B410H+B114H vs. Peavey 410 TVX

von AleXburnA, 26.06.08.

  1. AleXburnA

    AleXburnA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    29.03.15
    Beiträge:
    28
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.06.08   #1
    Hallo Leute,


    ich bin auf der Suche nach einem neuen Bass-Amp. Dabei schweben mir eigentlich folgende Kombinationen im Kopf:

    Peavey Tour 450 + HB B410H + B115H oder
    Peavey Tour 450 + Peavey 410 TVX

    Erstmal muss ich sagen dass ich im Bereich Bass-Amps nur mäßige Erfahrung hab, weil ich die letzten 5 Jahre im Proberaum wirklich ausschließlich über die PA gespielt hab, auf Gigs hab ich immer den Bassamp anderer Bands benutzt.

    1. Reicht der 450er Amp? Oder soll ich den 100er mehr zahlen und die 700Watt-Version nehmen?

    2. ich möchte erstmal in einen halbwegs vernünftigen Amp investieren und in 1-2 Jahren die "billige" Box(enkombination) verkaufen und mir was höherwertigeres zulegen.
    Mein jetziges ABSOLUTES Oberlimit für Amp und Box beträgt 750€.

    Ich steh' total auf den Subbass, den man in der Magengrube spürt. Natürlich sollte der Sound dennoch ausgewogen sein. Ein gutes Songbeispiel wäre vielleicht "Farewell" von
    Avantasia (entsprechende Anlage vorrausgesetzt :-) ).

    Deshalb würde ich gerne wissen, mit welcher Kombination ich besser fahren würde.


    Tour 450/700 + B410H und B115H (das hätte den Vorteil dass ich den 15er erst in 1-2 Monaten kaufen könnte, das wäre also eine Finanzielle Erleichterung)

    Tour 450/700 + Peavey 410 TVX (evtl. sogar hier noch den B115H als Verstärkung?
    Dann ist die Boxenkombi aber schon arg teuer, ob sich dann das Verkaufen und neu kaufen lohnt...)

    ich habe mir die Lautsprecher mal rausgesucht, weil ich sie hier im Forum mehrmals als Preis/Leistungstipp gesehen habe. Ich hab auch gelesen dass die Peavey im Tiefbass etwas stärker ist, ich weiß aber nicht ob sich das mit dem fast doppelt so hohen Preis rechnet
    falls es weitaus bessere Kombinationen gibt, die in mein jetziges Budget passen könnten --> her damit :-)


    Danke schonmal für alle Tipps

    Gruß Alex
     
  2. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 26.06.08   #2
    hey!

    also ich hab mit den HB boxen angefangen und fand den sound auch wirklich gut. aber bei tieferen tönen als dem D wurde es recht matschig und undeffiniert. also nix von wg. "subbass". würd dir da vllt nicht dazu raten. wenn du die 2 boxen bei nem gig benutzen wollen würdest, hättest du auch einiges zu schleppen. gut, hat mich nie gestört: 1. hab ich die nie gestellt fürn gig 2. hab ich mit gewicht kein problem ^^ -> nein, ich bin kein hulk, auch wenn der bauch groß ist :D

    du hast recht, die Peavy boxen werden für den Tiefgang gelobt. ich denke, die ist eher was.
    aber selbst gespielt habe ich sie noch nicht, nur gehört bei nem 5 saiter-bass. ging ganz schön bei und war nicht so undeffiniert.
    aber vllt kann da noch jmd anderes was dazu sagen.

    mfg
    FtH
     
  3. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.691
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.489
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 26.06.08   #3
    Hallo Alex,

    wenn dein absolutes Limit 750 ist, würde ich zu 450 Top plus Peavey Box raten.
    Die Box ist einfach hochwertiger und definierter.

    Junge Zuschauerinnen mögen das Full Stack imposanter finden; bei Musikern wird der Name HB erstmal ein Runzeln auf die Stirn zaubern.

    Ich würde allerdings zur 8 Ohm Peavey Box raten. 300 Watt sind auch laut genug, Du hast die Option zur Erweiterung und Du kannst die Box nicht überlasten (solange Du nicht ins Clipping kommst).
    Der Wirkungsgrad der einen 410er Peavey dürfte ähnlich sein wie der des Fullstacks. Ich hatte beide HB Boxen (allerdings in Verbindung mit 210er Combos) und fand den Wirkungsgrad nicht berauschend ...

    Gruß
    Andreas
     
  4. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 27.06.08   #4
    Damit ist alles gesagt. Die Peavey geht richtig tief runter, ist aber nicht sonderlich brilliant. Irgendwo muss man halt Abstriche machen. Ich halte das für ne sehr gelungene Kombination für einen ordentlichen Preis. 8 oder 4 Ohm - da kommt's halt drauf an, ob du später noch eine weitere Box oder eine andere Box statt der Peavey haben willst. Die 8er ist sozusagen aufrüstbar mit einer weiteren Box.
     
  5. AleXburnA

    AleXburnA Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    29.03.15
    Beiträge:
    28
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.06.08   #5
    alles klar, dann wirds die Peavey-Kombination. Wenn ich dann irgendwann mal wieder Geld hab, kommt vielleicht die 1x15"-Box von Peavey noch drunter, aber das muss man erst hören.

    Vielen Dank!
     
Die Seite wird geladen...

mapping