Cymbals - Sabian AA 21" Dry Ride

von hippiejim, 11.04.06.

  1. hippiejim

    hippiejim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    780
    Erstellt: 11.04.06   #1
    Wie einige vielleicht wissen, war ich Monatelang auf der suche nach diesem Becken.
    Tja dann war letzte Woche Donnerstag, der Tag, der mein Leben veränderte ;)
    Nein spaß bei Seite, ich rief beim Fritz vom Drumhouse an, fragte ihn nach dem stand der Dinge.
    Dann kamen wir auf Sabian, und er meinte ganz trocken das er es da hat, da hab ich sofort zugeschlagen.
    Gestern kam es an.
    Zeit für eine kleines Review !

    Sabian AA 21" Dry Ride ?
    Was ist das ?

    Wie der Name schon sagt ein Ride Becken, welches laut sabian.com etwas "verwaschen" klingt, und einen guten kontrollierbaren trockenen Ping hat.

    Ja gut, aber wie ist denn der Sound nun wirklich !?
    nun gut, die Beschreibung von Sabian stimmt nur bedingt.
    Das Becken hat dieses schöne leichte rauschen, wie ein alte Jazzride, aber nicht so dunkel, sondern eher ausgewogen. (also nicht aufdringlich)
    Der Ping ist zwar trocken (Dry), aber nicht so trocken, wie man es von einer Dry Ride erwartet/ oder denkt.
    Also man bekommt nicht diesen Pingsound hin wie man ihn vielleicht von diversen Metaldrummern kennt, die eine Dry Ride benutzen.
    Der Ping der Dry Ride ist lebendiger und nicht so "aggressiv".
    Gut kontrollierbar stimmt auf alle Fälle.

    Mein Lieblingsdrummer schnickt immer ohne ende auf seine Ride ein, kann ich die ancrashen ?!
    Das war ein Punkt der mich total überraschte !
    Trotz einer größe von 21" war der Crashsound nicht dieser glockige, wie man ihn vielleicht kennt wenn man sein Ride als Crash benutzt.
    Nein, der Crashsound war sogar sehr definiert und ausgewogen, kein großes aufbrauschen.
    Klar ein Crash wird das Becken nicht ersetzen, da es dann doch zu lange ausklingt, aber man erlebt kein klingeln in den Ohren wenn man es mal doch als Crash benutzen möchte.

    Wo kann ich es einsetzen ?
    eigentlich überall, ein sehr vielseitiges Becken, gerade für Leute wie mich, die jede Stilrichtung abdecken möchten optimal.
    Wer nur Metal spielt holt sich dafür seine "typische" Ride, und wer speziell nur Jazz spielt hat sicherlich auch andere Soundvorstellungen.
    Wer aber ein Becken haben will welches Universell einsetzbar ist, der ist mit der Dry Ride sehr gut bedient !

    Anmerkung:
    eigentlich ist es schon fast schade, dass das Becken "Dry Ride" heißt, ich war froh das ich es mal antesten konnte, denn ich hatte mir bei "Dry Ride" immer auch diesen typischen trockenen Klang vorgestellt, welchen auch viele "Dry Rides" bedienen.
    Das ist hier aber nicht der Fall.

    Auch gilt ein großes Lob der Sabian.com Homepage, da ich doch feststellen konnte, das der Sound des Becken, sehr nahe an den Sound auf der Homepage ranreicht.

    Fazit:
    Ein Becken für jeden, der es universell haben möchte und für jeden der seine Ride auch mal richtig als Crash benutzen will, für jeden der auf Fusionjazz steht und auch für jeden der einfach nur ein gut klingendes Ride Becken möchte welches ihm bei kaum einer musikalischen Situation im stich lassen wird.

    grüße Till
     
  2. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 11.04.06   #2
    Hi,

    mal ne doofe Frage: Gibts das Ride auch im Regular/(Traditional) Finish? Wenn ja, war deins solch eins?

    Ich besitze ein Sabian AA 21" Dry Ride im Brilliant Finish und kann dir nur zustimmen. Bis auf das: "Das Becken hat dieses schöne leichte rauschen, wie ein alte Jazzride, aber nicht so dunkel, sondern eher ausgewogen." und "ein sehr vielseitiges Becken, gerade für Leute wie mich, die jede Stilrichtung abdecken möchten optimal."
    -dies stimmt ja auch, nur z.B. für Jazz/swing-sachen finde ich es eher ungeeignet und dass Becken geht schon klanglich, generell eher in Richtung Rock. Nur dabei ist es trotzdem noch ungemein universell. Etwas Grundrauschen hat es auch, aber nicht wirklich sehr dolle.
    Wäre jetzt eben die Frage, obs eventuell am Finish liegt...

    Ansonsten danke für den Thread, denn dieses Ride kann wirklich sehr viel, hat dabei trotz Brillian Finish Charakter und hat es nicht verdient unbeachtet zu bleiben. ;-)

    Damit das nochmal klar wird: Ich stimme dir sonst in allen Aussagen zu! gut ancrashbar, definierter Ping der aber nicht zu aufdringlich ist, sondern schon erfrischend lebendig rüberkommt...
     
  3. hippiejim

    hippiejim Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    780
    Erstellt: 11.04.06   #3
    habs auch im Brilliantfinish !
    Aber genau dieses Grundrauschen find ich perfekt für Jazzsachen.
    Im traditionellfinish gibt es das Becken auf Sonderbestellung auch.
     
  4. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 11.04.06   #4
    Na gut, danke für die Infos.

    Aber ich finde das Becken für Jazz doch einfach zu aufdringlichen und zu pingig. Da kann auch ein eventuell vorhandenes Grundrauschen nicht Abhilfe schaffen. ;-)

    Edit: ein gewisses Grundrauschen ist da, wenn man es ancrasht bzw. am Rand angecrasht durchhämmert, aber das hat nahezu jedes crashbares Ride. Bei dem diesem Ride ist es allerdings normal gut, eben anhörbar. Aber trotzdem wird es dadurch nicht zu einem Jazztauglichen Ride, auf dieser Meinung beharre ich jetzt einfach mal. ;-) Lautstärkemäßig hat sich da spätestens nach dem 2ten Takt der Jazzpianist beschwert. ;-))
     
  5. xander

    xander Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.795
    Erstellt: 11.04.06   #5
    hmm...schöner review :great:

    Wie viel kostet denn das Becken?

    Welche Becken hast du sonst, wie passt es zu anderen Becken?
     
  6. hippiejim

    hippiejim Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    780
    Erstellt: 11.04.06   #6
    Also das Becken kostet neu von 269 € bis circa 290 €, gebraucht kriegt man es so von 150-200 €, aber nur mit sehr viel Glück, da es leider nicht so verbreitet ist.

    Ich besitzt ein 73er Paiste 2002 16" Crash und ein 75er Paiste 2002 20" Medium Crash.
    Zum 16" passt es optimal zum 20" nur bedingt (es passt, aber ich glaube mir schwebt da was anderes vor)
    Ich sage mal so jede hat ne andere Vorstellungen, andere finden ihren Traum in einer 14ner Thin Hi Hat mit na 24" Super Heavy Mega Bell Ride.

    Allerdings hab ich mir meinen Crashsound schon sattgehört, die Becken verkaufe ich aber nicht, weil da ein zu großer emotionaler Bezug dran hängt.
    Hab aber neue in Aussicht, wenn Geld mal wieder da ist hatte ich zu der Dry Ride eigentlich Sabian AA 16" und 18" Medium/Thin Crash in Aussicht, hat mir dazu am besten gefallen.

    Hi Hat habe ich ein Paiste 302 Top und ein Paiste 3000 Sound Edge, da mir beim Konzert mein 3000 Top geklaut wurde, die Hi Hat wird also eh mal ausgetauscht gegen eine Sabian AAX Studio oder Celerator Hi Hat.
    Muss aber sagen, das der Sound meiner jetzigen Hi Hat Kombination erstaunlich gut zur Ride gepasst hat.

    Hoffe das hilft dir weiter !


    PS: Ich bedanke mich für die ersten Bewertungen meines Reviews !!!
     
  7. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 11.04.06   #7
    ich möchte diese Einschätzung von macprinz bestätigen! ich habe einige Dry Rides angetestet und im Laden haben die mir gar nicht schlecht gefallen - aber zu hause fand ich gegenüber den eigentlichen Jazzrides bzw. meinen Flatrides ziemlich langweilig. Für Jazz wohlgemerkt!
    Ich habe mir deshalb keines gekauft...
     
  8. hippiejim

    hippiejim Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    780
    Erstellt: 11.04.06   #8
    Vielleicht sollte auch dazu von meiner Seite aus gesagt werden, das ich nicht unbedingt der Jazzdrummer bin, da ich Jazz nur in der Big Band der Musikschule spiele und bei einen kleinen Projekt eines Pianisten und Bassisten mitmache, da passt das Ride optimal für meine Begriffe.
    Bei der Big Band weiß ich es nicht, da ich da die Becken von der Musikschule nutze !
    Hab da also nicht so die Vergleichsmöglichkeiten, das möchte ich dazu noch sagen !
     
  9. JC

    JC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.06
    Zuletzt hier:
    14.10.07
    Beiträge:
    760
    Ort:
    Franconia
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    412
    Erstellt: 11.04.06   #9
    Hab ich was von Jazz gehört? .... Wenn es um Jazz geht, kann ich uneingeschränkt das Zildjian K 21' Special Dry Ride empfehlen - die Jazzer unter uns werden begeistert sein ..

    Groove,

    JC

    PS: @hippiejim: Nice review - weiter so ...

    Hier einmal ein Soundfile eines 21 K Special Dry:

    ... Klick mich ...
     
  10. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 12.04.06   #10
    Ganz der Meinung von JC!!! Solche Berichte sind sehr hilfreich und interessant, auch für weitere Diskussionen - das wollte ich mit meiner kleinen Anmerkung in keinster Weise einschränken!
     
  11. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 12.04.06   #11
    Durch meine Kritik wollte ich keinesfalls das Review hier schlechtreden! Falls der Eindruck entstanden sei, nehmts mir nicht übel.

    Also Leute, weiter so mit guten Reviews, ich wollte keinen demotivieren.
    Ich persönlich bringe dann ein Review lieber in anderen Formen unter, wie wenn ein Thread zu etwas bestimmten aufgemacht wird, da ich denke, dass fast jedes Becken am Markt ein Review verdient hat, seien es diese ekligen Stahlteller (ihr wisst schon, welche ich meine ;-), wo man die Menschheit durch ein Review vom Kaufen vernhalten kann.
     
  12. hippiejim

    hippiejim Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    780
    Erstellt: 12.04.06   #12
    @ macprinz
    kein Problem, ich sah bis jetzt keinen Beitrag als "schlechtreden" meines Reviews.
    Vielmehr ist es doch die Erkenntnis wie jeder den klang anders empfindet !
    Das ist das schöne, ich wollte auch probieren mit meinem Review so neutral wie möglich zu bleiben, und sehen das meine Euphorie etwas in den Hintergrund rückt, ich hoffe das ist mir gelungen !

    gruß Till
     
Die Seite wird geladen...

mapping