Amp Recording

  • Ersteller Lino1998
  • Erstellt am
L
Lino1998
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.01.19
Registriert
15.09.09
Beiträge
80
Kekse
0
Ort
Marl
Hi,
ich möchte gerne meine gespielten Stücke auch aufnehmen. Ich wollte es mit einem Mikro versuchen, aber bei Thomann stehen bei den Testberichten, dass sie Akkustik-Gitarre aufgenommen haben. Ich möchte verzerrte Sounds aufnehmen. Daher wollte ich fragen ob ihr mir ein Mikro bei Thomann.de unter 80€ empfehlen könnt. Es sollte ein ganz normales Mikro sein (das heißt, dass mein kein zusatz Gerät braucht also nur das Mikro in den Pc und vor den AMP und losgehts.)

mfg Lino1998
 
H
HannoMetalhead
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.05.15
Registriert
31.01.09
Beiträge
535
Kekse
680
Ort
Flensburg
Dann bräuchtest du ein USB-Mikro.

Mit einem normalen Mikro musst du dann in ein Interface gehen und von da aus in den PC, das interface würde dann nochmal wieder geld kosten ;)
 
L
Lino1998
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.01.19
Registriert
15.09.09
Beiträge
80
Kekse
0
Ort
Marl
Ok danke kannst du nen link schicken???
 
Lasse Lammert
Lasse Lammert
HCA Amps und Aufnahmetechnik
HCA
Zuletzt hier
20.09.19
Registriert
30.03.05
Beiträge
4.063
Kekse
35.603
Ort
Lübeck
Hi,
ich möchte gerne meine gespielten Stücke auch aufnehmen. Ich wollte es mit einem Mikro versuchen, aber bei Thomann stehen bei den Testberichten, dass sie Akkustik-Gitarre aufgenommen haben. Ich möchte verzerrte Sounds aufnehmen. Daher wollte ich fragen ob ihr mir ein Mikro bei Thomann.de unter 80€ empfehlen könnt. Es sollte ein ganz normales Mikro sein (das heißt, dass mein kein zusatz Gerät braucht also nur das Mikro in den Pc und vor den AMP und losgehts.)

mfg Lino1998

Yep, ohne Zusatzgerät kannst du kein normales Mikro verwenden, die Kette ist:

Mikro-->Preamp-->interface.

für 80€ wird das schwer, da wirst du mit Modellern etc besser bedient sein
 
L
Lino1998
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.01.19
Registriert
15.09.09
Beiträge
80
Kekse
0
Ort
Marl
Sorry ich kenn mich grad mal garnicht damit aus :confused:
 
H
HannoMetalhead
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.05.15
Registriert
31.01.09
Beiträge
535
Kekse
680
Ort
Flensburg
Naja manche Modelling Amps haben einen Ausgang mit Boxen-Simulation.
Den könntest du dann benutzen.

Ich hab bei meinem Marshall MG (Übungsverstärker aus älteren zeiten^^) auch mal für nebenbei den Kopfhörerausgang an meinen PC gehängt... Klingt kacke, aber um mal nen Riff aufzunehmen ists okay.

Damit wärst du jedenfalls günstiger dabei, solange dein Amp zumindest nen Kopfhörer-out hat. Wie gesagt, ne CD kannst damit nicht aufnehmen, aber um ne Aufnahme von nem coolen riff, das einem gerade eingefallen ist, zu machen ist das okay. ;)

Mit USB Mikros hab ich noch nie was gemacht, von daher weiß ich da leider nicht, welche gut sind, sorry. ;)
 
L
Lino1998
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.01.19
Registriert
15.09.09
Beiträge
80
Kekse
0
Ort
Marl
Oh! Mein Gitarrenlehrer meinte es ginge viel einfacher nur mit Mikro. Und er Recordet viel für CD´s etc.
Mit dem Kopfhörer/Out ausgang klappt es nicht und na ja wie schon gesagt der Sound iost nicht super. Ich möchte vie lmerh in guter Qualität aufnehmen :D
 
Lasse Lammert
Lasse Lammert
HCA Amps und Aufnahmetechnik
HCA
Zuletzt hier
20.09.19
Registriert
30.03.05
Beiträge
4.063
Kekse
35.603
Ort
Lübeck
Oh! Mein Gitarrenlehrer meinte es ginge viel einfacher nur mit Mikro. Und er Recordet viel für CD´s etc.
Mit dem Kopfhörer/Out ausgang klappt es nicht und na ja wie schon gesagt der Sound iost nicht super. Ich möchte vie lmerh in guter Qualität aufnehmen :D

Dein Gitarrenlehrer hat Recht!
Mikro vor Speaker ist (wenn ma weiss wie und gutes Equipment hat) nicht zu schlagen.
ABER dein Gitarrenlehrer hatte mit Sicherheit auch mehr als 80€ dafür zur Verfügung, für 80€ ist das in guter Quali einfach nicht machbar, da fährst du mir vst Sims etc besser.

So für passables Einsteiger-Equipment Mikro inkl Preamp und Interface geht das bei etwa 300€ los. (z.B. Edirol UA25 oder Mbox plus sm57).
Software hast du da bei einigen schon dabei.

schliesse ich aus deinem Namen richtig, dass du 12 Jahre bist?
in dem alter ist naatprlich 300€ (oder auch 200) nicht wirklich machbar, am besten holst du dir eine gpnstige/kostenlose DAW (Recording Software) wie z.B. Reaper (gut und günstig) oder Audacity (kostenlos) und einen kostenlosen vst-modeller, da gibt's diverse gute und kostenlose.
Du wirst dennoch ein Interface brauchen, aber da würde sich wahrsch. für 80€ was machen lassen.
Gruß

Lasse
 
L
Lino1998
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.01.19
Registriert
15.09.09
Beiträge
80
Kekse
0
Ort
Marl
Ja ich bin 12 ;). Na ja mit Audacity hab ichs schon probiert aber es klappt nicht :gruebel:
 
Deltafox
Deltafox
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
20.12.17
Registriert
11.10.04
Beiträge
7.684
Kekse
18.693
du sollst ja auch Reaper oder Audacity UND einen Softwaremodeller nehmen, nicht nur Audacity.
Und wenn's nicht klappt, muss das nicht am Programm liegen, sondern vllt. auch am Anwender? Was hast du dann genau mit Audacity gemacht und was kam dabei raus - und was hättest du gerne gehabt, dass dabei rauskommt?
 
L
Lino1998
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.01.19
Registriert
15.09.09
Beiträge
80
Kekse
0
Ort
Marl
Also,
ich habe (wie gewöhnlich :D) die Gitarre in den Amp gesteckt. Weiter, auf der Rückseite, habe ich den in den Out oder in
den Headphone ausgang (ich habe 3 AMP´s [Marshall Valvestate VS100, Vox AD15VT und einen Behringer GMX 110] nicht alle von meinen amps haben sie gleichen Ausgänge) gesteckt. Nun, da das Kabel "zu dick ist" habe ich noch einen Adapter vorne draufgesteckt und dann in den Mikro eingang. Alles aufgedreht, Audacity aufnahme begonnen, nichts passiert :mad:.
Wenn man z.B bei YouTube ließt, macht der Musicman1066 das acuh nur mit nem Line 6 Pod und Audacity (wenn ich mich nicht vertue). Na ja ich hoffe dass kann dir helfen^^

mfg

 
L
langhaar!
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.05.15
Registriert
02.07.08
Beiträge
1.582
Kekse
5.040
Die Gitarre soll nicht in Verstärker sondern geht direkt in den Computer. Der Gitarrenklang wird dann über Software berechnet. Das ist, was hier mit Modeller oder Sims gemeint war.
 
L
Lino1998
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.01.19
Registriert
15.09.09
Beiträge
80
Kekse
0
Ort
Marl
Ok. Danke gibt es dazu eventuell etwas kostenloses?
 
ars ultima
ars ultima
HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
19.03.05
Beiträge
16.529
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
https://www.musiker-board.de/software/338501-plugin-liste-vst-amps-boxen-effekte.html

Aber Audacity geht dann nicht, du brauchst ein Aufnahmeprogramm, in welchem du diese sogenannten VST-Effeket (das ist eben ein Format, in dem diese Ampsimualtionen vorliegen) unterstützt. Audacity tut das nicht.

Aber eigentlich sollte auch deine schon versuchte Methode mit dem Amp funktionieren. Wenn die Aufnahme des Amps nicht klappt, dann wird auch die direkt aufnahme der Gitarre nicht klappen. Ich würde mal schätzen, dass der Line/Phone Ausgang vom VOX ganz brauchbar klingt. Da da aber ja ein Line-Ausgang ist, musst du damit auch in den Line-Eingang vom PC, nicht in den Mikrofon-Eingang gehen. Wobei das aufnehmen auch über den Mikroeingang gehen sollte, es würde aber wohl übesteuern oder nicht gut klingen. Dann musst du aber auch in den Soundkarten-Einstellungen bzw. in Audacity den Line-Eingang auswählen.
 
Lapdog
Lapdog
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.03.20
Registriert
03.09.03
Beiträge
526
Kekse
1.969
Ort
Siegen
Dein Gitarrenlehrer hat Recht!
Mikro vor Speaker ist (wenn ma weiss wie und gutes Equipment hat) nicht zu schlagen.
ABER dein Gitarrenlehrer hatte mit Sicherheit auch mehr als 80€ dafür zur Verfügung, für 80€ ist das in guter Quali einfach nicht machbar, da fährst du mir vst Sims etc besser.

So für passables Einsteiger-Equipment Mikro inkl Preamp und Interface geht das bei etwa 300€ los. (z.B. Edirol UA25 oder Mbox plus sm57).
Software hast du da bei einigen schon dabei.

schliesse ich aus deinem Namen richtig, dass du 12 Jahre bist?
in dem alter ist naatprlich 300€ (oder auch 200) nicht wirklich machbar, am besten holst du dir eine gpnstige/kostenlose DAW (Recording Software) wie z.B. Reaper (gut und günstig) oder Audacity (kostenlos) und einen kostenlosen vst-modeller, da gibt's diverse gute und kostenlose.
Du wirst dennoch ein Interface brauchen, aber da würde sich wahrsch. für 80€ was machen lassen.
Gruß

Lasse


Meinst Du ein entsprechendes Interface hat genügend gute Preamps für Mikrofone integriert? Ich bin gerade auch dabei mich mit dieser Thematik zu beschäftigen und daher passt die Frage ganz gut ;) Ich habe das Tascam US-122 oder US-144, jeweils in MKII-Variante, im Auge. Zuvor habe ich probiert ein SM57 über Mackie DFX-12 Mischpult und vom Recording Out dann in Line-In der Soundkarte. Klang irgendwie sehr leblos und undifferenziert.

Die Lösung mit VST-Plugins ist natürlich nicht schlecht aber gerade dort habe ich jetzt selbst die Erfahrung gemacht, dass die Gitarre über eine Consumer-Soundkarte aufgenommen, einfach zu bedeckt klingt. Dürfte wohl mit den niederohmigen Eingangsbuchsen der Soundkarten zu tun haben, während viele Recording-Interfaces ja spezielle Instrumenteneingänge besitzen, die hochohmig ausgeführt sind. Zusätzlich kann es bei "normalen" Soundkarten zu Latenzproblemen kommen. Merkwürdigerweise habe ich aber mit einer Asus Xonar DX höhere und leider auch spürbare Latenzen als mit meinem Onboard-Chip. Leider klingen Gitarren bei beiden Karten, als würde man 20 Jahre alte Saiten benutzen...keine Brillianz im Ton. Also wäre es wohl auch bei der VST-Lösung sinnvoll ein gutes Audio-Interface zu benutzen. Seh ich das richtig?

Um jetzt bei der Problematik des Threaderstellers zu bleiben: Ich denke hier wäre es wirklich am einfachsten Du benutzt den Line Out des Amps um in den Line In der Soundkarte zu gehen. Wenn ne gescheite Boxensimulation genutzt wird klingt es auch nicht nach Kettensäge. Manche Amps liefern über Line Out halt ein Signal ohne Boxensimulation... . Das dürfte zumindest zum Festhalten von Ideen die einfachste und billigste Methode sein. Wenn das Geld dann für besseres Recording-Equipment reicht kannst Du dir gleich was gescheites Anschaffen und kaufst nicht doppelt. :great:

gruß Lapdog
 
Zuletzt bearbeitet:
ars ultima
ars ultima
HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
19.03.05
Beiträge
16.529
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
Zusätzlich kann es bei "normalen" Soundkarten zu Latenzproblemen kommen. Merkwürdigerweise habe ich aber mit einer Asus Xonar DX höhere und leider auch spürbare Latenzen als mit meinem Onboard-Chip.
So merkwürdig ist das nicht. Ich erreiche mit meinem alten Onboard-Chip mit ASIO4ALL auch sehr niedrige Latenzen. Die tatsächlich gemessene Latenz ist bei gleicher ASIO-Puffergröße sogar niedriger als bei meiner M-Audio Delta 1010LT. Und ich glaube bei USB ist die tendeziell noch hörher. Und eine Asus Sonar ist ja nun auch keine ausgesprochene Recording-Karte, also ist es da auch nicht so verwunderlich, dass sie da nicht so gut ist.

Also wäre es wohl auch bei der VST-Lösung sinnvoll ein gutes Audio-Interface zu benutzen. Seh ich das richtig?
Ja.
 
L
Lino1998
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.01.19
Registriert
15.09.09
Beiträge
80
Kekse
0
Ort
Marl
Angenommen ich hätte jetzt 200€. Könntet ihr mir vielleicht eine Liste mit dingen zusammenstellen (mit Links) die ich zum guten Recording brauche? Währe sehr nett von euch^^

P.S: könnte mir eventuell dashier weiterhelfen?

https://www.thomann.de/de/sony_acid_music_studio_7.htm
 
Zuletzt bearbeitet:
Götterfunke
Götterfunke
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
29.11.11
Registriert
28.03.06
Beiträge
1.354
Kekse
1.598
Das ist nur die Software. Was Du brauchst wäre so etwas. Hab ich selber und bin sehr zufrieden. Die Software ist auch dabei. Nur mit Mikros kenn ich mich nicht aus, das brauchst Du noch dazu. Hab selber das Shure SM57 und das kostet halt 111€.
 
L
Lino1998
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.01.19
Registriert
15.09.09
Beiträge
80
Kekse
0
Ort
Marl
Sieht in ordnung aus. Müsste man mir nur erklären, wie es richtig funktioniert :p. Also ich brauch ein einfaches Mikro (als das es keine Phantom-Spaltung benötigt).
 
Götterfunke
Götterfunke
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
29.11.11
Registriert
28.03.06
Beiträge
1.354
Kekse
1.598
Sieht in ordnung aus. Müsste man mir nur erklären, wie es richtig funktioniert :p. Also ich brauch ein einfaches Mikro (als das es keine Phantom-Spaltung benötigt).

Genau. Das Interface selber muss man nicht erklären. Das Programm dazu, bei mir wars Cubase LE ist schon ein wenig kompliziert am Anfang. Du musst zB. Mono aufnehmen, damit es aus beiden Lautsprechern Sound gibt, du musst Kanäle ausblenden, wenn Du nur einen Eingang des Interface nutzt, usw. Musst Dich mal in der Recording Forums-Ecke umsehen. Ich finde das schöne daran, dass man mehrere Spuren aufnehmen kann. So kannst Du Backing Tracks auf eine Spur legen, Kopfhörer auf und dazu jammen :great: Also ich bin jetzt nicht der Profi, aber ich bringe gute Aufnahmen zustande mit dem Teil. ;)
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben