Brauche Tipps für eine Ran Custom

von BiTurbo, 17.06.06.

  1. BiTurbo

    BiTurbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.06
    Zuletzt hier:
    30.12.13
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    152
    Erstellt: 17.06.06   #1
    hallo
    jetzt nach laaaanger Sparzeit, kann ich mir endlich eine RAN custom Explorer leisten. :)
    Allerdings will ich mich vor der Bestellung bis zum "Geht-Nicht-Mehr" informieren um dann wirklich eine perfekte Gitarre zu haben.
    Also meine Vorstellungen wären im Allgemeinem solche:

    Form ------ Explorer
    Korpus ---- Mahagoni
    Hals ------- Mahagoni
    Griffbrett - Brasilian Rosewood
    durchgehender ( oder geleimter) Hals
    Finish [​IMG]

    Man sieht ist ein quilted maple top 5A ( oder) und so ne Art Sunburst.

    So bei Pickups bin ich mir beim Neck sicher: EMG 60 A
    Aber was soll am Steg hin? ein 81?? Ich spiel eigentlich kein Metall ( Aber vllt. werd ich es dann), allerdings glaube ich nicht, dass der Pickup nur für Metall geeignet ist. Ich will nen Differenzierten Distortion Sound, warm, mittig, soll nicht so schrill sein, dass die Ohren weh tun und soll nach möglichkeit nicht den Bassisten ersetzen;) .
    Das wär die erste Frage an euch.

    Zweite Frage ist noch (!) subjektiver und betrifft Inlay auf dem Fretboard

    Ich hab so gedacht: wenn ich schon ne Stange Geld ausgebe, dann soll die Gitarre wirklich einzigartig sein. Dots kommen also nicht in Frage;)!
    Hab dabei ne Weile nach nem Muster gesucht und hab was interessantes gefunden:

    [​IMG]

    Ich weiss ist nicht jedermanns Sache, aber mir gefällts, aber bin mir immer noch unsicher, so ein Inlay ist ja eigentlich wie ein Tattoo (bleibt ewig), daher wollt ich euch Fragen ob ihr nicht ein paar Muster ( vllt. etwas passendes zum Gecko) vorschlagen könnt. ( keine Bandnamen/Chinesiche Zeichen/Tribals).

    Und zum Schluss noch ne Frage wegen Floyd Rose:
    An meiner ersten Gitarre war so'n billig Tremolo dran, denn ich nicht wirklich oft eingesetzt habe (hab mehr drauf geachtet, dass ich die richtigen Töne treffe), an meiner jetztigen Gitarre ist kein Tremolo und ich hab den nicht wirklich oft vermisst.
    Jetzt weiss ich allerdings nicht ob ich ein Floyd Rose brauche,
    Vorteile für mich wären - stimmstabiler, man hat ein floy rose :D
    Nachteile - Saitenwechsel ist komplizierter ( ist aber nicht schlimm, ich bin lernfähig), man kann nicht schnell umstimmen ( auf Dropped D) z.B. ( odre irre ich mich)??.
    Im Grunde werde ich es entscheiden, aber eure Erfahrungen und Ratschläge wären echt nützlich.

    Ist vorerst alles, hoffe ihr könnt ein paar sinnvolle Tipps geben.
    mfg
     
  2. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.808
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 18.06.06   #2
    Also wegen dem Floyd Rose: Da irrst du dich nicht, umstimmen ist damit wirklich mit größerem Aufwand verbunden.
    Das (?) Gecko Inlay find ich irgendwie geil
     
  3. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 18.06.06   #3
    Es freut mich zu sehen, endlich mal jemanden zu sehen, der sich eine Customgitarre bauen läst und nicht fragt "Welche Hölzer soll ich nehmen und welche Farben soll ich wählen?" :D

    Zu deinen Fragen:
    Das Inlay hat was, wird aber sicher nicht billig sein.

    Ob du ein Floyd Rose brauchst oder nicht, dass musst du leider selber wissen. Geh mal in einen Musikladen und spiele mal auf ein paar Gitarren rum, ob dir das Spielgefühl liegt. So blöd es auch klingt: Ich würde bei meiner Customgitarre keine Spielereien einbauen lassen, von denen ich nicht weiss, ob ich damit zufrieden bin. Ein FR ist sehr stimmstabil, ist aber a) vom Saitenwechsel etwas Zeitaufwändiger, b) unflexibel beim Wechsel der Stimmung c) ein ganz anderes Spielgefühl und d) reagiert es sehr sensibel auf Druck und ähnliches. Das macht sich bei einigen Gitarristen während des Palm Muting bemerkbar, da man durch den ausgeübten Druck das Vibrato runterdrückt und die Saiten somit dehnt.
     
  4. BiTurbo

    BiTurbo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.06
    Zuletzt hier:
    30.12.13
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    152
    Erstellt: 18.06.06   #4
    so danke für eure schnelle Antworten, dass das Inlay ne Kleinigkeit kosten wird (leider) ist mir klar, werd vermutlich anfragen, was die normale Skulls inlays kosten. Das mit dem Floyd Rose werd ich ausprobieren, danke dass ihr es sagt.

    Jetzt bleibt nur noch die Frage mit dem Tonabnehmer.
     
  5. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.808
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 18.06.06   #5
    Bitte keine Skull Inlays :(
    Der Gecko is so geil, Skulls würden irgendwie imho viel kaputt machen, aber wenns dir gefällt..
     
  6. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 18.06.06   #6
    Was mir noch so einfällt: Wenn du den Gecko nimmst, dann würde ich eventuell keine weiteren Inlyays nehmen. Soll der Gecko in einem Bund bleiben oder über den 11,12,13 Bund? Ansonsten würde ich irgendwelche naturnahen Inlays nehmen, die dazu passe. Vielleicht irgendwas in richtung Blätter?

    Als Tipp würde ich bei den Mechaniken Sperzel Locking Tuner empfehlen oder vergleichbare Locking Mechaniken.
     
  7. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.808
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 18.06.06   #7
    was auch ziemlich cool wär, wär ein großer Gecko über mehrere Bünde und sonst garnichtsmehr auf dem Griffbrett.
    Die Idee mit den Blättern find ich aber eigentlich auch gut.
    btw: Brasilian Rosewood ist schon dunkel oder?
     
  8. der amp

    der amp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 18.06.06   #8
    *100% agree*

    der gecko hatt mehr stil wie skulls....
     
  9. L-O-K-I

    L-O-K-I Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    25.08.08
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Abensberg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    66
    Erstellt: 18.06.06   #9
    Wegen trem.: Ich würde mir persönlich nurnoch eine Feste Brücke kaufen, da mir mein Floyd immer mehr auf den Senkel geht.

    Wegen PUs: Das ist natürlich Geschmakssache, ich z.B. finde EMGs absolut grässlich, vom Klang her, ich steh mehr auf Duncans.....

    Is halt deine Sache, für was du dich entscheidest.

    Ein Mahagoni Korpus is natürlich echt edel, hätte auch gerne einen :-(



    Also, ich hab n Floyd und muss so gut wie nie stimmen, nur inner nur n kleines bisschen....

    der Saitenwechel ist jetzt auch ned so weltbewegen, kommt drauf an, ob die Saiten durch dass FR durchgezogen werden, oder ob man die Saiten abzwicken und dann einklemmen muss,

    Das mit dem Druck stimmt, aber man gewöhnt sich sehr schnell daran, und dann isses kein Problem mehr, denn dann steht der Ton, auch beim Abdämpfen!

    ein FR ist meistens teurer, aber mann kann genauer stimmen!

    wegen dem Welchseln der Stimmung: Das Problem ist, dass die Gegenfedern unter dem FR auf einen bestimmten zug eingestellt wird, dieser ändert sich natürlich je nach Stimmung
     
  10. Cryin' Eagle

    Cryin' Eagle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    Cupertino
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 18.06.06   #10
    Tipps aus Erfahrung:

    1.) Keine 5A Decke UND aufwändige Inlays ! Ich wollte damals zur 5A Decke noch einen rießigen Drachen im Griffbrett haben bzw. habe mir das eben überlegt. Das sieht am Ende total überladen aus.

    Der Gecko geht schon noch in Ordnung aber lasse ihn nicht zu groß machen. Evtl. musst du ihn noch ein bisschen stilisieren. Preislich geht das bei Ran noch bzw. ist kein Vergleich zu den Preisen von anderen Custom Shops.

    Als Material würde ich Abalone empfehlen. Zusätzliche, aufwändige, Inlays solltest du auf keinen Fall machen lassen. Ich habe bei mir, zwischen meinen Adlern, 3mm Dots. Das hilft bei der Orientierung und sieht besser aus als ohne Dots. Photoshop macht den Vergleich möglich.

    Wenn es ohne zusätzliche Inlays gemacht werden soll empfehle ich dir aus optischen Gründen Ebenholz statt Rosewood.

    2.) Als Tremolo empfehle ich dir ein Fishman Wilkinson Piezo System. Klasse Sache, leider teuer. Dafür hast du dann aber auch eine extrem flexible Gitarre. Das Teil kommt mit hoher Wahrscheinlichkeit auf meine nächste Siggi.

    3.) Von Mahagoni als Korpusholz rate ich ab und empfehle dir Cedro. Cedro kommt dem Honduras Mahagoni in Bezug auf den Klang sehr nahe.
     
  11. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.808
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 18.06.06   #11
    Warum rätst du ab?
     
  12. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 18.06.06   #12
    hm... warum wenn ich fragen darf? :confused:

    Edit: loooool
     
  13. SoЯRoW

    SoЯRoW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.07.11
    Beiträge:
    645
    Ort:
    pirk
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    388
    Erstellt: 18.06.06   #13
    >>Brazilian Rosewood<<
     
  14. Cryin' Eagle

    Cryin' Eagle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    Cupertino
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 18.06.06   #14
    ^^ Es ist immer schwerer gutes Mahagoni zu organisieren und man muss leider oft Kompromisse eingehen. Cedro hat einen sehr guten Ruf als Honduras Mahagoni Ersatz UND Honduras Mahagoni ist, mehr oder weniger, die Referenz.

    Edit: Ich sehe gerade, dass er auch einen Mahagoni Hals haben möchte. Dort gilt das natürlich auch obwohl ich persönlich zu Palisander bzw. Pao Ferro raten würde. Aber das ist etwas anderes.
     
  15. BiTurbo

    BiTurbo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.06
    Zuletzt hier:
    30.12.13
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    152
    Erstellt: 18.06.06   #15
    so leute, hab erstmal eine Anfrage an Ran geschickt, mal schauen was es kosten soll. Wenn es doch zuviel ist, spar ich noch paar Monate, überleg das, mit dem Inlay ( ich hab angegeben, dass der Gecko so in der "11-13th fret area" liegen soll.)

    edit: wegen mahagoni: @ Cryuin' Eagle - dein Ton/Klangholz Workshop hat mir auch sehr geholfen
    und sonst wegen Mahagoni: man gönnt sich ja sonst nichts ;) und ich will dann im halben Jahr nicht eine teuere Gitarre in der Hand halten und dann denken " Mensch, hätt ich ein paar Öcken mehr locker gemacht, hätt ich ne perfekte Gitarre" ( selbst wenn ich einen Unterschied im klang nicht hören tät)
     
  16. Cryin' Eagle

    Cryin' Eagle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    Cupertino
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 18.06.06   #16
    Dumme Frage: Wo ist dein Preislimit ?

    Inlay Positionierung ist gut.
     
  17. BiTurbo

    BiTurbo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.06
    Zuletzt hier:
    30.12.13
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    152
    Erstellt: 18.06.06   #17
    Das ist ja die Sache, dass ich keinen festen Preislimit habe: wie schon geschrieben, kann ich in dem Monat vor Sommerferien 400 € verdienen, und in den Ferien deutlich mehr. jetzt hätt ich so an 1500 locker ( vllt. nioch Führerschein velegen, dann geht noch ein bisschen mehr)
     
  18. Cryin' Eagle

    Cryin' Eagle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    Cupertino
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 18.06.06   #18
    Dann hättest du 1500 Euro + 400 Euro + xxx Euro Sommerferien ? Also insgesamt ~ 3000 Euro ?

    Wenn ja frage ich mal etwas relativ wichtiges:
    Wärst du bereit ~3000 Euro für eine Gitarre zu bezahlen ? Bzw. Ist dir eine High End Gitarre 3000 Euro wert ?
     
  19. BiTurbo

    BiTurbo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.06
    Zuletzt hier:
    30.12.13
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    152
    Erstellt: 18.06.06   #19
    um ehrlich zu sein -- JA
    ich bin kein Profimusiker, verdiene dadurch kein Geld und weiss jetzt schon, dass das Geld mehr oder weniger ne "Verschwendung" wäre. Ich könnte natürlich für < 1Kilo€ bei ebay eine Gibson Explorer kaufen, die sicher alles andere als schlecht ist, aber ich will ( schon seit langem) eine Gitarre, die wirklich für mich perfekt ist. Vorallem: jetzt hab ich noch die Gelegenheit eine Custom preiswert zu bestellen, in ein paar Jahren hat RAN deutsche Customshops eingeholt (Preismäßig), dann werd ich mir in den Arsch beissen, dass ich nicht früher eine Gitarre bestellt hab.
     
  20. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 18.06.06   #20
    Ok 3000 Euro, dann wird dir Cryin wohl jetzt in einem längere Post die Vorzüge der Custominstrumente von Siggi Braun erläutern :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping