Bodentreter oder Multi?

von Freeezer, 12.05.05.

  1. Freeezer

    Freeezer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    22.03.16
    Beiträge:
    615
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 12.05.05   #1
    Hallo! Ich wollte mir folgende Effekte zulegen: Overdrive, Wah,Wah; Flanger!
    Ich hatte schon ein paar Effekt als Bodentreter und war damit auch ganz zufrieden! Ich dachte Das Overdrive von Boss , das Wah,Wah von Morley und den Flanger von Boss! Allerdings ist das ja nicht ganz billig! Deswegen habe ich in Betracht gezogen auch ein Multieffekt oder so ein POD zu holen! Ich hab aber schon mehrmals gelesen, dass die nicht so einen guten Sound liefern, wie Bodentreter! Was würdet ihr tun?
     
  2. ibanez-basser

    ibanez-basser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Zuletzt hier:
    22.04.15
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.05.05   #2
    Das Boss GT6-B wäre ´ne sehr gute Alternative zum Line6 BassPOD. Ich habe den POD zwar noch nicht richtig getestet, aber das Boss GT6-B kenne ich ganz gut und ich finde es für echt klasse. Zumal ist es auch günstiger als der POD. Wenn du allerdings bei den Einzelpedalen bleiben möchtest, dann würde ich dir (besorders des Flangers wegen) mal die EBS Effekte empfehlen. Die kosten zwar schon ´ne Stange Geld, aber ich persönlich finde die klingen dafür auch traumhaft.
     
  3. Freeezer

    Freeezer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    22.03.16
    Beiträge:
    615
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 12.05.05   #3
    Das Boss GT-6 ist mir zu groß! So viele Effekte brauch ich nicht! Ich hab von EBS allerdings noch keinen Flanger gefunden! Kannst du mir das mal zeigen?
     
  4. ibanez-basser

    ibanez-basser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Zuletzt hier:
    22.04.15
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.05.05   #4
    Dir ist ein Boss GT6-B für 444,00 Euro zu groß (umfangreich, teuer), aber einen Line6 BassPOD XT für 344,00 Euro, für den du dann noch ein Floorboard brauchst (auch ca. 100,00 Euro) ziehst du in Erwägung? :confused:

    Der Flanger von EBS heißt UniChorus und du kannst bei dem Pedal zwischen Flanger, Chorus und Pitch-Mode auswählen. Hör´ dir mal die Soundsamples auf der erwähnten Homepage von EBS an.
     
  5. Freeezer

    Freeezer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    22.03.16
    Beiträge:
    615
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 12.05.05   #5
    Ich denk ich hole mir Bodentreter! Das EBS Teil klingt ganz gut! Ist aber fürchte ich zu teuer!
     
  6. Patr0ck

    Patr0ck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    840
    Ort:
    Eislingen
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.243
    Erstellt: 12.05.05   #6
    Also ich würde das ME-50B mal ansehn, dass hat die imho meist unnötigen ampsimulationen nicht, aber gute Effekte
     
  7. bad luck

    bad luck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    5.10.16
    Beiträge:
    474
    Ort:
    Goch-Pfalzdorf
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    299
    Erstellt: 12.05.05   #7
    würde mir weder noch holen :D .
     
  8. yestergrey

    yestergrey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Zuletzt hier:
    12.12.14
    Beiträge:
    599
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    276
    Erstellt: 12.05.05   #8
    Wenn du die Treter von Boss kaufst, dann würde ich wirklich über das ME 50B nachdenken. Hat ganz klar den Vorteil, das man es sogar als Preamp nutzen kann. Es hat noch nen Volume Pedal (wenn man sowas hat, merkt man wie parktisch es ist) direkt dabei und allgemein hast du halt alle Effekte die du auch einzeln von Boss bekommst.
     
  9. Freeezer

    Freeezer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    22.03.16
    Beiträge:
    615
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 12.05.05   #9
    Klingt das ME 50 B auch so gut wie die bodentreter? Oder ist da ein deutlicher Unterschied zu spüren?
     
  10. AK

    AK HCA Bass/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    25.03.16
    Beiträge:
    1.508
    Ort:
    Burladingen
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    13.267
    Erstellt: 12.05.05   #10
    Ich hab das ME 50B seit etwa 2 Monaten und war vorher eigentlich nicht so von Multis überzeugt (ich war halt KORG AX1B geschädigt :D ). Inzwischen bin ich von dem Ding absolut überzeugt. Sowohl klanglich als auch in Bezug auf die Bühnentauglichkeit. Ich benutze es einmal live in der Konfiguration Bass - ME50B - SVT3 - Peavey TVX410, ein paar mal auch Bass - ME50B - Roland DB500 (obwohl der auch Kompressor und Chorus drin hat) und dann zum Üben per Kopfhörer.
    Die Effekte sind qualitativ durchweg absolut brauchbar.

    Einen direkten Vergleich zu Bodentretern kann ich nur mit den Teilen machen die ich selber habe oder hatte, das sind:

    Boss Bass Chorus - da ist das ME50B mindestens gleich gut, es gibt sogar die Möglichkeit den Effekt auf das Songtempo anzupassen + die Kombination Chours/Reverb, die hervorragend gut klingt auch in Verbindung mit dem Defreter. Der Boss Bass Chorus ist wirklich nicht schlecht, aber ich hab ihn seither nicht mehr gebraucht.

    Digital Delay - da hat der Bodentreter wesentlich mehr Möglichkeiten, aber alles was ich brauche und bisher benutzt habe ist im ME50B drin, ausserdem auch noch ein schickes TempoDelay. Ansonsten brauch ich das sowieso eher selten.

    Boss Bass Synthesizer (den hab ich inzwischen nicht mehr) - mit dem konnte ich nie viel anfangen, das ME50B hat neben diversen TouchWahs und den Synthsounds fast ebensoviel an Bord. Subjektiv gefällt mit die Ansprache bei den speziellen Sound - z.B. die Wandlung in Squarewave - besser als beim Bass Sysnthesizer, ich könnte jetzt aber nciht erklären warum...vielleicht, weil sich diese Sounds mit den anderen Effekten kombiniert noch mehr verfeinern lassen.

    Ich habe es nicht bereut das ME50B gekauft zu haben. Für die 285 Euro kriegt man absolut brachbaren Sound.
     
  11. Freeezer

    Freeezer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    22.03.16
    Beiträge:
    615
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 12.05.05   #11
    Hört sich gut! Das Teil scheint also nicht schlecht zu sein! Ich werd das Ding irgendwaNN MAL BEI mUSIKPRODUKTIV ANTESETN UND WERD MIR EIN bILD ÜBER DAS tEIL MACHEN´! :cool:
     
  12. strep-it-us

    strep-it-us Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    830
    Ort:
    63801 Kleinostheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.767
    Erstellt: 12.05.05   #12
    Ich hab das ME-50B auch und bin vollkommen überzeugt von dem Teil. Hat alles was man braucht, und der einzige Effekt in der ganzen Sammlung, der nicht ganz so gut klingt wie das analoge Vorbild, ist das Modelling vom ODB-3.
     
  13. Booster

    Booster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.05
    Zuletzt hier:
    26.08.14
    Beiträge:
    444
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    9.438
    Erstellt: 12.05.05   #13
    ICh schließe mich meinen Vorrednern an...ich besitze nun auch seit ein paar monaten ein ME-50B und bin sehr zufrieden damit!! Noch ein Vorteil ist das du dir deine Einsteullungen speichern kannst und dann immer wieder laden kannst ohne lange einstellen zu müssen! Die Qualität der Effekte find ich durchweg gelungen!

    Ich hoffe das hilft dir ein wenig weiter

    gruß
    Booster
     
  14. stagediver

    stagediver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Romrod
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 12.05.05   #14
    ich besitz das me50b zwar nicht, aber ich kann mich nur anschließen, habs mal sehr ausführlich getestet und war absolut überzeugt!
     
  15. MortWP

    MortWP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    229
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    470
    Erstellt: 13.05.05   #15
    Schließe mich da an - ein weiterer Vorteil ist die Benutzerfreundlichkeit, man dreht einfach am Knopf, als hätte man drei einzelne Bodenpedale, nen EQ und nen Kompressor vor sich liegen, und hat keine Untermenus mit Dreifachbelegungen und sowas. Trotzdem kann man dann Presets im Memory Mode speichern und auch wieder verändern. Benutze das bei der Bandprobe, um direkt in die PA zu gehen - hat ja schließlich auch ne "SansAmp"-Simulation.

    Einzige Nachteile: Ich würd mir nen XLR-Out zur Verwendung als DI out wünschen, und der Kopfhöhrerausgang läßt sehr zu wünschen übrig (wobei es mir darauf nicht so ankommt und ich auch noch nicht mit so vielen KH kontrollgehört habe).
     
  16. Freeezer

    Freeezer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    22.03.16
    Beiträge:
    615
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 13.05.05   #16
    Das hätt ich nicht gedacht, dass ein Multieffekt so gelobt wird! Ich hab die Dinger(ohne Boss ME-50B) bisher ein paar mal getestet und war nicht besonders angetan! Der Verzerrer soll nicht so gut sein , wie der Bodentreter?
     
  17. AK

    AK HCA Bass/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    25.03.16
    Beiträge:
    1.508
    Ort:
    Burladingen
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    13.267
    Erstellt: 13.05.05   #17
    Kann ich im Fall des ODB nicht sagen weil ich keinen Vergleich habe.
    Aber die Big Muff, Bass Driver, Distortion und Metal Emulationen sind schon sehr gut. Persönlich gefällt mir der High-Band Overdrive - da kann man z.B. eine Oktave nach oben dazu geben und die dann verzerren - klingt dann als ob ein cleaner Bass und eine um eine Oktave höher liegende verzerrte Gitarre unisono spielen. Setz ich inzwischen bei ein paar Songs auf der Bühne ein. Das füllt gnadenlos auf und der Gitarrist kann Solohobeln.
     
  18. strep-it-us

    strep-it-us Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    830
    Ort:
    63801 Kleinostheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.767
    Erstellt: 13.05.05   #18
    Also ich hab das ODB-3 in Original, und das ME-50B hat eine Simulation für selbiges. Die Simulation klingt mMn nicht so saftig. Hab jedoch das ME-50B auch mit einem analogen Chorus und einem SansAmp Bassdriver verglichen und war sehr positiv überzeugt.
    Lass es mich so sagen:

    Herausragend gut gelungen:
    - BassDriver Simulation
    - "Natural" Driver
    - Modelling D-Comp, 160D Soft, 160D Hard, Limiter
    - Enhancer
    - Touchwah und Squaresynth
    - Die gesamte Delay/Modulation Abteilung
    - Expression Pedal außer Octave down

    Sehr gut gelungen:
    -der Rest

    Nicht so gut gelungen:
    - Defretter
    - "Hollow"
    - ODB-3 Modelling
    - Octave down vom Expression Pedal


    Sagen wir es mal so, ich würde mir das Teil nicht ausschließlich wegen dem Defretter kaufen, aber außer den vier letztgenannten Dingen ist wirklich alles oberste Qualität. Und die ganz oben genannten sind extrem geil.
     
  19. Freeezer

    Freeezer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    22.03.16
    Beiträge:
    615
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 13.05.05   #19
    Ich hab mich entschieden! Ich kauf mir ein den Boss ODB3 und BF3 und den Digitech synth! Touchwah reicht mir hab ich festgestellt! Und gebraucht liege ich damit weit unter 285 Euro! Aber trotzdem vielen dank!
     
Die Seite wird geladen...

mapping