Alesis HD24 ADAT Recorder???

von Navigator, 14.07.06.

  1. Navigator

    Navigator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.06
    Zuletzt hier:
    7.06.15
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 14.07.06   #1
    Hi Leute,

    ich hätte mal eine Frage bezüglich des Alesis HD 24 Recorder. Ich hab jetzt schon alle Artikel darüber durchgestöbert.

    Kann man eigentlich die aufgenommenen Spuren auch auf ein Band übertragen, denn ich sehe bei diesem Recorder keine Stelle, wo man ein Band einführen könnte und laut Beschreibung nimmt er lediglich auf Festplatten auf.
    Da frage ich mich aber, wie kann man jemandem andres, dann die Spuren geben, bsw. einem Studio zur Nachbearbeitung. Kennt ihr euch da aus??

    P.S. Ich glaub es gibt auch kein DAT, dass 24 Spuren aufnehmen kann, nur 8 soviel ich weiß.
     
  2. Jan1980

    Jan1980 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    19.10.14
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    106
    Erstellt: 14.07.06   #2
    echt alle Artikel durchgelesen?

    http://www.alesis.com/downloads/manuals/ADAT-HD24_Manual.pdf

    Das ist ein Harddisk-Recorder, der nimmt auf Festplatte auf.

    Es gibt keine Bänder die man einlegen kann.

    Die Aufnahmen sind dann digital auf der Festplatte gespeichert. Entweder liest man die Platte aus und erhält .wav- oder .aif-Dateien, die man weitergeben kann, oder man geht mit der Festplatte in ein Studio, das ebenfalls im Besitz eines HD24 ist.

    Mit DigitalAudioTape hat der ADAT HD24 aber nichts mehr zu tun... Nur ADAT-Anschlüße hat er noch...

    Schöne Grüße
     
  3. *JEAN*

    *JEAN* Don Jean Guitars

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.186
    Ort:
    ist nicht wichtig!
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    23.003
    Erstellt: 14.07.06   #3
    das teil hatt ne adat schnittstelle!
    entweder kaufst du dir für den rechner ein soundkarte mit adatschnittstellen oder du gehts mit dem teil zum typen ins studio und er soll diese runternehmen ;)
    die mistens studios haben soundkarten mit adat's !

    eine solche karte wäre z.b die rme9652 ;)

    wenn du sie bei dir hast kannst du alles auf dein rechner stellen und diese dan als DVD/cd brennen!

    die ander möglichkeit (weiss jetz nicht ob das geht wegen der formatierung der festplatte!!) wäre ; die HD herauszunehem und in ein USB leergehüse Für HD zu stellen, diese kannst du dan am computer ranhängen in der hoffnung das er die festpaltte inkl. ihnhalt lesen kann ;) wie gesgat kan sein das ich da bockmist erzähle... aber ein versuch wärs bei mir wert :D
     
  4. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 14.07.06   #4
    Du kannst den Alesis ganz einfach per Netzwerkkabel mit einem Rechner verbinden und sämtliche Daten der internen Festplatte dorthin übertragen ;)
     
  5. Navigator

    Navigator Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.06
    Zuletzt hier:
    7.06.15
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 14.07.06   #5
    hi,

    vielen dank für eure schnellen Antworten!! :great:

    Puuh, also das Teil in ein Studio zu schleppen, is ja schon bisschen aufwendig, aber es geht wohl nicht anders.

    Wenn ich die Dateien dann auf eine CD-Rom brennen würde, also wav. dateien, sind die dann noch in der 24-bit-auflösung? Weil gerade deswegen ist ja der rekorder teilweise auch so wichtig!

    P.S. Ich hab das Ding nicht, habe aber Interesse daran und möchte mir mal einen zulegen!
     
  6. *JEAN*

    *JEAN* Don Jean Guitars

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.186
    Ort:
    ist nicht wichtig!
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    23.003
    Erstellt: 14.07.06   #6
    solange du es als "daten" speicherst.. ja ;)
     
  7. Jan1980

    Jan1980 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    19.10.14
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    106
    Erstellt: 14.07.06   #7
    Es geht schon anders:

    Entweder wie schon angesprochen über Netzwerk.

    Oder man nimmt die Fesplatte raus, und schließt sie mit einem extra Fire-Wire-Interface an den Rechner an - diese Verbindung ist schneller. In beiden Fällen kann man entscheiden, ob man 24 bit oder 16 bit Dateien erzeugen möchte. (Das Fire-Wire-Interface ist auch etwas transportabler als der ganze HD24...)

    Die Adat-Ausgänge zu benutzen wäre auch noch ne Möglichkeit, nur ist das halt viel langsamer als die Firewire-Lösung...

    Die beste Lösung wäre natürlich die, sich noch eine analoge 24-Spur Bandmaschine zuzulegen, dann über die 24 analogen Ausgänge rauszugehen und die ganze Aufnahme nochmal aufzunehmen, dann kann man mit dem Band ins Studio gehen...
    :D EDIT: ;)

    Das ist echt Bockmist, da der HD24 seine Daten in einem proprietären Format ablegt.
     
  8. Navigator

    Navigator Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.06
    Zuletzt hier:
    7.06.15
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 14.07.06   #8
    was sind das denn für analoge bandmaschinene?
    Sind das wirklich Bänder, die 24 Spuren aufnehmen können??

    Jetzt hab ich endlich die Antwort auf meine ewige Frage, wie das wohl früher in den Studios gemacht wurde.:rolleyes: Danke :)
     
  9. Navigator

    Navigator Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.06
    Zuletzt hier:
    7.06.15
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 14.07.06   #9
    Also jetzt frage ich mich im Moment gerade, wegen den wav. datein auf CD-Rom, ob es sich dann wirklich lohnt, mir einen Alesis HD 24 anzuschaffen, weil die wav. dateien in 24-bit-qualität kann ich ja auch aus dem cubase raus exportieren oder gibt es da doch noch unterschiede?? Immerhin komme ich ja auf das selbe ergebnis, nur habe ich run 1500, EUR gespart :o !!
     
  10. Jan1980

    Jan1980 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    19.10.14
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    106
    Erstellt: 14.07.06   #10
    das kommt jetzt ganz drauf an...

    Wie oft mußtest Du denn schon 24 Spuren gleichzeitig mit dem Rechner aufnehmen? Welche AD-Wandler benutzt Du dafür?

    Wenn Du sowieso im Rechner aufnimmst, Dir die Anzahl gleichzeitig aufzunehmender Spuren ausreicht und Deine AD-Wandler vergleichbar mit denen des HD24 sind, dann kannst Du Dir den HD-Recorder eigentlich schenken: den brauchst Du dann eigentlich nicht...
    Ich benutze den HD 24 übrigens für den mobilen Einsatz und zum sicheren Mitschneiden von Konzerten usw... Da ist mir ein Computer immer etwas suspekt.

    Tascams MSR-24 ist übrigens so ein 24-Spur-Analog-Teil - ist auch heute noch teilweise im Einsatz (hab's selbst gerade mal gegoogelt...)
     
  11. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 16.07.06   #11
    ich brauch auch 3 für livemitschnitte und kann dann auch direkt mit dem mischpult (oder auch am pc) nachmischen. wenn du aber nur mit dem computer arbeitest und nicht so viele spuren brauchst (bei uns sind es bis 72 :) ) dann macht es auch sinn, die 1500.- in ein gutes soundinterface zu investieren.

    Wenn du ein HD24 kaufst und auf dem pc abmischst willst du wohl auch nicht nach jeder aufnahme in ein studio gehen und die daten dort auf eine cd brennen lassen also musst du den fireport (firewire-hd slot) sowieso noch mitrechnen und der ist auch nicht sehr günstig. Klaar gibt es die möglichkeit die daten übers netzwerk auf den pc zu laden aber nur mit einem 10Mbit LAN :( das geht bei 24spuren eine halbe ewigkeit
     
Die Seite wird geladen...

mapping