Aufnahme zu leise - zweiten PC ausrüsten

von Musikliebhaber, 18.03.08.

  1. Musikliebhaber

    Musikliebhaber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.07
    Zuletzt hier:
    18.03.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.08   #1
    Hallo Leute,

    ich habe ein kleines Problem und da ich beim Recording nun wahrlich noch ein blutiger Anfänger bin hier meine Frage(n). Kurzum ist es - mit aktuellem Setup - so, das die Aufnahmen zu leise sind. Wenn ich sie lauter mache gibt es Störgeräusche und Kratzen ohne Ende.

    Wollte meinen zweiten PC zum Recording ausrüsten (habe bereits einen, bei dem lief es besser, war jedoch auch ein anderer Aufbau) und habe testweise - da ich für diesen PC noch keine profesionelle Soundkarte habe - einen Testaufbau gewagt. Nun mache ich mir aber doch mal wieder Sorgen, das ich irgendwas falsch gemacht habe.

    Erstmal mein Aufbau:
    Ich spiele (verzerrte) Gitarre über meinen AMP, davor steht mit ca. 10cm Abstand ein Samson CO1 Studiomikro das an ein JOE602-Mischpult über den ersten Mic-Steckplatz angeschlossen ist. Weiter geht es über den Tape-Out an den PC in eine 5.1 Onboard-Soundkarte. Aufgenommen wird momentan mit einer Goldwave Shareware Version.

    Nun habe ich bereits versucht das Prob. so zu lösen, indem ich mal den Gain höher gedreht habe, mal den Volume-Regler des Mic-Kanals und mal den Gain der "Main-Section", doch alles brachte mich der angestrebten Lautstärke (in guter Quali) nicht näher.

    Den Schalter zum Wechsel von Main- und Tape-Out habe ich natürlich auch überprüft und mal mit "AN" und mal mit "AUS" aufgenommen. Im Win-XP Mischpult war die Lautstärke sehr weit aufgedreht.

    Infos Mikro:
    http://www.samsontech.com/products/productpage.cfm?prodID=1601

    Meine Fragen lauten nun konkret:

    -Ist der Tape-Ausgang vllt. grundsätzlich schlechter als der Main-Out ?

    -Liegt es an der Soundkarte ? (Plane in den PC evtl. ein EMU 0404 DIGITAL AUDIO SYSTEM einzupflanzen; Info unter https://www.thomann.de/de/emu_0404_digital_audio_system.htm - was haltet ihr davon ?)

    -Findet ihr einen möglichen anderen Fehler anhand meiner Beschreibung ?

    -Sollte das Mikro näher an den AMP ???

    Vielen Dank für eure Mühe ;),
    der Musikliebhaber
     
  2. rumbaclave

    rumbaclave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    1.833
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 18.03.08   #2
    1.) Liefert das Mischpult Phantompower?

    2.) Die 5.1-Onboard-Soundkarte ist für Recordingzwecke nicht brauchbar.

    mfg
     
  3. Musikliebhaber

    Musikliebhaber Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.07
    Zuletzt hier:
    18.03.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.08   #3
    Das Mischpult hat Phantomspeisung, yep, die funzt auch.

    Zu 2.) Ok, danke - ich geh' dann mal davon aus, dass das wohl der Knackpunkt ist, oder?
     
  4. rumbaclave

    rumbaclave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    1.833
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 18.03.08   #4
    Ein vernünftiges Recording-Audiointerface wird auf jeden Fall einen deutlichen Qualitätssprung bringen. Die Standardsoundkarten sind ok wenn es um den Sound bei Computerspielen geht - nicht aber bei ernsthaften Audioanwendungen.

    mfg
     
Die Seite wird geladen...

mapping