Compressor Werte

von 2:38, 13.08.10.

  1. 2:38

    2:38 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.09
    Zuletzt hier:
    12.01.12
    Beiträge:
    19
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.10   #1
    Hey,

    erstmal weiß ich nicht ob das hier überhaupt der richtige bereich ist,
    aber die Frage ist was denn geeignete Compressor Werte für Elektrobeats sind in den vier Punkten:

    • attack
    • threshold
    • ratio
    • release

    Release und attack hab ich jetzt mal gleichgestellt, nach der logik das es so schnell kommen sollte wies geht und ratio auf 2 dezibel. Mehr hab ich dann aber auch nich rausgekriegt.

    Ich arbeite übrigens mit Fruity Loops.
    Wär super, wenn mir da jemand weiterhelfen würde :-)

    tezey // 2:38
     
  2. guinness

    guinness Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    07.09.05
    Zuletzt hier:
    9.12.11
    Beiträge:
    925
    Ort:
    Braunschweig
    Kekse:
    2.541
    Erstellt: 13.08.10   #2
    Da gibt's keine festen Werte, das ist von Song zu Song, von Instrument zu Instrument und von Strophe zu Strophe unterschiedlich. Generell: Die Attackzeit regelt, wie schnell der Kompressor auf volle Ratio (s.u.) komprimiert, der Thresholdwert regelt, ab welchem Pegel der Kompressor anspringt, die Ratio (das Kompressionsverhältnis, deshalb auch nicht 2 dezibel, sondern 2:1) regelt, wie dolle komprimiert wird, und Release wie schnell der Kompressor "ausschwingt". Musst du nach gehör einstellen.
     
  3. 2:38

    2:38 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.09
    Zuletzt hier:
    12.01.12
    Beiträge:
    19
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.10   #3
    Also erstmal danke für die erleuterung der Funktionen, die waren mir aber durchaus bewusst. Das eigentliche Problem ist ja, das ich erstmal Beispielwerte für die Funktionen brauche und mich da eben an nichts orientieren kann.
    Trotzem Danke

    mfg
    Tezey
     
  4. guinness

    guinness Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    07.09.05
    Zuletzt hier:
    9.12.11
    Beiträge:
    925
    Ort:
    Braunschweig
    Kekse:
    2.541
    Erstellt: 13.08.10   #4
    Beispielwerte? Attack 20ms, Release 150ms, Ratio 3:1. Zum Beispiel. Kann aber je nach Anwendungsfall auch ganz grausam klingen. Threshold musst du je nach Eingangspegel einstellen, da gibt's nix zur orientierung.
    Du kannst dir die Werte auch logisch herleiten. Wenn du wirklich alle Pegelspitzen unterbinden willst brauchst du z.B. eine kurz Attack (sokurz wie geht), eine hohe Ratio (>= 10:1). Die Releasezeit musst du dann per Ohr einstellen.
    Bei einem Kompressor im Master bewirken längere Attackzeiten, dass sich z.B. die Bassdrum besser durchsetzt (Kick wird lauter). Aber da gibt es wirklich nichts konkretes, learning by doing ist angesagt!
     
  5. 2:38

    2:38 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.09
    Zuletzt hier:
    12.01.12
    Beiträge:
    19
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.10   #5
    also ist es einfach so dass es für eine Musikrichtung keine 'Richtilinien' gibt?
    Dann werd ich das wohl einfach mal ausprobieren müssen :D
    Aber danke für die Hilfe :-)
     
mapping