Billig-Set tauglich?

von Josh, 25.05.07.

  1. Josh

    Josh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    25.06.09
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 25.05.07   #1
    Hallo Leute,

    wahrscheinlich gab es schon Dutzende solcher Threads (von denen ich auch einige gelesen habe), aber ich schildere trotzdem nochmal kurz meinen Fall.

    Ich spiele seit etwa 15 Jahren Gitarre und einige weitere Saiteninstrumente. In den Genuss des Schlagzeugspielens bin ich bisher nur sporadisch in diversen Proberäumen gekommen, halte mich aber für einigermaßen talentiert (leidenschaftlichger Fingertrommler;) ) und hätte nun Lust, mir für zur Hause ein preiswertes E-Drum-Set zuzulegen.

    Ich habe ein separates Musikzimmer, in dem ich regelmäßig mit Freunden kleine Sessions abhalte (E- / A-Gitarre, Bass, Ukulele...). Damit wäre der Einsatzzweck auch schon hinreichend beschrieben.

    Nun habe ich zum Beispiel hier im Forum schon etwas über das MILLENIUM MPS-100 E-DRUM STARTER SET gelesen, welches mir aber allein deshalb schon nicht zusagt, weil mir die Felle ein bisschen zu laut erscheinen.

    Bei meinen weiteren Recherchen bin ich auf folgendes Set gestoßen: Classic Cantabile Session E-Drums DD-505

    Mir ist klar, dass man von dem Teil wahrscheinlich nicht allzuviel erwarten kann, aber es wird wie gesagt nicht professionell genutzt, sondern lediglich zur Begleitung in häuslicher Umgebung (und zum Üben natürlich). Da ich aber auch rein gar nix an (objektiven) Infos zu dem Teil finden konnte, würde ich euch gern nach eurer Meinung fragen.

    Besten Dank im Voraus!

    Josh
     
  2. Ghoulscout

    Ghoulscout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    1.811
    Ort:
    Ingelheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    355
    Erstellt: 25.05.07   #2
    Gibt ne Menge Threads dazu, Empfehlung bei dem Budget wäre ein Roadworx oder ein gebrauchtes Basix Custom ;)
     
  3. Zinober

    Zinober Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    11.12.10
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    222
    Erstellt: 25.05.07   #3
    Du solltest die Beiträge glaub ich vorher lesen bevor du Antwortest :D

    Er sucht nämlich anscheinend ein E-Drumset...

    An den Themenstarter:
    Weiterhelfen kann ich dir leider net.. kenn mich mit E-Drums net aus..
     
  4. Josh

    Josh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    25.06.09
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 25.05.07   #4
    So sieht´s aus, daher poste ich auch im E-Drum Unterforum...;):)

    Aber obiger Link scheint tatsächlich net zu funzen, daher: Klick mich.

    Habe wie gesagt keinen Plan von E-Drums, finde aber, dass es zumindest optisch einen guten Eindruck macht. Die Klangbeispiele weiter unten auf der Seite sprechen mich ebenfalls an.

    Das alles nützt natürlich wenig, wenn Qualität/ Spielbarkeit/ Robustheit nicht stimmen.

    Daher wäre ich für eine Einschätzung sehr dankbar, wobei ich natürlich auch weiß, dass man nur vage Vermutungen anstellen kann, wenn man selbst noch nicht an dem Teil gesessen hat.

    Josh


    Edit: Wobei ich gerade sehe, dass das Teil frappierende Ähnlichkeit mit dem Fame
    DD-505 Electronic Drum Kit hat...
     
  5. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 25.05.07   #5
  6. Josh

    Josh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    25.06.09
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 25.05.07   #6
    Danke für den Tipp!

    Ich kann deine Argumentation absolut nachvollziehen, bin allerdings bei Gebrauchtware immer etwas skeptisch wegen der fehlenden Gewährleistung. Leider habe ich bei ebay schon mehrmals schlechte Erfahrungen gemacht.

    Josh
     
  7. Ghoulscout

    Ghoulscout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    1.811
    Ort:
    Ingelheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    355
    Erstellt: 25.05.07   #7
    Uppsalla, da war ich wirklcih zu voreilig, tut mich sorry ^^#
     
  8. heizer

    heizer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    10.08.14
    Beiträge:
    197
    Ort:
    Rheinhessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    259
    Erstellt: 25.05.07   #8
    Hi Josh,

    grundsätzlich ist man aktuell noch bei den "renommierten" Marken (Roland/Yamaha) deutlich besser aufgehoben. Das Zeug funktioniert solide und zuverlässig, auch im Einsteigerbereich. Auch der Wiederverkaufswert ist üblicherweise recht hoch. Leider muss man dabei halt >800 Euro als Einstiegspreis einplanen.

    Ich habe einen Bekannten (Keyboard/Bass), der sich entgegen aller Ratschläge ein Fame DD602 vom Musicstore geholt hat, und - glücklich damit ist. Es erfüllt seine Erwartungen und seiner (sehr mässigen) Spieltechnik scheint es gewachsen zu sein.

    Aufgrund dieser Erfahrung würde ich sagen, Du solltest das vielleicht einfach mal ausprobieren. Dank Widerrufsrecht kannst Du das Geschäft bei nichtgefallen rückabwickeln, wenns gefällt, hast Du richtig Geld gespart. Stabilität, umfangreiche und filigrane Soundbibliotheken, sauberes triggern auch bei sehr hohen Schlagfrequenzen dürften bis auf weiteres für dich keine allzu hohe Priorität haben, die Klangbeispiele gefallen Dir auch.
    Probier's am besten aus und bilde Dir deine eigene Meinung.

    Für regelmässiges Spielen und höhere techn. Ansprüche würde ich aber Sets ab dem DTXplorer aufwärts empfehlen.

    Gruss,
    Kai
     
  9. S-k-y.F-i-r-e

    S-k-y.F-i-r-e Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    20.01.15
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.132
    Erstellt: 26.05.07   #9
    afaik geht das immer nur mit OVP Ware.
     
  10. Josh

    Josh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    25.06.09
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 26.05.07   #10
    Auszug §361a BGB:

    Für die Überlassung des Gebrauchs oder die Benutzung einer Sache sowie für sonstige Leistungen bis zu dem Zeitpunkt der Ausübung des Widerrufs ist deren Wert zu vergüten; die durch die bestimmungsgemäße Ingebrauch*nahme einer Sache oder Inanspruchnahme einer sonstigen Leistung eingetretene Wertminderung bleibt außer Betracht. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht.

    @Heizer

    Vielen Dank für die Info, wobei das DD602 wegen der wohl doch recht lauten Felle eher nichts für mich wäre (empfindliche Nachbarn), und das DD505 mir aufgrund der Gummipads eher zusagt.

    Aber - ausprobieren und bei Nichtgefallen widerrufen, ist eigentlich wirklich die beste Idee.

    Besten Dank nochmals!

    Josh
     
  11. S-k-y.F-i-r-e

    S-k-y.F-i-r-e Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    20.01.15
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.132
    Erstellt: 26.05.07   #11
    dann musste aber den Wertverlust zahlen.
     
  12. heizer

    heizer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    10.08.14
    Beiträge:
    197
    Ort:
    Rheinhessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    259
    Erstellt: 27.05.07   #12
    Hallo Josh,

    sorry, hatte mich wohl missverständlich ausgedrückt. Ich meinte natürlich auch, das Du Deinen "Kandidaten" testen sollst, nicht das DD602. Wenn Du's nicht tust und was teureres holst, wird sonst immer die Ungewissheit bleiben.....

    Du machst das schon richtig so :) .

    Gruss,
    Kai
     
  13. heizer

    heizer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    10.08.14
    Beiträge:
    197
    Ort:
    Rheinhessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    259
    Erstellt: 27.05.07   #13
    Wenn man das Kaufobjekt nur zum ausprobieren, und auch nur bestimmungsgemäss in Betrieb nimmt, trifft dies IMHO nicht zu.

    Schau auch hier:
    http://www.bielefeld-rechtsanwalt.de/iauktionen.php#Frage_3:_Umtauschrecht Unter "Wertersatz" ist das ganz gut erklärt.

    Wie sich der Händler ggf. anstellt, ist dann natürlich nochmal eine andere Sache.

    Gruss,
    Kai
     
  14. Josh

    Josh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    25.06.09
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 27.05.07   #14
    Nein nein, ich hab´s auch nicht so verstanden, dass du mir das DD602 auf´s Auge drücken willst...;)

    Zufällig bin ich heute auf ein Video gestoßen, in dem man das DD505 in Aktion sieht. Scheint doch recht sauber zu triggern, oder?

    Bez. des Widerrufs - wie Heizer schon geschrieben hat, führt das sachgemäße Ausprobieren einer Sache nicht dazu, dass man einen Wertverlust begleichen müsste. Hatte erst vor ein paar Wochen einen ähnlichen Fall.

    Josh
     
  15. heizer

    heizer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    10.08.14
    Beiträge:
    197
    Ort:
    Rheinhessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    259
    Erstellt: 27.05.07   #15
    Ja, macht einen guten Eindruck.
    Das Teil verkörpert IMHO die Technik der frühen 90er Jahre (ähnlich wie das D4 von Alesis).
    Nur Monotrigger, offensichtlich keine Multisamples, scheint aber ordentlich zu triggern, auch wenn man u.a. aufgrund der nicht sonderlich sauberen Spieltechnik des Drummers im Video nicht endgültig beurteilen kann.
    Jedenfalls bestärkt mich das in der Annahme, das das Set für Deinen Anwendungszweck ausreichend sein sollte - sofern es sich auch mechanisch als stabil genug erweist.

    Gruss,
    Kai
     
  16. jordan mancino

    jordan mancino Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    1.922
    Ort:
    nähe wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    662
    Erstellt: 28.05.07   #16
  17. IceLane

    IceLane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.14
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 29.05.07   #17
    Zum DD602:
    Bin in der gleichen Situation wie du, spiele auch seit mehreren Jahren Gitarre und trommel bei der Bandprobe mit Vorliebe auf dem Set unseres Drummers herum, wohne in ner Mietwohnung und würde gerne ein E-Drumset zu Hause stehn haben.
    Deswegen war ich heute im Musicstore (Köln) und hab das Fame DD602 mal angespielt und muss sagen, ich fand es weder zu laut noch schlecht zu bespielen. Bis auf die Tatsache, dass das Rack und die einzelnen Elemente etwas schlecht aufgebaut/angebracht waren (war alles viel zu niedrig, wohl für nen Zwergenmenschen :D), was man aber ja leicht selber beheben kann, war ich eigentlich rundum zufrieden mit dem Set.
    Das DD505 hätte ich auch gerne mal angespielt, nur leider war das ausgestellte Modell nicht an den Strom angeschlossen, die Kopfhörerbuchse defekt und die Zeit reichte nicht ganz.

    Greetz,
    der ice
     
  18. Josh

    Josh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    25.06.09
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 30.05.07   #18
    Na toll, da kann ich meinen genialen Plan, mal eben nach Köln in den Musicstore zu fahren und das Teil anzutesten, wohl gleich wieder vergessen...:eek::D

    Vielleicht schau ich mir das 602 dann doch mal an. Meine Befürchtung war eben, dass es aufgrund der Felle einfach zu laut sein könnte, aber dem scheint ja nicht so zu sein.

    Danke für die Info!

    Josh
     
  19. nachtigall94

    nachtigall94 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.07
    Zuletzt hier:
    13.06.07
    Beiträge:
    6
    Ort:
    schleswig-holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.05.07   #19
    im märz war ich in köln, bei der gelegenheit auch mal im musicstore gewesen. wollte nur mal schauen. hab dann e-drums gespielt und das hat mich nich mehr losgelassen, sozusagen, smile. habe kurz drauf über den musicstore das dd505 bestellt.

    das set selbst finde ich toll. seit einigen wochen habe ich einen lehrer, der an meinem dd505 auch schon gespielt und es für gut befunden hat. was mich etwas stört, ist, dass die komplette bedienungsanleitung in englisch ist. aber angeblich soll es in kürze eine anleitung in deutsch zum downloaden auf der hp geben.
     
  20. Josh

    Josh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    25.06.09
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 31.05.07   #20
    Na das hört sich doch schonmal ganz gut an, danke für den Hinweis! Dass die Anleitung auf Englisch ist, stört mich nicht weiter.

    Ich habe wirklich kaum Ahnung von der Materie, kann mir aber kaum vorstellen (wie hier häufig zu lesen ist), dass es immer gleich ein Yamaha oder Roland sein muss. Generell davon auszugehen, dass preiswerte Sets Schrott sein müssen, halte ich für völlig falsch.

    Ich habe als Gitarrist jahrelang die größten Stücke auf meine Les Paul Studio gehalten, die seinerzeit um die 2400 DM gekostet hat. Mittlerweile spiele ich fast nur noch auf meiner Ibanez SA160QM, da sie mir in vielen Belangen tatsächlich besser gefällt als die Gibson - zu einem Neupreis von nicht einmal 400€...:cool:

    Just my 2 cents...

    Josh
     
Die Seite wird geladen...

mapping