Angenehmes Spielgefühl

von Marvin4, 22.05.07.

  1. Marvin4

    Marvin4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.07
    Zuletzt hier:
    15.02.08
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Neufeld an der Leitha
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 22.05.07   #1
    Hallo,

    ich entschuldige mich schon mal im Vorhinein für dieses seltsam Topic, aber ich weiß um diese Uhrzeit einfach nicht wie ich mich anders ausdrücken soll. ;)

    Ich spiele seit ca. zwei Jahren auf einer Yamaha RGX 121Z und seit ca. drei Monaten in einer Band. Abgesehen davon, dass meine Gitarre die ärgsten Rückkopplungen erzeugt und vom Ton her nicht passend ist, habe ich die Gitarre (Epiphone SG) unseres Leadgitarristen getestet und da fiel mir auf, dass ich auf dem Hals ein unheimlich angenehmes Spielgefühl verspüre. Genauer gesagt spiele ich genauer und besser, kann besser rutschen und die Seiten lassen sich mit einem 0,42 mm Plektron problemlos einzeln zupfen, während ich das Gefühl habe, dass meine Seiten zu hart sind.
    Um meinen Hals so geschmeidig zu machen, habe ich ihn auch schon mit einem weichen Baumwolltuch poliert, aber das ist ja wie gesagt nicht alles.

    Jetzt zu meiner Frage: Ich bin ein ziemlicher Fender und Jimi Hendrix Fan und möchte mir gerne eine der beiden Gitarren anschaffen: Fender Stratocaster Lite Ash, oder Fender Strat Jimmie Vaughan TexMex 03.

    Ich würde die Jimmie Vaughan gebraucht um ca. das gleiche Geld wie die Lite Ash bekommen. Falls sich jemand vorstellen kann, was ich mit dem oben beschriebenen Spielgefühl meinte, würde mich interessieren, ob ihr eine dieser Gitarren für geeignet haltet bzw. ob eine dieser Gitarren vom Spielgefühl ähnlich wie die SG ist.

    Mfg Marvin
     
  2. snoopie

    snoopie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.05
    Zuletzt hier:
    15.10.08
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 22.05.07   #2
    Da hilft wie immer nur probieren.
    Das "angenehme Spielgefühl" kann u.U. von der kürzeren Mensur her kommen. Das ging mir auch so, als ich das erste Mal ein Gitarre mit kürzerer Mensur in den Pfoten hatte. Dachte auch so - WOW, die ganzen Jahre vorher was falsch gemacht - aber das hat sich inzwischen relativiert und ich spiele wieder 648mm.
     
  3. Marvin4

    Marvin4 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.07
    Zuletzt hier:
    15.02.08
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Neufeld an der Leitha
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 22.05.07   #3
    Danke für deine Antwort. ;) Beim Probieren ergibt sich schon das erste Problem, deswegen habe ich ja hier gefragt. Die Lite Ash Strat ist laut Beschreibung top in Preis/Leistung und Tonqualität, aber da ich aus Österreich bin und es in den größten umliegenden Musikhäusern keine Lite Ash gibt, kann ich sie leider nicht testen. Bin schon lange am Überlegen, ob ich einen Blindkauf tätigen soll, aber 500 € ist auch nicht wenig.

    Für die Jimmie Vaughan Strat müsste ich ein ganz schönes Stückchen fahren und deshalb wollte ich wissen, ob jemand einen "Spielgefühlsvergleich" zwischen SG und dieser Gitarre schreiben kann. Vom Ton her nehme ich ja an, dass diese Gitarre für Rock geeignet ist. :)
     
  4. pantera#1

    pantera#1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    82
    Erstellt: 22.05.07   #4

    du kannst die gitte ja bestellen,testen und wenn sie dir nicht gefällt,einfach zurück schicken!Dafür ist ja die 30 Tage money back garantie!

    Gruß
     
  5. Marvin4

    Marvin4 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.07
    Zuletzt hier:
    15.02.08
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Neufeld an der Leitha
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 22.05.07   #5
    Das ist auch eine Idee, nur welche Gitarre meint ihr lässt sich einfacher bespielen und hat eine größere Bandbreite an Klangvielfalt?
     
  6. Madlight

    Madlight Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.06
    Zuletzt hier:
    28.12.09
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Nordhessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    90
    Erstellt: 22.05.07   #6
    was sich angenehm bespielen lässt, kommt immer auf den spieler an. jeff beck hat gern nen halben baseballschläger in der hand, andere wie ich z. B. bevorzugen dünne hälse. die form spielt auch noch ne rolle.

    du hörst das sicher nicht gern, aber es hilft echt nur selbst anspielen wenns ums spielgefühl geht.
     
  7. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 22.05.07   #7
    sorry, falsch gelesen - bitte löschen
     
  8. Aufkleber27

    Aufkleber27 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    720
    Erstellt: 22.05.07   #8
    Was ist ein Links-Händer Tremolo.. ?
     
  9. Jamahl

    Jamahl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    Österreich, Steiermark- in Judenburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.019
    Erstellt: 22.05.07   #9
    whammybar an der linken seite vom steg
     
  10. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 22.05.07   #10
    Vergiss es - ich hatte mich verlesen und dachte, die Stevie Ray Vaughan Strat (mit Linkshänder-Tremolo) steht zur Auswahl. Aber es geht ja um die Jimmy Vaughan Strat. War mein Fehler.
     
  11. Aufkleber27

    Aufkleber27 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    720
    Erstellt: 22.05.07   #11
    Achso ok jez seh ichs au auf dem Bild..^^ was es alles gibt :rolleyes:
     
  12. Despair

    Despair Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    22.06.13
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 22.05.07   #12
    Nimm die Jimmie Vaughan, ich habe die Lite selbst noch nicht gespielt (hatte es mal vor) aber bis jetzt nur schlechtes gehoert und soll somit ein schlechtes Preis-Leistungsverhaeltnis sein.
    Imo, trotzdem waere antesten besser :\
     
  13. snoopie

    snoopie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.05
    Zuletzt hier:
    15.10.08
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 22.05.07   #13




    Wieso das denn? Ich höre immer nur von Leuten, die "gehört" haben, dass die Lite Ash nicht besonders gut ist. Prinzipiell sind sie mal sehr sauber verarbeitet und kleinere Einstellungen brauchts ja wohl immer. Klar, man sollte die 9er Saiten mögen (ist ja auch nicht jedermanns Sache) und auch den "Twäng" mögen - der ist mE bei der Lite Ash nämlich extrem ausgeprägt. Aber selbst das lässt sich leicht ändern. Ich behaupte mal, dass die Lite Ash auf jeden Fall mal aus guten bis sehr guten Materialien aufgebaut ist, welche auch noch sauber zusammengebaut sind - und das für unter 500 Tacken neu (hatte neulich die LP BFG in den Pfoten - die war nicht besser verarbeitet wie 'ne China-Kopie). OK, sicher variert die Qualität auch innerhalb eines Modells ... dann hatte ich halt Glück.
     
  14. NOMORE

    NOMORE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    15.11.15
    Beiträge:
    3.131
    Ort:
    Vienna Rock City
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    20.676
    Erstellt: 22.05.07   #14
    Hi - ich hatte bis vor kurzem eine J.V. Strat und die hat einen vintage V Hals, also mit einer SG überhaupt nicht zu vergleichen. Da ich mich in den letzten Jahren weiterentwickelt habe hat sich auch die Liebe zu anderen Hälsen ergeben - deshalb musste sie gehen ;)

    Der Mensur Unterschied zw. Fender u. Gibson ist für mich schon gewaltig - aber es gibt ja auch einiges dazwischen :great:

    ANTESTEN !! von wo aus Österreich bist du ?

    lg,NOMORE
     
  15. Marvin4

    Marvin4 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.07
    Zuletzt hier:
    15.02.08
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Neufeld an der Leitha
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 23.05.07   #15
    Hallo,

    bin aus Neufeld an der Leitha. Ca. 40-50 km von Wien entfernt. Habe übrigens auch mit fast allen Fender Gitarren bei Klangfarbe gespielt, aber die, die sich angenehm bespielen lassen, kosten ca. 700 €. So dumm das klingen mag, aber meine Schmerzgrenze liegt einfach bei 500 € und daher reizt mich die Lite Ash so. ;)
     
  16. tng

    tng Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.06
    Zuletzt hier:
    22.09.14
    Beiträge:
    95
    Ort:
    MUC
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    219
    Erstellt: 23.05.07   #16
    Servus.

    Wie nomore bereits schrieb, ist der Hals einer JVStrat und einer SG doch recht verschieden. Grundverschieden.
    Ich spreche aus Erfahrung, da ich in der glücklichen Situation bin, beides zur Hand zu haben...
    Die JV hat ein deutliches V-Profil - nicht ganz der "Tele-Hammer" (ja ich weiß, das ist U-Profil...) - aber durchaus anders als das eher flache SG-Profil.
    Vom Spielgefühl bleibt und ist die JV eine STrat. Lagenwechsel, Bending, Barre, HammeronPulloffs, Saitenspannung... Wenn man das stratige Gefühl mag, bist du auf der JV gut aufgehoben.
    Was mich etwas wundert:
    Du sagst auf der SG "rutscht" du besser? Ich habe leider noch nie eine SG Epiphone in den Händen gehalten - was für ein Finish verwenden die Jungs denn?
    Nitro wird es kaum sein, oder?
    Denn erstens Kosten und zweitens hört man diesbezüglich ja immer das Gejammer der "klebenden Hälse" *Mimmosen* :-)

    Also:
    JV Strat ist der SG nicht wirklich ähnlich - aber auch nicht ganz so fremd wie einer Paula.

    Cheers.
     
  17. NOMORE

    NOMORE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    15.11.15
    Beiträge:
    3.131
    Ort:
    Vienna Rock City
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    20.676
    Erstellt: 23.05.07   #17
    Hi - also ich denke das du eine Mex (ca.490.-) finden kannst die sich gut anfühlt ! testen,testen,testen ODER dir liegt dieser 50er Hals einfach nicht !

    lg,NOMORE
     
  18. froo

    froo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.07
    Zuletzt hier:
    7.09.15
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.05.07   #18
    @die die meinen preis/leistunsverhältnis bei der lite ash serie wäre schlecht:

    ich spiele selbst ne lite ash tele und bin äusserst zufrieden. klingt einfach nur geil ist gut verarbeitet und spielt sich hervorragend.
    beim kauf im geschäft hatte ich den direkten vergleich zwischen der lite ash tele und ner mexican tele und die lite ash war imho klassen besser als die mex.

    also ich weiß nicht wer dir erzählt hat das die lite ash mist sei aber entweder er hatte ziemliches pech bei seiner git. oder er blubbert viel und hat wenig seifenwasser.
     
  19. Marvin4

    Marvin4 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.07
    Zuletzt hier:
    15.02.08
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Neufeld an der Leitha
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 25.05.07   #19
    Hallo,

    ich fahre in ca. 3 Stunden mit einem Freund ca. 100 km um eine gebrauchte Lite Ash zu testen, allerdings in Natur --> nicht so mein Geschmack. Aber das Gefühl bleibt ja das Gleiche und ich kann sie dann ja immernoch bestellen. Am Telefon wurde mir auch noch gesagt, dass sie eine Mexico Standard Strat um 299 € gebraucht anbieten.

    Ich teste sie sowieso, aber ich gebe auch sehr viel auf eure Meinung. Wäre die Mexico Standard, angenommen das Gefühl stimmt, ihr Geld wert? Bin für jedes Posting dankbar.
     
  20. ziggypop

    ziggypop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    25.12.10
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.864
    Erstellt: 25.05.07   #20
    Also eine SG wird vom Spielgefühl her immer ander sein, als eine ST (aus meiner Sicht besser!) Das liegt z.B. auch an dem etwas breiteren Hals, der zudem auch noch optimales Profil hat. Dazu kommt, das man die höheren Lagen um den 22.ten viel besser greifen kann und eine recht niedrige Saitenlage einstellen kann ohne Scheppern...

    i.d.R ist die SG auch viel leichter jedoch etwas Kopflastig - aber: Who is perfect?
     
Die Seite wird geladen...

mapping