d-dorich=c-ionisch?

von devil-may-care, 28.01.07.

  1. devil-may-care

    devil-may-care Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.05
    Zuletzt hier:
    11.04.10
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 28.01.07   #1
    also ich bin grad dabei mir das mit der stufentheorie anzueignen...dorisch und so weiter.


    und jetzt zur frage...so recht hat das bei mir noch nich geschnackelt.

    Ist d-dorisch gleichzeitig c-ionisch?:confused:

    d-dorisch ist ja die 2. Stufe von c-dur. so viel weiß ich. und das bei dorisch immer n halbtonschritt zwischen dem 2. u. 3. ton is und zwischen dem 6. u. 7. während die halbtonschritte bei ionisch zwischen 3. u. 4. und zwischen dem 7. u. 8. liegen. die normale durtonleiter eben. aber dann muss es doch tatsächlich so sein, dass c-ionisch die gleiche skala aufm griffbrett is wie d-dorisch!

    bitte sagt mir ob ich richtig liege ich verzweifle bald

    gruß
    devil-may-care
     
  2. Battosai

    Battosai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.04
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 28.01.07   #2
    Du kannst für alle Skalen auf den Stufen einer Durtonleiter den gleichen Fingersatz verwenden. Der Unterschied besteht im Feeling, da anderer Grundton ;)
     
  3. devil-may-care

    devil-may-care Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.05
    Zuletzt hier:
    11.04.10
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 28.01.07   #3
    hmh, ok. einleuchtend.

    mein gitarrenkehrer hat mir bloß nen zettel gegeben wo ich die fingersätze von dorisch phrygisch un lydisch draufschreiben soll. is ja aber der gleiche fingersatz wie bei ionisch bloß dass ich mit d,e bzw. f anfange oder?
     
  4. Froce

    Froce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 28.01.07   #4
    ja. stimmt
     
  5. Battosai

    Battosai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.04
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 28.01.07   #5
    Nicht unbedingt! Vielleicht meint er die Fingersätze von C-Ionisch, C-Dorisch etc. Dann sind es natürlich unterschiedliche!
     
  6. daemonica

    daemonica Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.05
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    86
    Erstellt: 29.01.07   #6
    Ich empfehle dir, auch gleich die in derselben Lage liegenden Vierklänge und die dazugehörigen Arpeggios zu lernen, nur dann hast du die volle Übersicht und nur dann macht die Unterscheidung ionisch dorisch etc erst Sinn...also: ionisch - maj7 Akkorn/Arp; dorisch - m7 Akkord/Arp etc...have fun, das tiefe d
     
  7. Marty7272

    Marty7272 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.07
    Zuletzt hier:
    5.06.13
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.07   #7
    Hi,

    ob nun dorisch oder ionisch erklingt, hängt von der BEGLEITUNG ab, dh in welchem Kontext deine Töne stehen.

    Die Töne die du als solist spielst, sind dieselben - Bsp:

    Solist spielt (einzeltöne): c, f, g, d, e, e....

    Begleitung spielt (Akkorde): C, F, G
    ...im Moment erklingt C Dur/ionisch

    ..wenn die Begleitung nun aber dmoll spielt (..sagen wir mal, statisch), dann erklingt automatisch d-dorisch.

    Wieso? WEil die Töne des solisten nun in einem anderen kontext stehen, sie beziehen sich auf dmoll (=2. Modi = dorisch).
     
  8. rusher

    rusher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.164
    Ort:
    Detmold
    Zustimmungen:
    164
    Kekse:
    6.009
    Erstellt: 06.02.07   #8
    ich würd mir nicht merken C ionisch = D dorisch. Das stimmt zwar vom Tonvorrat, allerdings ergeben beide tonleitern komplett andere Klänge und sind es daher auch wert als eigenständige Tonleitern betrachtet zu werden :)
     
  9. Mr.Spinalzo

    Mr.Spinalzo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    231
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    73
    Erstellt: 06.02.07   #9
    Wie wäre es mit d-Dorisch= c Phrygisch. :rolleyes:
     
  10. iron_net

    iron_net Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.04
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Offenbach
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.060
    Erstellt: 06.02.07   #10
    Bitte?
     
  11. Mr.Spinalzo

    Mr.Spinalzo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    231
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    73
    Erstellt: 06.02.07   #11
    Meinte das jetzt von den Akkorden her.:)
     
  12. iron_net

    iron_net Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.04
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Offenbach
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.060
    Erstellt: 06.02.07   #12
    Macht nix, ist trotzdem falsch ;)
     
  13. Mr.Spinalzo

    Mr.Spinalzo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    231
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    73
    Erstellt: 07.02.07   #13
    Handelt es sich nicht in beiden Fällen um ein Em7 ?
     
  14. ferdi

    ferdi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.06
    Zuletzt hier:
    31.01.12
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    83
    Erstellt: 07.02.07   #14
    Ich glaube du hast dich verschrieben und meintest statt C-phrygisch eigentlich E-phrygisch.

    Spiel doch einfach mal alleine ohne Begleitung. Ich behaupte mal, dass es, so wie du es beschreibst, sich durchgehend nach C-ionisch anhören würde. Das mit dem Kontext der Begleitung stimmt schon, aber man kann auch den Charakter von D-dorisch beim Solieren hervorheben.
     
  15. devil-may-care

    devil-may-care Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.05
    Zuletzt hier:
    11.04.10
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 08.02.07   #15
    danke. habs jetzt verstanden, auch weils mir mein lehrer nochma erklärt hat....

    das mit den akkorden und arpeggios schreibt er mir aber auch immer auf. (zumindest hat er das bei ionisch und dorisch gemacht. bei dem rest, phrygisch, lydisch, myxolydisch, noch nich, aber ich denk ma das kommt noch)

    @ mr. spinalzo: nach meinem verständnis müsste es wenn dann heißen d dorisch=e phrygisch....oder nicht?
     
  16. Mr.Spinalzo

    Mr.Spinalzo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    231
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    73
    Erstellt: 08.02.07   #16
    Sorry ist habe mich schlichtweg vertan.
    Man sollte nach dem 5.Glas Grog die Finger von der Tastatur lassen.:o
     
  17. tobi-honky

    tobi-honky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.06
    Zuletzt hier:
    20.07.14
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.07   #17
    Falls nicht schon alles gesagt wurde, ich habe jedenfalls noch ne Idee, wie man sich den Unterschied klar machen kann:

    Man schaut sich die Funktionen der einzelnen Töne des jeweiligen Modus an. D.h. wir beziehen uns immer auf den Grundton (z.B. C) und gehen jeden einzelnen Ton durch.

    ionisch: 1, gr2, gr3, 4, 5, gr6, gr7
    dorisch: 1, gr2, kl3, 4, 5 , gr6, kl7
    phrygisch: 1, kl2, kl3, 4, 5, kl6, kl7
    lydisch: 1,gr2, gr3, #4, 5, gr6, gr7
    mixo: 1, gr2, gr3, 4, 5, gr6, kl7
    aeolisch: 1,gr2, kl3, 4, 5, kl6, kl7
    lokrisch: 1,kl2, kl3, 4, b5, kl6, kl7.

    Die hervorgehobenen Funktionen der Tonleiter sind die Charakteristischen Töne. D.h. Wenn du natürlich Moll (aeolisch) mit dorisch vergleichst, hast du nur die Sexte als unterschiedlichen Ton. Der aber Welten im Solospiel bewirkt. Hör dir mal z.B. Miles davis´s "So What"-Aufnahmen an. Da hört mans ausgecheckt!

    Ich würde einfach mal alle Mollskalen (dorisch, Phrygisch, aeolisch, Lokrisch) und die Durskalen (Ionisch, Lydisch, Mixo-lydisch) vergleichen, was da so auffällt.

    Viel Spaß....
     
Die Seite wird geladen...