Alternative zu Fame Forum IV SD Lefthand gesucht.

von Slow Eric, 27.02.12.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Slow Eric

    Slow Eric Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.12
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.12   #1
    Hallo zusammen!

    Ich habe ursprünglich ein Auge auf die Fame Forum IV SD Lefthand geworfen.
    Die gibt es ja leider nur in Köln, und Köln ist weit weg...:gruebel:
    Hat jemand Erfahrung mit der Gitarre?
    Wenn ich es richtig sehe, fehlt ja ein Regler für den Tone. Da ich den oft benutze, habe ich meine Bedenken.
    Der Händler in Köln antwortet nicht wirklich auf Fragen. Auch zu den Angebotenen Griffbretteinlagen schweigt
    man sich aus. Das Interesse scheint dort doch eher gering zu sein.
    Hat jemand eine Alternative zu der Gitarre? Der Preis liegt bei 900 Euro, und sollte nicht viel teurer werden.
     
  2. G.A.S.Mann

    G.A.S.Mann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    1.819
    Zustimmungen:
    247
    Kekse:
    6.064
    Erstellt: 27.02.12   #2
    Hi!
    Die Fame Forum ist natürlich im Lefthand-Bereich schon ein echter Platzhirsch, finde ich.
    Mein Rat wäre ja, sich die Forum IV mit den Schaller-PUs zu kaufen und ggf. einen anderen Bridge-Pickup zu besorgen.
    Die Schaller sind gut, aber mMn werden sie bei HiGain etwas undefiniert.
    Du kannst ja auch mal nachfragen, ob du eine Forum III mit Stoptail kriegen kannst - beim Store würde ich anrufen, mir den Namen des Gegenübers nennen lassen und notieren.
    Ansonsten, was möchtest du denn mit der Gitarre spielen, welche Bauform etc. hättest du gerne? Es gibt ja schon ein bißchen Auswahl, auch für uns Lefties.
    Bei Fernandes sind auch von allen Bauformen Linkshänderversionen verfügbar, da sind auch wirklich interessante Teile dabei - ggf. direkt beim Vertrieb erfragen, der sitzt soweit ich mich erinnere. in Walldorf, gegenüber vom Session.
    Ansonsten kommst du als Linkshänder fast nicht ums probeweise Bestellen drumrum, es hängt ja in kaum einem Laden eine wirkliche Auswahl. Insofern kannst du eigentlich auch die Fame Forum einfach mal bestellen, die du im Visier hattest.

    Gruß,
    Sebastian
     
  3. Slow Eric

    Slow Eric Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.12
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.12   #3
    Hallo G.A.S. Mann,

    eigentlich bin ich ja nicht so der Fan von Probebestellungen, und dann wieder Retour. Aber wahrscheinlich
    geht es wirklich nicht anders. Die Daten der Fame klingen gut, nur habe ich bedenken wegen
    des fehlenden Tone-Reglers. Angeblich soll es ja auch die Möglichkeit geben, günstig individuelle Griffbretteinlagen zu bestellen.
    Doch auf Nachfrage kommt nur Schweigen.
    Lt. Auskunft soll es auch nicht möglich sein, einen GK-3 (Roland) zu montieren. Wenn ich mir die Bilder ansehe, frage ich mich warum?
    Ich habe die Befürchtung, in Köln hat man nicht viel Plan von den Gitarren, oder eher doch keine Lust sich mit Kunden auseinandersetzen zu müssen.

    Was ich suche:
    Eine möglichst vielseitige Gitarre, die für Blues bis Classic-Rock brauchbar ist. Es muss kein Higain Spezi sein. Ein vernünftiger Clean-Sound sollte ebenfalls möglich sein. Super sind splittbare PU's.
    Die Mischung aus LP und Strat scheint sehr interessant zu sein. Mahagonie kann, muss aber nicht zwingend. Tremolo eher nicht, den würde ich feststellen. Preislich sollte sich möglichst die 900 Euro Grenze nicht überschreiten.
     
  4. G.A.S.Mann

    G.A.S.Mann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    1.819
    Zustimmungen:
    247
    Kekse:
    6.064
    Erstellt: 28.02.12   #4
    Hi!
    Für deine Musikrichtung müsstest du ja eigentlich auch mit P90 gut klarkommen, da gäbe es dann diese Alternative: Wie stehst du zu Gebrauchtkauf? Im Lefthandmusikerforum (www.lefthandmusiker.de) bietet jemand eine weinrote LP Studio für 750,- an. Da wär halt nix mit Splitoption, aber ansonsten ist das ne Top-Gitarre, mein Bandkollege hat die auch.
    Sehr gut und vielseitig, leider 140,- oberhalb deines Budgets, ist die Duesenberg Starplayer Special.
    Letztendlich führt, denke ich, wenig an der Fame vorbei, wenn die Preisgrenze steht und Vielseitigkeit im Vordergrund sein soll.
    Ruf doch mal beim Store an und frag dich durch zu deren Gitarrenbauer. Der hat mich damals einigermaßen kompetent beraten und ich bekam dann eine Forum III mit Stoptail. Die war da halt auch als "Anniversary Modell" gelistet, aber schon ausverkauft. Naja, vielleicht geht sowas ja nochmal...
    Die IIIer hat halt keinen Piezo und deshalb ein Tonpoti.
    Wie gesagt, ich würde es mal telefonisch versuchen, aber sei entspannt, bevor du da anrufst...:rolleyes:
    Und wie gesagt, falls du selbst löten und PU's umbauen kannst, nimm die Schaller-PU's und wechsel höchstens nach Bedarf - den Aufpreis zu den SD's finde ich nicht gerechtfertigt.
     
  5. eguana

    eguana Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.07
    Zuletzt hier:
    29.10.17
    Beiträge:
    921
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    164
    Kekse:
    1.307
    Erstellt: 28.02.12   #5
    Also mit dem Laden in Köln kann ich persönlich auch nichts Anfangen... Ich war jetzt 2 mal vor Ort und hab mir immer nen Wolf gewartet bis ich mal bedient wurde. Auch lassen die gerne mal einen 10 Min in der Warteschleife am Telefon. Mein Highlight war als ich letztens mit nem Bekannten da war der die Absicht hatte ne Music Man Steve Morse zu kaufen und er ne Stunde warten musste , bis sie ihm ne Möglichkeit zum anspielen verschafften... und diese Bestand dann in einem Peavy Vyper 15 , weil irgendwelche Kids (14-15 Jahre ) die "großen" Verstärkerräume blockierten , um Verstärker zu spielen die jenseits der 2000 Euro liegen ... ( Find ich soweit auch okay ... aber bei potenziellen Kunden sollte man dann vllt doch seine Prioritäten überdenken). Das die nicht auf deine Mails antworten wundert mich also nicht.

    Zu den Famegitarren kann ich aber nur positives sagen. Soweit ich weiß werden die auch bei Mayones gefertigt und haben ein richtig gutes Preis/Leistungsverhältnis. Nen Bekannter von mir ist auch Endorser bei Fame und hat soweit ich weiß auch ne Fame Forum Custom. Das Teil ist einfach mal nen richtiger Brocken und ist super Verarbeitet.
    Wie gesagt... der Gitarre wegen liegst du mit Fame schon richtig ... aber der Service von dem Laden ist in meinen Augen ne Katastrophe... aber vllt bin ich nur der , der immer Pech mit denen hat und andere sehen das anders.
     
  6. rock4life81

    rock4life81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    23.09.18
    Beiträge:
    3.630
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    1.297
    Kekse:
    5.049
    Erstellt: 28.02.12   #6
    Also ich hatte mit dem "Store" bislang noch keine Probleme. Was aber tatsächlich besser funktioniert als E-Mails dorthin zu schicken ist direkt in der Gitarrenabteilung anzurufen. Die werden dir sicherlich dann auch gerne Auskunft geben zumal ja auch eine ernsthafte Kaufabsicht damit verbunden ist.

    Ich kenne zwar nicht die Lefty- aber die Righty-Forum IV und da kann ich sagen: mach dir mal wegen des fehlenden Tone-Reglers nicht all zu viele Sorgen. Die Gitarre ist klangmässig echt schon super eingestellt und ich find sie eigentlich mit den SeymourDuncan-PUs (die auch Standard in der Forum IV sind, wer kam da nochmal auf Schaller-PUs :gruebel:) schöner. Dazu eben noch die ganzen Schallermechaniken ..sehr fein. Ich persönlich finde die Klampfe in Translucent Brown, Translucent Blue und in Translucent Yellow sehr schön (aber das ist natürlich nur persönlicher Geschmack).
    Mit dem Customizing der Gitarre (andere Lackierung, andere Griffbretteinlagen) gegen Aufpreis ist es auch relativ einfach gehandhabt. Dafür musst du entweder im Store selbst vorbei fahren oder das auch per telefonischer Bestellung machen. Dann kannst du deine Wünsche äußern und dann wird dir der dementsprechende Aufpreis genannt, als auch die Lieferzeit, die auf Grund des "Customizings" natürlich dann weit über der üblichen 2-3 Werktage liegt. Dafür bekommt man eben dann eine Gitarre ganz nach dem eigenen Geschmack ;) Nachteil am Customizing: Das mit dem Rückgaberecht ist dann leider nicht mehr ganz so einfach ... Aber auch diesbezüglich kannst du dich telefonisch besser beraten lassen.

    Und wie gesagt, den Tone-Regler wirste bei der Gitarre eher weniger vermissen! Schöne Gitarre, die du dir da ausgesucht hast! :great:
     
  7. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    11.412
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    4.419
    Kekse:
    51.646
    Erstellt: 28.02.12   #7
    Nun... Ich habe eher die Befürchtung, du auch nicht. Wie meinst du denn diese Frage nach dem GK-3?
    Und wo zum Teufel soll ein Tone-Regler "fehlen"? Ein Regler für die Lautstärke, einer für den Ton. Wo ist das Problem???

    Ach ja, nochwas konstruktives:
    Mischung zwischen Les Paul und Strat, splitbare PUs, tolle Verarbeitung:
    https://www.thomann.de/de/duesenberg_starplayer_special_black.htm

    leicht über dem Budget, dafür aber vieles made in Hannover.
     
  8. MOB

    MOB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.09
    Zuletzt hier:
    13.01.17
    Beiträge:
    2.961
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    719
    Kekse:
    18.966
    Erstellt: 28.02.12   #8
    die hat einen volumepoti und einen überblendpoti piezo/magnetischer tonabnehmer. wenn man den überblender nicht braucht könnte man dafür aber einen tone poti einbauen, oder ? nicht allzu viel aufwand. oder halt mal wirklich direkt, telephonisch nachfragen. die bieten doch optionen an...

    als alternative mal eine Hagstrom Swede angucken. haben einen sehr guten eindruck auf mich gemacht.

    gruß
     
  9. G.A.S.Mann

    G.A.S.Mann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    1.819
    Zustimmungen:
    247
    Kekse:
    6.064
    Erstellt: 28.02.12   #9
    Hallo Schmendrick,
    bei der Forum IV gibt es tatsächlich keinen Tonregler, das zweite Poti ist ein Blendregler zwischen Piezo und Humbuckern.
    Wegen der SD und der Schaller-PU's: Der Aufpreis zwischen den Versionen mit Schaller Golden 50 und denen mit der SH4 - SH2-Bestückung beträgt 170,- bei ansonsten identischen Instrumenten.
    Das Set von SD kostet 120,-...
    Dabei sind die Schaller beileibe nicht schlecht, in den wirklich hochwertigen Heritage-Gitarren waren sie z.B. lange die Werksbestückung. Meiner Meinung nach kann man da höchstens an den Higain-Kapazitäten des Bridge-PU's meckern, und da gibt es dann wirklich für um die 70,- bis 80,- eine breite Auswahl, u.a. den SH-4. Selbst wenn man Lötkolben und Multimeter noch kaufen muss, bleiben dann noch 50,- Ersparnis plus der eventuelle Erlös aus dem Verkauf des Schaller-PU's. Mir wär da klar, was ich mache...
    Aber gut, nicht jeder muss den Euro umdrehen, und natürlich findet sich für Lefties auch zur Version mit den SD's ganz offensichtlich kein adäquater Mitbewerber im Bereich bis 900,- €.

    Die Duesenberg hatte ich dem TE auch schon genannt, als Lefthand-Version kostet sie allerdings 1040,-€, wir sind halt ein elitärer Club... :D
    Die ist klasse, ich hab sie ja selbst auch. Aber sie liegt als Lefthandmodell halt leider 140,- über der Budgetgrenze und man müsste sie überhaupt erstmal irgendwo lieferbar sehen:

    EDIT II: Ha, der Store hat sie vorrätig: http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/...ecial-LH-BK-Black-Lefthand/art-GIT0019615-000
     
  10. rock4life81

    rock4life81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    23.09.18
    Beiträge:
    3.630
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    1.297
    Kekse:
    5.049
    Erstellt: 28.02.12   #10
    ^^ Richtig G.A.S.Mann ;)
     
  11. G.A.S.Mann

    G.A.S.Mann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    1.819
    Zustimmungen:
    247
    Kekse:
    6.064
    Erstellt: 28.02.12   #11
    Jaja, MOB war aber deutlich schneller...

    Fakt ist: Die Fame Forum ist wirklich klasse, ich halte sie für eine gute Wahl, und mein Tonpoti habe ich im Bandkontext noch nie benutzt. Das allerdings bei Heavy-Rock, ist halt ne andere Baustelle...
     
  12. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    11.412
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    4.419
    Kekse:
    51.646
    Erstellt: 28.02.12   #12
    Asche auf mein graues Haupt... :o
     
  13. G.A.S.Mann

    G.A.S.Mann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    1.819
    Zustimmungen:
    247
    Kekse:
    6.064
    Erstellt: 28.02.12   #13
    Naja, unter Kollegen: Lehrer haben halt nur Vormittags Recht...;)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  14. Slow Eric

    Slow Eric Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.12
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.12   #14
    Ich werd' mich dann mal mit der Duesenberg auseinandersetzen. Den Tone-Regler habe ich fast ganz runtergeregelt.
    Ist vom Sound dann was ganz anderes. Ich habe eigentlich auch keine Lust die Jungs in Köln anzubettel, ob sie von
    mir Geld nehmen würde. Scheinen schon genug davon zu haben.
     
  15. rock4life81

    rock4life81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    23.09.18
    Beiträge:
    3.630
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    1.297
    Kekse:
    5.049
    Erstellt: 28.02.12   #15
    ^^ Hat doch nichts mit anbetteln zu tun! In einem persönlichen Gespräch lassen sich halt einfach einige Dinge wesentlich besser klären als per 50.000 E-Mails hin und her (absichtliche Übertreibung). Zumal die E-mails oft von irgendwelchen Angestellten Servicekräften beantwortet werden, die einfach nicht die Ahnung von den Teilen haben, wie das "Fachpersonal" *hüstel* im Store.

    Aber mit der Duese hast auch keinen schlechten Griff gemacht!
     
  16. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    11.412
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    4.419
    Kekse:
    51.646
    Erstellt: 28.02.12   #16
    Vorsicht. Der Toneregler der Duesenberg ist ein Mulifunktiondingens. Das heißt, du hast zwei Bereiche. In der einen Richtung werden die Humbucker stufenlos zum Singlecoil überblendet, in der anderen Richtung (ab Raster) funktioniert das Tone-Poti.
    Was du also nicht kannst: Im Singlecoilbetrieb den Ton regeln, das geht nur für die Humbucker.
     
  17. Zak McKracken

    Zak McKracken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.12
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    661
    Zustimmungen:
    270
    Kekse:
    1.400
    Erstellt: 28.02.12   #17
    Da sich der Thread-Ersteller ja anscheinend schon gegen die Fame entschieden hat, erspar ich´s mir, in die selbe Kerbe zu hauen und diesbezüglich meinen Senf dazu zu geben...

    Zum Thema "Tone- Regler" vielleicht noch eine Anmerkung (auf die Gefahr hin, dass das jetzt fürchterlich Klugscheißer-mäßig klingt)

    Nach meiner Erfahrung muss die Zeit (bzw. man selbst) "reif" sein für den Gebrauch des Ton- Reglers.
    In den ersten Jahren, die ich mit E- Gitarre verbrachte, gabs für mich nur den voll aufgedrehten Regler (denn: Regler komplett zu klang bescheiden, voll auf dagegen "gut").
    Mit der Zeit merkt man dann mal, dass es da auch noch einige Klang- Nuancen dazwischen gibt- gerade, wenn man auf der (wahrscheinlich nie endenden) Suche nach dem "perfekten Solo- Sound" ist....

    Von daher fährt man immer besser, wenn man den enstprechenden Regler an der Gitte hat.
     
  18. Slow Eric

    Slow Eric Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.12
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.02.12   #18
    Hallo Zak,

    ich habe auch Jahre gebraucht, um den Toneregler für mich zu entdecken. Auf der Strat klingt es (für mich) viel besser mit einem
    zurückgedrehten Regler (nicht ganz zu). Ich fürchte das würde ich bei der Fame vermissen. Über den Store ist keine Modifikation möglich.
    Zur Not könnte ich allerdings selber den Lötkolben schwingen...

    @Rock4life81
    Es ist irgendwie schon etwas wie Bettelei, wenn man immer wieder anfragen muss, ob sie denn etwas verkaufen wollen.
    Per Mail mache ich eigentlich gern, um a) nicht stundenlang in der Warteschleife zu hängen, b) der Verkäufer die Fragen bearbeiten
    kann wenn er wirklich Zeit hat und c) die Auskunft dann klar ist. Schwammige Auskünfte sind dann eher Selten.
    Da ich ja eigentlich die Fame haben wollte, werde ich mich dann doch evtl. in den Staub werfen, und es nochmal telefonisch
    versuchen. Wenn ich aber die anderen Threads hier so lese, ein Beruhigigungstee vorweg muss wohl sein. :gutenmorgen:
     
  19. Zak McKracken

    Zak McKracken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.12
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    661
    Zustimmungen:
    270
    Kekse:
    1.400
    Erstellt: 29.02.12   #19
    Hi Eric,

    okay, dann mach ich das Fass jetzt doch noch auf:

    Meine "Erfahrungen" mit dem sog. "Music Store Professionell" und der Fame waren recht bescheiden, um es mal vorsichtig zu formulieren.

    Die Fame Forum IV Custom hatte ich letzten Sommer bestellt und nach einer Woche wieder zurückgesandt; Grund hierfür war in erster Linie ein Dead- Spot auf der G- Saite im 12.-14. Bund sowie die Tatsache, dass sie kein Tone- Poti hat; spätestens da merkte ich, dass ich aufs Tone- Poti nicht verzichten will.
    Und Dead- Spots gehen bei mir gar nicht (wenn der Ton nach 2 Sekunden ruckzuck wieder weg ist).

    Außerdem: wenn man bereits eine Strat sowie eine Les Paul hat, braucht man meines Erachtens nicht auch noch eine Fame Forum....

    So, dann kam noch dereigentliche Haken, nämlich "Service" des Store dazu:
    Die Gitarre kam ohne Koffer in einem Karton;
    der Koffer, der ausdrücklich als Zubehör der Gitarre deklariert war, kam ein paar Tage später im Rahmen einer Nachlieferung.
    Bei meiner Rücksendung legte ich die Gitarre natürlich in den Koffer, sodann kam der Koffer in einen der beiden Kartons.

    Music Store zog mir dann bei Rückerstattung des Kaufpreises einfach 135,- Euro ab- ohne Kommentar, ohne Erläuterung.
    Auf meine diesbezügliche schriftliche Anfrage kam dann nach 2 Wochen die Antwort, ich hätte nicht alles in der "Original-Verpackung" zurückgesandt und da das so in ihren allgemeinen Geschäftsbedingungen drinstünde, seien sie zum Abzug von 10 % berechtigt;
    ich schrieb denen dann, dass es ja wohl einigermaßen abwegig war, ihnen auch noch den 2. (leeren) Karton zurückzuschicken;
    Antwort: Tut uns leid, da ist nichts zu machen, Verweis auf die AGB´s.
    Ich schrieb ihnen dann ein drittes Mal und bot an, ihnen den leeren Karton auf meine Kosten zurückzuschicken; darauf gingen sie (zum Glück) ein.
    Ich sah mich schon vorm Amtsgericht Köln eine Klage einreichen.....

    Sorry, dass ich jetzt so ausschweifig wurde- aber das musste mal gesagt werden.

    Music Store ? Never ever !

    Dieses Verhalten dort kann ich nur noch mit Verbraucher- Ver**sche beschreiben....
    Wenn man auf seinen eigenen starren "Vorschriften" ( von denen es juristisch höchst fragwürdig ist, ob sie einer gerichtlichen Überprüfung überhaupt standhalten) beharrt, ist das eine Sache.
    Aber dann dem Kunden nicht mal von sich aus zu sagen, er möge halt in Gottes Namen den 2. leeren Karton auch noch zurückschicken, damit er sein restliches Geld auch noch zurückbekommt, das ist Verdummung !
    Soviel dazu....

    Überlegs dir gut, mit wem du Geschäfte machst !
     
  20. rock4life81

    rock4life81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    23.09.18
    Beiträge:
    3.630
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    1.297
    Kekse:
    5.049
    Erstellt: 01.03.12   #20
    Also Zak, das ist schon ein Extrembeispiel was du hier anführst! ... Ich hatte bislang (zum Glück) noch keine Probleme mit dem Store, weder bei Lieferung noch bei Rücksendung.

    Und die Sache mit dem Karton kann ich irgendwie fast nicht glauben! :gruebel: ... Ich hatte auch mal eine Gitarre geliefert bekommen, bei der ein Tag später der Koffer nachgeliefert worden ist. Nach kurzer Zeit fiel mir auf, dass die Gitarre eine Beschädigung am Tone-Poti aufwies. Als ich sie zurückschickte, verwendete ich auch nur einen Karton und packte die Gitarre in den Koffer rein und legte in den Karton beide Retourenscheine.

    Ich bekam eine Mail mit der Option, mir eine neue Gitarre zuschicken zu lassen (gleiches Modell), mir im gleichen Wert andere Ware auszusuchen (oder teurere mit demenstprechender Nachzahlung) oder eben mein Geld zurückzubekommen. Ich entschied mich dann für das Geld, weil ich es mir mit dem Gitarrenmodell dann generell anders überlegt hatte und hatte das Geld in weniger als einer Woche auf meinem Konto und das ohne irgendwelche Abzüge. Vielleicht hast du nur 'nen "bescheidenen" Mitarbeiter an seinem schlechten Tag erwischt. Aber sowas gibt es überall. Deswegen den Service des Stores generell zu "verteufeln" ist ein wenig übertrieben, aber naja ...gebranntes Kind scheut eben das Feuer!

    Allerdings gebe ich dir in einem Punkt recht. Es gibt durchaus auch andere Versandhäuser wie Musikproduktiv oder das große T. wo der Service wirklich deutlich besser ist als beim Store. (Ist aber auch nur rein subjektives Empfinden). Allerdings wenn man die Möglichkeit hat im Store vor Ort zu sein, dann ist der Service (wenn man mal gerade eine freie Person findet :D) bisher eigtl. immer ganz gut gewesen.

    Naja vielleicht machen sie bei mir auch nicht so viele Zicken, weil ich bei denen einfach schon viel zu viel Geld gelassen habe und dort regelmäsig bestelle. Wer weiß!? :gruebel:
     
Die Seite wird geladen...

mapping