Bogner XTC 101B

  • Ersteller Country Rhoads
  • Erstellt am
Country Rhoads
Country Rhoads
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.02.18
Registriert
14.12.05
Beiträge
347
Kekse
2.547
Hallo zusammen,

ich konnte hier keinen User Thread oder ähnliches zum Bogner XTC 101B finden.

Daher mal hier der Versuch, ein bißchen mehr über Eure Erfahrungen mit dem Amp zu erfahren.

Ich habe ihn noch nicht gespielt, könnte aber an einen gebrauchten rankommen. Ich probiere ja gerne alles mögliche aus, meißtens um dann festzustellen, dass mein bestehendes Setup mir doch am besten gefällt :)

Das einzige was ich über die Amps weiß ist, dass die B-Version fr "British" steht, also EL34 Röhren hat und die "A" Version entsprechend für die "amerikanische" 6L6 Variante.

Ich habe auch immer wieder irgendwo unbewußt gelesen, dass der Amp bei der Metalfraktion sehr beliebt ist, natürlich aber auch der Bogner Überschall.

Dann gibt es wohl noch eine "Classic" Version, aber da ist mir der Unterschied nicht klar.

Wer hat denn den 101B? Das wäre der, den ich kaufen könnte. Ich weiß dass der Erbauer der Hookamps, vorher auch den XTC gespielt hat, aber sicherlich auch noch etwas modifiziert. Fand seinen Sound damals schon klasse.

Die Youtubeclips finde ich irgendwie sehr unterschiedlich und weitestgehend nicht sooooo dolle. Trotzdem frag ich mich, was diesen Amp so dermaßen teuer macht, ausser der Name ;-). Irgendwas muß er ja dann wohl sehr gut können.

Schießt doch einfach mal los mit ein paar Meinungen ...
 
Eigenschaft
 
_xxx_
_xxx_
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.02.18
Registriert
17.07.06
Beiträge
11.679
Kekse
20.648
Ort
Benztown-area
Wo wohnst Du? Bei Soundland stehen ein paar rum, könnte man dann selber antesten.
 
drunk in public
drunk in public
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.11.15
Registriert
08.03.06
Beiträge
1.052
Kekse
2.651
Ort
Stuttgart
Hi!

Ich kann leider nur mit ein paar Backgroundinfos dienen:
Der Bogner kommt ursprünglich aus der Marshall-Modder Szene und war da wohl recht erfolgreich. Seine Eigenkreationen wie XTC, UUUberschall, Shiva etc. lassen da auch deutliche Anleihen erkennen. Vom Aufbau würde ich sagen ist der XTC prinzipiell ein hotrodded 800er mit vielen Zuschaltfunktionen. Ich habe den Xtc Leadkanal schon ausgetestet, würde ihn als "dunklen", stärker verzerrten 2203 bezeichnen, leider auch mit dessen Nachteilen, z.b. Unsauberkeiten im Bassbereich.
Vom Xtc sind mehrere Versionen im Umlauf, erstens die von dir angesprochenen und zusätzlich gibt es auch noch Unterschiede die Baujahrbedingt sind ( findet man was dazu wenn man nach revision soundso schaut.)
Generell würde ich sagen, der Amp ist für Rock/Hardrock und evtl. Heavy metal konzipiert. Wenn du deinen Fokus auf modernen sachen hast, würde ich dann vll doch eher zum Überschall tendieren.
 
gutmann
gutmann
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.21
Registriert
12.01.06
Beiträge
3.940
Kekse
26.533
Ort
88515
Hi Edin - falls dich ein paar Soundbeispiele interessieren, gibt's hier ne nette Sammlung, auch im Vergleich zum 6l6. Ich weiß aber nicht woher die Samples sind, evtl. sind das auch Herstellersamples.
Überhaupt ist das ne gute Seite, zum Amps anhören - ich empfehle den Guytron zum reinziehen.

http://www.guitaramptones.net/html/bogner.html

Wie geht's dem Schmidt? Mal bei höheren Lautstärken getestet?
Hier im Flohmarkt gibt's das passende Cab dazu.. sry for ot
Gruß Uli
 
Zuletzt bearbeitet:
Country Rhoads
Country Rhoads
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.02.18
Registriert
14.12.05
Beiträge
347
Kekse
2.547
Erstmal besten Dank für die schnellen Antworten.

DAs liebe ich ja, wenn e über die Baujahre auch noch Unterschiede gibt. Da muß man wohl vermutlich echt testen gehen. Da der Amp aber in UK steht, wird das schwierig :(.

Ich komme aus der Nähe von Köln, aber Musicstore ist echt schlimm zum testen. Außerdem muß ich mich wohl relativ schnell entscheiden.

@gutmann: Besten Dank, die Samples sind von der Bogner Homepage so wie ich das sehe. Die klingen dann auch schon klasse, aber ich weiß nicht wie sehr man darauf vertrauen kann.

bzgl. OT:
Was den Schmidt angeht habe ich ihn gestern das erste mal laut mit kompletter Band gespielt und er macht Spaß, keine Frage. Am Freitag kommt er dann zum ersten Mal in den Liveeinsatz. Ich kann aber eigentlich jetzt schon abschätzen, dass mein Hook mir besser gefällt und der Schmidt somit bald gehen wird. Der Hook gefällt mir vom Soundcharakter einfach auf Anhieb besser und ist mti den Boostfunktionnen noch eine Ecke praxistauglicher für meine Bedürfnisse
 
tobias..
tobias..
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.18
Registriert
25.01.07
Beiträge
2.792
Kekse
6.895
Ort
dresden
grundsätzlich ein sehr flexibler amp, mit der hilfe der umfangreichen modifikationsmöglichkeiten der jeweiligen kanäle auch sehr "tweakingfähig".
der 101b klingt im rhy-channel noch marshall, aber mit weicheren und nicht so sägenden höhen,
der leadchannel hat auch ohne boost mehr als genug gain und klingt insgesamt sehr weis und süss...

insgesamt seh cooler allzweckamp mit sinnvoller ausstattung (vicing, boost, half power etc).
hör dir mal die alten vai sachen aus der sex & religion-zeit an, das ist der bogner-lead-tone.

achtung: supersubjektiv: für lead ist er klasse, crunch und durchsetzungskraft können andere besser.
 
G
Gast 2519
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
23.10.18
Registriert
12.12.07
Beiträge
3.769
Kekse
5.456
@edin: wo du grad sagst der amp steht in UK (ebay? oder hast du evtl. n paar links für brittische privat gebrauchtmärkte?? (keine sorge an einem XTC bin ich nich interessiert... eher rivera, vht etc... aber inner bucht und DE findet man zur zeit leider echt nüscht :mad:)
 
nemesiz
nemesiz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.21
Registriert
22.03.07
Beiträge
1.088
Kekse
2.924
Ort
Kärnten
@Edin Van Halen

Wie findest du den Splawn Amp so im Vergleich zu deinem HOOK und den anderen Konsorten die du so hattest? ( Hab ich auf einem Foto neben deinem Hook gesehn?)
 
Country Rhoads
Country Rhoads
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.02.18
Registriert
14.12.05
Beiträge
347
Kekse
2.547
achtung: supersubjektiv: für lead ist er klasse, crunch und durchsetzungskraft können andere besser.

Wenn Du damit Recht hast, werde ich vermutlich nicht so glücklich damit, wobei ich den alten Vai Leadsound sehr geil finde, aber bei meinen derzeitigen Projekten wohl eher selten brauche. Vielleicht klingt das ganze aber mit einer vintagemäßigen Tele in Kombination wieder anders klasse :)

@Nemeziz: Der Splawn ist ein tierischer Crunch/Rockamp. Es ist der Superstock, ziemlich "low-gain" eigentlich. Also so die Abteilung von clean bis ACDC deckt er hervorragend ab, wer aber fette Leadsounds möchte, muß da mit zusätzlichen Pedalen arbeiten, aber dafür ist er wohl auch konzipiert. Ich betreibe ihn derzeit mit nem G-System und schalte darüber dann bei Bedarf nen Xotic BB Preamp davor oder wahlweise einen Keeley Boss BD-2.

Im Moment habe ich echt zuviel Amps, aber es macht auch sooooooviel Spaß :).

@JimRoot: den XTC kaufe ich nicht persönlich in UK. Ein Freund von mir kauft/verkauft viel Kram und hat da einige Kontakte und daher schmeißt er mir immer mal eine Mail rüber, was er so hat bzw. beschaffen kann. Die einzige UK-Seite die ich kenne ist diese hier, aber da sind glaub ich auch viele Fakes bei, also VORSICHT!

http://www.gumtree.com/london/32/34774632.html
 
jaeger28
jaeger28
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.21
Registriert
29.07.09
Beiträge
876
Kekse
9.862
Ich war kürzlich beim Haar Guitars und habe die "Produktionsstraße" der Hooks gesehen (eine Werkbank mit ca 6 ampchassis und einer der daran rumlötete, paar dicke Trafos und Bauteile). Erik meinte es gäbe ne neue Version vom Hook, hast Du den schon? Soll wohl nochmal besser sein.

Zum XTC. Ich habe einen von der ersten Serie, der klingt ganz anders als der 101B und hat auch andere Features. Von meiner Version gibts nur 100 Stück, also vergiss den mal ;)

Der 101B klingt i.Vgl. zum Classic mehr komprimiert und moderner. Der Classic hat weniger features, (weniger switches wit Gain Structure usw) kostet aber mehr, da er in kleinerer Auflage mit besonderen Trafos und Caps hergestellt wird. Der Classic hat weniger gain und klingt mehr Marshall-ähnlich, wohingegen der 101B den typischen, eher dunklen Bogner Sound hat, kann auch ganz gut heavy.

Der neueste, 20th Anniversary XTC ist wieder eher ähnlich wie der 100B aufgebaut, also offener sound mit viel oberen Mitten und eher agressiv vom Sound her. Der 20th Ann. dürfte vom Charakter her ähnlich sein wie der Hook, aber mit mehr Gain.

Antesten ist immer am besten, aber wenns ein guter Preis ist, dann lohnt sich der UK trip ja nicht, in dem Fall würde ich eher den amp kaufen und bei nichtgefallen wieder verkaufen.
 
Country Rhoads
Country Rhoads
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.02.18
Registriert
14.12.05
Beiträge
347
Kekse
2.547
Wo liegen denn die 101B so preislich auf dem Gebrauchtmarkt?

Dieser hier soll 2000,-€ inkl. Versand kosten, angesichts des Neupreises klingt das für mich nach einem fairen Kurs oder???


OT:
Ja, bei den Hookamps haben die wohl ein paar Bauteile geändert und bieten das nun als Update an. Das habe ich bei meinem 6L6 machen lassen und er klang nicht anders :).

Meine beiden EL34 (einer von 2008, einer von 2009) klingen schon unterschiedlich, wobei mir der Sound vom 2008er irgendwie besser gefällt, ist etwas weniger agressiv. Aber besser/schlechter kann man da nicht objektiv beurteilen. Alle Hooks die ich hbae klingen klasse! Es sind nur Nuancen die dann reine Geschmackssache sind.

Naja, so gut die Hookamps auch sind, aber der von dir genannten Herr ist für mich eigentlich inakzeptabel. Klar, er weiß auch wie er was am besten vermarkten kann etc., aber in Punkto Kundenservice kann der noch ne Menge lernen.

Trotzdem geniale Amps. Zusammen mit dem Frankntone FT50 für mich die besten Amps die ich je gespielt habe.

Der Diezel Schmidt ist wie gesagt auch klasse, aber nciht so richtig nach meinem Geschmack und der Splawn ist genial für alles, was nicht soviel Gain braucht oder sehr gut für Leute, die gerne auch mit Zerre aus Pedalen arbeiten.
 
jaeger28
jaeger28
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.21
Registriert
29.07.09
Beiträge
876
Kekse
9.862
Wo liegen denn die 101B so preislich auf dem Gebrauchtmarkt?

Dieser hier soll 2000,-€ inkl. Versand kosten, angesichts des Neupreises klingt das für mich nach einem fairen Kurs oder???

Wenn er in top-Zustand ist, ist der Preis fair denke ich, ist aber kein Mega-Credit-Crunch-Hyper-Schnäppchen. Andererseits wird auch der Versand von UK nicht billig, d.h. der Amp ist dann eher so um die 1930,-?
 
jaeger28
jaeger28
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.21
Registriert
29.07.09
Beiträge
876
Kekse
9.862
der von dir genannten Herr ist für mich eigentlich inakzeptabel. Klar, er weiß auch wie er was am besten vermarkten kann etc., aber in Punkto Kundenservice kann der noch ne Menge lernen.

Habe i.d.R. ganz gute Erfahrungen mit ihm gemacht. Ja mei, er ist halt eher Großhändler für alle möglichen brands, da kanns als schon mal sein, dass er erinnert werden muss, wenn man auf Antwort von ihm wartet, etc.

Was war denn schlimmes bei Dir?
 
Country Rhoads
Country Rhoads
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.02.18
Registriert
14.12.05
Beiträge
347
Kekse
2.547
Ach, gab so einige Differenzen, aber möchte ihn hier nicht öffentlich steinigen. Soll ruhig jeder seine Erfahrungen mit ihm machen. Fakt ist, die Jungs da drüben verstehen ihr Handwerk und das ist die Hauptsache :great:
 
tobias..
tobias..
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.18
Registriert
25.01.07
Beiträge
2.792
Kekse
6.895
Ort
dresden
Wenn Du damit Recht hast, werde ich vermutlich nicht so glücklich damit, wobei ich den alten Vai Leadsound sehr geil finde, aber bei meinen derzeitigen Projekten wohl eher selten brauche. Vielleicht klingt das ganze aber mit einer vintagemäßigen Tele in Kombination wieder anders klasse :)


nee, versteh mich nicht falsch, ist ein unglaublich guter amp. sozusagen der für die insel (sehr fexibel, aussagekräftig und wohlklingend). im direkten vergleich gefiel mir persönlich der od-100 besser (ganz einfach, weil er besser im gesamtsound ortbar war), das meinte ich subjektiv mit "durchsetzungskräftiger". ist aber wirklich subjektiv...
 
Country Rhoads
Country Rhoads
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.02.18
Registriert
14.12.05
Beiträge
347
Kekse
2.547
Klasse, das ist mal nen Service,vielen Dank :great:

Also wenn ich nach den Clips gehen würde, gefällt mir der Classic am besten, der 20th gefällt mir gar nicht, klingt für mich irgendwie zu sehr nach Marshall :)

Ich denke aber der Eindruck hängt auch maßgeblich vom gespielten Stil ab. Das was der Typ über den Classic spielt, ist am ehesten meine Stilrichtung.

Hmm, werde glaub ich in diesem Fall doch nichts überstürzen und wohl erstmal zusehen, dass ich mein Amp Arsenal erstmal etwas verkleinere :)
 
jaeger28
jaeger28
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.21
Registriert
29.07.09
Beiträge
876
Kekse
9.862
Klasse, das ist mal nen Service,vielen Dank :great:

Also wenn ich nach den Clips gehen würde, gefällt mir der Classic am besten, der 20th gefällt mir gar nicht, klingt für mich irgendwie zu sehr nach Marshall :)

Ich denke aber der Eindruck hängt auch maßgeblich vom gespielten Stil ab. Das was der Typ über den Classic spielt, ist am ehesten meine Stilrichtung.

Hmm, werde glaub ich in diesem Fall doch nichts überstürzen und wohl erstmal zusehen, dass ich mein Amp Arsenal erstmal etwas verkleinere :)

Der Classic ist ein super Amp, damit gehts in jedem Fall in die richtige Richtung. Wenn Du eine Möglichkeit hast, ihn irgendwo auszuprobieren, tu es!

Hier hat auch jemand, der den Classic und den 20th Ann. hat, beide verglichen. Scheint so daß beide sehr ähnlich sind, nur ist der 20th Ann. heisser im Red Channel:
http://bognerampforum.informe.com/viewtopic.php?t=1547
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben