Basspedal auf Midi umrüsten

von TheRod, 20.06.07.

  1. TheRod

    TheRod Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    21.02.09
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.06.07   #1
    Hi Leude!
    Ich hab noch ein etwas älteres Wersi-Basspedal bei mir rumliegen und ich hab gedacht: Das wär ja ganz schick, wenn das ding Midi-Fähig wäre ^^
    Das Teil hat 13 Tasten (also eine Oktave) ohne irgendwelche Zusatz-Schalter und n fest installiertes Kabel mit 15-pol. D-Sub Stecker dran. Hat auch keinen Netzstecker oder sonstiges...

    Kann ich durch einen Adapter von 15-pol. D-Sub auf Din-Stecker (welchen ich noch nirgends gefunden habe :confused: ...gibts sowas überhaupt :D ?) einfach in mein Midi-In gehen?
    Oder wie könnt ich das Regeln?

    Würd mich über Hilfe sehr freun ;)

    Gruß
    Steffen
     
  2. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    10.04.14
    Beiträge:
    4.890
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    29.296
    Erstellt: 20.06.07   #2
    Sowas kostet und lohnt sich daher nur dann, wenn dir der Spaß einige (hundert) Euro wert ist.
    In der MIDIBoutique gibt's z.B. dafür das mpc40x zu 100 Euro, ein Billig-Aufrollkeyboard könnte man dafür auseinandernehmen, bei Sound-Research gibt's für $59 den PedMux 13-Pedal-Encoder, WIRA in Magedburg bietet verschiedenste Lösungen zu ähnlichen Preisen an.

    13 Pedal-Tasten und 15 Kontakte im Stecker klingt schon mal gut, da könnten evtl. einfach 13 Kontakte geschlossen werden. Ob das so ist, kannst du mit Elektro-Meßtechnik herausfinden. Dann ist die Weiterverarbeitung nicht so schwierig: entsprechende 15Pol D-Sub-Buchse besorgen, in ein Gehäuse zusammen mit der Wandlerplatine und einer Stromzufuhr und einer MIDI-Out-Buchse einbauen -> fertig.

    Kein Wunder, daß du ihn nicht gefunden hast ;-) - sowas gibt es nicht. Ähnliche Adapter gab es zwar als "Soundblaster-MIDI-Adapter", die Wahrscheinlichkeit, daß sowas an dein Pedal passt ist aber gleich null. Irgendein Gerät müßte ja die Umsetzung von Schaltzuständen in das MIDI-Protokoll vornehmen.

    Harald
     
  3. TheRod

    TheRod Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    21.02.09
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.07   #3
    Jo! Vielen Dank für die ausführliche Info!

    Ich hab noch das Ding hier bei Wira-Electronicshttp://basspedal.wira-electronic.de/BASSPEDAL/pedal-10.htm gefunden. 62 € dafür...
    Muss ich mal schaun... is ja immerhin günstiger, als sich n ganz neues Midi-Pedal (von Ketron oder so zum Beispiel für 300 zu kaufen ^^)

    Bis denn dann ;) und danke nochmal ;)
     
  4. Rene2000

    Rene2000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.07
    Zuletzt hier:
    7.04.13
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 21.06.07   #4
    Hi!
    Selbst midifizieren ist bei Orgelpedalen IMMER die kostengünstigere Lösung, bei 25 Tasten Vollpedal für Hammond oder Hammond Clones würdest Du bei Neukauf eines Markenpedals von Hammond oder Korg einen 4-stelligen Euro-Betrag hinblättern müssen.

    Bis dann...
     
  5. AdrWgl

    AdrWgl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    6.03.14
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Rheinzabern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    165
    Erstellt: 21.06.07   #5
    Das kann man so aber nun nicht vergleichen :rolleyes:

    Du bekommst ja auch bei einem aktuelle MIDI Vollpedal mehr Technik als die, die du wahrscheinlich zu MIDIfizieren verwenden würdest.

    Grüsse
     
  6. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 21.06.07   #6
  7. Rene2000

    Rene2000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.07
    Zuletzt hier:
    7.04.13
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 21.06.07   #7
    Ja, da magst Du vielleicht recht haben.
    Aber meist reicht es ja, den Kanal und evtl. noch die Oktavlage voreinzustellen, den zusätzlichen Leistungsumfang und den "Namen" muss ich halt mitbezahlen :o
     
Die Seite wird geladen...

mapping