Bass Topteil für max. 500€

von emo, 17.11.06.

  1. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 17.11.06   #1
    Auf die Gefahr hin, dass es ähnliche Themen schon gibt, die die ich gefunden habe bezogen sich meist auf ein "Komplettpaket", also Amp+Box oder Combo zum Preis von ca. 500€

    Meine Problem: Ich spiele zur Zeit nen Sansamp Bassdriver über eine (Palladium)PA-Endstufe in eine FMC 2x12er (Neo-Line) Box, möchste mir aber ein Topteil zulegen.
    Die Ganze Sansamp/Endstufen geschichte ist mir nicht Plug'n'Play kompatibel genug. Ein "echtes" Topteil soll es also werden...

    Soundmäßig bin ich nicht besonders festgelegt - die Box gibt einigermaßen Linear wieder, evt. mit leichter Mittenbetonung. In meiner Band spielen wir irgendwas zwischen Rock/Pop/... Was ich suche, ist ein einigermaßen definierter Basssound, nicht zu matschig aber auch nicht zu "clean". Meinen Grundsound bekomme ich allerdings auch mit meinem Bass schon ganz gut hin (Sandberg California mit P/M-Pickups). Der Amp sollte also eigentlich nur einen relativ neutralen Sound weidergeben können - nicht so Höhenreich, nicht ZU dreckiig - alles weitere lässt sich beim Antesten entscheiden würde ich sagen. Der Sound muss mir im wesentlichen halt gefallen.

    Zur Leistung: Ich denke ca. 300W sollten es schon sein. Meine Box hat zwar 4 Ohm, aber ein bisschen Headroom wäre nett.
    Ansonsten nach möglichkeit einen Amp mit festem Gehäuse, wenn er noch ein Rack braucht dann eben entsprechend billiger, damit das Rack noch Platz im Budget findet ;)

    Sonstiges:
    EQ: keine speziellen Wünsche, ein bisschen mehr als Dreiband wäre nett, parametrisch muss nicht umbedingt sein, grafisch auch nicht... Habe aber auch nichts dagegen.

    Preisrahmen wie oben genannt: Max. 500€

    Auf den ersten Blick kommen vorallem die folgenden Topteile in Frage:
    http://www.musik-service.de/Bass-Verstaerker-Hartke-3500-Bassamp-350-W-prx9593de.aspx
    http://www.musik-service.de/ashdown-mag-300h-prx395754550de.aspx
    http://www.musik-service.de/Bass-Verstaerker-Warwick-Profet-5-1-prx395750734de.aspx
    http://www.musik-service.de/peavey-tour-450-prx395757252de.aspx

    Habe heute die Gelegenheit gehabt den Hartke und den Ashdown anzuspielen (allerdings über eine EBS 2x12, das war das einzige mit der Bestückung was sie da hatten.. :rolleyes: )

    Hierbei hat mir der Hartke eigentlich sehr gut gefallen, die beiden Vorstufen gemischt geben einen netten Klang, noch ein bisschen Tiefmittenboost am EQ - Klingt gut :)

    Den Ashdown fand ich eher schwach - irgendwie zu mulmig, relativ undefiniert - wenn man das "rockig" nennt, dann will ich bitte keinen "rockigen" Sound ;) Außerdem hatte ich das Gefühl, dass der Amp eher leiser ist als der Hartke,..

    Die eigentliche Frage ist jetzt:
    Habt ihr Vorschläge für weitere Amps, die ich anspielen sollte? Meint ihr es lohnt sich zu warten, bis der Peavey Tour verfügbar ist? Einige scheinen sich ja viel von ihm zu erhoffen.. Gibt es sonst alternativen?

    Bisher tendiere ich stark zum Hartke, werde allerdings vermutlich nochmal meine Box in den Musikladen schleppen und nochmal alles was in Frage kommt anschließen.

    Danke schonmal,

    Gruß, Simon
     
  2. Dextra

    Dextra MB-Staatsbürger

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    bei Kassel
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    5.270
    Erstellt: 17.11.06   #2
    Ich würde dir spontan den Hartke empfehlen (recht neutral, kann aber auch gut rocken). Das Peavey ist natürlich vom Preis/Leistungs Verhältnis sehr interessant, aber wie es klingt, weiss ich nicht...
     
  3. Barde

    Barde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    315
    Erstellt: 17.11.06   #3
    Hi,

    Ich sag es echt ungern, aber schonmal Trace angespielt?
    Bei der Beschreibung die du da abgelegt hast dachte ich zuerst echt an Trace Elliot.
    Wenn du auch noch sagst das der Hartke dir gefällt... Solltest echt danach ausschau halten.

    Oder vll. GK, denke aber die könnten dir schon wieder zu neutral sein.

    Edit: ansonsten ist Hartke eigentlich die richtige Wahl.
     
  4. emo

    emo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 17.11.06   #4
    Trace ist halt so eine Sache..
    Der Ruf ist legendär, allerdings hab ich noch keinen angespielt.
    In der Preisklasse 500€ kann man das neu ja auch vergessen. Bei Ebay sind zwar ab und an welche drin, aber dann sollten es schon ca 300W sein, ich sehe meistens welche mit ca 150W..
    Und da ist das Anspielen dann auch wieder schwierig..

    Ich werde nochmal schauen, was das antesten mit meiner eingenen Box ergibt - aber bis dahin würde ich gerne noch ein paar Ideen sammeln um dann nach Möglichkeit alles auf einmal abzuarbeiten ;)
     
  5. Barde

    Barde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    315
    Erstellt: 17.11.06   #5

    Wenn du Bock hast nach Gera zu fahren(sind nur 4h fahrt), kannste meinen anspielen und für 500€ vll. mitnehmen.:D Aber dann kannste den ODB oder Sansamp gleich da lassen. ;)
     
  6. Ihngschenöhr

    Ihngschenöhr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    16.11.13
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    248
    Erstellt: 17.11.06   #6
    Zum Ashdown kann ich das gleiche sagen, wie Du schon selber beim testen rausgefunden hast. Ich bin mit dem Hartke 3500 nach wie vor sehr gut zufrieden. Mein Tipp: behalte ODB oder besser den Sansamp, dann haste echte 2 Kanäle. Perfekt.
    Die Peaveys, die ich bisher gespielt habe, gingen eher in richtung Rock/Dreck/Ampeg. Also wieder ganz andere Richtung.

    Nebenbei bemerkt: Schon mal die kleinen Markbass-Tops angspielt? Satt und fett und leicht und noch eine gute Idee!
     
  7. emo

    emo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 17.11.06   #7
    Nein, Markbass hab ich noch nicht angespielt.. gibt hier in der Nähe aber auch nichts was in Frage kommt glaube ich.
    Der Laden heute hatte nur größere Amps von Markbass, in Frage kommen würde ja wegen dem Preis nur der Little Mark 250 - und ich weiß nicht ob ich mit 250W auskomme ;)

    Zum Thema Peavey: Ich hatte früher mal ne Combo von Peavey, den fand ich klanklich ganz ordentlich.. aber na ja ich denke aufgrund der ganzen Probleme mit Lieferzeit und so wird ders eher nicht werden.. Wie gesagt, bis jetzt liegt der Hartke vorne ;)
     
  8. Bassimohr

    Bassimohr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    14.09.13
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Nähe Koblenz, Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 17.11.06   #8
    Also ich spiele den Little Mark 2 und glaube mit dem könntest Du bei deiner Soundvorstellung glücklich werden. Er gibt alles recht neutral wieder, hat keine allzu betonten Höhen (die kannste mit dem VLE Regler auch noch sehr effektiv wegdrehen) wirklich viel Druck und mit dem Tiefmittenregler kannst Du schon leichter Anhebung einen sehr charaktervollen Ton erzeugen. Seit ich den LM 2 hab mach ich mir übrigens um zuwenig Bass keine Gedanken mehr (egal bei welcher Box!!!).

    Ich bin übrigens mit dem Hans von FMC schon wegen einer 2x12 Neo in Kontakt. Vielleicht kannst Du da noch was zu schreiben? Wie ist der Sound? Bist Du damit zufrieden?

    Hab allerdings neu für den Amp 589,- € bezahlt. Den LM 1 könntest Du aber gebraucht vielleicht für unter 500,-€ bekommen. Das dürfte das gleiche sein bis auf den VPF Regler. Das kleinere Top kenn ich leider nicht.
     
  9. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 17.11.06   #9
    Schau dir auch nochmal den Sansamp RBI an.
    Kauf dir noch n Rack dazu alles in den Kasten einbaun und fertig.
    Ein sehr geiler Sound und auf jeden Fall Plug'n'Play-Kompatibel
     
  10. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.529
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.419
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 17.11.06   #10
    Früher hatte ich mal den Hartke 3500 und habe damit nie meinen Sound gefunden. Ist nicht schlecht, aber für mich war er nix - ist allerdings schon 6 Jahre her.
    Derzeit spiele ich über Peavey Max 450 und den kann ich wirklich empfehlen. Die Klangregelung steht auf Mittelstellung und es klingt mit meinem Fender Jazzbass sehr gut.
    Ok, vllt ein wenig dreckig, aber auch v.a. deshalb weil wir ziemlich laut sind und der Limiter häufig anspringt. Der macht so ein wenig "Dreck".
    Wenn der Peavey Tour 450 ähnlich klingt, wär der sicher auch empfehlenswert (aber ich kenne das Teil nicht).
     
  11. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 18.11.06   #11
    Mit Markbass konnte ich (zumindest im Geschäft) keinen schönen Rocksound hinbekommen.
    Kommt eigentlich ein Gebrauchtkauf in Frage?
     
  12. emo

    emo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 18.11.06   #12
    Im Zweifelsfall wäre gebraucht auch okay.. Allerdings würde ich den Amp zumindest mal antesten.. und wenns nur neu im Laden ist ;)

    Möchte als keine "Katze im Sack" kaufen...

    Was die Sansamp-RBI-Lösung angeht: Möchte ich eigentlich vermeiden... Die Endstufe die wir im Proberaum haben teile ich mir im Moment mit dem Sänger, davon möchte ich weg.. und wenn ich ne Endstufe im Top hätte, sollte sie zumindest leichter und kleiner sein als die Palladium.. Und nen SansampRBI UND ne anständige Endstufe ist Budgetmäßig auf keinen Fall drin im Moment.

    Ach ja und mein alter Sansamp ist schon verkauft zu Gunsten des Topteils ;)
     
  13. Lord of Paaren

    Lord of Paaren Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    14.10.10
    Beiträge:
    145
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 18.11.06   #13
  14. Bassimohr

    Bassimohr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    14.09.13
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Nähe Koblenz, Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 18.11.06   #14
  15. klaus_leutkirch

    klaus_leutkirch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    27.11.11
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    202
    Erstellt: 19.11.06   #15
    Hallo Emo,

    ich spiele den Profet 5.2 und bin sehr zufrieden damit. Habe als Box entweder die 411 Pro oder in Kombination mit der 115 Pro. Du musst Dir bei diesem Teil im klaren sein: Absolut cleaner Sound.

    Spiele das Teil mit einem Fender JB und einem Mayones Fretless - kommen beide sauber rüber.
     
  16. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.895
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 19.11.06   #16
    ich würd mir auch mit 250 watt den markbass mal vorknöpfen. mir kam der 500w bruder jedenfalls sehr laut vor. obwohl ich den beim testen meist an ner 8 ohm box dran hatte. gegen dem nemesis ist der little mark II auf jeden fall gefühl um einiges lauter gewesen.
    also wenn dein limit 300 watt sind, genügen dir die 250 vermutlich auch.
     
  17. Bassimohr

    Bassimohr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    14.09.13
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Nähe Koblenz, Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 19.11.06   #17
    Der hat ja auch 500 Watt und der Nemesis "nur" 320 Watt. Der Vergleich ist daher vielleicht etwas unfair.

    Bestätigen kann ich aber dass der LM II laut ist. Liegt vielleicht auch am Grundsound des Tops. Jedenfalls ist der LM II meinem Gefühl nach wesentlich lauter als der SWR Workingman 400 (Watt) den ich vorher benutzt hab.
     
  18. emo

    emo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 19.11.06   #18
    Na ja, mein Limit sind in dem sinne eigentlich nicht 300W.
    Eher ist das die Kategorie die ich schon gerne hätte. Das Limit sind 500€ und wenn ich dafür mehr als 300W bekomme ist es natürlich kein Problem..
    Ich möchste halt vorallem ordenltich Headroom haben ohne irgendwann demnächst schon wieder an die Grenzen des Tops stoße..
     
  19. Soultrane

    Soultrane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.03
    Zuletzt hier:
    21.01.15
    Beiträge:
    750
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    160
    Erstellt: 20.11.06   #19
    anscheinend soll das marshall dbs top neben dickem sound massig headroom haben. such dich mal durchs board. da hat letztens jemand über die power des teils gesprochen.
    natürlich gibt's es nur aufm gebrauchtmarkt...
     
  20. Bassimohr

    Bassimohr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    14.09.13
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Nähe Koblenz, Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 20.11.06   #20

    Versuch gebraucht an einen Little Mark F 1 zu kommen (die kleinen ferrariroten Dinger). Der LM 2 hat wirklich Druck und Headroom ohne Ende, der F 1 hat nur unwesentlich weniger Leistung sowie einen Shaping Regler (VPF) weniger - aber auf den könnte ich im nachhinein auch verzichten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping