Combo gesucht

von bandchef, 13.02.17.

  1. bandchef

    bandchef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    17
    Erstellt: 13.02.17   #1
    Hi Leute,

    ich meinen Hartke Fullstack verkauft, der aus dem Hartke HA3500, TP410 und TP115 bestand.

    Der Grund warum ich ihn verkauft habe, ist, weil ich die es leid geworden, die schweren Kisten rumzuschleppen. Da ich aktuell in keiner Band spiele bin ich auf der Suche nach einem neuem Am,p besser gesagt nach einer neuen Combo, der sich im Rock/Pop-Bandkontext dennoch durchsetzen kann.

    Wenn ich in nächster Zeit wieder in einer Bandspiele wird diese Band eher im ruhigeren "plugged" Bereich unterwegs sein, soll heißen: Es ist ein Trio mit Drummer und Gitarrist, der einen kleinen um die 20W "starken" Combo spielt. Große Lautstärken werden auf Grund von kleinen Club-Gigs nicht gefahren werden.

    -> Meine vorläufige Wahl fiel daher auf den MarkBass Mini CMD 121P.

    Habt ihr noch andere Vorschläge, die für mich geeignet wären?
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.515
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    2.141
    Kekse:
    49.230
    Erstellt: 13.02.17   #2
  3. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    3.430
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 13.02.17   #3
    Hab ich. Und kann ich nur empfehlen.

    Nachdem ich selbst einige Jahre ein Fullstack plus Rack geschleppt habe, musste ich irgendwann feststellen, dass das Ganze zwar ziemlich fett aussieht, aber einfach unpraktikabel ist. Vor allem, wenn man das Alles nicht nur stationär betreibt und es abbauen, transportieren, aufbauen und wieder abbauen, transportieren,... muss.
    Ich bin dann nach einiger Suche auf eben diesen Markbass Combo umgestiegen, da er im Ton vielseitig, äußerst handhabbar und dabei gleichzeitig sehr potent und leicht ist. Der 12"-Speaker macht sein Ding bei den 300W hervorragend, bleibt definiert und bildet auch eine H-Saite vernünftig ab. Das Horn habe ich abgeklemmt, da es leider nicht regelbar und mir zu spitz ist und den Sound recht scharf macht (zumindest für meinen Geschmack). Sollte mal "mehr" notwendig sein: 15" Box drunter, 500W und Schub ohne Ende. Alles in Allem eine klare Empfehlung für diesen Combo.

    Alternativ, aber auch teurer, ist auch ein kleines Stack eine Idee: Markbass Little Mark III (gleicher Amp wie im Combo) und eine Traveller Box.
     
  4. bandchef

    bandchef Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    17
    Erstellt: 13.02.17   #4

    Vielen Dank für die eventuelle Möglichkeit!



    Also ein weiterer Stack, wenn auch ein kleiner, kommt nicht in Frage. Ich möchte ein kleines kompaktes Gerät, dass ich mit einer Hand ohne Probleme ins Auto ein- und ausladen kann. Ich glaube, dass da der 12"er von MarkBass schon das Richtige wäre.

    @TheKing: Wenn du diese Combo um den es hier Eingangs schon ging, persönlich anscheinend spielst, wie durchsetzungsfähig ist der so im oben angesprochenen Bandgefüge, also Drummer und Gitarrist mit einem 20 oder 25W Marshall-Amp + 2x Gesang?

    Sehr gut wäre halt auch ein Vergleich mit meinem vorher gespielten Hartke HA3500 + die 4x10er Hartke Transporter TP410? Hier muss ich aber dazu sagen, dass ich den 15er Hartke selten in Benutzung hatte. Viel hat der nämlich nicht gebracht. Und so hatte ich die meiste Zeit eigentlich nur grob 250W auf die 4x10er. Beim MarkBass hier hab ich da schon mal 300W, wobei auch klar ist, dass alleine die Leistung noch keinen guten Sound macht. Viel stärker zählt wohl auch die Charakteristik des Lautsprechers, wohingegen ich dem MarkBass da mehr "Kompetenz" zu spreche wie den 4x10er von Hartke...

    Gibt's hier zum MarkBass noch andere Meinungen/Erfahrungen?


    Ich habe gerade entdeckt, dass es wohl einen MarkBass Mini CMD 121P LM3 (Thomann 799€) und einen MarkBass Mini CMD 121 P3 (Amazon 400€) gibt; diesen "P3" gibt es beim Thomann aber gar nicht. Wo ist da der Unterschied?
     
  5. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    3.430
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 13.02.17   #5
    Ohne deine konkreten Voraussetzungen vor Ort zu kennen, würde ich mal behaupten, dass der Markbass-Combo in dem von dir beschriebenen Szenario nicht untergehen wird. Natürlich ist das auch von vielen Faktoren (die Proberaumaufstellung, die konkrete eigene Soundvorstellung, ...) abhängig. Zum Vergleich: ich spiele u. a. in einer Band mit 2x50W Vollröhren-Amps auf Seiten der Gitarristen, dazu kommt noch ein vollwertiges Drumset und einmal Gesang. Der Combo ist vollkommen ausreichend und verfügt auch noch über Reserven.
    Der Markbass ist da eine sehr gute Wahl.. wie oben beschrieben, dies waren auch meine Ansprüche.
    Tut mir leid, da kann ich dir nicht weiterhelfen. Es gibt den P3 auch von einem anderen Musikhaus, jedoch für 799€.
    Ich finde es jedoch etwas seltsam, dass ein Amazon-Shop für Hunde-Accessoires einen neuen Markbass-Amp für den halben Neupreis verkauft.
     
  6. TheBug

    TheBug Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.07
    Zuletzt hier:
    6.03.18
    Beiträge:
    1.993
    Ort:
    Celle Rock City
    Zustimmungen:
    507
    Kekse:
    526
    Erstellt: 13.02.17   #6
    vergiss die Amazon.anzeige, fake. kommt oft vor mittlerweile, leider!
     
  7. bandchef

    bandchef Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    17
    Erstellt: 13.02.17   #7
    Das hab ich mir (eigentlich) schon gedacht.
     
  8. Moulin

    Moulin Fender Vintage & Reissue Bass HCA HFU

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    8.184
    Ort:
    Ruhrstadt
    Zustimmungen:
    2.862
    Kekse:
    42.418
    Erstellt: 13.02.17   #8
    IMG-20160708-WA0003-1.jpg

    17 Kg Vintage Optik und Markbass Technik.

    Ansonsten Roland Bass Cube 120 XL.
     
  9. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.515
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    2.141
    Kekse:
    49.230
    Erstellt: 13.02.17   #9
    Roland wird hier in letzter Zeit nicht mehr oft diskutiert.
    Ich hab jahrenlang über einen (leider otzeschweren) DB500 gespielt. Super Sound, keine Frage. Auch den kleinen 30er Basscube hatte ich ziemlich lange. Ebenfalls super Sound, aber natürlich zu schwach für die Band. Der 120er dürfte ähnlich/gleich klingen wie der kleine, allerdings mit knapp 20kg dann schon an der Schmerzgrenze.
    Wenn du gerne mal einen anderen Sound einstellen möchtest ist der Roland sehr gut geeignet. Ansonsten wär er mir aus heutiger Sicht zu schwer.
     
  10. Moulin

    Moulin Fender Vintage & Reissue Bass HCA HFU

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    8.184
    Ort:
    Ruhrstadt
    Zustimmungen:
    2.862
    Kekse:
    42.418
    Erstellt: 13.02.17   #10
    19.7 kg ist schon etwas schwerer aber das ist auch das ' alles in einem kompakt'.

    Review ist schon etwas älter aber die Kiste ist immer noch top.

    https://www.musiker-board.de/threads/artikel-review-roland-cube-120-xl-bass-combo.444512/
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. woodlander

    woodlander Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.09
    Zuletzt hier:
    7.10.18
    Beiträge:
    753
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    158
    Kekse:
    3.332
    Erstellt: 13.02.17   #11
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. bandchef

    bandchef Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    17
    Erstellt: 28.04.17   #12
    Jetzt ist es soweit. Ich werd morgen den MarkBass Mini CMD 121P bestellen. Das einzige wo ich mich aktuell frage, ob das wirklich so gut konstruiert ist, ist der Tragegriff auf der Oberseite des Amps. Dieser Griff erinnert mich stark an den Tragegriff meines alten Hartke HA3500; und der in kurzer Zeit abgerissen.

    Wie sieht bei euch dieser Griff aus? Ist der Haltbar?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. Moulin

    Moulin Fender Vintage & Reissue Bass HCA HFU

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    8.184
    Ort:
    Ruhrstadt
    Zustimmungen:
    2.862
    Kekse:
    42.418
    Erstellt: 28.04.17   #13
  14. bandchef

    bandchef Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    17
    Erstellt: 02.05.17   #14
    Ok, vielen Dank. Bzgl. dieser Griffe bin ich quasi ein gebrandmarktes Kind wegen den schlechten Erfahrungen beim Hartke. Aber ok.

    Hab mir die Tage über mal diesen MarkBass Mini CMD 121P auf der MarkBass.it Homepage angeschaut. Da steht das der Combo 11,9kg haben soll. Soweit so gut. Wenn man sich dann aber die zur Erweiterung passende Box "New York 121" anschaut und mit der Combo vergleicht fällt auf, dass die New York 13,6 kg hat.
    Die New York wäre dann 1,7kg schwerer OBWOHL kein LittleMark III verbaut wurde. Wie geht das zusammen? Wo wurde da dann beim Combo gespart? Wie könnt ihr euch das erklären?
     
  15. Moulin

    Moulin Fender Vintage & Reissue Bass HCA HFU

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    8.184
    Ort:
    Ruhrstadt
    Zustimmungen:
    2.862
    Kekse:
    42.418
    Erstellt: 02.05.17   #15
    Manchmal stimmen Daten nicht, manchmal sind Komponenten verbaut die man augenscheinlich nicht bemerkt, die aber im Ergebnis Gewichtsunterschiede bringen können.
    Bei Markbass findet man eigentlich keine versteckte Mängel. Die Kosten nicht umsonst so viel Geld.
    Ich habe seit einigen Tagen den kleinen 801 Combo und bin Mega zufrieden. Auch für den gibt es auch der Webseite von Musik Produktiv und Thomann unterschiedliche Gewichtsangaben.

    Screenshot_2017-05-02-22-05-03.png
     
  16. bandchef

    bandchef Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    17
    Erstellt: 04.05.17   #16
    Habe gerade eben die Versandbestätigung erhalten. Ich bin schon gespannt wie ein kleines Mädchen. Vielleicht kommt das Teil morgen ja schon... :love:
     
  17. Moulin

    Moulin Fender Vintage & Reissue Bass HCA HFU

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    8.184
    Ort:
    Ruhrstadt
    Zustimmungen:
    2.862
    Kekse:
    42.418
    Erstellt: 04.05.17   #17
    Wünsche Dir viel Spaß damit. :great:
    Die sind schon sehr laut. Ob Du da wirklich die ZusatzBox brauchst?
    Bin gespannt.
     
  18. bandchef

    bandchef Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    17
    Erstellt: 05.05.17   #18
    Weiß von euch jemand welchen Wirkungsgrad der Markbass Mini hat? Darüber liest man nämlich leider nichts...
     
Die Seite wird geladen...

mapping