Bass beim Hip Hop?

von 38° im Schatten, 21.08.07.

  1. 38° im Schatten

    38° im Schatten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 21.08.07   #1
    Hallo alle miteinander =)

    also,
    mein Freund ist rapper und ich bin Basser....und ich moechte fuer ihn den Bass einspielen.

    So, mir geht es nicht um den Sound, sondern eher darum, wie man soetwas angehen sollte.

    Also ich denke es laeuft eher so ab, dass ich ne DrumSpur bekomme und darauf meine Line einspielen soll.

    Was spielt der Bass beim Hip Hop?Gibt es da bestimmte Spielarten/Standard sachen, die immer passen(bspw. beim Rock oder Gitarren-Akkorde, da passen immer die Grundtoene, aber was wenn ich keine Gitrarre habe^^).Oder einfach improvisieren und hoffen es passt zusammen?

    Falls ihr mal den Bass beim einem Hip Hop Track gespielt habt, koennte ich den bitte hoeren? =)


    Ich hab im Internet damals (4/5 monate oder so her) ein Video gefunden, da hat er bissel was vom "12-Bund-E-Saite-runtersliden" gesagt, aber das hat mir nicht sehr geholfen...

    Also Tipps/Tricks/Videos/Links/alles was helfen koennte

    Vielen Dank 38°
     
  2. Sunny Astun

    Sunny Astun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.07
    Zuletzt hier:
    5.09.09
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Grünberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 22.08.07   #2
    Hi

    Ich hatte vor ein paar Monaten das gleich Problem .
    Alle ( Das ist mein ernst alle) meine Freunde sind Hopa :D.
    Ich habe leider kein brauchbares Video gefunden, aber Hip Hop
    Basslines sind relativ simpel aufgebaut.

    Also du spielst, in der regel, das ganze Lied ( ausehr im Chorus und in der Bridge )
    die gleiche baseline.
    Diese sollte so wenig töne wie möglich haben.

    In Chorus und Bridge ist es genauso, Weniger ist mehr.


    Weis nicht ob das verständlich ist, aber das ist alles was du wissen musst .:)


    Das ist keine Anleitung aber das sollte auch noch ein bisschen helfen.


    http://youtube.com/watch?v=LOMLBiaIffo das ist es leider schon.
    Sorry dud aber früher wahr youtube voll mit Hip Hop Bassisten
     
  3. gr8tmir

    gr8tmir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.06
    Zuletzt hier:
    22.11.13
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 22.08.07   #3
    Ich kenne nicht viel HipHop,
    aber in Bezug auf den Bass fallen mir speziell "The Roots" ein,
    die einzige Gruppe, die ich kenne, die HipHop mit "echten", organischen Instrumenten machen.

    Hier ein altes Video mit Kontrabass:
    http://uk.youtube.com/watch?v=b6VNmsp1vL8

    Hier die neueren lieder "the seed 2.0" und "the next movement", mit gut sichtbarem e-bass.

    http://uk.youtube.com/watch?v=sFb9UqELX8w
    http://uk.youtube.com/watch?v=BnevMn60Unk

    Im großen und ganzen stimme ich Sunny Astun zu:
    Weniger ist mehr, der Groove ist der zentrale Punkt, halt dich ans Schlagzeug und bleib in einer Tonart :)
     
  4. Sunny Astun

    Sunny Astun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.07
    Zuletzt hier:
    5.09.09
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Grünberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 22.08.07   #4
    Noch was!!

    Was mir grade einfehlt ist die Basslines von P.diddys ''Bad Boy for life''
    und, egal ob Hip Hop oder nicht, sugar hill gang ''Rappers delight ''

    Bad Boy for life wahr die erste line die ich spielen konnte :D .
    http://www.youtube.com/watch?v=EYYLBvCD4gg ( cooles Video )

    Rappers delight ist ein Klassiker unter den Hopern und ein cooler Song zum
    improvisieren.
    http://www.youtube.com/watch?v=diiL9bqvalo Das Video
    http://www.youtube.com/watch?v=P-jq_M19L3w Die Beste Version die ich kenne


    Viel Spass
     
  5. Furios

    Furios Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.07
    Zuletzt hier:
    2.06.10
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.013
    Erstellt: 22.08.07   #5
    Als beispiel fällt mir jetz mal grad the handsome Devil - Elephant bones ein, ein sehr smooves lied mit ner recht coolen bass-line :cool:

    http://www.youtube.com/watch?v=ULZ-F3ptTkU

    ist es nicht schön das man bei youtube jedes lied über irgendwelche animes geschaltet findet? :D
     
  6. 38° im Schatten

    38° im Schatten Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 22.08.07   #6
    Hallo
    danke schonmal fuer die hilfreichen Antworten und Video Links =)

    wenn ich mehr Zeit habe, werde ich mir die alle mal angucken.
    "Weniger ist mehr" das ist gut...dann muss ich nix komplexes spielen, also meint ihr ich soll was ziemlich simples,. aber dennoch groovendes und es sollte sich an die drums halten, spielen?

    Gut ich werds versuchen :)

    The Roots - das trifft sich perfekt, ich habe ein Album, aber nie auf den Bass geachtet xD und die sind mir jetzt bei Threaderstellung auch gar nicht in den SInn gekommen.
    Ich werd mal drauf achten

    Danke =)
     
  7. JohnniBassplayer

    JohnniBassplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.04
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    519
    Ort:
    daheim(zu Hause)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    209
    Erstellt: 22.08.07   #7
    je nachdem wie der beat ist, ist es immer sinnvoll, deine basslinie an der bas zu halten, die spielt zumeist nur simple rhythmen, die aber letztenendes de gruph geben. gerade synkopen der bassdrum sind von bassseite unterstützenswert.

    ich hab mal ghetto gospel von 2pac gespielt, war fast durchgehend geachtel, nur auf e, ganz selten, nur in der bridge kam ne synkopierung, die hat mit dem schlagzeug zusammen sehr schoen gewirkt.

    mehr kan ich auch nich dazusagen...:(
     
  8. Nullchecker

    Nullchecker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.700
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    3.392
    Erstellt: 22.08.07   #8
  9. Ryknow

    Ryknow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.15
    Beiträge:
    4.640
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    730
    Kekse:
    10.700
    Erstellt: 22.08.07   #9
    was halt gut reinpasst sind *meiner meinung* deadnotes, stopps, und oktaven...n 5 Saiter Bass wär wahrscheinlich am besten geeignet damits beim Flow auch brummt ^^

    meien frage wäre: was fürn Hip Hop meinst du? Gibt ja mehrere...
     
  10. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 22.08.07   #10
    Wenn ich mit The Seed von The Roots anschaue, wird mir schnell klar, was ihr mit weniger ist mehr meint.
    Der Basser spielt das ganze Lied hindurch mehr oder weniger die selben Töne, aber die gooven wie Sau. Schaut euch den Typ an, der ist das ganze Lied über in Bewegung, spielt seine Bassline runter und hat Spaß.

    Wobei man ja nicht unbedingt davon ausgehen kann, dass die Hopper, die ich so kenne, The Roots zu ihren Lieblingsbands zählen, bzw. überhaupt kennen...:rolleyes:
     
  11. 38° im Schatten

    38° im Schatten Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 23.08.07   #11
    Ok ich habe mir jetzt die Videos angeschaut und hab ziemlich gut verstanden was ihr gemeint habt =)

    das sind immer ziemlich simple basslines und ich denke, die schaff ich auch, wenn ich ne schoene drumspur habe.


    nunja...was macht er fuer Hip Hop...weiß ich nicht so richtig, ist halt deutscher hip hop, bisher hat er nicht viele eigene Beats bzw weiß ich wohl nix von und ein track hat er mit mir zusammen, da spiel ich Synth/Gitta/Bass (da hab ich beim Bass nur die Grundtoene von den Akkorden gespielt).

    Jetzt habe ich aber noch ne Frage zum Sound:

    also bei den meisten Videos wurde mit Fingern gespielt und der Sound war halt ziemlich Bassreich. Aber ich find den - wenn es uebertrieben wird - nicht so schoen, weil es dann eher brummt und man keinen unterschied zwischen 2 versch. toenen hoert.

    deshalb wollte ich fragen, wie koennte ich den EQ an meinem AMP (warwick sweet15) einstellen, sodass ich nen typisxchen hip hop bass sound hinkriege, wo man aber vom bass noch etwas melodie hoert^^ =)

    wisst ihr was ich meine :)

    danke 38°
     
  12. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 23.08.07   #12
    Wie du ja schon gesagt hast, ist das ganze ziemlich basslastig. Verstärkerseitig sollten die Bässe schon betont werden, allerdings auch etwas Mitten und Höhen hinzumischen, dass es nicht allzu sehr mulmt.

    Die Settings am Bass selbst sind aber auch nicht zu vernachlässigen. Gerade bei sochen Sachen sind gute Pickups, die den Sound differenziert abnehmen, von großem Vorteil.
    Dass es schön smooth klingt wäre wieder Fingerpicking, möglichst in Halsnähe, angesagt. Solltrst du mehrere PUs zur Auswahl haben, dann die Betonung auf dem Neck-PU legen, aber den Bridge PU nicht ganz weglassen, der sorgt dann für etwas mehr Definition.
    Eventuell kannst du auch mal versuchen, wie es klingt, wenn du mit dem Daumen anschlägst (ich meine nicht slappen) und den Bridge-PU stärker einsetzt.
     
  13. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 23.08.07   #13
    HipHop-Grooves haben ihre Betonung vor allem auf 3 und auf 1. Hör dir mal ein paar Beats an und zähl mit.

    Die 3. wird dabei meist noch deutlicher hervorgehoben oder "umspielt"
     
  14. 38° im Schatten

    38° im Schatten Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 23.08.07   #14
    Ok danke fuer die Tipps mit dem Sound und der Betonung =)

    jetzt fuehl ich mich geruestet xD
     
  15. Flea4

    Flea4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    6.02.08
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.07   #15
    Ich glaub auf YouTube gibt es ein video von Doug Wimbish wo er erklärt worauf es beim HipHop ankommt und wie man die Lines aufbaut
     
  16. Flea4

    Flea4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    6.02.08
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.07   #16
    Ich glaub auf YouTube gibt es ein video von Doug Wimbish wo er erklärt worauf es beim HipHop ankommt und wie man die Lines aufbaut.
     
  17. Flea4

    Flea4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    6.02.08
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.07   #17
    Sorry für das Doppel-Posting
     
  18. nightwatchman

    nightwatchman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.05
    Zuletzt hier:
    20.09.07
    Beiträge:
    555
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    186
    Erstellt: 31.08.07   #18
    Ich denke, dass im HipHop viele Basslines aus Mangel an Möglichkeiten so primitiv gehalten sind. Meistens werden die Beats ja rein digital produziert und ein "richtiger" Bassist steht einfach nicht zur Verfügung... Klar, übertriebenes Gefrickel ist nicht gefragt, aber eine ordentliche Bassline darfs schon sein! Ein schönes Beispiel ist dafür z.B. FK10 von Freundeskreis.
     
  19. Gast 239971

    Gast 239971 Inaktiv

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    1.587
    Erstellt: 31.08.07   #19
  20. rocking-xmas-man

    rocking-xmas-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.753
    Erstellt: 31.08.07   #20
    also ich hab nen kumpel, der auch hip hop macht
    bei ihm sind die lieder meist aus loops zu 8 bars aufgebaut, d.h. er hat den ganzen song durch dieselbe akkordfolge (häufig).
    und so habe ich den ganzen song durch das gleiche bassriff gespielt und dabei immer mal variiert. slappen möchte er nur selten. besonders layed back geschichten gefielen ihm sehr.
    guggst und hörst du hier:
    http://masterplan1991.extra.hu/songs.html - So Warm ist der Track, bei dem mein bass zu hören ist. ziemlich gechillt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping