Diskussion HX3.5 Update

Helmut

Helmut

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
16.04.04
Beiträge
2.556
Kekse
5.505
Ort
Region Stuttgart
Zumal ja mit dem grösseren FPGA nun mehr Power zur Verfügung steht und ich mir gut vorstellen kann, dass Carsten auch in Richtung Leslie-Sim irgendwann nachlegt....
genau irgendwann! Nur solange seine Berater ihm solche Flöhe ins Hirn setzen, wie die ganzen Tanzmusikerorgeln, sehe ich da noch nichts :mad:. Die Reihe dieser Orgeln ist ja lang.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 5 Benutzer
M_G

M_G

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
30.03.05
Beiträge
2.453
Kekse
6.498
.... stimmt auch wieder! Aber ich hab ja nen Vent..
;-)

Immerhin kommt im nächsten HX3.5 Update der
3 Band EQ..... und kein neues Raumschiff-Orion-Modell....
 
H

happyfreddy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
19.03.13
Beiträge
1.452
Kekse
3.021
genau irgendwann! Nur solange seine Berater ihm solche Flöhe ins Hirn setzen, wie die ganzen Tanzmusikerorgeln, sehe ich da noch nichts :mad:. Die Reihe dieser Orgeln ist ja lang.

Betrachtet man solche Äußerungen im Zusammenhang mit dem was in anderen Threads so geredet
und hochgejubelt wird, fragt man sich unwillkürlich was man denn eigentlich nun will.
Da wird heiß über ein neues Key diskutiert was an alte VOX Sounds erinnert und weiteres.
Kaum eröffnet ein HX 3.5 nun auch solche Möglichkeiten versucht man hier vorzuschreiben in welche
Richtung es nun gehen soll.
Aber einen H 100 Sound wollte man ja schon lange haben was jedoch mit dem bisherigen aufgrund
eines größeren Generators und weiterer Fußlagen halt nicht ging.
Bleibt einfach mal auf dem Teppich und die Fakten dazu liegen nun mal im nicht mehr
verfügbaren alten FPGA. Um hier weiterzumachen war man halt gezwungen alles im neuen größeren
FPGA fortzuführen. Folglich war es auch die logische Konsequenz ein lang gehegtes Vorhaben bezüglich der H 100 zu realisieren.
Es klingt nun schon mehr als anmaßend zu behaupten irgendwelche Berater würden vorhandene Flöhe
hier weitertragen. Carsten weiß was er macht und wo er Prioritäten setzt - dazu braucht er keine
Berater !
Wem die eingebaute derzeitige Lesliesim nicht paßt, dem steht es ja völlig frei hier anderes zu nutzen.

Im Umkehrschluß würde es jedoch niemandem einfallen an einen Kirsch heranzutreten seinen
Venti um einen Hammondclone zu erweitern. Dabei weiß jedoch jeder, daß die beste Lesliesim
immer noch ein echtes Leslie ist - so what ?

Es wäre weitaus besser sich mal zu fragen, warum es denn in der HYPE Zeit diese Tanzmuckerorgeln
überhaupt gab. Der Grund war einfach : es wollte keiner mehr die schweren Hammonds schleppen.
Veranstalter haben geknausert, wenn es um die Gage ging, folglich wurden die ehemaligen Bands auf ein Niveau von Alleinunterhaltern reduziert. Klar daß dann solche Instrumente auch andere Sounds und einen Klopfgeist eingebaut hatten.
Ein weiterer Aspekt war dann das Publikum als solches was die Hits dann wie im Original hören wollte. Genau in diese Bresche kam dann das ganze MIDI Gesockse mit Playback und MIDIFILES, was dann jeden, der seine Finger irgendwie auf einer Tastatur im "so tun als ob - Modus " halten konnte als Tanzmucker zertifizierte - und davon gab es dann sehr viele !!! die die ganze Branche
in Verruf brachten.
So da werden nun diese Tanzmucker Orgeln verteufelt als bullshit , hat aber wenn man wirklich ehrlich ist selbst damit gearbeitet !
Gleichzeitig bejubelt man jedoch neuere Instrumente, die eben diesen Sound einer VOX etc heute bringen.

Im Grunde tritt in den letzten Postings genau das erneut wieder ein was ich befürchtet habe:
Der neue FPGA hat halt mehr Platz, folglich kann man nun wieder ( permanent bis es irgendwann
umgesetzt wird ) Leute vor sich hertreiben was die eigenen Wünsche angeht.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
skey68

skey68

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.04.21
Registriert
19.05.08
Beiträge
1.190
Kekse
2.747
Ich persönlich hätte es auch bessr gefunden, wenn man das Konzept der elektromagnetischen Orgel beibehalten und dort angesetzt hätte, wo immer noch deutlicher Verbesserungsspielraum vorhanden ist: Beim Leslie, und dort vor allem beim Tremolo , das ich nach wie vor bei allen Simulationen für verbesserungsbedürftig halte (auch beim Venti)...
 
H

happyfreddy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
19.03.13
Beiträge
1.452
Kekse
3.021
Ein Konzept einer elektromagnetischen Orgel hat per se nichts mit einem Zusatzteil eines Fremdherstellers wie das Leslie zu tun.
Wer sich erinnert wird nachlesen können, daß Laurens Hammond sich anfangs gegen die Erfindung
von Don Leslie ausgesprochen hat.
Wenn hier jetzt sogar der Venti als verbesserungswürdig angesehen wird, so macht es sich leicht
hier an der HX 3 Lesliesimulation etwas auszusetzen, gleichzeitig den Venti jedoch als das nonplus ultra
darzustellen.
Der Effekt eines Leslie spielt sich bekanntlich akustisch im jeweiligen Raum ab. Sind jedoch die Räume unterschiedlich hat man immer andere Ergebnisse.
Wie soll das denn in einer Simulation berücksichtigt werden ?
So soll also ein Leslieclone wie der Venti in Verbindung mit x beliebiger PA in unterschiedlichsten Räumen immer das optimale - eindeutige gleich gute - Ergebnis liefern ?
Hinzu kommt dann noch obendrein das Merkmal der unterschiedlichsten Hörgewohnheiten einer Spezies
Mensch - der eine hört halt so, der andere eben anders...
Sorry geht nicht ! Ein Urteil kann somit nur subjektiv ausfallen nie im Leben objektiv.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Duplobaustein

Duplobaustein

Keyboards
Moderator
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
22.01.10
Beiträge
10.302
Kekse
18.761
Ort
Wien
Ja, auf meiner Liste würde in dieser Reihenfolge eine ordentliches Preset System inkl. aller Einstellungen, ein verbesserter Leslie und Vox/Farfisa stehen.

Der Effekt eines Leslie spielt sich bekanntlich akustisch im jeweiligen Raum ab. Sind jedoch die Räume unterschiedlich hat man immer andere Ergebnisse.
Wie soll das denn in einer Simulation berücksichtigt werden ?

Das heißt aufgeben? Nicht mehr weiter entwickeln?

Ein Urteil kann somit nur subjektiv ausfallen nie im Leben objektiv.

Und weiter?
 
H

happyfreddy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
19.03.13
Beiträge
1.452
Kekse
3.021
Zu verbessern gbt es immer etwas, wer redet denn da von Stillstand ?
Es kann dabei aber durchaus passieren, daß eine als Verbesserung angesehene
Weiterentwicklung andere als Verschlechterung gegenüber dem Zusand " vorher " ansehen.
Wiegesagt es sind immer subjektive Eindrücke von Person zu Person verschieden.
Genau das war in der Vergangenheit noch zu Zeiten des HX 3 mk 4 hier schon zu lesen:
- Die Lesliesim des HX 3 ist gut und hat sogar mit dem Venti gleichgezogen , braucht sich somit
nicht zu verstecken
- Für mich taugt die Lesliesim des HX 3 nichts, ich bleib lieber beim Venti
- egal ob Venti oder eingebaute Lesliesim, für mich zählt nur das Original was ja
anschließbar ist

Genau solche Äußerungen spiegeln ein unterschiedliches Hörempfinden wieder.
Somit kann jeder das für sich optimale umsetzen ganz wie er möchte - eben subjektive Entscheidung.

Als wesentlich schlimmer würde ich es erachten, wenn der HX 3 nicht die Möglichkeit hätte DIREKT
ein echtes Leslie anzuschließen.

Wo nun die derzeitigen Prioritäten liegen sollte man einfach dem überlassen, der sein Produkt
so gestaltet, daß es bei weiteren Interessenten Anklang findet.

Letztlich betreibt jede Firma eine Entwicklung um den Absatz zu vergrößern.
Scheinbar dürfen das nur andere nicht jedoch der Entwickler des HX 3 ......
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
netstalker

netstalker

R.I.P.
HCA
Zuletzt hier
04.05.21
Registriert
29.03.12
Beiträge
5.820
Kekse
37.111
Sehe ich ganz ähnlich - das Leslie steht für mich in den meisten Fällen nicht an erster Stelle; nicht weil ich keinen Wert darauf lege, sondern weil es bei den meisten Gigs, in denen ich als "Sideman" mitwirke eh keiner mitkriegt (und der FoH eh keinen Schimmer hat, wie man eine Orgel auf die PA legt).
Bei den Blues-/Jazz-Gigs lege ich schon Wert auf einen vernünftige Lesliesound - über die PA kommt mir da der Sound der HX durchaus recht - die Sim klingt hier weitaus besser, als ein schlecht abgenommenes "real"-Leslie.
wie @happyfreddy da schon geschrieben hat: jeder hat da so seine Vorlieben - die kann man ja ohne Probleme ausleben. Nur sollte man nicht die eigene Meinung als Grundlage für alle hernehmen - die Bedürfnisse sind halt in einem Blues-Quartett anders als im Jazz-Trio und in der Deep Purple-Tribute Band anders als in der AllmanBroBand.
Die Protagonisten dieser Bands haben sich "Ihre" Sounds auch lange zurechtgebastelt und gefeilt - warum sollte das heute anders sein (dann könnte ich auch einfach mit den Orgeln meiner Stage3 zufrieden sein und die HX links liegen lassen).

Bei den Wünschen für die nächste (Software-) Version muss der Hersteller auch mal ein Auge auf die Menge werfen: wieviele wollen was? Den Markt beobachten.... (ich vermute, das passiert recht genau - wenn ich mir das HX-Forum so ansehe).

Ich kann da nur sagen: weiter so!!:great::great::great:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
H

happyfreddy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
19.03.13
Beiträge
1.452
Kekse
3.021
Ich habe hier noch den HX 2 mit der allerersten Leslie Simulation stehen
- im übrigen der erste spielbare Hoax als Orgelmodell im Jahre 2011 -
Hady Wolff hatte die Lesliesim jedoch auf "fast" stehen gelassen

Eine weitere Aufnahme von gleichen Tag mit Florian Hutter
existiert nur als Audiofile
bitte anklicken
https://www.keyboardpartner.de/hammond/hoaxdemo/index.htm

Diese erste Leslisimulation war auf einem dafür umprogrammierten Hoax 1
Platinchen realisiert. Der damals kleine FPGA des Hoax 1 Boards
machte also nur die Lesliesimulation - nichts anderes

https://www.keyboardpartner.de/hammond/hoaxdemo/florian_hutter_ticotico.MP3

Etwas weiter unten gescrollt Simon Osländer ( damals 13 Jahre alt )
am OBI - BAUMARKT - HOAX 2 von Carsten mit dem von vielen hier
geliebten Venti - hier noch die Version Vent 1 -
in zwei Audiofiles zu hören
https://www.keyboardpartner.de/hammond/hoaxdemo/simon_oslender.mp3

https://www.keyboardpartner.de/hammond/hoaxdemo/simon_oslender_sunny.mp3

noch weiter unten scrollen Magister Thomas Gulz an einer auf Hoax umgebauten Hammond X 5
ebenfalls mit dem Venti
auch dies hier nur als Audio File verfügbar
https://www.keyboardpartner.de/hammond/hoaxdemo/thomas_gulz_x5.MP3

Thomas Gulz hatte am Vorabend dann die Aufgabe meinen Hoax 2 wenige Stunden
nach Fertigstellung " einzuweihen" in der Late Night Lounge beim Tastenfestival.

Sogesehen sind die Links reine "Tondokumente" was die Entwicklung des Hoax angeht
bis zu dem wie man ihn heute kennt.

Falls man nach meiner Meinung fragt wie ich die eingebaute Lesliesim bewerte:
Mir genügt sie - abgesehen des Feintunings wie ich ein Leslie höre - völlig und kann damit leben.
wenn ich echtes Leslie hören will dann schließe ich es einfach an - Punkt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Duplobaustein

Duplobaustein

Keyboards
Moderator
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
22.01.10
Beiträge
10.302
Kekse
18.761
Ort
Wien
- Die Lesliesim des HX 3 ist gut und hat sogar mit dem Venti gleichgezogen

Naja, da wirst du nicht so viele finden. ;)

Letztlich betreibt jede Firma eine Entwicklung um den Absatz zu vergrößern.
Scheinbar dürfen das nur andere nicht jedoch der Entwickler des HX 3 ......

Wer sagt denn sowas? Du nimmst jede Kritik an der HX3 und an Carsten extrem persönlich. Das fällt mir auch in anderen Foren auf. Ein bisschen Gelassenheit wäre nicht schlecht und würde ich dir empfehlen. :)

Bez. Absatz vergrößern. Ich denke schon, dass eine verbesserte Leslie Sim und Vox/Farfisa den Absatz deutlich mehr steigern würde, als die Implementation von Home Orgeln. Bin aber natürlich nicht so in der Szene wie Entwickler.

Weil es mir immer wieder auffällt. Du musst hier keine manuellen Absätze machen, das erschwert die Lesbarkeit deiner Beiträge oft nur enorm.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
H

happyfreddy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
19.03.13
Beiträge
1.452
Kekse
3.021
Wer sagt denn sowas? Du nimmst jede Kritik an der HX3 und an Carsten extrem persönlich. Das fällt mir auch in anderen Foren auf. Ein bisschen Gelassenheit wäre nicht schlecht und würde ich dir empfehlen. :)

Etwas mehr Gelassenheit würde ich auch anderen empfehlen, was die derzeitigen Dinge angeht, mit denen sich Carsten bei der weiteren Entwicklung seines Babys beschäftigt. Wenn jetzt bedíngt durch die Verfügbarkeit von 15 Fußlagen ( die auch für eine H 100 wichtig und Grundvoraussetzung waren) hier an früheren Unterhaltungsorgelklängen getüftelt wird, so laßt ihn doch einfach das in Ruhe machen, statt gleich wieder auf der Matte zu stehen, an einer Lesliesimulation muß noch etwas getan werden, um zu einem Venti aufzuschließen. Diese quasi-Forderung wird dann auch noch mit einem größeren verfügbaren Platz im neuen FPGA begründet.
Kann sein, daß ich es in Deinen Augen extrem persönlich nehme. Nur vergiß dabei nicht, daß ich einerseits von Anfang an Carsten unterstützt habe mit dem Bau von spielbaren Instrumenten, andererseits voll vom HX 3 überzeugt bin und Carsten von Dingen entlastet habe, damit er mehr Zeit für das Projekt HX 3 hatte. Wenn Dir der Begriff Freundschaft etwas sagt, so kennst Du meinen Standpunkt
und ich nehme den Begriff schon ernst. Vielleicht heute nur noch Floskel, nur das entspricht nicht meiner
Definition um es klipp und klar auszudrücken.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Duplobaustein

Duplobaustein

Keyboards
Moderator
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
22.01.10
Beiträge
10.302
Kekse
18.761
Ort
Wien
Wenn Dir der Begriff Freundschaft etwas sagt, so kennst Du meinen Standpunkt und ich nehme den Begriff schon ernst.

Das ehrt dich, hilft uns hier aber nicht weiter.

Wenn jetzt bedíngt durch die Verfügbarkeit von 15 Fußlagen ( die auch für eine H 100 wichtig und Grundvoraussetzung waren) hier an früheren Unterhaltungsorgelklängen getüftelt wird, so laßt ihn doch einfach das in Ruhe machen, statt gleich wieder auf der Matte zu stehen, an einer Lesliesimulation muß noch etwas getan werden, um zu einem Venti aufzuschließen.

Die Rufe nach einer Verbesserten Leslie Sim gibt es nicht erst seit gestern. Rufe nach Unterhalterorgeln hab ich dagegen noch nie vernommen. Bin aber wie gesagt nicht in der Szene drinnen, abgesehen von Foren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
H

happyfreddy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
19.03.13
Beiträge
1.452
Kekse
3.021
Ich habe bewußt hier Audioaufnahmen der allerersten Lesliesim dargelegt.
Jeder der einen HX 3 hat kann somit vergleichen was war und was draus geworden ist.
Simulation ist und bleibt Simulation und wer Original will muß halt Original anschließen.
Mir selbst gefällt ein Venti auch nicht in dem Vergleich nehme es jedoch so zur Kenntnis wie
es nunmal ist. Was ich verwende und für ausreichend halte ist mein Geschmack, was andere finden
eben deren Geschmack, der mit meinem nun nicht unbedingt übereinstimmen muß.
Darüber verliere ich jedoch kein Wort und lasse es stehen wie es ist.
Wenn sich Carsten hier nun mit Unterhaltungorgeln beschäftigen soll, so kann man das auch genauso stehen lassen wie es ist. Es ist wenn dann seine Entscheidung über die wir nicht befinden können und sollten. Genau darum geht es. Kommt er irgendwann zu dem Entschluß eine Lesliesimulation
erneut zu überarbeiten dann macht er das und zwar dann wann er will und nicht wann andere das
gerne sehen würden. Uhl hat bis Ende 2017 noch geäußert ein Leslie braucht man nicht, die Simulation ist gut und optimal. Mit dem jetzigen direkten Einbau des Venti jedoch ein Widerspruch zur eigenen
Aussage von damals.
Mit der Entscheidung den Venti direkt einzubauen koppelt er sich von jeder möglichen weiteren Verbesserung der eingebauten Lesliesim ab. Frage was macht er wenn diese einmal besser ausfällt als die vom Venti ?? Aber auch ein Venti wird irgendwann sicher mal überarbeitet. Ist dann das was jetzt hochgelobt wird bullshit von morgen ?

Das einzige was hier weiterhilft ist nunmal :
Jeder soll das anschließen was er für richtig hält.
Wichtig ist nur eines : das man einen verdammt guten Hammond Clone hat der für jede Konfigration die nötigen Anschlüsse parat hält
 
skey68

skey68

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.04.21
Registriert
19.05.08
Beiträge
1.190
Kekse
2.747
Sorry, aber ich wäre als Entwickler froh, Input von den Kundenzu bekommen.

Und wenn ich sage, dass ich mir eine verbesserte Version des schnellen - mit Mikrofon abgenommenen (!) - Leslieeffekt wünschen würde, dann ist das halt meine Voraussetzung, weiter Geld in die Kiste zu investieren.

Mir ist es ehrlich gesagt auch vollkommen egal, ob jemand anderes ein richtiges Leslie anschließen würde oder nicht - ich will es nicht, sonst könnte ich ja auch noch ne richtige Hammond schleppen - da kommt es dann auch nicht mehr drauf an, oder?

Carsten steht es ja frei, dort anzusetzen, wo er am meisten Potential sieht...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 6 Benutzer
M_G

M_G

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
30.03.05
Beiträge
2.453
Kekse
6.498
...die Diskussion müsste eigentlich in den HX3-Thread, oder ???

Der Entwickler/Hersteller wäre ja doof wenn er keinen Input/Ideen/Kritik seiner
User- und Fan-Base anhören würde...
Jedenfalls habe ich die Erfahrung gemacht, dass dies auch sehr gerne angenommen
wird. In der Vergangenheit kam ja immerwieder der Hinweis, dass aufgrund
des vollen FPGAs leider nix mehr geht, auch wenn man gern wollte.
Mittlerweile sieht es aber anders aus und Anregungen werden gerne angenommen,
hab ich zumindest den Eindruck.
Was/wie/ob dann das ins Produkt einfliesst, obliegt freilich dem Entwickler/Programmierer,
das hat aber m.E. mit "vor sich hertreiben" nun überhaupt nix zu tun.

Doch wieder On Topic:
Ich bleibe dabei: Den Vent hätte Uhl optional anbieten sollen.
MAG bietet da mehr Flexibilität, auch was das Design angeht.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
goepli

goepli

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.04.21
Registriert
07.06.06
Beiträge
740
Kekse
844
Ort
Südliches Berliner Umland
Ich meine, die Überwiegende Zahl der Käufer von HX3-Produkten kauft wegen des überzeugenden B3 Sounds. Mit diesem ist naturgemäß ein Leslie - bzw. eine Leslie-Sim - verbunden, auch wenn 10x der gute Laurence das nicht mochte.
Darum staunte ich auch ein wenig, dass nicht zunächst der Leslie-Effekt optimiert wurde, um potentielle Käufer vom Erwerb anderer Clones abzuhalten.
Für den Restorgel-Unterhaltungsmusik-Bereich wäre dann später immer noch Zeit gewesen. Das ist aber wiederum nur meine ganz persönliche Meinung, weil mir der Unterhaltungsmusik-Kram total abgeht. Andere warten vllt. bereits sehnsüchtig darauf.
Aber - wie gesagt - Carstens Entscheidung.
Mir reicht ohnehin bislang der bisherige HX3 interne Leslieeffekt, hab meinen Ventilator wg. der ganzen zusätzlichen Verkabelei verkauft, spiele aber eben die Orgel nur über PA......
Diese alte Uhl aus der ersten Serie warde ich wohl auch so lange spielen, bis sie oder ich zusammenbricht.:rock::opa:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 5 Benutzer
H

happyfreddy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
19.03.13
Beiträge
1.452
Kekse
3.021
Völlig richtig Goepli , es ist Carstens ALLEINIGE Entscheidung wo er hier seine
Prioritäten setzt, Es ist doch Hanebüchen hier eine Diskussion zu führen, die ihm
exakt diese Fähigkeit einer Entscheidungsfindung abzusprechen versucht. Es ist schon möglich,
daß man angeführte Argumente nochmals nachprüfen sollte, nur man muß dann auch
differenzieren was allgemeingültig oder nur spezielles eigenes Anliegen von Einzelnen ist.
Wenn Dir der interne Leslieeffekt, wie einigen anderen und auch mir ausreicht, steht das im Gegensatz
zu denen, die hier etwas bemängeln. Man könnte ja auch mal bei den ca 200 Kunden einer bisherigen
Uhl nachfragen, wie sie mit dem Instrument zufrieden sind und vor allem wie sie es in welcher
Konfguration einsetzen. Denke da trennt sich schnell Spreu vom Weizen.
 
Duplobaustein

Duplobaustein

Keyboards
Moderator
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
22.01.10
Beiträge
10.302
Kekse
18.761
Ort
Wien
Es ist doch Hanebüchen hier eine Diskussion zu führen, die ihm
exakt diese Fähigkeit einer Entscheidungsfindung abzusprechen versucht.

Jössas. Niemand versucht hier Carsten irgendetwas abzusprechen, er wird schon seine Gründe haben. Ganz im Gegenteil, ich denke fast alle hier haben nur Respekt übrig für die großartige Engine, die er geschaffen hat.

Es ist halt so, wie wenn Roland fürs System 8 ein Jupiter80 Plugout als Update bringt, statt an den Klassikern zu feilen. ;)

Was nicht ist, kann ja noch werden. Ich denke auch, dass der Leslie deutlich mehr Aufwand bedeutet als weitere Orgel Modelle.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
H

happyfreddy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
19.03.13
Beiträge
1.452
Kekse
3.021
Dabei sind allein die Möglichkeiten der neuen SD CARD Option ein echter Bonus.
nur darüber redet halt niemand. Ansonsten ist dem von Duplobaustein nichts hinzuzufügen
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben