Die Gibson Les Paul Greenburst. Und eine (sehr) kleine Farbenlehre

von Mr96, 28.07.08.

  1. Mr96

    Mr96 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.08
    Zuletzt hier:
    4.06.11
    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    4.368
    Erstellt: 28.07.08   #1
    Wie's ausschaut, bin ich heute auf das mit Abstand seltenste Les Paul-Finish gestoßen - Greenburst! Bislang hatte ich nur davon gelesen und war umso verblüffter, als ich diese Fotos zu Gesicht bekam (Quelle: mylespaul):


    [​IMG]
    [​IMG]

    [​IMG]
    [​IMG]


    Wie ist so was möglich? Das zu erklären, ist relativ einfach, vorkommen aber tut es hingegen nur äußerst selten.
    Eine kleine Farbenlehre (sehr klein). Es ist so, dass das Sunburst-, d. h. das (Heritage) Cherry-Finish nicht nur, wie es auf den ersten Blick scheint, aus 2 Farben - Gelb & Rot - besteht, sondern aus 3en: Aus Gelb, Rot und Blau! Genauer, das Cherry ist eine Mischung aus Rot und Blau. Der Fading-Prozess verläuft nun in aller Regel so, dass das Blau schneller verblasst als das Rot und so durch die Dominanz von Gelb (das nicht faded) und Rot die Finishes Tea- und Honeyburst entstehen. Verblasst nun aber - was nur sehr selten mal vorkommt - das Rot schneller als das Blau, dann, ja eben dann entsteht durch die Dominanz von Gelb und Blau Grün und wir haben unser Greenburst!

    Wer mehr darüber wissen möchte - ich habe diese sehr interessante Thematik an dieser Stelle ja nur kurz angerissen - der lese die Bibel der Paulianer, die nicht nur tolle Fotos, sondern im hinteren Teil auch massig äußerst fachkundige Informationen enthält: The Beauty Of The Burst
     
  2. Samuel_Groth

    Samuel_Groth Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    02.05.08
    Zuletzt hier:
    27.10.12
    Beiträge:
    2.356
    Ort:
    Bensheim
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    38.144
    Erstellt: 28.07.08   #2
    Auch wenn ich dieses finish ziemlich *würg* fnde, die Hintergrundinfos dazu sind trotzdem wahnsinnig interessant. Daher gibts erst mal ne Bewertung. :great:
     
  3. melgyspsy

    melgyspsy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.07
    Zuletzt hier:
    28.09.15
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    1.159
    Erstellt: 28.07.08   #3
    ich finde die richtig traumhaft und das obwohl ich sämtliches burst eigentlich eher scheiße finde.
     
  4. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.149
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 28.07.08   #4
    Das stimmt so nicht. Das Finish nennt sich zwar Greenburst/Gecko aber das hat nichts damit zu tun das die Les Paul grün ausbleicht. Da vertut sich der Herr Threadersteller aber gewalltig. Die war mal als Standardfarbe erhältlich, wenn ich mich richtig erinnere.

    Was im Burstbook gemeint ist, ist wahrscheinlich eher der leichte grünstich-effekt. Der tritt bei den Originalen auf, teilweise wenn sie schon arg verbleicht sind oder halt komplett. Hier mal ein Bild einer 59er Gibson Les Paul mit diesem grünstich:

    [​IMG]
    (Quelle: www.lilypix.com)

    Man sieht es um den Toggle Switch herum. Das hat aber NICHTS(!) mit der Gecko Burst von oben zu tun!!

    Grüße
     
  5. Hind

    Hind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    567
    Kekse:
    16.498
    Erstellt: 29.07.08   #5
    Chappeau für den Ausgangsbeitrag, aber auch ich denke, dass Sele Recht hat. Die Grünfärbung im Ausgangsbild ist meiner Meinung nach viel zu intensiv, um als Residuum eines Bleichvorgangs zu gelten. Stattdessen scheint das ein Ableger der "knalligen Welle" bei Gibson gewesen zu sein. Eine Weile haben die im Custom Shop einen Haufen so verrückter Lackierungen verwandt. Ich war auch mal eine Zeit lang hinter einer gebrauchten Green Burst Paula her, konnte sie dem Besitzer aber leider nicht abspinstig machen.

    Als Trost ein paar Bilder:

    [​IMG] [​IMG]
     
  6. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 29.07.08   #6
    Aargh!

    Die Custom sieht ja grauenhaft aus.

    Hätte man so viel schöner hinkriegen können:

    [​IMG]
     
  7. Granufink

    Granufink Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    11.09.16
    Beiträge:
    2.192
    Zustimmungen:
    231
    Kekse:
    7.719
    Erstellt: 29.07.08   #7
    Hallo,

    man sieht aber bereits im ersten Foto deutlich, dass die Farbgebung kein Zufall sein kann - die Paula im Bild sieht ja praktisch neu aus.
    Trotzdem, nette Farbgebung, wenn auch gewöhnungsbedürftig. Mir gefällts jedenfalls sehr gut, sowas ähnliches kenne ich noch von den Dimebag-Darrel-Klampfen (heißt oder hieß dort treffend "Dime-Slime").
     
  8. Mr96

    Mr96 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.08
    Zuletzt hier:
    4.06.11
    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    4.368
    Erstellt: 29.07.08   #8
    Ja, es wäre natürlich schade, wenn die Fotos keine echte Greenburst zeigten (was natürlich nichts an der Richtigkeit der Hintergrundinformationen ändern würde).

    Das würde (zumindest für mich) bedeuten, dass die Greenburst auch weiterhin nur in der Theorie existiert, denn dann hätte zumindest ich bislang kein Foto von einer gesehen.
    Was Seles Foto angeht, so muss ich wirklich viel guten Willen aufbringen, um da ein Grün zu erkennen, und wenn ich Hind (auch dir vielen Dank für deine Bewertung) richtig verstehe, dann zeigen auch seine Fotos keine echte.

    Tja, gesetzt also diesen Fall - was ist dann mit diesen Teilen? Gibts die nun tatsächlich oder doch nur in der Theorie? Existieren Fotos von diesem mysteriösen Finish oder nicht?
     
  9. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 29.07.08   #9
    Das Foto von SELE zeigt den eigentlich gängigen Begriff für "Greenbursts".

    Es zeigt eine vollständig gefadete Burst, bei der gewisse Blauanteile verblieben sind. Da muß man sicherlich ein wenig Phantasie aufbringen, um da was grünstichiges zu sehen. Ist wahrscheinlich einfacher, wenn man die Gitarre real vor sich hat und etwas im Licht drehen und wenden kann und evtl. ein astrein gefadetes Lemondrop zum Vergleich vor sich hat.

    So richtig grüne sieht man bei den Bursts nicht, das kommt dann eher bei den Goldtops vor, daß sich die güldene Farbe in ein Grün verwandelt.

    Die erste Gitarre mit dem Gecko-Burst geht ja optisch gar nicht. Der grüne Rand ist ja nicht mal transparent und die Maserung verschwindet an der Stelle, wo das grün anfängt. Also schon fast ein grünes Clownburst. :eek:
    Das ist auch eine neuzeitliche Standard, bei der wohl nicht mehr der Verblassungsgrad der alten Modelle erreicht werden kann.

    Die oben gezeigte Custom wäre die wortwörtliche Interpretation von Greenburst. Außen kräftig grün, innen ins Gelbliche übergehend. Wobei es hier innen etwas zu dreckig grün aussieht.
     
  10. placeboemotion

    placeboemotion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.07
    Zuletzt hier:
    20.03.10
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 31.07.08   #10
    Die Standard Gecko war eine der weniger erfolgreichen Frabschöpfungen, die wir auch Latte Creme vor nicht allzulanger Zeit für sehr wenig Geld in den Staaten abverkauft wurden. Leider kommt sowas bei uns nicht vor ...

    [​IMG]
     
Die Seite wird geladen...

mapping