Audacity

von Raven-Lady, 11.07.07.

  1. Raven-Lady

    Raven-Lady Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.06
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    128
    Ort:
    ~CH~
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    363
    Erstellt: 11.07.07   #1
    Ich weiss nicht genau ob ich das ins richtige Unterforum Poste. Sonst bitte ich die Mods das zu verschieben.

    Ich habe einen Audacity auf meinem PC. Letztes Wochenende hatten wir ein Konzert und möchten 1-2 Songs auf unsere Website bringen. Die Aufnahmen vom Mischpult sind nicht so, wie wir es uns vorgestellt haben. Gesang und Keyboard sind im Vordergrund und die restlichen Instrumente sind zu leise.
    Mir hat jemand gesagt, dass ich mit dem Programm Stücke auseinander nehmen kann und einzelne Instrumente bearbeiten kann. Da ich das Program nicht so gut kenne, wäre ich froh, wenn mir jemand sagen könnte ob es wirklich möglich ist mit Audacity die Songs zu bearbeniten und wenn ja wie.

    Falls nicht, wäre ich dankbar wenn ihr mir helfen könntet, wie ich das Problem lösen kann.

    Danke im voraus.
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 11.07.07   #2
    Nein, das ist nicht möglich. Wenn ihr nicht die einzel-Spuren zur Verfügung habt, kann man nicht den fertigen Mix trennen. Eventuell mit ein Equalizer nachregeln und viel mehr würde mir auch nicht einfallen. Vielleicht weiß noch jemand anderes einen Rat....
     
  3. kl

    kl Boardbetreiber, Mitarbeiter

    Im Board seit:
    10.09.03
    Beiträge:
    1.114
    Zustimmungen:
    177
    Kekse:
    700
    Erstellt: 12.07.07   #3
    ...immer gleich einzelne spuren abzunehmen ist die lösung!
     
  4. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    12.022
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.231
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 12.07.07   #4
    Richtig:
    Wenn alle Instrumente auf einer Spur sind, kannst Du nix mehr trennen.

    Über EQs kannst Du da ein bißchen modifizieren - einfach ausprobieren.

    Für das nächste Mal: Instrumente getrennt aufnehmen.

    Übrigens hättest Du dafür schon fast alles zusammen:
    PC und Audacity. Du bräuchtest noch eine soundkarte mit mehreren Eingängen (4 oder 6 oder 8) und solltest eventuell Arbeitsspeicher und Festplatte ein wenig aufpeppen.

    Aber dann hast Du alles, um gute Aufnahmen zu machen - auf jeden Fall ausreichend für gute Demo-Tapes.

    x-Riff
     
  5. M_Charly

    M_Charly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Zuletzt hier:
    12.08.10
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.07.07   #5
    Mal 'ne andere Frage: Wie kann ich mit diesem Programm die Songs langsamer laufen lassen?
    Finde nirgends einen Knopf ...

    Charly
     
  6. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 14.07.07   #6
    Du musst erst die Parts markieren, die langsamer laufen sollen und anschließend gehst du auf 'Effekte' -> 'Geschwindigkeit ändern'. Dort hat man eine Prozentleiste, die man rauf und runter schieben kann. Diese Veränderung wirkt sich aber auch auf die Tonhöhe aus.
     
  7. sunracer

    sunracer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.192
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    3.648
    Erstellt: 14.07.07   #7
    Wenn man keine Änderung der Tonhöhe möchte sollte man "Tempo ändern" wählen ;)
     
  8. Raven-Lady

    Raven-Lady Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.06
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    128
    Ort:
    ~CH~
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    363
    Erstellt: 15.07.07   #8
    Danke für die vielen Antworten.
    Ich weiss, dass man die Spuren einzeln abnehmen muss, aber 1. war das nicht unser PA da es ein Openair war. Und wie ich erfahren habe von unserem Mischer war das alles schrott und man hat ihm eniges versprochen was nicht da war. Deswegen wurde die Aufnahme so sch...
    2. Bin ich "nur" ein Bandmitglied und habe nix mitbekommen was vor der Stage abging. (Von wegen Aufnahme und PA etc.)

    Wir lassen die Aufnahmen so wie sie sind und weden dann eine andere Lösung finden. Bzw. das nächste mal aufnehmen...
     
  9. M_Charly

    M_Charly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Zuletzt hier:
    12.08.10
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.07.07   #9
    Habs eben ausprobiert.
    Klappt prima.
    Vielen Dank.

    :great::great::great:
     
  10. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.148
    Zustimmungen:
    1.123
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 16.07.07   #10
    Das hat allerdings nichts damit zu tun:

    Sondern: Diejenigen Instrumente, die von der Bühne eh schon zu hören sind (Git-Amp, Drums ...), werden über PA natürlich weniger verstärkt als z.B. der Gesang. Das Mischungsverhältnis wird für die Ohren der Zuhörer erstellt = Bühne + PA. Bei Direktaufnahme des Summenpultsignals ist dann natürlich immmer dasjenige zu laut, was auf der Bühnen am leisesten ist - und umgekehrt immer das zu leise, was auf der Bühne am lautesten ist.
     
  11. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 17.07.07   #11
    und deswegen sollte man, wenn man vorhat aufzunehmen und Einzelspurabnahme nicht möglich ist, auf der Bühne extrem leise spiele, so dass alles relativ gleichmäßig übers große Pult und die PA läuft.

    Dann hat man wesentlich ausgewogenere Lautstärkeverhältnisse.

    Gruß
     
  12. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    12.022
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.231
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 17.07.07   #12
    Oder Du wählst eben die Variante: guter Mini-Disk oder so und gutes Mikro.

    Bei geschickter Plazierung bekommst Du ganz gute Aufnahmen, die als Demo-tape funzen, wenn gleichzeitig die Atmosphäre, die ansonsten stören würde (Klatschen, Rufe etc.), sich im Rahmen halten.

    Mehrspuraufnahmen sollten eine gemeinsame Entscheidung aller Bandmitglieder sein, zum einen wegen des Aufwandes und zum anderen weil dadurch noch mal ein Motavationsschub entstehen kann: wir machen nicht nur einen guten gig, sondern wollen auch ne gute Aufnahme da rausziehen ...

    x-Riff
     
Die Seite wird geladen...

mapping