Combo bis ca 1000 Euro

von sfd, 14.07.08.

  1. sfd

    sfd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    13.02.13
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    98
    Erstellt: 14.07.08   #1
    Ich such n Combo für Post Rock und Ambient Rock. Clean Channel sollte sehr klar sein. Daher denk ich an nen Fender Röhrencombo...etwa den 65' Deluxe Reverb. Leider jedoch brauch ich auch ne fette Zerre, die in Richtung Stonerrock geht, nur nicht soooo dumpf. Also vllt so mischung aus Kyuss und Tool. Daher wollte ich n Tubescreamer, etwa nen TS 9 davorkloppen.

    Was meint ihr dazu? Also Clean Sound is sehr wichtig. Ich spiel grad nen Einstein, der is zwar geil, aber ich würde gerne auf Fenderlike Clean umsteigen, also entweder Fender oder n Vox AC30 oder sowas.
     
  2. gutmann

    gutmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.090
    Ort:
    88515
    Zustimmungen:
    603
    Kekse:
    15.077
    Erstellt: 14.07.08   #2
    Die Twins harmonieren sehr gut mit nem guten Pedal. Ich hab jahrelang den Fender The Twin mit Zerren gespielt, gerne auch mal Tool-mäßiges;)
    In diese Richtung dürfte evtl auch Orange interessant sein. Ob ein AC30 Stonertauglich ist kann ich dir nicht sagen, ich kenne den eher als rotzigen Rockamp.
     
  3. sfd

    sfd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    13.02.13
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    98
    Erstellt: 14.07.08   #3
    Ich hatte zuvor einen Rockerverb 50 von Orange besessen, der jedoch clean auch nicht dem gewünschten entsprach. Was für ein Modell würdeste denn empfehlen? Deluxe Reverb oder Twin oder was genau? Ich denk ich werde ihn mir irgendwo gebraucht besorgen, denk die sind für meine Preisvorstellung zu haben.
     
  4. gutmann

    gutmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.090
    Ort:
    88515
    Zustimmungen:
    603
    Kekse:
    15.077
    Erstellt: 14.07.08   #4
    Der Deluxe Reverb dürfte mit 22 Watt etwas dürftig sein.
    Empfehlen würde ich dir einen der Twins, wobei im direkten Vergleich zwischen Silverface Twin und "The Twin" redknob für mich letzterer die Nase vorne hat.
    Der Silverface war der letzte PTP amp, zuletzt mit grausamem Zerrkanal.
    Der The Twin war eigentlich ein sehr zukunftsweisendes Konzept.
    2 Kanäle (parallel betreibbar - der große Bonus um einen etwas dreckigeren Cleansound zu bekommen), sehr wichtig imo auch aussen abgreifbare Bias-Meßpunkte, auf 25 Watt reduzierbar, Effektweg, recording out, Beinahe jedes Poti hat eine Push/Pull-Funktion mit der man Frequenzen boosten oder rausziehen kann usw...

    Klanglich fand ich ihn wesentlicher dynamischer als den SV Twin meines Kollegen (der hat mir meinen in der Zwischenzeit abgekauft...).
    Der Zerrkanal ist als solcher ein Witz, bei niedrigen Gainsettings zerrt er etwas an, guter Bluessound, aber nicht mehr. Parallelbetrieb der beiden Kanäle war das große Ding - Clean und angezerrt gleichzeitig, auch mit Zerre davor sehr empfehlenswert.

    Den Amp bekommst mit etwas Glück für echt schmales Geld.
    Hier kannst du den Amp mal hören, das sind alles Live Mitschnitte aus dem Proberaum: http://www.thegreatrelease.com/htm/index.htm

    Ich hab den Amp damals abgegeben, um meinen Prosonic zu finanzieren, der Kollege ( http://www.myspace.com/laskklang ) spielt ihn jetzt.

    Der Deluxe Reverb tat sich bei Probelautstärke schon etwas schwer, lange Clean bleibt der nicht..

    Gruß Uli
     
  5. Lucky Dice

    Lucky Dice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.08
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    242
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    145
    Erstellt: 14.07.08   #5
    Ich spiel einen Fender Prosonic.
    Das teil hat einen geilen clean sound,und der drive kanal geht ab wie lotte.
    Ich mußte nur etwas mit den vorstufen röhren experimentieren,aber jetzt klingt er super.
    Kann ich nur empfehlen.
    Leider gibt es ihn nur noch gebraucht. Und das sehr selten.

    Gruß Jürgen
     
  6. Hamstersau

    Hamstersau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    11.07.16
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Herrenberg
    Zustimmungen:
    95
    Kekse:
    3.848
    Erstellt: 14.07.08   #6
    Aus eigener Erfahrung werfe ich mal noch den Engl Screamer in der Raum. Der ist sehr flexibel und hat einen richtig tollen Clean, aber auch eine super ("fette") Zerre. Und er liegt in deinem Preisrahmen absolut drin.

    Klick mich

    Gruß Hamstersau
     
  7. sfd

    sfd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    13.02.13
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    98
    Erstellt: 14.07.08   #7
    Sehr gut. Viele Dank für die Empfehlungen. Wobei der Engl rausfällt, weil vllt geil klingen mag, jedoch find, dass er nicht an nen Fender Cleansound rankommt.

    Die Proberaum Mitschnitte klingen schon sehr sehr gut. Was für ne Zerre benutzt du da?

    Du sprichst von diesem https://www.thomann.de/de/fender_the_twin_amp.htm richtig?
     
  8. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 14.07.08   #8
    RedKnob ist dieser...

    Greetz
     
  9. sfd

    sfd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    13.02.13
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    98
    Erstellt: 14.07.08   #9
    Danke...Und was ist genau der Unterschied zu dem normal erwerbbaren The Twin? Ich hatte öfters Probleme mit meinen früheren Combos mit der Vibration des Gehäuses. Muss ich da bei bestimmten Fender Modellen auch aufpassen?
     
  10. gutmann

    gutmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.090
    Ort:
    88515
    Zustimmungen:
    603
    Kekse:
    15.077
    Erstellt: 14.07.08   #10
    Ich meine den von Ed genannten. Der Twin Amp ist mir noch nicht bekannt, wobei der ja auch einen recht gut zerren können soll. Hier klingts mal danach: http://www.youtube.com/watch?v=2VVYtmBT948
    Auf den Aufnahme ist hauptsächlich der the Twin mit einem Tech21 XXL zu hören. Aber auch der Gitarrenkollege spielt eben einen SV Twin mit ner ProCo Ratte und nem TS9 DX.

    edit: der (redknob) The Twin wurde bis `94 gebaut, ab '95 dann der Twin Amp, hier mal zum schauen: http://www.ampwares.com/ffg/
    Mit dem Gehäuse hatte ich bisher keinerlei Probleme. Nicht mal der Federhall war in irgendeiner Weise problematisch.
    Gruß Uli
     
  11. sfd

    sfd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    13.02.13
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    98
    Erstellt: 14.07.08   #11
    Hmm okay... Zu dumm nur, dass ich das nirgendwo mal testen könnte. Ich denk ich probier die aktuelle Version des Twin mal aus. Und den TS9 wollte ich mir auch zulegen...
     
  12. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 15.07.08   #12
    auch wenn du dich scohn ziemlich auf fender eingeschossen hast, versuch doch auch mal den peavey classic. der kann clean echt was und die zerre ist bedeutend besser als die vom fender.
     
  13. Seven 11

    Seven 11 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.08
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.438
    Ort:
    München-Lochhausen
    Zustimmungen:
    369
    Kekse:
    15.110
    Erstellt: 15.07.08   #13
    Der Deluxe Reverb ist ein fantastischer Amp. Seine 22 Watt sind extrem laut wenngleich er tatsächlich etwas früher in die Knie geht als Amps mit ein paar Watt mehr.....es ist eh immer die Frage nach der persönlichen Philosophie ob die Lautstärke oder der Klang das primäre Kaufargument sein soll. Wie schon hunderttausendmal im Board erwähnt muss die Leistung verzehnfacht werden um den Lautstärkepegel zu verdoppeln.

    Alle Blackface Amps stützen sich auf den AA oder AB 763 Schaltkreis. Dies macht den Deluxe - , den Princeton, den Pro - , den Super - und den Twin Reverb zu Brüdern die vordergründig in der Endstufe unterschiedlich aufgebaut sind. Mancher AMP mag noch einen Mittenregler mehr oder einen zusätzlichen Bright Switch haben.......die klangliche Ausrichtung ist aber durch das Schaltungskonzept klar vorgegeben und hat zu Recht seit fast fünfzig Jahren ihre Daseinsberechtigung.

    Mit NOS Tubes setzt man diesen Kandidaten noch das Sahnehäubchen auf.

    Je nach Endstufenbestückung klingt der Amp eher etwas mittiger ( 6V6 - Deluxe, Princeton) oder etwas voller und Basslastiger ( 6L6- Pro, Super, Twin ).

    Ein wenig passen auch der Concert aus den 8T´s und Vibroverb mit in diese Kategorie wobei man dem 63 Vibroverb Reissue zwingend neue Speaker verpassen muss wenn ein schöner Clean Sound gewünscht ist........

    Boosten lassen sich die Fenders gut mit Pedalen von Vox ( Cooltron ), Seymour Duncan ( Twin Tube ) und Tonebone.........

    Gerade der Deluxe klingt angepustet besonders nett weil seine Endstufe früher mitspielt als die kräftigerer Amps. Man kann die von mir genannten Pedale sowohl als Zerre, als auch als Booster einsetzen. Da kann man sich recht kreativ austoben.

    https://www.thomann.de/de/search_dir.html?xsid=def8026a4c24ec2eb67097dbef9e7c9a&sw=cooltron&gk=&bn=

    https://www.thomann.de/de/seymour_duncan_sfx03_twin_tube_classic.htm

    https://www.thomann.de/de/search_dir.html?xsid=def8026a4c24ec2eb67097dbef9e7c9a&sw=tonebone

    ....alles Röhrenpedale !!!!!

    Mit solcher Kombi ist man klanglich ziemlich weit vorne.......

    Der Vox AC30 ist natürlich auch ein toller Amp wenn man dessen silbrigen Class A Clean Sound mag.
     
  14. sfd

    sfd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    13.02.13
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    98
    Erstellt: 15.07.08   #14
    Also ich mag zwar sehr gerne den klaren Clean Sound von Fender, aber innerhalb der Modelle würde ich mich für den vollsten und wärmsten Sound entscheiden. Ich spiel sehr viel mit Delay und spacigen Sounds, dass gibt es einen tollen Effekt so.

    Die Pedale die du mir Empfohlen hast hab ich, bis auf der das duncan, schon alle mal getestet. Vor allem die Vox sind mir viel Britisch und harsch. Ich brauch einen richtig "dicken, fetten" Ton, der aber noch klar klingt. Und ich fand in der Hinsicht hat der Tubescreamer absolut überzeugt. Ich muss nur eben sehen, wie er mit einem Fender Amp klingt. Denn ich nutze doch schon mehr Gain, als der "normale" Fenderampbesitzer :). Tool wäre die ungefähre Referenz.
     
  15. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.270
    Zustimmungen:
    785
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 15.07.08   #15
    hi sfd!
    der twin reverb wäre sicher eine gute wahl - wäre mir persönlich aber zu schwer/laut.
    der deluxe ist - wie oben erwähnt - auch sehr schön und ebenfalls eine referenz was DEN fender-sound angeht - aber ja, er bricht eben ab einer gewissen lautstärke ein.

    ich würde durchaus auch den hotrod (oder auch blues) deluxe empfehlen. sehr schöner clean-sound und verträgt sich ebenfalls hervorragend mit tretern. diese amps sind etwas mittiger ausgelegt als die klassischen fenders was gerade bei verzerrten sounds sehr gut kommt.
    durch die 40w und die 6L6-endstufe sind sie cleaner/stabiler - auch voller/runder - als der deluxe reverb.

    cheers - 68.
     
  16. Seven 11

    Seven 11 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.08
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.438
    Ort:
    München-Lochhausen
    Zustimmungen:
    369
    Kekse:
    15.110
    Erstellt: 15.07.08   #16
    .......dann solltest Du zusehen ob Du einen gebrauchten ca. 40 Watt starken Amp mit 6L6 Röhren bekommen kannst. Ich persönlich spiele einen gepimpten Vibroverb mit AlNiCo Speakern. Obwohl es Zehnzöller sind soll man nicht glauben was da für ein Bassdruck rauskommen kann.....so richtig von unten raus mit Bauch.....wiegesagt der Fender Concert (das alte Modell aus den Achtzigern) ist auch ne Option.

    Wenn Du keinen Hall benötigst kannst Du Dir auchmal den hier http://www.twinsound.de/index.php?id=46,0,0,1,0,0 ansehen. PTP Amp mit amtlichem Fiveties Sound.

    Was die Zerre anbetrifft kann ich Dir nur anraten Dir mal diese Teile zu Gemüte zu führen......gerne alle mal durchhören. Deren Möglichkeiten mit dem EQ sind mehr als fett. Viel Spass dabei.

    http://www.youtube.com/results?search_query=tonebones+classic&search_type=&aq=f

    http://www.youtube.com/results?search_query=tonebones&search_type=&aq=f

    Achso: Den Red Knob Fenders eilt zumindest bei Vintage Fans ein schlechter Ruf voraus.....dafür sind sie preiswert.....
     
  17. Afraid To Shoot

    Afraid To Shoot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.07
    Zuletzt hier:
    26.08.16
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    308
    Erstellt: 15.07.08   #17
    Ich werf mal den Engl Classic in den Raum.
    Hat meine Meinung nach wunderbaren Cleansound und eine ordentliche Zerre.
    Der Neupreis würde zwar etwas deinen Preisrahmen sprengen aber gebraucht sollte die 212 Combo drin sein. Die 210 Combo kostet neu ca. 1200€ und wäre gebraucht dann dementsprechend noch günstiger.


    Edith: Ahja, guck mal in meine Signatur da habe ich ein kleines Review geschrieben, vielleicht kann es dir ja helfen.
     
  18. sfd

    sfd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    13.02.13
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    98
    Erstellt: 15.07.08   #18
    Also ich würd ja gern weniger Geld ausgeben. Daher würde mir n gebrauchter Hot Rod auch gefallen. Ich glaube die 22 Watt des Deluxe Reverb sind ein bissl knapp um ehrlich zu sein, aber ich muss erstmal schauen wie und wann er einbricht, dann kann ich das beurteilen. 40 Watt sind jedoch sehr gut.

    Ist das ein gewaltiger Unterschied vom Clean Sound zwischen nem Twin und nem Hot Rod? Wenn ich nämlich nich so viel ausgeb, kann ich mir noch ne geile American Strat oder ne Gibson Paula leisten :) Natürlich auch gebraucht... Also der Hot Rod wäre schon mein Favourite aber ich weiss nich, ob das eher so n Modell ist, dass weit von dem geilen Fender Sound entfernt ist und auf Preisgünstig getrimmt. Sehr Wichtig ist mir auch ein Loop!!! Ich brauch Dringend ein Loop für Mein Delaykram! Lead Channel ist bei meiner Amp suche auch zu vernachlässigen, da ich eh ne tretmine nutzen will...

    Aber wenn genug Geld übrig bleibt kann mir eben noch aussuchen, ob ich ne Strat oder Paula für meine Richtung nutzen will...
     
  19. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.270
    Zustimmungen:
    785
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 15.07.08   #19
    hi sfd!
    der clean-sound des hr deluxe ist sehr gut - sehr fender-typisch.
    natürlich ist diese serie (hot-rod) insgesamt ein bißchen "leichter" gebaut als die höher-preisigen - aber sie sind seit über 10 jahren auf dem markt und verkaufen sich nach wie vor sehr gut. ich glaube nicht, daß man hier wirklich einen großen fehler machen kann im sinne von "billig gebaut"...
    und ja - anders als die reissues und die alten amps - hat der hr deluxe auch eine fx-loop.

    aber diese amps gibt´s ja wie sand am meer - du kannst ihn eigentlich überall ausprobieren.

    cheers - 68.
     
  20. sfd

    sfd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    13.02.13
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    98
    Erstellt: 15.07.08   #20
    Okay. Ich spiel momentan den Diezel Einstein und erhoffe mir erstens einen besseren Cleansound und zweitens will ich ein wenig kleiner werden, was mein Setup angeht. Meint ihr für meinen Sound (siehe oben) sollte ich eher auf ne Paula oder Strat greifen?
     
Die Seite wird geladen...

mapping