Alesis DM5Pro oder Fame DD506

von KingoftheRing, 03.01.08.

  1. KingoftheRing

    KingoftheRing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.05
    Zuletzt hier:
    5.10.11
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 03.01.08   #1
    Also ich hätte da ein paar fragen bezüglich der zwei kits
    meine wahl ist auf jedenfall schon mal auf eines dieser beiden sets beschränkt auch wenn ein dtxplorer evtl besser wäre ich kanns mir einfach nicht leisten
    ausserdem ist das set nur um zuhause (mietwohnung) zusätzlich zu üben

    eigentlich hört sich das fame set von dem was es kann her besser an
    ich find die möglichkeit rimshots zu spielen und stereo beckenpads zu haben sehr verlockend
    das einzige das mich interessieren würde ob das fame DD 506 überhaupt anschlagdynamische pads hat
    vieleicht eine blöde frage aber dazu gibt es nirgendwo informationen
    und bei den videos auf der music store seite siehts irgendwie nicht so aus
    der sound an sich ist mir egal mir gehts darum das ich technik vertiefen kann und konstant spielen üben kann. deshalb wäre es ein mist wenn ich durch ein nicht dynamisch e-drumset nicht merke das ich leiser werde

    beim alesis weiss ich das es dynamisch ist die meshpads wären eigentlich auch besser das einzige das mich eher zum fame tendieren lassen würde sind eben die stereo pads bei snare und becken
     
  2. Backbeat2

    Backbeat2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.08
    Zuletzt hier:
    8.03.16
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.08   #2
    Also das Fame DD-506 hat natürlich anschlagdynamische Pads.
    Habe es seit gestern und kaum Informationen vorher über das Set von Usern aus dem I-Net lesen können.
    Ich finde das Set für den Preis sehr gut, habe es aber bei EBAY neu erstanden.
    Es gibt verschiedenen Hersteller die das gleiche Set anbieten.
    Ich habe das C.Aemon DD-5600 es ist Baugleich dem Fame DD-506 oder auch des Medeli DD-506.
    Beim USB Midi wird bei der Gerätekennung auch Medeli übertragen (obwohl auf dem Gerät C.Aemon steht).
    Ich habe für das Set bei EBAY 399Eu bezahlt, dafür ein echtes Schnäppchen.
    Bei Musicstore kostet das Fame DD-506 522Eu.

    Das einzige Problem was ich mit dem Set habe ist, das ich die Notenwerte der Triggerpads im Triggermodul nicht ändern kann.
    Vielleicht hat jemand ja eine Problemlösung parat?
    Von den Sounds her ist das Triggermodul gar nicht so schlecht.Natürlich nicht mit Roland oder Yamaha vergleichbar, aber für mich würde es reichen wenn nicht das Midinotenwert problem wäre.
    Es scheint so als würde die Cymbal auf dem gleichen Notenwert senden wie die 2.Tom und das kann ich nicht im Modul ändern....

    Edit:
    Kann es sein das mein Battery 3 die geschickten Controller des DD-506 nicht richtig interpretiert?
     
Die Seite wird geladen...

mapping