Boss DD-20

von BernschB, 19.02.07.

  1. BernschB

    BernschB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.06
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.07   #1
    HAt wer von euch ein Boss DD-20?
    wodurch unterscheiden sich die verschiedenen Modis (Tap, Analog ...)
    ISt es zu entfehlen und welhce einstellungen benüzt ihr bei diesem oder anderen Delays und wofür?
     
  2. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 19.02.07   #2
    Hey, das sind ja 3 Fragen auf einmal...das geht nun wirklich nicht. ;) :D
    Also im Ernst, ich hab das DD Delay und kann dir mal auf folgendes antworten.

    Die Modi unterscheiden sich im Klang mal mehr mal weniger stark. Da kommt mal mehr wärme oder Definition dazu. Aber die solltest du auf jeden Fall selbst gehört haben. Brauchbar sind die aber definitiv!

    Ich hab das Delay für U2 und Gilmour mässige Sachen in Gebrauch und finde es vom Sound her sehr Edel. Was für mich aber vor allem anspricht ist die Bedienung! Mit zwei Pedal lässt sich eben alles einfacher und schneller einstellen, vor allem wenn man so ein alter Sack (wie ich es bin) ist... :D
     
  3. Mr Black

    Mr Black Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    206
    Erstellt: 19.02.07   #3
    ich benutz das dd20 und das line6 dl-4.
    der dl4 hat eine bessere soundqualität, der dd20 geht dafür schöner einstellen und hat an schnieckes display.
    beim dd20 nervt der presetwechsel mit der zeit, da ist das dl-4 wieder vorne... am besten beide vergleichen und entscheiden (das konnte ich nicht :)
     
  4. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 19.02.07   #4
    Ja, das Display schockt schon, oder? Sowas macht mich auch an...
     
  5. Martinho the Met

    Martinho the Met Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.06
    Zuletzt hier:
    9.10.08
    Beiträge:
    1.007
    Ort:
    Schliengen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    178
    Erstellt: 20.02.07   #5
    Ich finde das DD-20 ist ein bisschen übertrieben der DD-6 denk ich reicht für Standard mäßige sachen
     
  6. [tosol]david

    [tosol]david Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 20.02.07   #6
    Inwiefern?
    beide gekauft? :eek: :rolleyes: ;)

    ja, die Frage stellte ich mir auch schon oft, wieso das DD-20? Tut es nicht auch das DD-6 (oder andere Modelle dieser Art)?
    Gibt's dazu schon einen Thread? - nichts konkretes mit SuFu gefunden :o


    lg, David
     
  7. ollu

    ollu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    7.06.16
    Beiträge:
    217
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 20.02.07   #7
    Das ist doch auch ne Frage der Kalkulation:

    dd6 kostet neu 150€ (selbst das kleine dd3 kostet 130€ und dann kaufste noch nen tap tempo taster dazu...)

    ich hab mir gesagt wenn du jetzt soviel geld für ein ordentliches Delay ausgeben musst dann richtig und hab für mein DD20 160€ gebraucht bezahlt und da bist du rundum versorgt mit....

    das ist doch immer so:
    Klar reicht auch das Behringer Delay.

    nur dann muss man sich auch die frage stellen, wieso leute 2500€ für ein 4Kanal Midi Top bezahlen, tut es da nicht auch der der 2 Kanaler für 900€? Weil sie es wollen

    Verstehst du was ich meine?
     
  8. [tosol]david

    [tosol]david Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 20.02.07   #8
    ja schon :rolleyes:

    noch ne frage: was für ein fußtaster verwendet man da?

    lg
     
  9. RoKo

    RoKo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.06
    Zuletzt hier:
    13.09.13
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Kalkar am Niederrhein
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    97
    Erstellt: 20.02.07   #9
  10. Kirk Lee Hammet

    Kirk Lee Hammet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.07
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.07   #10
    Für Standardmäßige Sachen reicht auch ein DD-3.
     
  11. [tosol]david

    [tosol]david Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 20.02.07   #11
  12. ollu

    ollu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    7.06.16
    Beiträge:
    217
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 20.02.07   #12
  13. RoKo

    RoKo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.06
    Zuletzt hier:
    13.09.13
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Kalkar am Niederrhein
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    97
    Erstellt: 20.02.07   #13
    Mit dem Doppelfusschalter kann man 2 Zusatzfunktionen benutzen, zum Bleistift einmal eine vom RC-2 und dann eine Delay. Der Fussschalter hat ja pro Taster eine Klinikenbuchse.

    Was der Unterschied ist, ich würd ganz spontan sagen nur die an/aus Leuchtdiode :D
     
  14. HASBE

    HASBE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.05
    Zuletzt hier:
    17.05.14
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    233
    Erstellt: 20.02.07   #14
    Für Leute die verschiedene Delaysounds-bzw.Zeiten benötigen,ist das DD-20 mit seinen
    4+1 Speicherplätzen eine gute Wahl.Mein Delay per Tap während des Gigs einstellen
    zu müssen,würde mich nerven.Für den "Standardanwender"reicht natürlich ein Gerät
    wie das DD-3/DD-6 und Konsorten völlig aus.Die einzelnen Modi des DD-20 sind nicht schlecht,obwohl ich die Hälfte davon überflüssig finde.Ein paar mehr Speicherplätze und
    auch noch midifähig wäre nicht schlecht !
     
  15. [tosol]david

    [tosol]david Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 20.02.07   #15
    wie machst du das sonst? wenn eben der "delay-takt" mit dem takt des songs übereinstimmen soll?
     
  16. HASBE

    HASBE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.05
    Zuletzt hier:
    17.05.14
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    233
    Erstellt: 22.02.07   #16
    Stelle die bpm am DD-20 ein und speichere !Mit Manual hat man 5 Speicherplätze,
    reicht also aus,zumindest für mich.
     
  17. [tosol]david

    [tosol]david Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 22.02.07   #17

    spielt ihr also EXAKT( :confused: ) das selbe Tempo auf Gigs wie zB bei Proben?
     
  18. HASBE

    HASBE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.05
    Zuletzt hier:
    17.05.14
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    233
    Erstellt: 22.02.07   #18
    1-2 bpm sind dem Delay völlig schnuppe,da muss man schon die Ohren von "The Edge"
    haben ! Im Großen und Ganzen proben wir, um genau dieses Resultat dann im Livebetrieb
    1:1 umzusetzen.Warum sollen da gewaltige Timingunterschiede auftreten?Weil die Pferde
    durchgehen im Eifer des Gefechts?Und dann während des Songs die neue Zeit tappen,
    vorher schließe ich aus-wer weiß schon vor dem Song ob er schneller oder langsamer wird?
     
  19. Nachti

    Nachti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    15.03.12
    Beiträge:
    243
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.10.07   #19
    Hallo,
    kleine Frage noch zu dem DD20:

    Hat es einen True Bypass?
     
  20. Kimme

    Kimme Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.07
    Zuletzt hier:
    27.01.13
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    124
    Kekse:
    3.311
    Erstellt: 08.10.09   #20
    Kann man die Presets auch irgendwie extern durchschalten mit nem 4fach schalter oder so?
    Denke mal das live nich ganz easy die mit einem pedal auf die schnell durchzuschalten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping