Alternativen zum Key Largo?

von sirtobi01, 18.10.20 um 20:39 Uhr.

Sponsored by
Casio
  1. sirtobi01

    sirtobi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.14
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    36
    Kekse:
    152
    Erstellt: 18.10.20 um 20:39 Uhr   #1
    Hallo,
    kennt jemand eine Alternative zum Key Largo.
    Ich bräuchte einen Submixer für mein Pedalboard incl. symmetrischem Stereoausgang (incl. DI-Box).
    Eigentlich muss ich nur 2 Stereokanäle auf einen Stereokanal legen können - ich bräuchte noch nicht einmal Lautstärkeregler.
    Im Endeffekt ein DI-Box, die zwei Stereokanäle auf einen Stereokanal mixt.
    Gibt es überhaupt so etwas? Ein 19“ Rack soll es nicht sein.

    Grüße

    Tobias
     
  2. taxman

    taxman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.08
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    836
    Kekse:
    1.170
    Erstellt: 18.10.20 um 22:45 Uhr   #2
    Von radial gab es auch eine stereo DI Box, wo man zwei Stereoquellen zusammenfassen könnte. Hab ich im Nordforum einmal gelesen. Ich such mal...
     
  3. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    3.609
    Kekse:
    14.656
    Erstellt: 18.10.20 um 22:52 Uhr   #3
  4. taxman

    taxman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.08
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    836
    Kekse:
    1.170
    Erstellt: 18.10.20 um 23:03 Uhr   #4
    ..jdi Duplex soll das leisten...

    Ich hab dafür einen kleinen Rolls plus eine Palmer DI. Sind halt dann zwei Geräte..
     
  5. Archivicious

    Archivicious Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.13
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    1.065
    Ort:
    Moers
    Kekse:
    1.626
    Erstellt: 19.10.20 um 00:03 Uhr   #5
    Ich hatte mir seinerzeit zu dem Zweck ein gebrauchtes XR-12 geschossen. Ist natürlich ein bisschen größer als das Largo, kostet aber gerade mal die Hälfte. Außerdem hättest du mit dem XR noch Luft für den Anschluss von weiteren Klangerzeugern :engel:...
     
  6. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    3.609
    Kekse:
    14.656
    Erstellt: 19.10.20 um 00:16 Uhr   #6
    Sorry, aber das ist ja bez. der Anforderungen des TE der absolute Overkill, da kann er auch einen beliebigen gebrauchten analogen Mixer eines besseren Herstellers für "nen Appel und nen Ei" kaufen und kann dann 5 Keyboards mit allen Finessen steuern.
    Der TE (so verstehe ich das), will eine unscheinbare kleine Kiste, die man bestenfalls noch nicht mal "bedienen" muss...
     
  7. Archivicious

    Archivicious Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.13
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    1.065
    Ort:
    Moers
    Kekse:
    1.626
    Erstellt: 19.10.20 um 07:09 Uhr   #7
    Klar, für die reine Summierung von zwei Stereosignalenist ist das XR erstmal überdimensioniert, entspricht aber ansonsten am ehesten den Anforderungen, da es eben im Gegensatz zu dem von dir als Alternative genannten „klassischen“ Mischpult immer noch viel kompakter ist und außerdem ungleich robuster, so dass ich es - im Gegensatz zu einem Linemixer oder einem klassischen Mischpult - jederzeit auch wie vom TE geplant im Bodenbereich/Pedalboard verbauen würde.

    Wenn auf den Keys noch Ablagefläche ist, dann ginge auch z.B. ein Xenyx q502, das hat zwar Klinkenmainouts, die sind aber symmetrisch ausgeführt.

    @sirtobi01 ich gehe mal davon aus, du hast schon geprüft, ob du ggf. einen Synth durch den anderen durchschleifen kannst?
     
  8. sirtobi01

    sirtobi01 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.14
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    36
    Kekse:
    152
    Erstellt: 19.10.20 um 10:56 Uhr   #8
    Der Duplex kann das nur mit Cinch-Eingängen.

    @Archivicious Der Nord Stage 3 hat nur einen Miniklinkeneingang und der XR-12 ist fürs Pedalboard zu groß.
     
  9. netstalker

    netstalker HCA Funk- und Netzwerktechnik HCA

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    5.755
    Ort:
    Franconian Forrest
    Kekse:
    36.750
    Erstellt: 19.10.20 um 11:05 Uhr   #9
    Ich benutze für den Submix von Stage3 und Kronos einen

    Für mich war es wichtig, dass die Stromversorgung eingebaut ist und die Ausgänge Symmetrisch sind.
    Für kleines Geld eine super Lösung, die beiden XLR-Eingänge haben mir beim Ausfall des FoH-Pults des Veranstalters den Abend gerettet.
    Den Kopfhörer-Ausgang hab ich bei einigen Gelegenheiten als pers. Monitorweg genutzt.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  10. sirtobi01

    sirtobi01 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.14
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    36
    Kekse:
    152
    Erstellt: 19.10.20 um 16:11 Uhr   #10
    Brauche ich dann noch eine DI-Box, wenn die Ausgänge symmetrisch sind?
    Falls nicht, dann habe ich genau nach diesem Teil gesucht.
    Vielen Dank netstalker!!!
     
  11. netstalker

    netstalker HCA Funk- und Netzwerktechnik HCA

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    5.755
    Ort:
    Franconian Forrest
    Kekse:
    36.750
    Erstellt: 19.10.20 um 16:50 Uhr   #11
    Damit sparst du die DI-Box, die Ausgänge des kleinen Pults direkt in den Mixer.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. Sisko78

    Sisko78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.08
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    291
    Ort:
    Freiburg
    Kekse:
    282
    Erstellt: 19.10.20 um 18:23 Uhr   #12
    Wobei das Gerät jetzt auch nicht soo klein is, wenn man es auf einem Pedalboard unterbringen will.
    Die Maße sind 89 x 249 x 237, wenn ich das richtig gesehen habe.
     
  13. netstalker

    netstalker HCA Funk- und Netzwerktechnik HCA

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    5.755
    Ort:
    Franconian Forrest
    Kekse:
    36.750
    Erstellt: 19.10.20 um 18:51 Uhr   #13
    Nun - 2 Stereo-DIs sind nicht (viel) kleiner.
    Dazu kommt, dass das kleine Pult bei mir auf dem Kronos links steht, wo ich - wenn nötig - schnell eingreifen kann (auf dem Stage3 wäre nur rechts genug Platz).
     
  14. taxman

    taxman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.08
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    836
    Kekse:
    1.170
  15. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    3.609
    Kekse:
    14.656
    Erstellt: 19.10.20 um 23:50 Uhr   #15
    nee, auch nicht...
    Der TE (der sich, glaube ich, schon entschieden hat für einen Kleinmixer) will 2 Keyboards, Jedes stereo auf einen Ausgand (stereo) legen.
    Diese DI Box: Radial pro d2, macht aus einem unsymmetrischen Stereosignal (also ein Keyboard) ein symmetrisches Signal.
    Auch die von dir zuvor genannte Radial Engineering JDI macht das (mit mehr Features) und hat im Übrigen neben RCA (Cinch) Eingägen auch Klinkeneingäge (Rückseite).
     
  16. Archivicious

    Archivicious Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.13
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    1.065
    Ort:
    Moers
    Kekse:
    1.626
    Erstellt: 20.10.20 um 08:47 Uhr   #16
    Wenn @sirtobi01 das zu groß ist: gibt natürlich auch kleinere Mischpulte, die haben dann aber höchstwahrscheinlich ein externes Netzteil ("Wandwarze"). Falls dich das nicht stört, kannst du ja einen Blick riskieren.
    Bei dem von mir oben genannten Xenyx q502 bin ich mir nicht mehr so ganz sicher, ob das tatsächlich den Anforderungen genügt, da die Anleitung widersprüchliche Angaben zur Symmetrie der Main outs liefert.

    Andere Alternative wäre da noch das

    Die Mainouts sind hier als Klinke ausgeführt, aber laut Manual TRS - also symmetrisch und daher bei Nutzung eines entsprechenden Kabels (eben auch TRS oder TRS/XLR) auch ohne DI-Box einsetzbar. Und die Größe ist mit 43 x 140 x 196 mm nochmal deutlich kleiner als das ZED - nur eben auch mit externem Trafo.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. sirtobi01

    sirtobi01 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.14
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    36
    Kekse:
    152
    Erstellt: 20.10.20 um 09:24 Uhr   #17
    Der ZED 6 ist tatsächlich sehr groß, deshalb wäre der Mackie für mich interessanter. Schade, dass er nur Klinkenausgänge hat. Externe Netzteile sind in Ordnung, da der Mischer fest auf dem Pedalboard wäre.
     
  18. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    3.609
    Kekse:
    14.656
    Erstellt: 20.10.20 um 09:37 Uhr   #18
    Dann bliebe noch dieser mit XLR Outputs...
    [​IMG]
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. netstalker

    netstalker HCA Funk- und Netzwerktechnik HCA

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    5.755
    Ort:
    Franconian Forrest
    Kekse:
    36.750
    Erstellt: 20.10.20 um 12:10 Uhr   #19
    Sowohl der Yamaha als auch der Mackie sind bei mir wegen relativ hohem Grundrauschen ausgeschieden, ich hatte beide zum Testen. Der Yamaha war deutlich besser als der Mackie, beide kommen von der Haptik an den A&H nicht ran.

    Mag sein, dass ich da ein wenig empfindlich bin.....Geschmackssache.
     
  20. McCoy

    McCoy HCA Jazz & Piano Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    10.359
    Ort:
    Süd-West
    Kekse:
    86.552
    Erstellt: 20.10.20 um 12:57 Uhr   #20
    Ohne Lautstärkeregler - wäre doch eigentlich das hier, oder? Da bräuchte man noch entsprechende Adapter/Kabel, wenn man von Klinke kommt.

    https://www.conrad.de/de/p/img-stageline-lc-31-merger-1331855.html

    Viele Grüße,
    McCoy
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping