Die Qual der Wahl: Marshall DSL 401 vs. Marshall TSL 601

von rschilch, 21.07.08.

  1. rschilch

    rschilch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    1.08.13
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    28
    Erstellt: 21.07.08   #1
    Hallo liebe Freunde,

    ich hab die Qual der Wahl. Unser Musikstore hat Inventurabverkauf. Ich wollt mir den DSL 401 jetz kaufen (855€) doch mir ist jetz auch der TSL 601 (979€) aufgefallen.
    ich hab eigentlich geplant das ich nich über 900euronen ausgeben will. aber ich weiß auch nicht ob es sich auzahlt wenn ich ~100€ mehr ausgiebt und den TSL nimm.

    bitte helft mir, sagt mir vor und nachteile. ich wollte den DSL nehmen wegen seiner simpelheit, keinen schnick schnack was ich nicht brauche. nur wenn der TSL mega mäßig besser ist dann kommt der vll auch in frage. wie gesagt wollt den dsl nur wegen seiner einfachheit, 3 kanäle fertig.

    bitte bitte bitte helft mir ^^

    vll noch intressant: ich spiele rock, punk rock, älteren rock - P90

    DANKE!

    lg :)
     
  2. Iron Maiden Fan

    Iron Maiden Fan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.06
    Zuletzt hier:
    8.03.11
    Beiträge:
    448
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.322
    Erstellt: 21.07.08   #2
    Hi

    also ich hab selber den Marshall DSL 401 und spiele ungefähr dieselbe Musikrichtung wie
    du (nur punk-rock durch Blues ersetzen^^), hab den Amp aber glücklicherweise vor 2
    jahren für 700 € im Musicstore bekommen (echtes Schnäppchen wenn man die Preise von
    heute betrachtet.
    Zum Amp selbst kann ma sagen das er prinzipiell für deine Musikrichtung geeignet ist
    jedoch der Speaker etwas lasch und "fuzzy" klingt (meiner Meinung nach^^). Ebenfalls zu
    bemängeln wäre der FX-Weg.
    Aber genausogut hat das Ding jede Menge positive Eigenschaften. 3-band Klangregelung
    für jeden Kanal und auch nen sehr schönen Clean Ton. Zerre is für mich "etwas" anders
    als die typische Marshallzerre aber mir selbst gefällts sehr gut.

    Also an deiner Stelle würde ich beide anspielen (Ich selbst kenne den TSL nicht da ich noch
    nicht die Möglichkeit hatte ihn anzuspielen) und überlegen ob sich der Aufpreis für dich
    lohnt.
    Aber an sich ist der DSL empfehlenswert und ein sehr guter Rock Amp.:great:
     
  3. rschilch

    rschilch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    1.08.13
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    28
    Erstellt: 22.07.08   #3
    ok danke ^^


    wie schauts mit den andren aus? zahlt es sich für die 150€ mehr den tsl zu nehmen, hat der nen riesen unterschied im sound im vergleich zum dsl? :confused: od. sind beide ziemlich gleich.
     
  4. Götterfunke

    Götterfunke Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.11
    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.608
    Erstellt: 22.07.08   #4
    Die beiden Amps haben unterschiedliche Endstufenröhren, der DSL hat 4xEL84 und der TSL 2xEL34.
    Da ist also ein unterschied im Sound, solltest du mal beide anspielen. Für deine Soundrichtung sollten beide Amps passen, aber der TSL hat halt mehr Headroom, bleibt also länger clean bei hohen Lautstärken und ist etwas besser im Bassbereich. Also wenn ich wählen könnte würd ich den TSL nehmen, ist einfach der erwachserne Amp, die 150 Kröten wärs mir wert. Ausserdem gefällt mir der TSL Soundmässig besser, aber das ist Geschmacksache.
     
  5. kurt-hendrix

    kurt-hendrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.06
    Zuletzt hier:
    27.06.16
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.459
    Erstellt: 22.07.08   #5
    also wenn du den marshalligeren amp willst nimmt den DSL (im klassischen sinne)
    aber plane gleich einen neuen speaker ein...das tut dem echt gut zb. nen greenback
    der fx weg ist wirklich unter aller sau, am besten ignorier ihn...

    der tsl klingt mir persöhnlich zu modern...klar kriegt man ihn zum dsl hingeregelt (hat ja mehr als genug)
    aber dieser bassige unterton bleibt imho...
     
  6. Götterfunke

    Götterfunke Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.11
    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.608
    Erstellt: 22.07.08   #6
    da wage ich mal dezent zu widersprechen, "der" Marshall Sound, wenn man denn davon sprechen kann, ist von der EL34 Röhre geprägt worden und nicht von EL84. Aber was heisst schon Marshall Sound? Die verschiedenen Modelle von Marshall klingen alle ein wenig anders, trotzdem sind es Marshalls.
     
  7. kurt-hendrix

    kurt-hendrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.06
    Zuletzt hier:
    27.06.16
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.459
    Erstellt: 22.07.08   #7
    dennoch klingt der DSL mehr nach zb 800 als der TSL
    (hab die direkten vergleiche)

    der TSL hat nen cleaneren clean...halt marshall untypisch...
    ob das jetzt gut oder schlecht ist sei dahin gestellt
     
  8. Götterfunke

    Götterfunke Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.11
    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.608
    Erstellt: 22.07.08   #8
    ja, wenn man den JCM 800 als Referenz nimmt. Ich hatte mal einen JCM 800 Zakk Wylde, und der hat wiederum mehr nach TSL geklungen, weil der wieder andere Endstufenröhren hat als der "normale" JCM 800.
    Ich empfehle dem Threadsteller wenn möglich beide Amps anzuspielen, dann hört er ja denn Unterschied.
     
  9. *Nirvana*

    *Nirvana* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    190
    Erstellt: 22.07.08   #9
    Ich finde den DSL besser allerdings habe ich die beiden nur als topteil + 4*12 getestet

    Der DSL hatte einfach einen wärmeren Cleankanal und die Verzerrung war einfach super und klang sehr britisch...wenn jemand "Marshall" sagt muss ich genau an diesen Zerrsound denken...
     
  10. 696

    696 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.08
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    571
    Ort:
    0711
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.271
    Erstellt: 22.07.08   #10
    ich muss kurt beistimmen, denn beim tsl ist das voicing definitiv auf sehr modern ausgelegt.. dsl kommt klassischer daher, auch mit el84er...
     
  11. rschilch

    rschilch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    1.08.13
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    28
    Erstellt: 23.07.08   #11
    ich dachte zuerst auch das der TSL klassicher wegen seinen Röhren ist...

    hmm...

    wie schauts aus mit dem Crunch vom TSL und den OD1 vom DSL, sind die ähnlich od. is der Crunch komplett anders.

    ich denk mir vll. das ich den TSL auch wegen dem Crunch schon nimm. was meint ihr? od. bekomm ich das mit dem DSL auch hin?

    wegen sound her, mir gefällt der sound eher in die plexi richtung. aber auch komisch das der TSL modern klingt wegen den EL34.
     
  12. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 23.07.08   #12
    ich hatte einige DSL 50 und 100 Topteile, mein Bandkompadre hat über nen TSL 100 gespielt.
    ich kenne auch die Comboversionen und wenns eben ein combo sein soll, dann ganz klar TSL

    der DSL-Speaker ist wie mehrfach angesprochen nicht grad optimal und das beeinträchtigt den Klang natürlich enorm.

    Die Sounds des JCM 2000 TSL basieren 1:1 auf dem allseits beliebten 6100 30th Anniversary Amp von Marshall. Nur mit dem Unterschied dass dem TSL die OPTION auf moderne voicings verpasst wurden.
    beim TSL haste einen wirklich schönen Cleankanal, einen satten fetten crunch (der reicht dir für alle rythmusparts bis z.b. IronMaiden) und einen leadkanal der eben richtig schön reinhaut und auch metaltauglich ist. was beim TSL weiterhin ein vorteil ist: ein fußschaltbarer Effektloop.

    du bist also mit dem TSL langfristig wesentlich flexibler unterwegs, du weisst ja nicht ob du dein leben lang punk-mucke machst. der DSL ist zwar auch flexibel, aber in seinem sound etwas "spezieller" und vor allem durch den nicht optimal auf den amp abgestimmten speaker nicht optimal ausgestattet.
     
  13. Rockka

    Rockka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.05
    Zuletzt hier:
    19.08.14
    Beiträge:
    544
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    462
    Erstellt: 23.07.08   #13
    Ich hatte mich für den Dsl401 entschieden. Gebraucht!

    Geiler Sound war wirklich schön Britisch genau mein Ding, doch er ging andauernd wegen überhitzung kaputt. Die Röhrengleichrichter Brücke geht andauernd Schrott bei dem Teil.

    Lag daran das ich eine Version aus dem Jahre 2000 hatte. Erst ab 2003 ist dieser Fehler nicht mehr vorhanden.
     
  14. malleus

    malleus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    1.406
    Erstellt: 23.07.08   #14
    Wenn's wieder mal ums Geld geht, kann ich dir empfehlen den Amp in England zu bestellen...da sparste einiges ;)
    soundslive.co.uk
     
  15. klönta

    klönta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.029
    Ort:
    Wien 21
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    5.729
    Erstellt: 23.07.08   #15

    Ein Amp klingt nicht "so und so" aufgrund seiner Röhren, sondern aufgrund seiner Schaltung.

    Röhre ist Röhre. Du kannst mit jeder Röhre den beliebigen Sound hinbekommen (grob gesagt, bitte nicht schlagen).
    Eine Röhre sagt NICHTS, GARNICHTS, über den Sound eines Amps aus.

    Man kann eine EL34 auch für Audioanwendungen benutzen. Das klingt dann auch nicht nach Marshall, nur weil eine EL34 drin ist. Woher kommt der blödsinn eigentlich? Marshall hat ja früher sogar sehr oft die KT66 verwendet, sogar die 6l6, wie grad keine EL34 verfügbar waren. Who cares? Die Schaltung hats ausgemacht.

    Man kann auch einen Rectifier spielen mit EL34 und er wird nach Recti klingen.
    Also bitte nicht auf die verwendeten Röhren versteifen...Das bringt nix ^^


    Nein, tut er nicht. Da sind schon einige Unterschiede in der Schaltung.
    Siehe Crunch/Lead. Der 6100er schaltet einfach eine Triode dazu. Das tut der TSL nicht.

    Dennoch ist der Crunch des TSL nicht unbedingt das, was man sich von einem Marshall erwartet. Ich verwende ihn kaum, da er mir nicht gefällt :D

    Der Amp ist eine absolute Metalmaschine, da geht nix dran vorbei.
    Er klingt für Metal sogar besser als ein Herbert :D
    Clean ist er spitze.
    Un Crunch kann man auch für ordentliche Bretter verwenden. Ich liebe diesen Verstärker für Metal.

    Der DSL geht klar in eine andere Richtung.

    Ich würde dir zu keinem der Verstärker raten. Genauso wie jeder andere hier :)

    Geh sie testen. Vl brauchst du ja die Felxibilität des TSL nicht und vl gefällt dir der Sound des DSL besser. Also überzeug dich selbst!



    cheers,
    Klöte
     
  16. 696

    696 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.08
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    571
    Ort:
    0711
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.271
    Erstellt: 23.07.08   #16
    ich will dich nicht davon abbringen, dass du dir einen marshall kaufst (bin selber ein fan von), aber schau dir auch die laney gh50l mal an... zwar nur ein sound, aber richtig mit schmackes. gibts für ca 600-700 als top. dann noch ne gute 2*12 box (zB die von framus) für 300 und du hast ein echt gutes setup, was sehr british klingt! klasse amp für deinen sound!

    meine 2 cents
     
  17. rschilch

    rschilch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    1.08.13
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    28
    Erstellt: 24.07.08   #17
    hmm... wie schauts eigentlich von den watt her aus? also ich werd in athome benutzen auch in ner band. wäre der dsl besser od. der tsl? ich schätz mal das ich beim dsl schneller zur endstufenzerre komm als beim tsl...
     
  18. klönta

    klönta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.029
    Ort:
    Wien 21
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    5.729
    Erstellt: 24.07.08   #18

    Uns was hast du dann davon? Hallo sagen? :D
     
  19. rschilch

    rschilch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    1.08.13
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    28
    Erstellt: 24.07.08   #19
    ahja ich wollt noch fragen wie gesagt ob man mit dem TSL auch den sound vom DSL hinbekommt.

    danke! :)
     
  20. -x-valane

    -x-valane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    10.04.13
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 24.07.08   #20
    mal so nebenbei ist das eigentlcih der erste "dsl vs tsl" thread ?
     
Die Seite wird geladen...

mapping