang für einen Sänger manchmal Sinn macht
    - und vieles mehr

    Natürlich führen viele Wege nach Rom. Über Pro und Contra Powermixer/Passivboxen brauchen wir nicht zu diskutieren. In der Kombi ist halt vieles vereint was einem Sänger das Herz erwärmt. Unter "Humbug" verstehe ich was anderes.
     
  20. ForEverJoe

    ForEverJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    11.06.07
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Neufahrn Niederbayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    193
    Erstellt: 04.02.06   #20
    @ sniper09:

    Erstens: Wollte ich dich mit meinem Post nicht persönlich angreifen, weil du gute Vorschläge und auch guten Rat bringst,und ich keinen Stress will.

    Zweitens: habe ich meine Empfehlung von der 15" Box sofort als Fehler kommentiert, da ich mir über die Verwendung einer 15" Box in der Preisklasse genauso im klaren bin wie du!

    Drittens: ist es total egal ob es "Humbug" oder "Hunbug" heißt.

    Viertens: Die Diskussion (Passiv/Aktiv/Powermixer) ist wirklich sinnlos, wie schon von dir erwähnt.

    und Fünftens: haben wir mit unseren Empfehlungen das Budget sowieso schon gesprengt! Natürlich müsste "mehr" her, da geb ich dir total recht! aber Limit ist nun mal 500€!

    Also ich hoffe die Sache ist geklärt...@ Sniper09;):rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping