ALBA Gitarren?

von tanz_des_teufels, 03.09.06.

  1. tanz_des_teufels

    tanz_des_teufels Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.05
    Zuletzt hier:
    2.04.07
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.09.06   #1
    HI
    kennt einer von euch ALBA Gitarren?:confused: Hab sie als Telecaster und Strat gesehen.
    Wer kann mir was zu denen sagen gut oder müll?
     
  2. deXta

    deXta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.040
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    128
    Kekse:
    1.613
    Erstellt: 03.09.06   #2
    alba is wenn mich nicht alles täuscht die gitarrenmarke von Conrad.

    Absoluter schrott, lass die finger davon.
     
  3. Pitti

    Pitti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.930
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    82
    Kekse:
    2.931
    Erstellt: 03.09.06   #3
    Habe mal eine ALBA Strat von einem hier ausem Dorf gespielt und ich fand sie im vergleich zu meiner Harley Benton Strat echt grottig. Bespielbarkeit war mies und der Klang auch.
     
  4. McCyber

    McCyber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.964
    Erstellt: 03.09.06   #4
    Meine schwester hat auch eine westerngitarre von alba und die klingt absolut nach garnichts. Ich finde den sound so als würde man ein paar saiten über das loch von einem plastikeimer spannen. Bespielen lässt sie sich auch nicht so gut.
     
  5. dodl

    dodl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.472
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    3.818
    Erstellt: 06.09.06   #5
    Hallo,

    Ich hab jetzt die dritte Alba und bin ganz zufrieden fuer das geld.
    Die letzte jetzt war ein bissl problematisch, aber das war dank Hans3 auch hinzukriegen.

    Die Dinger kommen erstmal fast unbespielbar daher, man muss sich mit der Halskrümmung, der Saitenlage, Oktavreinheit und der Hoehe der Pickups ein paar Stunden befassen, dann gehts. So ganz 100% kriegt man die Oktavreinheit nie hin bei den Dingern. Die tiefe E Saite macht da Stress und bisweilen gehts nur, wenn man beim Saitenreiter die kleine Feder entfernt, damit man weit genug zurueckschrauben kann.
    Ein bissl Sattel feilen tut der Stimmstabilitaet auch gut.

    Hat man das ordentlich gemacht, koennte ich mich keineswegs ueber den Sound beschweren. Ganz im Gegenteil hab ich die Albas (und hin und wieder eine 45€ Steiner auch von ebay), weil alle in der Band so auf den Sound stehen. Kann sich gut durchsetzen und speziell am Halspickup geht die Post ab. Ich verklebe bei den Dingern immer den hals mit dem Korpus und den Schrauben mit 5min Epoxy. Dadurch klingen die Klampfen "anders". Irgendwie drahtiger und "greller". Fuer uns ideal und drum passts.

    Hin und wieder spielt bei uns noch ein 2. Gitarrist mit einer Original Fender Strat mit, die haben wir natuerlich auch getestet. Naja, hat soundmaessig keinen vom Hocker gerissen. Dafuer war sie in sachen Bespielbarkeit Lichtjahre vor der Alba. Und optisch is sie natuerlich auch nicht zu vergleichen. Die Verarbeitung der Alba ist schon ein Pfusch.
    Was solls, fuer das Geld kriegt man sonst ja nicht mal nen Pickup.

    Und immerhin reicht die Alba fuer ein paar Proben und nen Gig und keiner hat sich beschwert.

    Ach so - den Tremolohebel schraub ich erst garnicht dran. Das kann man natuerlich vergessen, mit dem Billigsdorfer Vintage Tremolo. Steg is blockiert und fertig.

    cu
    martin
     
  6. Norsi

    Norsi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.07
    Zuletzt hier:
    22.09.08
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Dürnkrut /AT
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.07   #6
    Hey! Eine Alba ist meiner Meinung kein Schrott... habe auf ihr gitarren spielen richtig gelernt und spiele mit ner alba strat sogar in ner metal band...vlt hatte ich nur glück..wer weiß..ich habe natürlich auch einiges herumgedreht...aber die anfangs-saiten waren nicht kaputt zu bekommen...also ich denke super anfänger gitarre und mit ein bischen pfelge und interesse auch ausbar fähig zu einem profi gerät!

    mfg;norsi
     
  7. Lautenquäler

    Lautenquäler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.03
    Zuletzt hier:
    21.12.12
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.368
    Erstellt: 26.12.07   #7
    Hallo Norsi
    Also zum Profi Gerät langt es sicher nur so weit als das ein Profi auch aus ner Alba gute Töne rausholt.
    Meine Alba-Strat kam recht gut eingestellt und sie ist ein vernünftiges Einstiegsinstrument.
    Wenn ich das alter mancher Beiträge sehe gehe ich mal davon aus das es einen Qualitätssprung nach oben gegeben hat, oder die Streuung in der Serienfertigung ist enorm.
    Ich habe jedenfalls jetzt noch ne Alba-Tele dazubestellt und hoffe einfach nochmals Glück zu haben.
    Wenn die auch oK ist werden beide Albas irgendwann mit hochwertigen Tonabnehmern und Mechaniken, versehen dann sind es gute aber auch nicht mehr billige Instrumente, deren elektrik ich ja dann auf jede andere Klampfe übernehmen kann sollten sich die Albas wieder Erwarten irgendwann auflösen.
    Gruß
    Hartmut
     
  8. art4life

    art4life Custom Leder-Design

    Im Board seit:
    17.12.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    506
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    580
    Erstellt: 27.12.07   #8
    Ich, bzw. meine Ex hatte mal einen Alba Precision-Copy-Bass. Nach 3 Monaten (gleiche angemessene Lagerung, wie meine ganzen anderen Gitarren) war der Hals bananen-förmig. Der Truss griff ins Leere, also: Totalschaden. Gott sei Dank war der Bass neu und somit Garantie drauf un d nach einigem Hin und Her mit dem Verkäufer gab es schließlich das Geld zurück. Abgesehen davon war das Ding insgesamt nicht der Knüller. Ich würde lieber etwas mehr anlegen und z.B. zu Johnson greifen, mit denen ich ganz gute Erfahrungen gemacht habe. Vielleicht war das mit dem Alba-Hals auch nur Pech, aber mir pers. kommt so ein Teil nicht mehr ins Haus.
     
  9. Niskat

    Niskat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.09
    Zuletzt hier:
    28.04.16
    Beiträge:
    374
    Ort:
    Auf der Morgenstelle
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    641
    Erstellt: 20.06.09   #9
    Ich bin nicht gegen Billiggitarren. Ich finde, diese 100EuroSchwarzweißStratkopien sind für nen Anfänger teilweise ganz ausreichend.
    Hab mir nen Billigbass für 50 Euro bei Ebay ersteigert, dazu nen Alba-Bassamp für 30 um mal zu probieren. Ich bin vll kein Profi, aber ich weiß nicht, warum die ganzen erfahrenen Gitarristen bei solchen Instrumenten meckern. Der Amp tut seine Sache, 4-Band EQ. Der Bass ist zu bespielen und ich wüsste nicht, was daran so schlecht ist.
    Außerdem spiel ich seit einem Jahr auf ner absoluten Noname-Stratkopie von nem Kumpel, der immer über sie schimpft. (Hat schonmal jemand von QTX gehört?)
    Die Gitarre ist ok! Er beschwert sich immer über die Saitenlage. Das kann man mit ein paar Minuten Arbeitsaufwand beheben. Die Klinkenbuchse war locker, auch das war in 5 Minuten getan. Einzig und allein die Oktavreinheit lässt sich nicht richtig einstellen.
    Ansonsten ok, keine überstehenden Bundstäbchen, gerader Hals, trussrod funktioniert, die Singlecoils haben mich noch nie im Stich gelassen, die Potis kratzen nicht. Ich kann sogar Divebombs ausführen ohne dass sich die Saiten verstimmen. Und das ohne locking nut.
    Es könnten höchstens mal neue Saiten drauf ^^ Aber das ist ganz normal nach 2 Jahren spielen mit ein und demselben Satz...

    Manchmal glaub ich, dass die Billiggitarren nur so schlecht wegkommen, weil die Profis nur selbststimmende Gitarren jenseits der 600Euro-Grenze gewohnt sind... nichts für ungut :( aber wenn man fünf Jahre nen Benz gefahren ist, denkt man auch, Opel würde nur Scheiße bauen, weil die Zentralverriegelung, die automatischen Scheibenheber und die Servolenkung beim 10 Jahre alten Corsa fehlen... aber den Führerschein hat man wahrscheinlich eher in nem Astra als in ner S-Klasse gemacht...
     
  10. schwatti

    schwatti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Nordrand des Potts
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 20.06.09   #10
    Gib mal Alba in die Suchfunktion, dann wirst du hier im Board mit Infos zugeschüttet!
     
  11. capridriver

    capridriver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.08
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.904
    Ort:
    Am Fuße des Westerwaldes
    Zustimmungen:
    339
    Kekse:
    9.495
    Erstellt: 20.06.09   #11
    Negro-Poster ;)...
     
  12. Kerry_King_rules

    Kerry_King_rules Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.09
    Zuletzt hier:
    30.09.13
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Burgbrohl(RLP)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    701
    Erstellt: 18.07.09   #12
    ich für meinen teil habe schlechte erfahrungen mit alba gemacht.habe zu weihnachten so n komplettset bekommen,bis auf den amp alles unbrauchbar:
    das kabel is hinter der klinke aufgegangen,
    der gurt is instabiler als mein guitar hero:rock: gurt,
    un meine gitte is letztens gefezt(siehe mein vortsellungstext).
    hätt mich lieber mal vorher schlau gemacht un mir ne pacifica oder so zugelegt,was jetzt evtl kommen könnte da ich aufm trocken liege:(
     
Die Seite wird geladen...

mapping