Bekomme nix hin beim gig!

von zakk-wylde, 28.03.05.

  1. zakk-wylde

    zakk-wylde Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.05
    Zuletzt hier:
    30.05.05
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.05   #1
    hi leute, ist es euch schon mal passiert das ihr das erste mal von ein paar leuten einen gig habt und absolut 100% verpeilt seit und nix mehr auf die reihe bekommt. ich hatte schon mal einen aussetzer auf der gitarre und hatte vergessen was ich spielen sollte. und das mitten im leid!!!:eek:

    was macht ihr? gegen das:( lampenfieber?
     
  2. Kubusimschulbus

    Kubusimschulbus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.04
    Zuletzt hier:
    7.03.15
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 28.03.05   #2
    Ich kann auf jeden Fall mit dir mitfühlen! Ich hatte am 19.März meinen ersten Gig mit der Band! War aber geil, verspielt haben wir uns auch mal und dann sind gleich allesamt mit rausgeflogen, dann hab ich einfach wieder angefangen zu spielen und wie von Zauberhand haben die anderen 4 wieder direkt mit eingesetzt! Mach dir keinen Kopf,meistens blickts das Publikum eh nicht!
     
  3. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 28.03.05   #3
    als Bassist einer stinknormalen Rockband, in der ich meist eh nicht so viel mehr als Grundachtel mit ein paar Zwischentönen spiel (insofenr auch ganz praktisch, da ich auch recht viel sing'), bin ich da immer ganz zuversichtlich, dass das kein Problem darstellt, soli hab ich nicht zu erledigen ... und Gesang klappt eigentlich meist ... wobei ich dann doch wieder so aufgeregt bin, dass mir die Luft anfangs wegbleibt, der Mund viel zu trocken ist und meine Stimme total rumeiert ... ähm ... so ein, zwei Lieder, ab dann gehts ... die Saiten treff ich meist :)

    edit: und ansonsten kann ich da zustimmen, das Publikum merkt das eh nicht und wenn doch, einen Fehler in 3 Liedern vergessen die auch gerne wieder :)

    nachdem nach unserem absolut schlechtesten Gig (Aushilfsdrummer hat die Geschwindigkeit, den Beat nicht gekonnt, Solis wurden zu früh eingesetzt, total verhauen, Sänger hat Liedablauf durcheinandergeworfen, Verse vergessen, etc., n Lied ham wir nach 2 Takten neu eingezählt, weil Intro versaut und der Gitarrist hat dem Sänger ins Mikro geschrien, dass alles scheiße ist, sind echt übel draufgewesen, zudem hatten wir ne bekackte Gesangsanlage bekommen, ham uns selbst nicht gehört, der Gesang hat total geclippt und die Boxen gescheppert und schon beim Aufbauen, Instrumentestimmen, gabs Stress zwischen Veranstalter und Gitarrist/Aushilfsdrummer) schon bis auf die Musiker viele gemeint ham "ja war super, echt geil - nur bissl laut" und so, bin ich da recht zuversichtlich geworden :D
     
  4. Falk

    Falk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    188
    Ort:
    Rheinbach
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    11
    Erstellt: 29.03.05   #4
    he Leute, jetzt mal im Ernst. Ist das Euer Anspruch? Das Publikum merkt es eh nicht? Mal abgesehen davon, dass ich das als Beschiss am Publikum sehe, könnte es durchaus möglich sein, dass da auch ein paar Musiker stehen. Und glaube mir, die merken das.

    Was das Lampenfieber angeht, da kann man außer üben, üben und dann noch mal üben nicht viel machen. Um so besser Du Dein Instrument beherrschst, um so besser wirst Du mit Deinem Lampenfieber umgehen können. Ich hatte am Anfang auch so meine Probleme damit. Gerade bei Solis (Keyboard) haben mir die Hände gezittert. Das gibt sich aber. Du musst die schwierigen Passagen aus dem FF können. Man muss Dich Nachts, nach einem durchzechten Abend, wecken und Du musst die Dinger sitzen haben ohne eigentlich aufzuwachen.

    Wenn man mit der Einstellung heran geht. Na meistens klappt es ja und wenn nicht, dann merkt es das Publikum eh nicht, wird das nie was.
     
  5. Matteff

    Matteff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    18.12.15
    Beiträge:
    304
    Ort:
    Osterode
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    413
    Erstellt: 29.03.05   #5
    röchtöööch



     
  6. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 29.03.05   #6
    die Musiker mekrne dass schon, aber das sind vielleicht 20% des Publikums..und von denen 20% interessiert es 19% nicht, wenn sie trotzdem eine Gute Unterhaltung bekommen!!!

    und 1% sagt dann "ich hätts besser gekonnt"...das war dann ein gitarrist ;)
     
  7. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 29.03.05   #7
    hab ma nen intro zu nem gig total verkackt. habe desolated ways von morbid angel als intro zu paranoid gespielt und war so nacht 10 takten komplett raus und hab irgendwas in Emoll geklimpert und das ende dann wieder einigermaßen richtig, aber viel u kurz und ab in den E-Moll akkord, zerre einfaden und dann hat der andere gitarrist mit paranoid eingesetzt. ab da ging es. unser drummer hat zwar so ziemlich alles verkackt, wodran wir ca. 4 monate gearbeitet haben, das mikro von unserer sängerin war nicht an und unserem sänger ist teilweise der text nicht eingefallen, aber sonst war's n klasse gig!

    MfG
     
  8. Kubusimschulbus

    Kubusimschulbus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.04
    Zuletzt hier:
    7.03.15
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 29.03.05   #8
    Das soll ja nicht immer so sein, das Ziel sollte schon in die Richtung gehen eienn Gig so zu spielen das man so gut wie keine Fehler macht, dafür probt man ja auch! Mit dem "das Publikum merkts ja eh nicht" wollt ich nur "zuuu" nervösen Leuten zusprechen das sie sich von ihren eigenen Fehlern aus dem Konzept bringen lassen. Klar sollten Fehler vermieden werden, aber wenn welche passieren---->Weitermachen!
     
  9. zakk-wylde

    zakk-wylde Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.05
    Zuletzt hier:
    30.05.05
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.05   #9
    ich denke mal es ist wichtig immer weiter zu spielen, egal ob man eien dicken fehler hatte. denn wie sähe es aus wenn am das lied von dem gesamten publikum abbrecht und neu beginnt? das wär ja wohl noch peinlichen. ich glaube macht sich immer zu viele gedanken das alles sitzt. gerade dann wenn man alles richtig machen will nacht macht man einen fehler. aber ich glaube jede band die heute stars sind und das im schlaf können hatten früher ihre probleme.
     
  10. mb20

    mb20 HCA Samba & Percussion Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.02.05
    Zuletzt hier:
    31.12.11
    Beiträge:
    2.264
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.907
    Erstellt: 29.03.05   #10
    So ist es. Wenn einer von euch einen Fehler macht, einfach nicht anmerken lassen und weiter spielen. Wir hatten mal einen Auftritt mit einer anderen Band, deren Sänger und ein Gitarrist von uns haben eine Ballde gemacht. Unser Gitarrist hat sich dann verspielt, ist dabei aber cool geblieben und der Sänger ist rausgekommen. Das sa dann so aus, als hätte der Sänger seinen Text vergessen, obwohl es so eigentlich nicht war...
     
  11. Ganty

    Ganty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 01.04.05   #11
    Hab ein schönes Bild zum Thema:
     

    Anhänge:

  12. Laguna

    Laguna Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.604
    Ort:
    Fürth
    Zustimmungen:
    525
    Kekse:
    15.383
    Erstellt: 02.04.05   #12
    Comic <- *lol*

    Was imho gegen lampenfieber hilft, is erstmal nen Humpen Schwarzen heissen starken Kaffe kippen und hinterher noch irgendwas alkoholisches. (nich zu viel!)

    => Nach Alk is ma ja immer a bissi Tipsy drauf, aber mitm Kaffe gleicht sich des gut aus. Musst halt a bissel mit dem Mischverhältniss rumprobieren, dann klappts schon.
     
  13. Picker

    Picker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.04
    Zuletzt hier:
    7.02.08
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    56
    Erstellt: 05.04.05   #13
    immer locker bleiben jungs/mädels, dass gibt sich mit der zeit... wenn ihr mal die ersten 20-30 gigs überstanden habt spielt/singt ihr schon viel entspannter... bei vielen geht das extreme lampenfieber aber auch nie wirklich weg... ist bei mir davon abhängig zu welchem anlass, vor wem und mit wem ich spiele... wenn ich z.b. vor oder mit leuten spiele die ich zu meinen vorbildern zähle bekomme ich genauso das flattern wie beim ersten gig...

    auch wenn das nicht gesund ist, und die meisten davon abraten... ich trinke... dann bringe ich zwar nichtmehr die qualität die ich nüchtern bringen könnte, aber immernoch mehr als wenn ich völlig nervös rumhampel...(funktioniert nicht bei jedem... man sollte schon wissen wieviel man vertragen kann... :rolleyes: )
     
  14. Falk

    Falk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    188
    Ort:
    Rheinbach
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    11
    Erstellt: 06.04.05   #14
    Das wird schon. Auch bei mir kommt noch Lampenfieber auf. Aber meistens nur bei Kurzauftritten, bei denen wir keinen Soundcheck machen. Da stell ich mir die Frage, ob die Technik mitspielt. Nach dem ersten Ton ist das Kribbeln aber wieder weg.

    Angst vor Verspielern sollte man aber nicht haben, denn dann hat man entweder nicht richtig geübt oder ist einfach noch nicht so weit. Klar können Verspieler immer mal passieren. Das betrifft auch die ganz Großen.

    Also einfach locker bleiben. Ein bis zwei Bierchen trinken und dann los. Wichtig ist, es muss Spaß machen. Wenn man sich verkrmapft nur weil man nicht ausreichend geübt hat. Selber schuld.
     
  15. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    8.053
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    559
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 06.04.05   #15
    Verspielen ist das eine, das kommt vor...aber black out ist schon etwas härter.
    Nach so einer black out Erfahrung habe ich jetzt sicherheits halber immer die leadsheets (versteckt und griffbereit) mit auf der Bühne. Als keymann geht das.

    Ich fühle mich so viel besser ! :great:

    Topo :cool:
     
  16. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 07.04.05   #16
    Bei nem Blackout kann man als Basser ja auch immer einen passenden Grundton achtel... bei den meißten Songs..
    Ansonsten denk ich das es halt jedem mal passirt, das er beim Solo den falschen bund erwischt oder sich verbendet... fällt aber erstens den meißten echt nicht auf und wenn ist es auch nicht fatal, solange es bei wenigen Fehlern bleibt... man sollte zum Auftreten schon so fit sein, das man Musik erkennen kann wenn die Band spielt...
     
  17. Hans_w

    Hans_w Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    13.04.12
    Beiträge:
    465
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 19.04.05   #17
    Ich mache NIE Fehler... :)

    Nein bei meinem Ersten Gig war ich auch sehr aufgeregt und hab vieles falsch gemacht. Hatte mehrmals Blackouts etc. habs aber irgendwie doch noch meistens gerettet... Hab sogar einmal ausversehen den Anfang von Sweet Home Alabama angespielt obwohl wir an dem Abend eigentlich nur eigene Songs spielen wollten... tja da mussten wir das dann leider auch spielen und die Band war sauer auf mich ;) Naja solche Sachen passieren anfangs... aber das legt sich recht schnell...!
     
  18. LPGoldTop

    LPGoldTop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    819
    Ort:
    ... bei Kassel / Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    338
    Erstellt: 09.06.05   #18
    Was soll denn das heissen ?? Beschiss am Publikum ? Was für`n Schwachsinn ! :screwy: Natürlich sollte jeder einen gewissen Anspruch an sich selber haben aber vorsätzlich macht , glaube ich, keiner Fehler . Und ob da Musiker stehen oder nicht, sollte einem Ralle sein. Die müssten eigentlich am Besten verstehen, das man Live durchaus auch Fehler macht, die einem zuhause oder im Ü-Raum nicht passieren. Und Fakt ist nun mal, dass der Großteil des Publikums Fehler meist nicht wahrnimmt. Der Schlüssel zum überwinden des Lampenfieber ist ein ordentliches Selbstbewusstsein ! Lass die Anderen über Dich denken, was sie wollen. Du weisst, was du drauf hast und musst keinem etwas beweisen ! ;)
     
  19. Hans_w

    Hans_w Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    13.04.12
    Beiträge:
    465
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 09.06.05   #19
    Also als beschiss am Publikum sehe ich das auch nicht. Es ist vielleicht nicht so dolle wenn man 400€ Gage bekommt und dann alles in Sand setzt... das sollte man sich aber auch einfach schon vorher überlegen (also wieviel man "wert" ist...
    So und neulich hatte ich nen Auftritt und mir ist einfach mein Solo nicht mehr eingefallen obwohl ich s eigentlich im Schlaf kann und es auch recht simpel ist... naja solche Blackouts passieren...was mir dagegen hilft: Einfach denken: "Du bist hier weil DIE dich hören wollen" und was mir auch immer hilft sind unsere hartgesottenen Fans die auch bei den schiefsten Tönen noch für uns Klatschen würden :) :o
     
  20. chapter-Stevie

    chapter-Stevie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.05
    Zuletzt hier:
    16.03.16
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    172
    Erstellt: 16.06.05   #20
    Hallo,

    tja, das liebe Lampenfieber ist so 'ne Sache. Aber es hilft einem auf jeden Fall, sich darüber bewusst zu werden, was auf einen zu kommt.

    Mein erster Gig mit der derzeitigen Band ging komplett in die Hose (zumindest aus unserer Sicht).
    ich hab mir gedenkt, daß mit 2-3 Bier die Stimmung viel lockerer würde. Naja, das ist dann irgendwie ausgeartet, und der Kasten, den ich da gefunden hab, war ziemlich schnell ziemlich leer. Neben dem Effekt, daß ich Pissen musste, wie ein Wallach, hab ich auch vom Gig nicht wirklich viel mitbekommen - schade eigentlich :o
    Der weite Gig lief dann besser. nüchtern, konzentriert, musikalisch absolut zufriedenstellend.
    Hab mich einfach kurz vorm Auftritt zurückgezogen und versucht, etwas abzuschalten und an nix mehr zu denken. Einfach die Ruhe vor dem Sturm.... - das geht ganz gut.
    Okay, das mit dem Saufen hab ich meinem Basser in die Hand gegeben. Mehr als ein Bier vorm Auftritt führt sofort zu Arschtritt!!!!
    Mittlerweile kommt der Ablauf folgendermaßen:
    Ankunft, Soundcheck, Nervosität steigert sich bis Ultimo. Halbe Stunde vor Auftritt - Ruhephase, Konzentrieren, Abschalten. 5 Minuten vor Auftritt Anheizen mit der kompletten Band (ist so'n Gruppendynamischer Prozess ;) ). Echt, wir stacheln uns richtig an! Pushen uns, damit jeder echt alles gibt!
    Der Moment, wenn wir auf die Bühne gehen ist dann wieder absolute Seelenruhe bei uns.
    Jeder baut ruhig um. Erfahrungsgemäß braucht der Drummer immer am längsten. Dann werden die Intro Akkorde desersten Songs geklimpert, um die Spannung beim Publikum zu steigern. Ist der Drummer fertig, geht's fürchterlch ab, und mit dem ersten richtigen Akkord fällt sämtliche Aufregung von uns ab.

    Es ist echt so: Du stehst da oben, weil DIE Dich sehen wollen. Deine Freunde haben Eintritt dafür bezahlt, um Dich zu unterstützen, Du bist denen dann verdammt nochmal eine geile Show schuldig!!!
    Wichtig st einfach, daß irgendwo jemand ist, der Einen wieder runterbringen kann, wenn das Lampenfieber steigt.
    Beim Auftritt solltest Du nur in die ersten Reihen schauen. Da sind Deine Freunde und die Leute, die auf Deine Mucke abgehen - das beruhigt und bestätigt Dich!!!
    Jemand, der Deine Mucke nit mag, wird sch wohl kaum unter das Pogende Volk in den ersten Reihen mischen!!!

    Aber mit vielen Gigs kommt auch die Erfahrung und die "Routine", um gut abzugehen.
    Nicht Denken - Machen! - Dabei ist es echt egal, wieviel Leute da vor der Bühne stehen. Jedem einzelnen schuldet man eine geile Show!

    Hoffe, Dir geholfen zu haben......

    S.
     
Die Seite wird geladen...