Brauche unbedingt Hilfe (Gibson Preis?)

von Jina, 24.01.08.

  1. Jina

    Jina Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    16.10.08
    Beiträge:
    146
    Ort:
    nähe Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    69
    Erstellt: 24.01.08   #1
    Hallo,
    wir haben bei uns auf dem Dachboden eine alte Gibson.
    Mein Vater wollte diese verkaufen und hat mich deshalb beauftragt den Wert dieser Gibson herauszufinden. :rolleyes:
    Es ist eine originale, funktionstüchtige Gibson LP- Firebrand.
    Weiß jemand den ungefähren Wert dieser E-Gitarre? :confused:
    Ist wirklich wichtig.

    Ganz liebe Grüße Jina
     
  2. mickygitarre

    mickygitarre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.05
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 24.01.08   #2
    ..du meinst bestimmt Firebird, das Alter und Zustand wäre hilfreich...:o
     
  3. Fidelsen

    Fidelsen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.07
    Zuletzt hier:
    15.04.14
    Beiträge:
    3.053
    Ort:
    Ja
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    4.131
  4. mickygitarre

    mickygitarre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.05
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 24.01.08   #4
    oh, ähhh kannte ich wirklich nicht........
     
  5. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.266
    Zustimmungen:
    781
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 24.01.08   #5
    hi!
    es gab in dieser (unsäglichen) serie mindestens 2 modelle.
    ich hatte mal eine (pre-firebrand) "the paul" und dann gab´s noch eine "the sg". die eine hatte halt eine les-paul form und die andere sah einer sg ähnlich.
    beide waren komplett aus nussbaum und klangen ganz gut.

    aber egal - unabhängig von der form sollte der wert der gitarre 600,- E. nicht übersteigen.
    ohne brandlöcher in der kopfplatte evtl. auch mehr...

    cheers - 68.
     
  6. History

    History HCA-Gitarrengeschichte HCA

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    166
    Kekse:
    13.896
    Erstellt: 24.01.08   #6
    aus meinem Archiv, damals (1979) "brandneu" :)
     

    Anhänge:

  7. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 24.01.08   #7
    Wow, gefällt mir!
     
  8. Jina

    Jina Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    16.10.08
    Beiträge:
    146
    Ort:
    nähe Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    69
    Erstellt: 24.01.08   #8
    @ mickygitarre: Zustand wie neu eig. original Saiten auch noch alle dran und is nix kaputt an der.
    Zum Alter wäre zu sagen, das mein Vater keine Ahnung hat. Der hat die ich glaub damals von seinem Freund bekommen, kann deshalb keinerlei angaben zum Alter abliefern.

    @ Fiderallala: Für die Gitarre haben wir keinerlei Verwendung. Keiner kann bei uns Gitarre spielen. Außerdem brauchen wir momentan Geld und da bietet sich der Verkauf von ihr an.

    @ History, auf deinem Bild sind ja rechts im Miniformat zwei versch. gibson. Unsere ist die linke.
     
  9. Real-JJCale

    Real-JJCale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    1.935
    Ort:
    ex-54321, ex-Deutschland
    Zustimmungen:
    244
    Kekse:
    25.384
    Erstellt: 24.01.08   #9
    Hy Jina,

    die Firebrand-Serie wurde ca. von '79 -'81 gebaut und verkauft.
    Es handelte sich hierbei um zwei Modelle: "The Paul" und "The SG"
    Beide wurden erstmalig in der Geschichte von Gibson direkt mit dem passenden Case verkauft, die Werbekampagne hiess damals "Just in Case"
    Bis dato musste man die Originalkoffer immer extra und zusätzlich kaufen, hier war das Case schon dabei
    (Gitarre incl. Case DM 1.000,- bis 1.100,-).

    Damals eine Revolution, zumindest für Gibson (und Fender) Deals.
    Das (Just-in-)Case war erstmals aus Kunststoff und ein sehr robustes und unempfindliches Transport- und Aufbewahrungsmedium. Es gab nur drei sehr breite "Schnappverschlüsse", ebenfalls aus Kunststoff und kein Schloss.

    Innerhalb der Firebrand-Serie gab es für beide Modelle zwei Holzauswahlen:
    die Standardausführung war Nussbaum, die edlere, seltenere (und tonal) ungleich bessere Ausführung war Mahagony.

    Ich besaß lange, lange Jahre eine '80er Firebrand The SG in Mahagony. Besonderes Merkmal war das tatsächliche in den Headstock "eingebrannte" Gibson-Logo und der geölte Korpus/Hals, keine Lackierung.

    Die Mahagonyausführungen beider Modelle wurden und werden höher gehandelt, als die Nussbaumausführung. Hier musst Du mal schauen, ob das Holz deiner LP eher rötlich-dunkelbraun ist (= Mahagony), oder eher "eichenfarbig" (=Nussbaum).

    Weiteres Merkmal der Firebrandserie war der etwas grössere Headstock, der besonders beim SG-Modell eine hohe Kopflastigkeit bedingte (war auch der Grund warum ich meine Ende der 90er verkauft habe = FEHLER :( ) und der sog. ZEBRA-Pick Up stegseitig.

    Zumindest meine SG war für Cleansounds völlig ungeignet, zuviel Output, aber sie war eine absolut geniale Rockgitarre und der Hals war super schnell zu spielen!

    Für Liebhaber ist deine Paula durchaus ein interessantes Modell

    Preis?
    selten, mahagony, gut erhalten & Case ca. € 500 - 600, nussbaum 50-100 weniger.

    Meine persönliche Einschätzung ist aber auch, dass diese Serie im Preis eher steigend ist.

    LG
    RJJC
     
  10. s!d

    s!d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    1.724
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 24.01.08   #10
    Original-Saiten sind KEIN Prädikat! ;) :D

    Dann stell sie doch hier in den Flohmarkt; ich find das ist ne super Serie; zwar merkt man der Gitarre wirklich die "abgespeckte" Form einer LesPaul (oder SG) an; aber klingen tun sie trotzdem!

    Gruß und viel Erfolg!
     
  11. Steph_Ib_Gib

    Steph_Ib_Gib Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 24.01.08   #11
    Ich wäre mit Sätzen im Stil von "wir haben bei uns auf dem Dachboden eine alte Gibson" vorsichtig. Sowas kann bei Sammlern zu Herz-Rythmus Störungen führen :D;)
     
  12. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 24.01.08   #12
    ich teile ausnahmsweise mal nicht ganz die Einschätzung von 68GoldTop.
    Diese Gitarren haben (so wie ich es kenne) ein Ebenholzgriffbrett und sehr beliebte Tonabnehmer, die von Gibson schon lange nicht mehr hergestellt werden, außerdem ist das Naturfinish bei Sammlern gefragt.
    Ich würde mal auf Ebay entsprechende Auktionen beobachten. Wenn sie wirklich so gut erhalten ist halte ich einen Verkaufspreis von 800 EUR für machbar.
     
  13. Jina

    Jina Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    16.10.08
    Beiträge:
    146
    Ort:
    nähe Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    69
    Erstellt: 24.01.08   #13
    cool danke mit so schneller Antwort hätte ich nicht gerechnet. Also es scheint eine Gibson aus Nussbaumholz zu sein, der Farbe nach zu Urteil.
    Und das mit dem Dachboden sollte ich vllt. bissl näher ausführen^^. Wir haben einen seeeeehr großen Dachboden ist eig. ein weiteres Geschoss und da steht die Gibson sicher und verpackt seit Jahren. :D also keine Angst... soll ja keiner hier n Herzinfarkt bekommen...
    Das mit ebay hatte ich auch schon in Betracht gezogen gehabt, aber es werden keine Gibson Firebrand´s angeboten. Deswegen wollte ich mich mal hier schlau machen lassen^^.
     
  14. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.266
    Zustimmungen:
    781
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 25.01.08   #14
    aber, aber ;)
    ich hatte doch bereits eingeräumt, daß die gitarren recht gut klangen.
    wenn ich mich recht erinnere waren da die sog. "t-top" humbucker drinne... (die es - soweit ich weiß - sogar als "reissues" wieder gibt!)
    hier ist es halt wie mit allen alten sachen. ne zeit lang will sie keiner mehr haben und AUF EINMAL sind sie wieder schick.
    aber mal ehrlich: diese serie war damals die unterste aller unteren schubladen - und jetzt soll das "natur-finish" bei sammlern wieder sehr gefragt sein?
    höchste zeit mal wieder´n paar bursts abzuschleifen, gell ;)

    aber für 600,- machen die dinger immer noch ´n schlanken fuß!

    cheers - 68.
     
  15. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 25.01.08   #15
    Das mit eBay lohnt sich normalerweise auch nur mit mindestens einem guten, aussagekräftigen Bild, sowie einer möglichst genauen Beschreibung, Benennung etc. Ohne Bild sind viele Bieter doch etwas vorsichtiger und der Preis geht nocht so hoch, da würde ich eher probieren, die anders zu verkaufen.

    Wenn es die linke von denen ist, die History gepostet hat; dann mal Daten zusammentragen, die sich im Thema versammelt haben:

    Eine fast 30 Jahre alte "Gibson Firebrand Les Paul" aus Nussholz mit (ganz offiziell) eingebranntem Logo auf der Kopfplatte.

    Wenn der originale Koffer noch dabei wäre, dann wäre das natürlich nochmal besser und wenn die Gitarre noch in gutem Zustand ist, dann ist es perfekt und wäre bei einer Auktion nennenswert.


    Und zum Abschluss, für die, die es nicht lesen konnten, habe ich mal noch den Text vom Blatt, das History gepostet hat, entziffert:
    " Schaut mal auf die Kopfplatte und ihr werdet
    feststellen, daß diese neuen "GIBSON"
    anders sind. Es sind Firebrands.
    Zwei neue, herbe Solid-bodies ohne
    großartige Verzierungen, dafür aber mit sehr
    viel Power. Mit massivem Mahagoni-Korpus,
    Ebenholzgriffbrett und den bewährten
    "GIBSON"-Humbuckern ohne
    Abdeckkappen, Speed-Potis und Nashville-
    tune-o-matic-Steg sind selbstverständlich.
    Also - zwei neue "GIBSON" mit dem
    beißenden "GIBSON"-Sound zu einem Preis,
    der kein Loch in den Geldbeutel reißt.
    Die Gitarren muss man einfach anchecken.
    Sie sind bei jedem guten Musikfachhändler zu
    haben."
    Klingt mit Mahagoni und Ebenholz also nach der teureren Version. :rolleyes:
     
  16. History

    History HCA-Gitarrengeschichte HCA

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    166
    Kekse:
    13.896
    Erstellt: 27.01.08   #16
    Um ganz genau zu sein, das war der "Dirty Finger", der wurde tatsächlich wieder aufgelegt.

    @Real-JJCale: Gut recherchiert :great: , nur das mit den Koffern ist nicht ganz korrekt.
    Viele Modelle wurden inkl. Case angeboten (z.B. DeLuxe, Custom, Standard Heritage), waren lediglich einige Händler, die aus welchem Grund auch immer, diese getrennt verkauft haben, werkseitig war der Koffer jedenfalls dabei.
     
  17. Real-JJCale

    Real-JJCale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    1.935
    Ort:
    ex-54321, ex-Deutschland
    Zustimmungen:
    244
    Kekse:
    25.384
    Erstellt: 27.01.08   #17
    Danke, aber zuviel der Ehre, denn recherchiert habe ich gar nicht, sondern damals die Zeit nur sehr bewußt mitbekommen, da ich mir endlich meine ersten Gibsons kaufen konnte. Ich brauchte also nur in meinen Erinnerungen zu kramen ;) ...

    LG
    RJJC
     
  18. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 27.01.08   #18
    nochmal zur Wertschätzung:

    Die aus dieser Serie am Gebrauchtmarkt angebotenen Modelle zeigen häufig sehr deutliche Abnutzungserscheinungen. Ich habe z.B. schon bei mehreren dieser Gitarren oben an der Kopfplatte größere Holzabsplitterungen gesehen, das scheint ein Schwachpunkt dieser Modelle zu sein.
    Entsprechende Exemplare gehen für 500-600 EUR weg, daher meine Einschätzung von 800 EUR, ausgehend davon, daß das Instrument sich in einem sehr guten Zustand befindet, wie vom Thread-ersteller ausgesagt. Wobei das Les Paul Modell noch etwas gesuchter und teurer als die SG sein dürfte.
     
  19. Real-JJCale

    Real-JJCale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    1.935
    Ort:
    ex-54321, ex-Deutschland
    Zustimmungen:
    244
    Kekse:
    25.384
    Erstellt: 28.01.08   #19
    Die (Mahagony) "The SG" ist aber
    a. viel schöner,
    b. es wurden weniger Stückzahlen als LPs hergestellt

    und wäre deshalb für mich das gesuchtere, wertvollere Instrument ;).

    Aber die Geschmäcker sind zum Glück verschieden und der Markt wird's richten.

    LG
    RJJC
     
  20. History

    History HCA-Gitarrengeschichte HCA

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    166
    Kekse:
    13.896
    Erstellt: 28.01.08   #20
    dann sind wir schon Drei:) - "The Paul" war auch meine erste Gibson

    hier habe ich noch eine Preisliste von 1980 (allerdings in "Fränkli) :
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

mapping