Brauche hilfe

von GEFC, 30.08.06.

  1. GEFC

    GEFC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.09.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.08.06   #1
    Hallo Leute, :great:

    ich und meine Leute machen deutschrap und hatten uns bis jetzt auf ganz billiger basis bewegt......

    könnt ihr uns da vielleicht helfen und mir sagen was wir für Equipment brauchen wenn wir das hier haben Tascam DP-01 FX CD ein Studiomikrofon und ein PC!!!

    es geht halt auch drum eine geile Qualität herauzuholen!:)


    Ich bedanke mich schon im vorraus.......:great:
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 30.08.06   #2
    Wenn Ihr das Tascam habt, benötigt Ihr ja sonst nix, das ist ja ein vollwertiges Studio, von der Aufnahme bis zur fertigen CD. Am PC kann man mit entsprechdner Software (selbst mit kostenloser wie Kristal und entsprechenden PlugIns) noch mehr machen. Dazu kann man ja praktischerweise die Daten per USB2 auf den rechner übertragen.
    Habt Ihr denn das Tascam schon, oder wollt Ihr unbedingt ein Gerät, was man rumtragen kann, weil der PC woanders steht? Ansonsten ist es nämlich sinniger und billiger direkt auf den Pc aufzunehmen. Benötigt man eben nur eine neue Soundkarte.
     
  3. GEFC

    GEFC Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.09.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.08.06   #3


    Danke erstmal......:)

    Wenn ich also über den Pc aufnehme dann muss ich ja das Mic durch ein mischpult laufen lassen und dann an den Pc......!!??

    Kriegt man mit einer guten soundkarte auch Cd-Qualität hin?:confused:
     
  4. xium

    xium Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.06
    Zuletzt hier:
    19.12.07
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 31.08.06   #4
    Zu der ersten frage ja, da die meisten soundkarten keinen mic Preamp haben, mit einer guten Einsteigerkarten wie die M-Audio Audiophile 2496 sollte das kein Problem sein, die Karte kostet im Moment unter 100 Euro, was ich als nicht viel empfinde.
    Als Mischpult würde ich dir z.b ein Mackie 1202 vlz empfehlen oder aber auch die letzte Yamaha Serie, soll angeblich auch schon Mackie Qualität haben..

    Zur zweiten Frage, ja eigentlich schon... also technisch schon
     
  5. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 31.08.06   #5
    Es muss noch nicht mal PCI-Soundkarte mit LineEingänge + Mischpult sein. Externe Soundkarten sind da ein praktische Alternative und mittlerweile sehr verbreitet. Die haben schon Mikrofonvorverstärker, Kopfhöreranhscluss etc. Gibt es ab 150€, und außer eine Mikro und Software benötigt Ihr sonst nichts mehr.
     
  6. xium

    xium Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.06
    Zuletzt hier:
    19.12.07
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 31.08.06   #6
    Stimmt, weil Mischpult + Soundkarte eigentlich im mom teurer sind... nur nicht daran gedacht...
     
  7. GEFC

    GEFC Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.09.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.09.06   #7
    Danke.....

    Noch eine Frage :

    Wenn ich so ein Tascam besitze ......wie läuft da die aufnahme ab?? Ich mein wie wird da was angeschlossen .......z.B. wie hör ich beim aufnehmen den Beat?

    u.s.w:confused:
     
  8. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 01.09.06   #8
    Am besten die Anleitung von dem Gerät lesen. Wenn Du die nicht mehr oder noch nicht hast, findet man die meist auf den Hersteller webseiten:
    http://www.tascam.de/docs/DP-01_Benutzerhandbuch.pdf
    (ach gott, jetzt habe ich schon wieder die Such-Arbeit für andere übernommen...)

    Lesen kannst du selbst, aber ich denke mal: Mikrofon an Eingang anschließen, aufnamhebereit stellen, Aufnahme-taste drücken :-) Der Beat muss natürlich auf einer anderen Spur schon vorliegen. Da wird an dann irgendwie einstellen können, dass die Spur zu hören ist, wenn aufgenommen wird. Wie erstellt Ihr überhaupt die Beats?
     
  9. GEFC

    GEFC Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.09.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.09.06   #9


    Wir machen die Beats nicht selber.....da wir keinen Beatmaker haben ......wir machen des einfach über Connections oder kaufen sie ganz einfach im Internet ......z.B. bei Soundclick.com!!!

    Kann mir vielleicht einer von euch eines dieser Kompaktstudios empfehlen?:)
     
  10. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 02.09.06   #10
    Da müssen wir mal auf den User KlausP. warten, der hat da mehr Ahnung von als ich :-)
    Ich bin ja mehr Freund PC-gestützter Recordinglösungen. Schon aus dem Grund, dass es billiger ist. Auch wenn ich es schon getan habe, sage ich es noch mal konkret:
    Das hier kaufen (oder vergleichbares, aber günstiger geht es nicht):
    Tapco Link.USB
    An den PC anschließen, Recordingsoftware gibt es kostenlos im Netz, und loslegen. Ihr habt mehr Möglichkeiten und könnt flexibler arbeiten als mit den meisten Kompaktstudios. Und das eben für weniger Geld.
    Falls Ihr doch konkret was gegen eine PC-gestützte Lösung habt, dann klinke ich mich an dieser Stelle aus und überlasse das Feld den Experten :-)
     
  11. GEFC

    GEFC Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.09.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.09.06   #11
    nein dagegen hab ich überhaupt nichts....ich wollte mich einfach nur über diese Kompaktstudios informieren.....

    Oben hast du gesagt das man außer der Soundkarte, einem Mikrofon und einer Software nichts mehr braucht .......aber kommt da auch eine gute Qualität bei raus?

    Ich mein ist die Stimme dann klar und so .....?
     
  12. Wolf-107

    Wolf-107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Seevetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.289
    Erstellt: 03.09.06   #12
    *einklink*

    Mal ganz lapidar gesagt kommt es dann auf das Know-How an, welche Elemente welche frequenzen haben und wie ich was mit nem EQ bearbeite. Man kann mit ner Recordingkarte, nem (einigermaßen guten) Mic und ner Vernünftigen Software sehr gute Ergebnisse erzielen. Aber dazu gehört ne Menge Übung und n gutes Gehör.

    *ausklink*
     
  13. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 03.09.06   #13
    Ja, die Qualität ist bei solchen Recordingkarten sehr gut. Bzw. ist sie dann auch wohl das unproblematischtse in der Aufnahmekette, und muss erstmal vom Rest ausgereizt werden. Mikrofon, Raumkustik und vor allem das schon erwähnte KnowHow sind da eher die Knackpunke. Profiproduktionen werden ja im Endeffekt auch nur mit Computer, Soundkarte und Software gemacht. Auch wenn man dann teurere Soundkarten nimmt.
    Ein digitales Kompaktstudio ist ja eigentlich auch nichts anderes als ein Computer mit Soundkarte. Und auch da gibt es qualitätsunterschiede, aber ich denke das Niveau ist das auch ganz ordentlich und bewegt sich größtenteils im Bereich von solchen Einsteigersoundkarten.
     
  14. Pitch

    Pitch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    22.03.09
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 27.09.06   #14
    Stimmt vieles was die Mitglieder hier so schreiben.

    Ein "Steinzeitbeispiel" von mir
    zum nachdenken, baue im mom selber Audio-PC-Fabrik auf:) , damals hatten ich und mein etwas älterer Bruder die selben 2 Maschinen, nähmlich Fostex 160 Multitracker (4-spur-casetten-teil). http://img.2dehands.nl/f/normal/13673628.jpg
    Ich studierte die Anleitungen intensiv bei mittlerer musik-begabung (von PC wussten wir noch null, es kam halt bei mir der Atari mit Cubase, da griff ich zu), und kam zu erstaunlichen resultaten, mein bruder, hatte schon Banderfahrung (ich meine hiermit Liveauftritte, ich nicht) er machte halt so darauf los, gitarre rein, drumcomputer an, mikro rein (shure sm58), und er war enttäuscht vom resultat - im vergleich mit meinen mixes. damit will sagen, einarbeiten in die recordingmaterie ist immer "obligat". Er hatte aber schon durch seine Bandauftritte (heute sagt man gigs) erfolge und mädchen,(hi).

    Er der Bandmusiker, mehr zeit für Gitarre, ich der Homestudiofucker, mehr zeit für recording, kenn mich nun besser mit recorden etc. aus. (er spielt viel besser Gitarren, elek. wie akustische)

    alles ist lernen, zeitinvestition, bock haben, und begabung nutzen etc.

    Man muß irgendwann die entscheidung treffen, ob man instrumentalist, vocalist (sänger, backgroundsänger), oder beides, oder recordler (aufnahmemensch), komponist, arrangeur, texter etc. werden will, oder ob man das zeug zum multitalent echt drauf hat. wenn man das echt hat, dann Hut ab, multipliziert mit talente. beispiel für so ein einzelkämpfermultitalent= Prince, z.B.
    LG
    PS: Fragt wenn ihr Fragen habt, alles werde ich zwar auch nie wissen, wer schon... Aber was geht, beantworte ich auch sicher, manchmal dauerts ein bisserl!
     
Die Seite wird geladen...

mapping