Cubase LE4 und Alesis IO2

von sniperhardy, 18.07.08.

  1. sniperhardy

    sniperhardy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.06
    Zuletzt hier:
    22.01.12
    Beiträge:
    57
    Ort:
    nähe Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.08   #1
    Hallo,

    ich habe seit kurzem ein Alesis IO2. Da war auch das Cubase LE4 dabei. Alles installiert, läuft prima. Kann aufnehmen, kann wiedergeben, kann VST-Instrumente und Effekte nutzen, alles kein Problem.

    Aber: Sobald ich innerhalb von Cubase im Menü rumklicke oder wenn ich an der Spur den Mute-Schalter umlege, oder neue Spuren hinzufüge (halt die ganzen Arbeiten im Cubase) habe ich so ein leises brummen wenn ich die Maus bewege und bei einem Mausklick knackst es immer. Das hat zur Folge, dass ich vielleicht eine Spur vernünftig aufnehmen kann. Will ich diese dann wiedergeben, kommt nur knacksen und krachen (hört sich an, als wenn alles total übersteuert wäre) raus. Jetzt muss ich das Projekt speichern, Cubase schließen, neu öffnen und dann kann ich das aufgenommene Stück erst anhören. Total merkwürdig.

    Problem 2: wenn ich z.b. die Gitarre einspiele, ist es besser, ich kann diese mit der Abhöre (direkt an das Alesis angeschlossen) hören um nicht dauernd den Kopfhörer am Ohr zu haben. Aber bei einer Ausgangslatenz von über 52 ms ist das sehr sehr schwer.

    Ich hab mal einige Screenshots von Cubase und Windows Geräte Manager beigefügt. Wär super, wenn mir jemand helfen kann.
     

    Anhänge:

  2. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 18.07.08   #2
    den VST-Systemlink solltest Du deaktivieren, den brauchst Du nur, wenn Du per SP-DIF das Cubase mit einem Cubase auf einem anderen Rechner verbinden willst.

    Die Störgeräusche können 2 Ursachen haben
    1. Stöhrstrahlung Deines Rechners - da helfen gute geschirmte Kabel ggf. mit Enstörfiltern für Monitor(Bildschirm), USB-Verbindung, Monitor-Boxen etc.
    2. Deinem Rechner geht die 'Puste' aus - sprich er hat zuwenig freien Speicher und damit eine hohe Prozessor/Cache Auslastung - schau mal im Transportfeld von Cubase den ganz linken Balken an. Dann mal die Buffer-Größe erhöhen.

    Die hohe Ausgangslatenz halte ich für arg hoch, woher das kommt, da hab ich aber keine Idee - bei mir war bis jetzt bei allen Interface die ich so hatte, die Ein- und Ausgans-Latenz in etwa gleich groß ???
     
  3. sniperhardy

    sniperhardy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.06
    Zuletzt hier:
    22.01.12
    Beiträge:
    57
    Ort:
    nähe Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.08   #3
    Danke für die schnelle Antwort!

    So, den VST-Systemlink hab ich jetzt ausgeschaltet.

    Zu meinem Rechner (oder eher Notebook): Das ist ein Lenovo Thinkpad T60 mit Centrino Duo (2x T5600 mit 1,83 GHz), 2 GB RAM und 160 GB Festplatte. Somit gehe ich mal davon aus, dass der Rechner genug Puste haben sollte, zumal ich ja bisher noch nie mehr als 2 Spuren aufgenommen hab. Und diese auch nur bis max. 4 Minuten gehen.

    Störsignale kann ich mir nicht vorstellen, da es bei einem neuen Projekt ja auch eine Zeit lang funktioniert.

    Wegen der Ausgangslatenz hab ich mal etwas mit den Buffern gespielt. Also wenn ich die Buffer-Size auf 200 einstelle, geht die Eingangslatenz nochmal weiter runter auf ca. 3,5 ms. Und wenn ich die Anzahl der Buffer von 8 auf 4 runter stelle, sinkt die Ausgangslatenz von über 50 ms auf 20 ms herunter. Was sind bei den Buffereinstellungen denn vernünftige Einstellungen? Für was benötigt man den Number of Buffers und Buffer Size?
     
  4. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 18.07.08   #4
    bei dem Buffer muß man experimentieren - größerer Buffer/Anzahl = höhere Latenz = weniger Prozessorlast und damit weniger Störungen.

    Aber ich tippe mal auf eine Störung im USB Bereich. Mal nen anderen Port verwenden, nen anderes USB-Kabel, andere USB-Geräte deaktivieren Webcam, WLan (läuft bei Notebooks intern auch oft über USB) Blutooth
     
  5. sniperhardy

    sniperhardy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.06
    Zuletzt hier:
    22.01.12
    Beiträge:
    57
    Ort:
    nähe Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.08   #5
    Hab jetzt mal nen anderen USB-Port verwendet. Da wurde das Alesis auch wieder neu erkannt. Vorher hab ich auch noch wie im Bild anbei sämtliche Geräte, welche ich nicht brauch deaktiviert. Ab es hat sich leider an der Ausgangslatenz nichts geändert.

    Wie es allerdings nun mit dem knacksen und knistern ist, werd ich erst heute Mittag feststellen, da ich im Moment auf Arbeit bin und nicht aufnehmen kann.
     

    Anhänge:

  6. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 18.07.08   #6
    auf die Latenz hat das ja auch keinen Einfluß - sorry wenn ich das vielleicht Missverständlich ausgedrückt habe, das bezog sich nur auf die Störungen.
     
  7. sniperhardy

    sniperhardy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.06
    Zuletzt hier:
    22.01.12
    Beiträge:
    57
    Ort:
    nähe Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.08   #7
    ups, ok. dann werd ich mal heute mittag probieren, ob die Störungen der Vergangenheit angehören. Weißt du vielleicht, an wen ich mich wegen der Ausgangslatenzen wenden kann? Gibts da im Board einen Profi für? Oder generell irgendwelche informative Seiten?

    Vielen Dank übrigens für die vielen Tips!
     
  8. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 18.07.08   #8
    das müsste jemand hier beantworten, der das gleiche Interface hat, da muß ich passen :(

    PS - kannst Du WLAN, Blutooth nicht einfach per Taste oder Tastenkombination 'FN'+ '??' aktivieren/deaktivieren?
     
Die Seite wird geladen...

mapping