Antest-Empfehlungen 88er-Live-Keyboard?

von _Jochen, 29.05.07.

  1. _Jochen

    _Jochen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Zuletzt hier:
    28.01.14
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 29.05.07   #1
    Hallo,

    ich bewerbe mich zur Zeit bei einigen Bands als Keyboarder - wenn es denn klappt möchte ich mir ein tragbares Live-Setup zusammenstellen (Top40-Band... also soundmäßig "alles").

    Ich will live unbedingt eine gewichtete 88er-tastatur dabei haben.

    Im Prinzip bin ich zu Hause mit meiner Kombination Kawai MP9000 + Korg X50 super zufrieden. Nur kann ich das Kawai nicht dauerhaft schleppen. Das ist das Problem. Am Rande: Ich besitze noch ein PSR1500.

    Als Möglichkeit sähe ich, das Kawai gegen ein Yamaha MO-8 zu "tauschen". Ich bräuchte eben ein leichtes 88er-Board mit eigenen Sounds (zumindest Layer / Split wie bei meinem Kawai) + die Möglichkeit mindestens 2 externe "Zonen" anzusprechen.
    (So kann ich heute mit meinem Kawai den X50 ansteuern, wenn der Velocitywert größer X ist....)

    Mir ist bislang nur das MO-8 aufgefallen - habe es aber noch nicht gespielt (kein Händler hat zur Zeit das Ding...). Gäbe es Alternativen? TR-88 will ich nicht, weil ich dann die Sounds vom X50 doppelt hätte.

    Da ich im Prinzip die Yamaha-Sounds im PSR1500 ja auch schon habe....vielleicht gibt es noch eine günstigere Variante, als das MO-8?

    Gruß
    Jochen
     
  2. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    10.04.14
    Beiträge:
    4.890
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    29.296
    Erstellt: 29.05.07   #2
    Wie "tragbar" soll das sein? Wenn mehr als 1 Gig pro Monat, dann würde ich ein Keyboard < 20kg empfehlen, wenn du keine Roadies hast. Damit schränkt sich die Auswahl schon ziemlich ein. Oder du versuchst mit 76 Tasten auskzukommen. Wenn du viele Splitzonen hast, vielleicht auch mit zwei 76er-Tastaturen. Ich habe lange Zeit auf einem Roland A-33 auch klaviertypische Sachen gespielt. War extrem ideal, weil es 9,8 Kilo wog und leichtgewichtete Tasten hatte.

    Heute gibt's z.B. die Kurzweil SP-Serie:

    • SP76: 76 leichtgewichtete Tasten zu 12,5 kg
    • SP88: 88 leichtgewichtete Tasten zu 13,6 kg
    • SP88X: 88 gewichtete Tasten zu 23,6 kg
    oder die Clavia NordStages:

    • NordStage Compact: 76 leichtgewichtete Tasten zu 9,7 kg
    • NordStage 76: 76 gewichtete Tasten zu 16,5 kg
    • NordStage 88: 88 gewichtete Tasten zu 18,5 kg
    Oder du versuchst es mit StagePianos und externen Klangerzeugern. Früher oder später wirst du evtl. sowieso ein Rack für Stromverteiler, In-Ear-Monitoring, Mischpult, DI-Box und eine MIDI-Matrix brauchen. Das PSR1500 würde ich an deiner Stelle nicht mitschleppen, weil es eingebaute Boxen hat. Die sind bei einer Band kaum zu gebrauchen. Es sei denn, du benötigst die MIDI-File-Play-Funktionen des 1500ers, dann macht's Sinn. Wenn du nur Yamaha-Sounds brauchst, wäre der MO vielleicht echt eine Alternative, wenn dir die 21 kg nix ausmachen.

    Wenn du billigere Varianten brauchst, schau mal auf dem Gebrauchtmarkt nach S80 und S90. Aber bedenke immer, daß da ja auch noch ein Flightcase mit 5-6 kg mitgeschleppt werden muß.

    Harald
     
  3. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 29.05.07   #3
    Wenn der x 50 genug soundmäßig abdeckt, würde ich nur nach einem leichtern Digi-Piano Ausschau halten...

    Roland FP-4
    Roland FP-7
    Roland EP 880

    Korg SP-250

    das kombiniert mit X 50.

    Ist Geschmackssache, ICH habe lieber zwei Tastaturen übereinander, eine davon gewichtet.

    Wenn BEIDE bisherigen einfach durch EIN neues Teil ersetzt werden sollen:

    Ist Geschmackssache, ob Yamaha Motif, Roland Fantom oder Korg Triton Extreme da passen. Mal testen...
     
  4. _Jochen

    _Jochen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Zuletzt hier:
    28.01.14
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 29.05.07   #4
    Hallo,

    danke schonmal für die Antworten. Ich suche Ersatz für das MP9000. X50 geht mit auf Tour - beim PSR überleg ich noch - eher aber nicht...würde eben gerne mit 2 Tastaturen hinkommen.

    Ich denke die 21 kg des MO wären schwer genug. Mehr muß nicht sein :-). Die 32 meines MP9000 sind mir definitiv zu schwer.

    Die Clavia-Serie ist sicher gut - mir aber zu teuer.
    Die genannten FP-Pianos von Roland haben aber keine Master-Keyboard-Zonen, oder?

    Gäbe es denn eine Alternative zum MO (evtl. günstiger?). Wie findet Ihr beim MO die Saxophon-Sounds? (gerade die sind beim X50 nicht so prickelnd)

    Gruß
    Jochen
     
  5. brocksel

    brocksel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.06
    Zuletzt hier:
    5.09.07
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Waldbrunn/Ww.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.07   #5
    Als Alternative würde mir da spontan noch der Korg TR-88 einfallen.

    Die Saxophon-Sounds beim MO sind IMHO ganz gut gelungen, gegen die Super Articulation vom Tyros2/Motif XS klingt es natürlich ziemlich Banane ;)

    Allgemein sind Bläser aber nicht so die Stärke von Yamaha, bis auf wenige Ausnahmen (Saxophon gehört dazu) klingt es doch etwas arg künstlich bis schmalzig. Gerade bei Korg meine ich mich erinnern zu können dass die das besser gelöst haben.

    Gruß,
    Tobias
     
  6. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 29.05.07   #6
    Mahlzeit,

    also meiner Meinung nach gibt es keine wirklichen Alternativen in dieser Preisklasse. Der TR88 spielt deutlich drüber und fällt wegen X50 ja eh aus dem Rennen.

    Alesis Fusion ist sehr komplex und klingt wohl auch nur nach Soundschrauberei gleichwertig.

    Die Clavias sind wie erwähnt deutlich teurer.

    Die Kurzweil können nur Piano und das auch nur 32 Fach.

    Selbst gebraucht wird es da eng: Ein alter Motif kann nicht mehr als ein MO8 und kostet auch mindestens 1100€. Triton Pro X wird deutlich höher gehandelt und fällt durch den X50 eigentlich auch wieder weg.

    Fantom S88 liegt noch so im Rahmen.

    Gruß
    Thorsten
     
  7. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 29.05.07   #7
    S-88 wäre auch mein Vorschlag - ich liebe halt Roland-Bläser..... ;)
    Wenn der Piano-Sound nicht als ausreichend erachtet wird, kann man ja noch per Expansion-Board nachrüsten.

    bluebox
     
  8. _Jochen

    _Jochen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Zuletzt hier:
    28.01.14
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 29.05.07   #8
    Hi,

    der S-88 ist halt neu nicht mehr zu haben - man muß auf einen Verkauf hoffen...

    Bzgl. Neuinstrument scheine ich mit dem MO wohl garnicht so falsch zu liegen. Den S90ES habe ich mal gespielt und die Tastatur war für mich ok.

    Allerdings hatte ich gehofft, es wären die MEGAVOICES vom Motif-ES drin. Die schreiben doch vom gleichen Waverom bei Yamaha. Was stimmt denn da jetzt?

    "Rein theoretisch" würde es ein M-Audio von den Features her wohl auch tun. Gespielt hb ich das Ding noch nicht - allerdings haben mir UF8, Casio-Serie und Korg SP-Serie schonmal nicht zugesagt - da wird der M-Audio wohl auch keine Erfüllung sein...(?)
     
  9. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 29.05.07   #9
    Hi,

    ich glaube nicht, dass du mit dem M-Audio glücklich wirst. Bezüglich MO: Frag doch mal einen, der einen hat?!
    Ansonsten www.yamaha.de !! Da sollte das auch irgendwo zu finden sein denk ich mal!

    Neu wirst du nichts vergleichbares finden denke ich. Wie gesagt nur der Fusion liegt noch in der Preisklasse und der ist sicher nichts für dich.

    Gruß
    Thorsten
     
  10. konbom

    konbom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    23.01.12
    Beiträge:
    470
    Ort:
    Plettenberg/Sauerland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    351
    Erstellt: 29.05.07   #10
    Im MO 6/8 sind die gleichen Megavoices drin, wie im Motif ES. Was es noch gibt - wovon brocksel auch sprach - sind die Super Articulation Voices. Die gibts aber nur bei Tyros und Motif XS.

    MfG
     
  11. _Jochen

    _Jochen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Zuletzt hier:
    28.01.14
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 29.05.07   #11
    Ach so! Dankeschön.

    In meinem PSR1500 sind nur "Sweet-Voices" drin. Da kriegt man das Saxophon nicht zum "Schreien". Ansonsten würde es mir im PSR sogar schon gefallen - zumindest besser als im X50. Mit den Megavoices erwarte ich mir eben einen noch lebendigeren Klang als im PSR1500.

    Denke ich liege mit dem MO richtig - wenn ich beim Vorspielen (mit X50 und Kawai) genommen werde, hol ich mir den MO "blind".

    Dann werd ich mal üben...


    Liebe Grüße
    Jochen
     
  12. Tastendilettant

    Tastendilettant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.06
    Zuletzt hier:
    14.10.12
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.031
    Erstellt: 29.05.07   #12
    Solltest Du dich für den MO 8 entscheiden, kannst Du ja mal erzählen, wie der Piano Klang ist. Vor allem verglichen mit 'nem SP, wie etwa Deinem Kawai MP 9000.
     
  13. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 30.05.07   #13
    Hm, na ja, möchtest du Saxophon-Soli und Fill-ins ohne Ende in der Band spielen? Wir wirkt denn das?

    Geschmackssache, ich mache lieber Hammond- oder Piano- oder E-Piano-Solo, an einen echten Saxophonisten kommt man doch als Keyboarder nicht ran, wenn man´s versucht, ich weiß nicht, ein Bärendienst.
     
  14. _Jochen

    _Jochen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Zuletzt hier:
    28.01.14
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 30.05.07   #14
    Hallo, Stuckl,

    Du hast Recht: Es ist immer ein schlechter Kompromiß, das Sax-Solo auf´m Keyboard zu spielen. Letztlich wird das auf dem MO8 auch keine Erfüllung sein. Vermutlich nicht mal merkbar viel besser, als im X50.

    Was mich an der MO8-Lösung stört, ist:
    - das Ding ist auch schwer (22kg)
    - es hat lauter Yamaha-Sounds, die ich schon habe (nämlich im PSR) und die ich nochmal bezahlen muß
    - das Piano wird sicher nicht so gut klingen wie im KAWAI; auch die Orgeln und E-Pianos finde ich im Kawai sehr gut.
    - Das MO8 kostet 1400 Euro - und für mein Kawai krieg ich nix mehr (300 Euro??)
    - Man kann nicht so gut wie im KAWAI "mal eben" eine Tastaturzone ausschalten/ Einschalten (da geht es auf Knopfdruck).

    Oh je. Ich hab das Gefühl, ich würde am Liebsten bei meinem jetzigen Setup bleiben... aber wie transportiert man denn das MP9000 alleine über Stockwerke und 1-2x im Monat zu Auftritten....und zu den Proben...? Mal dumm gefragt: Gibts da ne Tragetasche (mit Halsriemen oder so....)? Das "Unter-den-Arm-Klemmen" ist ne ziemlich schwere Angelegenheit. (hab nicht soviele Muckies und bin nicht mehr der Allerjüngste)

    nachdenklich
    Jochen
     
  15. brocksel

    brocksel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.06
    Zuletzt hier:
    5.09.07
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Waldbrunn/Ww.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.05.07   #15
    Stimmt, und wahrscheinlich noch so einige mehr, plus du kannst wenn du möchtest selbst neue programmieren bis du schwarz wirst weil der MO 8 eine Workstation ist.

    Das Piano finde ich auch nicht wirklich der Oberbrüller, aber die Orgeln und E-Pianos sind meiner Meinung nach wirklich super gelungen. Vor allem die E-Pianos spielen sich mit der gewichteten Tastatur einfach himmlisch *schwärm* :D

    mfg,
    ~br0cksel
     
  16. AnalogX

    AnalogX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    14.10.14
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 30.05.07   #16
    Also, für das MP9000 bekommst du - falls es in gutem Zustand ist - bestimmt mehr als 300 Euro (falls nicht, ich kaufe es sofort für diesen Preis ;) ).

    Zwecks Transport habe ich mir das Case mit den Rollen gekauft. Ist zwar relativ teuer, aber dafür auch stabil - und eben rollbar, da freut sich der Rücken. Bringt allerdings nur etwas, wenn du ebenerdig unterwegs bist, bei Treppen - wie bei dir ja der Fall - gibt es Probleme.

    Ein Tipp von mir wäre noch das Kurzweil PC1 SE76 (oder so), ist nicht allzu schwer, mit 76 Tasten relativ kompakt, hat Hammermechanik, und mit den beiden Erweiterungen (Orchestral und Classic Keys), die soweit ich mich erinnere serienmäßig verbaut sind, hast du jede Menge hochwertiger und livetauglicher Sounds. Einschränkungen bestehen im "soundbasteln" sprich in der Klangprogrammierung, das geht beim PC1 nicht allzu umfangreich (im Vgl. zu den anderen genannten Geräten).

    Falls du das MP9000 wirklich verkaufen willst, kannst du mir ja mal ne Mail schreiben.

    Gruß

    Steff
     
  17. _Jochen

    _Jochen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Zuletzt hier:
    28.01.14
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 30.05.07   #17
    Hi,

    leider nein. Das MP9000 behalt´ ich erstmal. Das "Vorspielen" (2 Bands) ist eh erst in 3-4 Wochen und da werd ich 1- bis-2-malig das MP9000 ""wuchten".

    Sollte ich irgendwo einsteigen - will ich mir halt "das endgültig" Live-Setup sofort zulegen und alle Songs darauf programmieren - sonst fang´ ich ja 2x an. Würde ich meinen Spielkünsten eher vertrauen, würde ich gleich zuschlagen,,, :-)

    Deswegen hab ich den Thread eröffnet - um mir zwischenzeitlich klar zu werden was es "werden" könnte. Wenn ich natürlich nicht genommen werde - ist eh alles hinfällig.

    76 Tasten sind mir als Neuanschaffung zu wenig - außerdem ist das Kurzweil auch nicht so richtig günstig...trotzdem danke.

    Tja was wird es nun?
    <=> Letztlich werde ich mich mit nur 2 Geräten auf Dauer am Wohlsten fühlen. Dabei heißt eines Korg X50.

    Da das Ding alles gut kann - bräuchte ich "nur" eine tragbare, gute 88er Tastatur. Die gibt es aber scheinbar nicht - oder ich bin zu "anspruchsvoll". Ich werde mich vielleicht nochmal bei den M-Audios, Yamahha P70´s, Korg SP´s etc. umsehen - so recht glaub ich allerdings nicht, daß ich da glücklich werde. Damit wäre ich dann aber schon in der Klasse von 1000-1500 Euro - und da kann ich mir gleich das MO8 holen, denke ich. Zumindest macht das dann schon wieder mehr Sinn, als z.B. ein Döpfer für um die 1000 Euro oder ein Roland FP-4. Auf die 200-300 Euro brauch ich dann auch nicht mehr zu schauen und krieg die MOTIF-ES-Klangerzeugung noch dazu.

    Lassen wirs mal dabei.

    Jochen
     
  18. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 31.05.07   #18
    Jau, oder Roland FP 7, Roland EP 880.

    Bei Kurzweil abwarten, da weht gerade frischer Wind laut Keyboards-Zeitschrift. Der "alte" Herr Kurzweil oder wie er heißt ist "wieder" an Bord und Kurzweil will eine Menge neu auf den Markt bringen, klingt alles gut.
     
  19. _Jochen

    _Jochen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Zuletzt hier:
    28.01.14
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 01.06.07   #19
    So nun war ich also im Laden und habe nochmal Finger an einige Geräte gelegt.

    <==> Der "MO8" (den ich noch nicht spielen konnte) hat bei mir Konkurrenz bekommen: Das MP5 von Kawai spielt sich sehr sehr gut.... hat tolle Sounds, ist leicht und hat super Echtzeit-Regler. Weiß nicht, ob der MO8 da überhaupt mitkommt.

    Wahrscheinlich schwenke ichnoch zu Kawai um (und ürde das MP9000 verkloppen).

    Was meint Ihr: Kawai oder MO-8 ?
     
  20. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 01.06.07   #20
    Ist meiner Meinung nacht nicht direkt vergleichbar, weil der MO vom Sound her wesentlich mehr kann!
     
Die Seite wird geladen...

mapping