Bass spielen schwer?

von Alex_Praise, 05.11.06.

  1. Alex_Praise

    Alex_Praise Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.06
    Zuletzt hier:
    4.06.09
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 05.11.06   #1
    Hi!
    Ein paar Freunde con mir machen ne Band....ich spiel zwar eigentlich Gitarre und die haben schon 2 Gitarristen aber keinen Bassisten wurde ich gefragt ob ich Bass spielen will....
    Ich spiel jetzt seit knapp üben nem Jahr E Gitarre....wie sieht das aus? so vom Musikstil muss ich eigentlich nur einfache Noten spielen 1/2, 1/4 und 1/8....
    Die Frage ist wie schwer ist es Bass zu spielen?
    MfG
     
  2. Knup

    Knup Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    2.947
    Ort:
    Kastellaun, im schicken hunsrück in rheinland pfal
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    2.842
    Erstellt: 05.11.06   #2
    bass ist sauuu schwer gensauso schwer wie autofahrn oder 66 kilo mehl..

    ne mal im ernst.. bass lernen ist meiner meinung nicht schwer.. die grundlagen ne band zu understützen haste nach 3-4 monaten wenn du allerdings auch mal bissl was andres machen willst als nur grundtöne brauchste meiner meinung schon bissl länger

    bass - a minute to learn a lifetime to handle oder so
     
  3. the unholy scare

    the unholy scare Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.05
    Zuletzt hier:
    5.10.08
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.06   #3
    Imho is es leichter einfache sachen am Bass zu spielen als auf der Gitarre. Du brauchst natürlich ein gutes Rythmus und Taktgefühl. Schwierig wird Bassspielen eigendlich erst wenn du versucht längere Läufe zu spielen. Leih dir doch einfach mal irgendwo einen Bass aus. Sonst spiel doch mal beim Örtlichen Musikhändler. Wenn du dich entscheidest Bass anzufangen solltest du vll so 10 Stunden bei einem Lehrer nehmen und dann weitersehen.
     
  4. Ihngschenöhr

    Ihngschenöhr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    16.11.13
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    248
    Erstellt: 05.11.06   #4
    Geht so. Mein Bass wiegt mehr als meine Gitarre, deshalb denke ich mal, dass Bass spielen so um die 3,5 bis 4 Kilo schwer ist. :great:
    Im Ernst: Die Frage hast Du Dir schon selber beantwortet! Wenn Du nur einfache Noten spielen musst, ist Bass spielen nicht schwer. Wenn Du das im Timing und sehr sauber spielen willst, dann schon. :eek:
    Da Du schon mal eine Gitarre in der Hand hattestet, solltest Du Dir mal einen Bass schnappen und ausprobieren, ob Du damit klarkommst, und lass Dir mal von einem Bassisten oder Basslehrer zeigen, was und wie man mit einem Bass spielt.
    Ansonsten ist die Frage so sinnlos wie "was kostet ein Auto" oder "Was wiegt ein Tier?" :screwy:


    Toll, 2 min getippt und schon nur 3.!
     
  5. rocking-xmas-man

    rocking-xmas-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.753
    Erstellt: 05.11.06   #5
    ähm...was sind denn zweifache noten? oder eben schwere noten? also basspielen ist schon ne feine sache. und solange du das spielst, was du kannst, ist es nicht schwer. irgendwie logisch, oder? bass ist was du draus machst - wenn du gerne möchtest, dass dein bassspiel schwer ist, dann setzt du die 1/2 1/4 1/8 ... noten so, dass die kombination nicht einfach ist, oder nimmst di berüchtigten 1/2, 1/4, 1/8 ... Pausen dazu! wow. also man kanns auch schwer machen. muss man aber nich.
    wenn du schwer im vergleich zu anderen instrumenten meinst:
    keyboard ist jetz nich sonderlich schwerer, wenn ich als keyboarder den anspruch an mich hab, die akkorde der gitarre als fläche untendrunter zu spielen, ist aber sehr wohl schwer, wenn ich den anspruch habe, zum übelsten metallied im schnellen 4/4 takt irgendein klassisches stück im 3/4 dazu zu spielen, so dass es gut klingt...
    wenn du also den anspruch hast, grundtöne auf viertel, achtel nud halbe zu spielen, ist das durchaus nich schwer, wenn du aber den anspruch hast gleichzeitig einen ordentlichen basslauf und die gesangsmelodie + 2.stimme als flageolett dazu zu spielen, ist das wohl überdurchschnittlich schwer (zumindest meistens - wenn nich, sollte man den song vielleicht nochmal überdenken)

    lange rede, ohne sinn - was ich mein steckt hier nur drin:
    lass dir nich einreden, dass bassspielen pauschal schwer is - spiel einfach du wirst merken, was dir schwer fällt und was nich. entweder du machst das, was dir schwer fällt einfach nich, oder du übst es und nach ner zeit fällts dir nich mehr schwer
     
  6. heiligerbimbam

    heiligerbimbam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.04
    Zuletzt hier:
    4.07.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Hömel
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.705
    Erstellt: 05.11.06   #6
    Tennis ist auch nicht schwer, gegen Boris Becker zu gewinnen schon...
     
  7. BassShuttle

    BassShuttle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    10.10.16
    Beiträge:
    842
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    919
    Erstellt: 05.11.06   #7
    Ich halte Bass für ein genauso schweres Instrument wie alle anderen. Es gibt keine einfachen Instrumente. Man muss es sich mMn einfach nur so einfach wie möglich machen und spaß haben und viel üben dann kannst du viel erreichen!

    Als Unterstützung in der Band gebe ich dem Vorredner Recht da es sich schnell lernen lässt, grade in einer Band!

    Gruß
    BassShuttle
     
  8. Tobbse

    Tobbse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    5.03.12
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Hemer
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    597
    Erstellt: 05.11.06   #8
    also mal abgesehen von faktoren wie: (sehr) langer hals (wenn man nicht gerade ein shortscale produkt hat) breite bünde, dicke saiten, großer saitenabstand; find ich shcon das bass am anfang einfacher ist als manch anderes.. das beschränkt sich allerdings auf das grundton spiel.. alles andere darüber hinaus kann von schwer bis unglaublich schwer werden... man kann auch bei den grundtönen bleiben, aber dann wirds wirklich JEDEM langweilig glaub ich
     
  9. Driver 8

    Driver 8 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    7.01.12
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.212
    Erstellt: 05.11.06   #9
    Das ist ein schwieriges Thema. Wie schwer es ist ein Instrument zu spielen, ist schwer zu sagen, da man schlecht Vergleiche ziehen kann. Es ist klar, dass ein Bassist der sehr simplen Rock in Richtung AC/DC spielt nicht so hart dafür arbeiten musste sich die nötigen Kenntnisse und Fähigkeiten anzueignen wie ein klassischer Soloviolinist. Vergleicht man nun aber einen E-Bassvirtuosen à la Victor Wooten, Jeff Berlin und wie sie alle heißen mit einem Geiger, der simple Volksmusik auf seiner (ganz bewusst jetzt so genannten) Fiedel spielt, dann sieht es wohl wieder anders aus.
    Was ich damit sagen will ist, dass man schwer sagen kann, wie schwer/leicht ein Instrument zu erlernen ist, da das auch jeder anders empfindet und die ersten Hürden bei jedem Instrument zu nehmen sind sowie die wirklich virtuose Beherrschung dessen immer eine Meisterleistung ist.
    Um mit einem Bass aber in einer Band Musik mit recht simplen Bassparts mitspielen zu können, erfordert es grundlegend nicht so viel Erfahrung und Können wie bspw. für die Leadgitarre, in den meisten Fällen, wir wollen mal nicht allzu sehr verallgemeinern/pauschalisieren.

    Eine gute Lektüre zu dem Thema ist noch dieser Auszug aus der Just Chords Bass FAQ:
    Just Chords: Bass FAQ: Bass-Lernen

    Gruß,
    Carsten.
     
  10. partisan

    partisan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.14
    Beiträge:
    1.217
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.473
    Erstellt: 05.11.06   #10
    ich fands einfach und hab vom ersten tag an in ner band gespielt :)
     
  11. Bass Boss

    Bass Boss Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    26.08.09
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.719
    Erstellt: 05.11.06   #11
    Bei den allermeisten Bands ist es so das man den Basspart am einfachsten spielen kann. Das geht von AC/DC, Nirvana über 90% aller Metal- Sachen und Progzeug wie DT. Wo man nicht mehr sagen kann das es einfacher als die Gitarre ist ist sag ich mal Jazz/Fusion und Funk, da muss man schon was an Arbeit investieren.
     
  12. Darkninja

    Darkninja Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.05
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    509
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 05.11.06   #12
    Endlich mal ein gitarrist der sich herablässt zu glauben Bass spielen sei nicht das einfachste der Welt.
    Herzlichen glückwunsch :D :great:
     
  13. BassShuttle

    BassShuttle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    10.10.16
    Beiträge:
    842
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    919
    Erstellt: 05.11.06   #13
    Gitarrist! Hier haben bisher nur Bassisten gepostet!! ;)

    Gruß
    BassShuttle
     
  14. Voronwe

    Voronwe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    1.197
    Ort:
    Köln, Deutschland, Germany
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    625
    Erstellt: 05.11.06   #14
    aber der Threadersteller ist Gitarrist ^^

    :D

    naja, haben eigtl alle schon gesagt.. ist halt relativ, und kommt ganz auf den Stil an was du machen willst usw.

    Zum Bass lernen und Unterricht usw. gibts hier schon ne Menge guter Threads, einfach mal bisschen stöbern :great:
     
  15. AREA

    AREA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    4.378
    Erstellt: 05.11.06   #15
    Wer das glaubt hat sowieso weit gefehlt...

    Kommt natürlich darauf an, was man unter Bass spielen versteht. Klar so ein paar Grundttöne zu achteln oder zu vierteln ist sicherlich nicht sehr anspruchsvoll, was aber eben auch noch nicht heißt, dass der Song damit auch schon groovt und genau darauf kommt es meiner Meinung nach an.

    Es muss grooven bis der Arzt kommt, der Song soll durch den Bass "Dicke Eier" bekommen. Dazu gehört ein überaus exaktes Timing, also genau zu wissen wann fängt die Note/der Ton genau an, wann hört er auf, spiel ich laid back oder auf den Punkt, vorgezogen oder whatever... ums mal mit Markus Setzers Worten zu sagen. Dazu kommt, dass man mit dem Drummer eine symbiotische Einheit bilden sollte, sich also ergänzt, unterstützt, zusammen spielt un dennoch Luft für Eigenständigkeit hat und lässt...quasi als EINE Rhythm Section.
    Dazu komm weiterhin, dass Bassspielen physisch wesentlich anstregender ist als z.B. Gitarre. Schon bedingt durch die längere Mensur und den weiteren Greifabstand. Die Dehnbarkeit der Sehnen will erstmal antrainiert sein und jeder der mit Fingern spielt weiß, wieviele blutige Blasen und schmerzende Finger er sich gespielt hat bis er anstrengungsfrei Gigs von mehreren Stunden Dauer spielen konnte.

    Also bitte nicht und niemals dem Irrglauben unterliegen Bassspielen wäre nur mal eben so Bumm di Bumm machen. Mitnichten. So etwas fällt für mich nicht unter Bassspielen, das kann jeder Hammerwerfer.

    Um hier mal Pommes zu rezitieren... A Second to learn, a Lifetime to Master. Klar wirst Du innerhalb weniger Monate Deine Band halbwegs begleiten können und ein wenig wird Dir nützlich sein, dass Du Vorkenntnisse vom Gitarrespoielen hast, aber mit wirklichem Basspiel hat das noch nix zu tun. Damit meine ich noch nicht einmal solche Griffbrettonanie ala V. Wooten und Konsorten, aber hör Dir mal Bandplayer ala Nathan East und Leland Sklar an. Da ist wirklich jede Note und jeder Ton so gemeint, wie er gespielt wurde. DAS ist Basspielen.
     
  16. Bass Boss

    Bass Boss Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    26.08.09
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.719
    Erstellt: 05.11.06   #16
    Gut, aber um ein Instrument wirklich toll spielen zu können muss man immer viel üben...
     
  17. AREA

    AREA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    4.378
    Erstellt: 05.11.06   #17

    Klare Sache.... Vor den Groove hat der "Herr";) den Schweiß gesetzt und viele Blasen an den Fingern... Keine Frage, da hast Du völlig recht.

    Bassspielen wird nur oft als "so einfach" hingestellt und dagegen wehre ich micht entschieden, wenn es gutes Bassspiel sein soll.
     
  18. Darkninja

    Darkninja Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.05
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    509
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 05.11.06   #18
    "100% zustimm"
     
  19. szem

    szem Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.06
    Zuletzt hier:
    7.03.16
    Beiträge:
    1.426
    Ort:
    Wulkaprodersdorf
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    4.258
    Erstellt: 06.11.06   #19
    Tschuldigung, dass ich mich da mal einklinke, aber diese Aussagen von wegen: "Bass spielen ist viel einfacher als alles andere" höre ich seit mehr als 20 Jahren. So ein Scheiß. Nur Idioten und Gitarristen können so etwas behaupten, und die sind oft deckungsgleich. Ein Bass ist ein Instrument ist ein Instrument. Man wächst ein Leben lang daran, ein gibt kein Ende im Besser werden, deswegen auch kein Niveau, an dem man es mit anderen Instrumenten vergleichen könnte Außerdem werden da so viele subjektive Kriterien durcheinandergemischt ... Aber egal ...
    Sollte wieder also einmal ein Gitarrist/Idiot behaupten, Bassen ist so einfach, dann sollte man ihm lieber Watschen antragen anstatt ewig herum zu diskutieren. Es werden überhaupt zu wenige Ohrfeigen an die Eierschneider ausgeteilt, DAS ist meine Conclusio zu dem Thema! :D :cool:
     
  20. partisan

    partisan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.14
    Beiträge:
    1.217
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.473
    Erstellt: 06.11.06   #20
    zum glück muss nicht jeder stundenlang in einer tanzband spielen ;) irgendwie erinnert mich das an heinz strunk ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping