Bratschen-Übefrust

von tupian, 14.02.16.

  1. tupian

    tupian Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.13
    Zuletzt hier:
    23.05.18
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Taunus
    Zustimmungen:
    48
    Kekse:
    221
    Erstellt: 27.02.16   #21
    Naja, dass ich übermäßig oft oder stark vibriere, kann mir wohl so schnell nicht passieren - ich bin ja schon froh, wenn ich mal ein ganzes Stück ohne ungewollten "Nachbarsaiten-Kontakt" geschafft habe.... Vibrato ist bisher nur zum üben oder in gaaaanz einfachen Stücken.

    Ja, das ist mein Reden! Bzw sage ich immer, Fleiß ist 90 - 95 %
    Aber über diese Verteilung der Anteile müssen wir ja gar nicht spekulieren :rolleyes:

    Auf jeden Fall ist so ein Streichinstrument eine völlig neue Erfahrung im Gegensatz meinen bisherigen Instrumenten.
    So techniklastig, und aber auch soooo schööön :great:

    In diesem Sinne...
     
  2. lil

    lil Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.08
    Zuletzt hier:
    11.11.19
    Beiträge:
    4.954
    Ort:
    St. Georgen im Schwarzwald
    Zustimmungen:
    2.934
    Kekse:
    32.069
    Erstellt: 10.03.16   #22
    Auch wenn dieser Thread nicht mehr taufrisch ist (bin gerade erst darüber gestolpert), eine kleine Anmerkung dazu:
    Genau dieses könnte das Problem sein: Du nimmst die Stücke nicht ernst. "Das sind kleine Stückchen, die ich schon mit drölf anderen Instrumenten spielen kann, das ist doch ein Klacks." Wenn Du mit dieser Einstellung - das ist ein Klacks, Pipifax, fast unter meiner Würde - an ein Stück gehst, dann wird es aufsässig und zeigt Dir quasi den Mittelfinger. Nimm jedes Stückchen, und sei es noch so leicht, ernst. Gib ihm die Aufmerksamkeit und Konzentration, die jedes Musikstück verdient. Und Du wirst sehen, dann "arbeitet es mit".
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. tupian

    tupian Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.13
    Zuletzt hier:
    23.05.18
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Taunus
    Zustimmungen:
    48
    Kekse:
    221
    Erstellt: 10.03.16   #23
    Hallo INge,

    schön von Dir zu lesen - in diesem Forum ;)

    ABER:
    Wenn Irgendjemand oder -etwas unter der Würde von Irgendjemandem oder -etwas ist, dann
    bin wohl eher ich unter der Würde meiner Bratsche :D

    Das ist nämlich so ein schönes Instrument und ich säg' so schräg drauf rum....:eek:

    LG
    Petra
     
  4. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop Moderator

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    10.209
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    3.451
    Kekse:
    64.221
    Erstellt: 10.03.16   #24

    2 mögliche Antworten:

    1) Nein, garantiert nicht! Wenn du dich mit einem Streichinstrument wirklich auseinandersetzt, ist das würdig :great: :)


    2) du spielst Bratsche - da ist nichts unter der Würde...Sorry, der musste sein.ich kann nicht anders
     
  5. GeiGit

    GeiGit Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    12.12.13
    Beiträge:
    4.121
    Ort:
    CGS-Schwabbach
    Zustimmungen:
    5.354
    Kekse:
    61.116
    Erstellt: 10.03.16   #25
    Bratschen und Geigen sind Diven:
    Mal ringt sie einen Sieg ab, mal gewinnt man selber... auf jeden Fall reibt man sich aneinander und wächst langsam zusammen... und dann, wenn sie sich gut behandelt fühlt und man selber in Einklang mit ihr kommt, dann singt sie wunderschön und ist Wachs in den Händen...

    ...es bleibt immer Arbeit... aber es kann echt toll werden!

    Es lohnt sich jedenfalls dran zu bleiben!
    Dann kann die einfachste und kleinste Melodie wunderschön werden!
    ...und denk daran: Nur durch Dich darf sie erst singen... sonst ist sie stumm und nur ein Stück Holz... eine stumme Bratsche hat keine Würde... die Würde wird erst durch Dich überhaupt möglich!
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  6. lil

    lil Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.08
    Zuletzt hier:
    11.11.19
    Beiträge:
    4.954
    Ort:
    St. Georgen im Schwarzwald
    Zustimmungen:
    2.934
    Kekse:
    32.069
    Erstellt: 10.03.16   #26
    Du würdest Dich wundern, in welchen Foren ich mich hier herumtreibe ... allerdings größtenteils lesenderweise ...

    Es geht hier/mir aber nicht darum, ob Du Deiner Bratsche würdig bist oder umgekehrt, sondern darum, dass Du die Musikstücke nicht ernstzunehmen scheinst. Deshalb verweigern sie sich Dir und Deiner Bratsche. Ist zumindest mein Eindruck von Deinem Ursprungsposting.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. tupian

    tupian Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.13
    Zuletzt hier:
    23.05.18
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Taunus
    Zustimmungen:
    48
    Kekse:
    221
    Erstellt: 10.03.16   #27
    Doch, ich nehm das schon ernst! Jeden einzelnen Bogenstrich.
    Und jedes Stück/Lied und sogar jede Etüde und Tonleiter.

    Geht ja bei der Bratsche auch gar nicht anders :rolleyes:

    Aber grundsätzlich hast du sicher Recht, das jedes Stück ernst genommen werden sollte...

    Ich finde die Beschreibung von GeiGit sehr gut: meine Bratsche ist echt eine Diva :D
    Und die sollte man doch sowieso immer ernst nehmen ;)

    Einen schönen Abend!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. suamor

    suamor Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.09.06
    Zuletzt hier:
    11.11.19
    Beiträge:
    635
    Ort:
    Südwestdeutschland
    Zustimmungen:
    202
    Kekse:
    3.289
    Erstellt: 03.04.16   #28
    Selbst nach über 30 Jahren Praxis benötige ich immer noch viel Geduld und Fleiß (immer dran bleiben). Je länger ich spiele desto mehr habe ich den Eindruck wie dünn und kurzweilig das Gefühl ist, wenn ich nach vielen (bei mir wochenlangen) Üben ein Stück aufgeführt und sehr gut drauf hatte. Aber schon zwei Wochen später (trotz regelmäßigen Übens) ist dieses Gefühl wieder weg. Es kommen sehr viele Faktoren zusammen (v.a. das "wir" im Orchester bzw. Enemble/Band und natürlich das Publikum).

    Vibrieren ist ebenfalls ein sehr komplexes Thema, das neben dem Bogenspiel sehr stark den Aus- (und Eindruck) beeinflusst. Du kannst problemlos langsam vibrieren als auch mal sehr schnell (und mit Fingern, Hand, Arm). Es gibt nur wenige, die wirklich gut vibrieren können (oder - wahrscheinlicher - haben es viele wieder verlernt und vibrieren mehr automatisch als sich genau überall in einem Stück Gedanken zu machen, wie hier oder dort vibriert werden sollte - passiert bei mir auch bei der Orchesterarbeit leider sehr selten).
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Blaue Beere

    Blaue Beere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.14
    Zuletzt hier:
    11.08.19
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Waldböckelheim , Germany
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    108
    Erstellt: 25.03.17   #29
    Hallöchen allerseits! 2 Punkte würde ich gerne noch zum üben hinzufügen. Hoffe ich habe sie nicht überlesen...:er_what:
    Zum Üben: Langsam üben, ja Tempo erst erhöhen wenn die übephrase mindestens 3 mal richtig war besser wären 5 richtige Wiederholungen. Erfahrungsgemäß schleichen sich spätestens bei der 3. Wiederholung alte Gewohnheiten (die wir bereits schon durch falsches Wiederholen angewöhnt haben ;-) - nein ich will euch nicht ärgern) wieder ein. Sicherer sind 5 Wiederholungen...
    Geduld heißt hier die Devise und durchhalten!!!
    Dann spätestens 2 Tage später Tempo suchen in dem es fehlerfrei klappt und wieder Tempo anziehen. Ich übe gerne mit Metronom und notiere zuletzt erreichte Metronomzahlen (auch hier ist oftmals das Tempo Tage später nochmal einiges niedriger)

    Zu Tonartwechsel: habe heute auf einer tollen Schulung das sogenannte Audiopo für alle Android Smartphone kennengelernt. Dort kann sich jeder mit der niedrigen kostenpflichtigen Version jede MP3 Musik selbst transportieren. So tut man der Motivation keinen Abbruch wenn man andere Tonarten bevorzugt.
    Leider sind so gut wie alle moderne originale Stücke in für uns Streicher unvorteilhaften Tonarten herausgegeben.

    Ich hoffe ich konnte den/die Einen/Eine oder Anderen/Andere ein bisschen motivieren bzw anregen.

    :-) Viel Spaß noch beim Üben
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping