Begriffs Wirr Warr: Intrumentenkabel, Patchkabel

von parlando, 16.09.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. parlando

    parlando Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.10
    Zuletzt hier:
    15.11.19
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Unterfranken
    Kekse:
    306
    Erstellt: 16.09.10   #1
    Hallo, ich möchte vor meinen Verstärker (Laney l5t) ein Overdrivepedal platzieren. Im Effektloop sollen auch noch 2 Pedale dazu kommen. Meine Frage ist, welche Kabel ich dazu verwende? In den großen Online shops wird unterschieden zwischen Intrumentenkabel und Patchkabel. Welche Kabel nehme ich denn nun? Oder ist es am Ende so, dass es ausser der Länge und dem Namen keinen Unterschied zwischen beiden Kabeln gibt und ich meine Effekte theoretisch auch mit meinem 3m Gitarrenkabel untereinander verkabeln könnte?
     
  2. AngryDwarf

    AngryDwarf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.09
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    1.335
    Ort:
    Freiburg
    Kekse:
    3.456
    Erstellt: 16.09.10   #2
    Patchkabel sind wirklich nur kurze Instrumentenkabel. Du kannst also auch gerne deine Effekte mit je 3m Kabel verbinden. oder dich direkt neben den Amp stellen, damit du nur ein Patchkabel nutzen brauchst ;-) Bei Kabeln muss du aber immer bedenken, dass diese längenabhängig einen größeren Widerstand darstellen, was klanglich dazu führt, dass das Signal vor allem an Höhen verliert. Grundsätzlich ist für ein möglichst unverfälschtes Signal ein möglichst kurzer Kabelweg ratsam. Außerdefm gibt's dann im Proberaum weniger Stolperfallen für den Drummer, wenn der durch den Raum geht :p
     
  3. xentys

    xentys Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.09
    Zuletzt hier:
    26.08.13
    Beiträge:
    142
    Kekse:
    195
    Erstellt: 17.09.10   #3
    Nicht nur für den Drummer:D
     
  4. Thhherapy

    Thhherapy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.08
    Zuletzt hier:
    1.06.16
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    nähe Salzburg
    Kekse:
    7.271
    Erstellt: 18.09.10   #4
    Patchkabel sind kurz. Mit denen verbindet man einfach nur 2 nebeneindander stehende Geräte oder 2 Anschlussbuchsen miteinander.
    Meistens sind sie sehr dünn und wenig belastbar aufgebaut. Es ist nicht davon auszugehen das große Kräfte darauf wirken.

    Instrumentenkabel sind lang. Mit diesen verbindet man weit auseinander stehende Geräte.
    Bei einem langen Kabel kann es vorkommen das man darüber fällt und auch die große Kabellänge erzeugt schon einen gewissen zug auf den Stecker.
    Diese sind also stärker und belastbarer aufgebaut. Kosten daduch auch etwas mehr.

    Vom generellen Aufbau und er Funktion sind sie aber gleich.
     
  5. gerch_winnheuer

    gerch_winnheuer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.09
    Zuletzt hier:
    12.12.14
    Beiträge:
    68
    Kekse:
    89
    Erstellt: 20.09.10   #5
    Spielt nicht auch die Isolierung usw. eine Rolle, um möglichst viel "Güte" des Signals zu erhalten?

    Also oder warum sind die verschiedenen Preisklassen bei Kabeln (egal ob Patch oder Instrument) so groß?
     
  6. Thhherapy

    Thhherapy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.08
    Zuletzt hier:
    1.06.16
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    nähe Salzburg
    Kekse:
    7.271
    Erstellt: 20.09.10   #6
    Es gibt Kabel die durch ihren Aufbau unterschiedliche Kapazitäten haben.
    Das wirkt sich aber hauptsächlich bei längeren Leitungen erst richtig aus. Deswegen gibts das auch meistens nur bei Instrumentenkabel.

    Es gibt billige Kabel mit dünnen Adern, schlechten Schirm und gegossenen Plastiksteckern.
    Dann gibt es auch hochwertige Kabel mit feindrähtigen sehr felxieblen Adern, dichten Schirmgeflecht, dicker Isolierung und hochwertigen Metallsteckern mit solider Zugentlastung und vergoldeten Kontaktflächen.
    Aber es gibt auch noch Kabel die villeicht hochwertig wirken in wirklichkeit aber billig hergestellt sind und teuer verkauft werden.

    Bei jedem Produkt gibt es billige und teure.
    Ob das immer gerechtfertigt ist, oder ob man sowas wirkich benötigt, ist eine andere Geschichte.....
     
  7. Kimme

    Kimme Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.07
    Zuletzt hier:
    27.01.13
    Beiträge:
    1.764
    Kekse:
    3.311
    Erstellt: 20.09.10   #7
    Kurze Frage nebenbei:
    Was sind eigentlich das für Kabel bzw wofür benutzt man sowas:
    [​IMG]
     
  8. ORION Effekte

    ORION Effekte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.06
    Zuletzt hier:
    13.04.15
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Osnabrück
    Kekse:
    195
    Erstellt: 22.09.10   #8
    Das ist ein Y-Kabel (man könnte es auch Doppelstecker oder Verteiler nennen). Damit könnte man z.B. eine Gitarre auf zwei Effektgeräte verteilen.
     
  9. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    21.09.20
    Beiträge:
    11.589
    Ort:
    Oberfranken
    Kekse:
    117.905
    Erstellt: 22.09.10   #9
    Das könnte auch ein Adapter "1 x Stereo auf 2 x Mono" sein ;)
     
  10. ORION Effekte

    ORION Effekte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.06
    Zuletzt hier:
    13.04.15
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Osnabrück
    Kekse:
    195
    Erstellt: 22.09.10   #10
    Die Bilddatei heißt "Y-adapter.jpg". ;)
     
  11. Buxbaum666

    Buxbaum666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.10
    Zuletzt hier:
    7.01.14
    Beiträge:
    342
    Ort:
    Erfurt
    Kekse:
    1.894
    Erstellt: 22.09.10   #11
    Der Name sagt doch nichts konkretes über die Beschaffenheit aus. Ein Y-Adapter kann genauso gut ein Stereosignal splitten.
     
  12. Thhherapy

    Thhherapy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.08
    Zuletzt hier:
    1.06.16
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    nähe Salzburg
    Kekse:
    7.271
    Erstellt: 22.09.10   #12
  13. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    21.09.20
    Beiträge:
    11.589
    Ort:
    Oberfranken
    Kekse:
    117.905
    Erstellt: 22.09.10   #13
    jetzt ist aber gut ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping