Celeron ausreichend schnell?

von piano music, 17.08.07.

  1. piano music

    piano music Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.07
    Zuletzt hier:
    17.09.07
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.08.07   #1
    Hallo,

    ich habe einen Celeron 2.66 GHz und 512 MB RAM und zur Zeit leider nur eine Onboard-Soundkarte (Realtek HD). Nun will ich mir eventuell einen Mic-Preamp für USB anschaffen, so in der Art eines Edirol UA25 z.B.
    http://www.musik-service.de/Recordi...A-25--USB-Audio-Interface-prx395743064de.aspx Jetzt hat mir aber jemand gesagt, dass das bei meinem Computer wahrscheinlich eine große Latenz geben würde? Ist das wahr? Muss ich mir jetzt unbedingt eine Dual Core CPU anschaffen oder reicht 1/2 GB RAM?
    Gibt es denn auch Mic-Preamps für PCI-(Express) und wären die dann bei meinem Computer empfehlenswerter?
    Einen Firewire-Anschluß hätte ich auch noch an meinem Computer...
    Was die Menge der Audio+MIDI-Spuren betrifft, mir reichen eigentlich maximal 12 Spuren, meistens verwende ich nur 6 oder so.
    Und ich nehme maximal 1 Spur gleichzeitig auf, nie mehrere gleichzeitig...
     
  2. Wolf-107

    Wolf-107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Seevetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.289
    Erstellt: 17.08.07   #2
    Also:
    Das Edirol ist kein preamp, sondern ein Interface (Interface=Soundkarte). D.h. du kannst deine Onboardkarte abstellen wenn du das Edirol hast.
    Zum Thema Latenz: Das hat nichts mit der CPU zu tun, sondern vielmehr liegt es am Soundkartentreiber. Beim Edirol ist ein Asiotreiber bei, mit dem du eine sehr gering Latenz haben wirst.

    Ich würde aber vielmehr deinen Arbeitsspeicher aufrüsten, auf 1 oder 2 GB.

    Natürlich müsste man dein budget wissen, das du für ein Interface ausgeben würdest.
    Aber wenn es sich um die 200euro bewegt, würde ich eher zum Fast Track Pro (http://www.musik-service.de/Recordi...re-M-Audio-Fast-Track-Pro-prx395752141de.aspx) tendieren, da M-Audio einen sehr guten Support und Ausstattung mitbringt.
     
  3. piano music

    piano music Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.07
    Zuletzt hier:
    17.09.07
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.08.07   #3
    Das M-Audio sieht ja super aus, aber 220 Euro wären dann wirklich oberste Grenze.
    Ich hatte auch schon über billige Lösungen nachgedacht, z.B. Behringer Xenyx 802
    Mischpult (hat 2 Mic-Eingänge) und dieses dann ans Line-in der Soundkarte anschließen.
    Ich müsste dann nur noch ne Soundkarte dazukaufen, wäre aber immer noch billiger.
    Nun habe ich aber gehört dass die billigen Behringer Mischpulte rauschen?
     
  4. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 17.08.07   #4
    Nach den bisherigen Berichten hier würde ich sogar eher zur Emu 0404 USB raten, die soll sehr gute PreAmps haben :)
    Wenn du nicht soviel Geld ausgeben willst, dann ist das Alesis IO-2 für den preis bestimmt auch in Ordnung.

    Kommt drauf an, was die Soundkarte kostet :) Also das mindeste wäre die hier:
    http://www.musik-service.de/Recordi...diophile-2496-Stereokarte-prx395662393de.aspx
    Und dann kommst du auf den slben Preis wie das Alesis.
     
  5. Wolf-107

    Wolf-107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Seevetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.289
    Erstellt: 17.08.07   #5
    Also von einer Kombi aus Billigmischpult und Billisoundkarte würde ich dir abraten.
    Dann lieber ein USB Interface, das etwas günstiger ist,z.B.
    http://www.musik-service.de/Recordi...esis-IO-2-Audio-Interface-prx395749744de.aspx
    http://www.musik-service.de/Recordi...re-M-Audio-Audiophile-USB-prx395679570de.aspx

    Allerdings müsste man auch wissen was du aufnehmen willst (Gitarre, Schlagzeug, Gesang (mit oder ohne Phantomspeisung)...
     
  6. piano music

    piano music Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.07
    Zuletzt hier:
    17.09.07
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.08.07   #6
    Hallo Wolf,
    Also ich nehme auf:
    - Keyboard über MIDI
    - Mic sollte mit zu+abschaltbarer Phantomspeisung sein
    - Line-in und Line-out wären nicht schlecht, aber nicht unbedingt nötig (dafür reicht mir auch die Onboard-Soundkarte)
    Gitarre und Drums habe ich nicht. Insofern kommen mir die von dir geposteten Links schon entgegen...

    Ars Ultima, danke für die Tipps, die von dir geposteten werd ich mir auch mal anschauen : )
     
  7. Wolf-107

    Wolf-107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Seevetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.289
    Erstellt: 17.08.07   #7
    In dem Falle würde ich zu dem Alesis
    http://www.musik-service.de/Recordi...esis-IO-2-Audio-Interface-prx395749744de.aspx
    tendieren, da ich beim M-Audio nichts von Phantowspeiung lesen kann.
    Nicht vergessen, dir die aktuellsten treiber runterzuladen. Ansonsten kannste damit sofort loslegen.

    Empfehlen würde ich dir noch, die Onboardkarte im BIOS zu deaktivieren, weil ich hier schon öfter von Problemen gelesen habe wenn zusätzlich nich Onboard aktiviert ist. Aber die Onboard brauchst du ja dann eh nicht mehr...
     
  8. piano music

    piano music Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.07
    Zuletzt hier:
    17.09.07
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.08.07   #8
    Hab mir jetzt das Alesis IO2 bestellt.
    Danke für die Beratung :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping