Alternative zum Fender 65 Twin Reverb?

von b-saite, 18.08.07.

  1. b-saite

    b-saite Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    2.10.15
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 18.08.07   #1
    hi.

    Mit meinem jetzigen Amp (Peavey Bandit; für Bandproben ) bin ich nicht sehr zufrieden.
    Ich habe zu Hause einen Fender Frontman und der gefällt mir vom Klang wesentlich besser ( is aber halt nur der kleine frontman).

    Ich habe auch schonmal den twin reverb angespielt und war echt seeehr begeistert, jedoch hab ich einfach nicht das Geld für diesen Amp ( Ferienjobs gibts so gut wie nie ; hatte gerade durch glück mal einen, aber das Geld geht erstma für meine langersehnte Gitarre drauf).

    Also mit den beiden Fenders ( meinem und dem twin reverb ) bin ich wirklich zufrieden.
    Meine Frage:

    Gibt es eine etwas Preiswertere Alternative zum twin Reverb? ( eventuell auch von Fender, da mir bis jetz die beiden ja zugesgat haben, bin aber auch nicht von anderen firmen abgeneigt)


    aso Musikrichtung: Alternative Rock ( ich hasse diese " musikrichtungsgeschichte"^^)..hmn ma nen paar Bands : Sonic Youth, Placebo, Muse
    Gitarre: Strat, Jaguar

    danke euch schonmal
     
  2. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 19.08.07   #2
    Geht zwar nicht ganz in Richtung des Twins, aber nen Peavey Classic 30 oder 50 könnte dir gefallen. DIe haben auch nen sehr brauchbaren OD Sound an Board.
     
  3. b-saite

    b-saite Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    2.10.15
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 19.08.07   #3
    hmn..peavey^^..also der bandit haut mich ja nich grade um^^
     
  4. knoopas

    knoopas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.195
    Erstellt: 19.08.07   #4
    ist trotzdem n ganz anderers sound.

    denk auch, dass der dir als preiswertere alternative gefallen könnte...
    ansonsten vielleicht der hot rod deluxe mit tretmiene...
     
  5. b-saite

    b-saite Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    2.10.15
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 19.08.07   #5
    ich werd ma den hot rod deluxe anspielen gehen. hehe iwie bin ich voll auf fender fixiert...hmn..habn mich halt schon überzeugt xD
     
  6. Beatler90

    Beatler90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.830
    Ort:
    Nähe Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.040
    Kekse:
    25.413
    Erstellt: 19.08.07   #6
    also empfehlen kann ich dir auch noch den blues deluxe. hat nen sehr geilen sound und klingt clean ein bisschen nach dem alten bassman ;)
    was für eine gitarre möchtest du dir kaufen ,wenn man fragen darf? :D

    MfG
     
  7. b-saite

    b-saite Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    2.10.15
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 19.08.07   #7
    ne jaguar ;)
     
  8. zasta

    zasta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.07
    Zuletzt hier:
    30.10.11
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.08.07   #8
    schau dich mal nach Verstärkern der Firma Guyatone auf dem Gebrauchtmarkt um. Die bieten einige Fender-Nachbauten an die dem Gesuchten recht gut entsprechen. Für meinen GA 1050 hab ich bei eBay ~300,- EUR gelöhnt und gestern wechselte ein GA 1100 für 400,- EUR den Besitzer.
     
  9. b-saite

    b-saite Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    2.10.15
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 19.08.07   #9
    danke dir.
    woher weiß ich welcher guyatonamp, welchen fender amp "kopiert"?

    danköö
     
  10. RomanS

    RomanS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    18.04.13
    Beiträge:
    1.648
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    11.608
    Erstellt: 20.08.07   #10
    Teste echt mal den Peavey Classic 30 an, der ist für Deine Musikrichtung ideal.

    Und laß Dich nicht von Markennamen blenden: ein Peavey Classic hat mit einem Bandit genau soviel zu tun (nämlich überhaupt nix) wie ein Fender Frontman mit einem Twin Reverb (nämlich auch überhaupt nix).
     
  11. RomanS

    RomanS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    18.04.13
    Beiträge:
    1.648
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    11.608
    Erstellt: 20.08.07   #11
    PS: Anschauen, wieviel/welche Speaker (1x12", 2x10", 2x12", etc.) und welche Röhrenbestückung (2x 6V6, 2x 6L6, 4x 6L6), etc. und mit den entsprechenden Fender-Modellen (Pro Reverb, Super Reverb, Twin Reverb, Bandmaster, etc.) die übereinstimmen.

    Falls Du aber kein Röhrenspezialist bist, der die Dinger selber warten kann, würd ich aber die Finger von den Guyatones (und ähnlich alten Amps aus den 1970ern) lassen - die werden schon sehr lange nicht mehr gebaut, und früher oder später ist da ein Service notwendig (v.a. Elkos tauschen), und das ist kostet dann soviel wie die Preisdifferenz zu nem neueren Amp...
     
  12. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 20.08.07   #12
    Was spricht dagegen, den in "groß" zu holen (FM210 bzw. FM212)?
     
  13. zasta

    zasta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.07
    Zuletzt hier:
    30.10.11
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.08.07   #13
    der GA 1050 entspricht schaltungstechnisch dem Bandmaster AA1069 (Vorstufe) bzw. AA-763 (Endstufe). Reverb müsste aus dem Twin sein.
    das Teil ist noch eine Spur cleaner als der Twin Reverb.

    Was hast du vor? Jaguar + Twin Reverb = Surf?
     
  14. RomanS

    RomanS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    18.04.13
    Beiträge:
    1.648
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    11.608
    Erstellt: 20.08.07   #14

    Da wär ich sehr vorsichtig und würd auf jeden Fall vorher antesten...
    Ich weiß, Geschmäcker sind verschieden, aber von den wohl 30 bis 40 verschiedenen Amps die ich in meinem bishreigen Musikerleben ausprobieren durfte, war der Fender FM212R definitiv unter den schlechtesten 5... Selten so was lebloses, kaltes, ätzendes gehört (und ich red hier nur vom Cleansound...)
     
  15. knoopas

    knoopas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.195
    Erstellt: 20.08.07   #15
    er ist umstritten, ja, ich find ihn in ordnung, solang man nicht laut spielt... und da muss ich auch zu geben, dass er gewöhnung brauch.
     
  16. bassgitarrist

    bassgitarrist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.07
    Zuletzt hier:
    31.10.12
    Beiträge:
    188
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 20.08.07   #16
    Hab letztens mal den LANEY VC30-212 angespielt... schöner Röhrenamp, den kann ich als Alternative nur empfehlen! Das Teil gibts auch als 1x12"-Version. Probier so einen mal aus, ob der deinen Soundansprüchen genügt... ist auch etwas günstiger als ein Fender zu haben!

    Der Twin Reverb entwickelt seinen Charaktersound erst bei relativ hoher Lautstärke, das kann manchmal schon zuviel sein, und ein leise gefahrener Röhrenamp klingt nicht besonders - wenns denn ein Fender sein soll, empfehle ich lieber den '65 Deluxe Reverb, der klingt schon bei angenehmeren Lautstärken schön röhrig-warm, gerade mit Singlecoil-Gitarren.

    Grüße,
    der bassgitarrist
     
  17. b-saite

    b-saite Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    2.10.15
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 20.08.07   #17
    danke euch allen....werde mal die genannten probespielen
     
Die Seite wird geladen...

mapping