distortioneinstellung bei palm mutes

von sven_p, 10.04.07.

  1. sven_p

    sven_p Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.07
    Zuletzt hier:
    31.05.10
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 10.04.07   #1
    moin, da die sufu nix ausgespuckt hat, wollt ich ma wissen wie ihr eure pedale bei palm mutes einstellt damit sie schön fett kommen, oda kann man das nicht sagen da das zu sehr vom pedal abhängt, brauche eure hilfe!?:confused:
     
  2. Andi K.

    Andi K. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    16.01.15
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 10.04.07   #2
    Ich glaub niemand stellt seine Distortion-Settings extra für Palm-mutes um. Solltest einfach versuchen ne generell gute Zerre hinzubekommen und die Palm-mutes immer sauber zu spielen.
    Zum Verständnis: Was verstehst du denn unter "fetten Palm-mutes"? Songbeispiel?
     
  3. morpheusz

    morpheusz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.247
    Erstellt: 10.04.07   #3
    viele bässe und mitten dürften helfen
     
  4. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 10.04.07   #4
    "Fett" klingt für mich nach vielen Bässen, vielen Höhen und weniger Mitten. Also probier es damit mal!
    Die Einstellung gilt auch als typisch für den Nu Metal. Für Palm Mutes finde ich es sehr gut, wenn's aber z.B. in Soli geht, sollten wieder mehr Mitten rein, da Sounds mit wenig Mitten schnell untergehen. Besonders noch, bei einer zweiten Gitarre in der (möglichen) Band.

    MfG
     
  5. void

    void Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    28.05.16
    Beiträge:
    6.146
    Zustimmungen:
    701
    Kekse:
    19.675
    Erstellt: 10.04.07   #5
    palm mutes die fett klingen sollen dürfen nicht gescoopt werden. da müssen mitten ohne ende rein
     
  6. KeuleThePunisher

    KeuleThePunisher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    1.01.16
    Beiträge:
    476
    Ort:
    Rannersdorf/Zaya
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    251
    Erstellt: 10.04.07   #6
    Das meine ich auch: Bei meinem Randall hau ich mit einem externen EQ sogar noch Mitten rein. Da kommen die Palm-Mutes sowas von geil. Wahrscheinlich muss man bei einem anderen Amp noch die Bässe ein wenig erhöhen, aber der Randall ist ein Bass-Monster. Da hab ich Bass auf 2 von 10.

    Cheers Keule
     
  7. morpheusz

    morpheusz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.247
    Erstellt: 10.04.07   #7
    gescoopte palmmutes sind genau das, was er hier nicht sucht, wie willst du was mit höhen fett machen? :screwy:
    bei einem 5band eq wären genau die tiefmitten ausschlaggebend.
     
  8. himmelkind18

    himmelkind18 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    2.04.15
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    92
    Erstellt: 10.04.07   #8
    dreh einfach mal an deinem eq und spiel dan zwischendurch immer wieder palm mutes.
    wichtig ist aber auch für welche musikrichtung die palm mutes benötigt werden.

    wenn du punk, rock, alternative oder auch metal spielst dann hau ordentlich mitten rein. und bitte kein midscoop. das klingt zwar zu hause toll aber sobald du inner band spielst setzt du dich nicht mehr durch weil du dich einfach auf dem frequenzgebiet vom bass bewegst....
     
  9. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 10.04.07   #9
    Du kannst aber nicht die Bässe weit hochdrehen, ohne das mit Höhen auszugleichen. Dann hast Du bloß ein einziges großes Bassgematsche!

    Ich hab's gerade mal extra ausprobiert und bin zu folgendem Ergebnis gekommen:

    Höhen 2 Uhr
    Mitten 11 Uhr
    Bässe 3 oder 4 Uhr

    Mehr Mitten klangen einfach kraftlos. Dann noch weniger Höhen und es klang nur noch hohl.
     
  10. morpheusz

    morpheusz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.247
    Erstellt: 10.04.07   #10
    du spielst einen h&k warp t soweit ich weiß oder?
    das wundert es mich nicht, der amp ist der größte betrug überhaupt. du wirst keine einstellung finden, die nicht matscht.
    man kann das nicht so pauschal sagen, wenn das bei deinem amp matscht muss das nicht heißen, dass es bei anderen auch so ist.
     
  11. Jamahl

    Jamahl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    Österreich, Steiermark- in Judenburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.019
    Erstellt: 10.04.07   #11
    wenn die tiefmitten nicht fett klingen, sind es keine tiefmitten!

    bei palm mutes kommt übrigens auch zuviel zerre ziemlich mies, da es sonst nur noch "kratz kratz" macht, anstatt von "rumms"
     
  12. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 10.04.07   #12
    Ich weiß jetzt nicht, wieso Du mich hier so angreifst...
    Hast Du jemals einen Warp T gespielt? Ich weiß nicht, wo der Betrug sein soll! Der Amp ist super, und sein Sound auch. Und matschen tut er überhaupt nicht.

    Ich meinte mit Bassgematsche, dass, wenn Du Bässe aufdrehst und nicht genug Höhen dazu nimmst, es einfach nicht nach einer Gitarre klingt. Dann kommt einfach nur eine riesige Basswand auf Dich zu ohne jegliche Präzision. Dann kannst Du auch Bass spielen! (Wobei ich nicht sagen will, dass Basssounds nicht präzise sein können.)
    Es ist sinnlos, einen bestimmten Regler extrem weit zu drehen (egal, ob + oder -), ohne die anderen anzupassen. Wer viele Bässe einstellt, kann seine Höhen nicht hinausregeln, da ein gewisses Gleichgewicht vorhanden sein sollte.


    Wie schon gesagt: Mein Amp matscht nicht!
    Jeder Amp wird bei, um bei dem Beispiel zu bleiben, vielen Bässen und kaum Höhen etwas ausgeben, was absolut unbrauchbar ist.
     
  13. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 10.04.07   #13
    falsch. mein fireball schiebt da sehr brauchbare sachen aus dem speaker. davon abgesehn is brauchbarkeit geschmackssache.
     
  14. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 10.04.07   #14
    Ich hoffe, wir reden jetzt alle davon, dass das eine Extrem im Plusbereich und das andere im Minusbereich agiert? Extrembeispiel: Bässe 5 Uhr, Höhen 7 Uhr.
    Der Unterschied verschiedener Amps ist selbstverständlich nicht abzustreiten, aber dass ein Amp bei dem genannten Extrembeispiel etwas brauchbares ausgibt, würde mich sehr wundern...


    An den Threadsteller: Du hast hier nun einige Meinungen gehört, probier einfach mal alles durch und beurteile, was aus Deinem Amp am besten klingt.
     
  15. Thorti

    Thorti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    637
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 11.04.07   #15
    für fette P.M. brauchst du nicht deinen Sound zu verändern, alles eine Frage der Anschlagshand (Anschlagsstärke, Position an der du die Saite anschlägst, richtiges Abdämpfen, Plektrum richtig halten, usw...).
    Spielst du nur downstrokes oder Wechselschlag?
     
  16. sven_p

    sven_p Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.07
    Zuletzt hier:
    31.05.10
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 11.04.07   #16
    kommt drauf an, wenn ich sowat wie battery spiele natürlich auch wechselschlag, sonst bei langsamaren sachen dwonstrokes
     
  17. morpheusz

    morpheusz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.247
    Erstellt: 11.04.07   #17
    palmmuten bitte nur bei downstrokes, anders hört sich das absolut scheiße an
     
  18. Thorti

    Thorti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    637
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 11.04.07   #18
    sorry, Morpheusz, das stimmt so nicht. Ich höre bei mir kaum Unterschied ob Wechselschlag oder nicht, mit viel Übung natürlich.
     
  19. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 11.04.07   #19
    bitte was ? :eek:

    sound ist, was du draus machst. klar wird keiner mit so ner einstellung nen kompletten song spielen aber für irgendwelche intros oder sonstwas lassen sich da auf jeden fall n paar sehr interessante sachen zaubern. von unbrauchbar kann da im allgemeinen also keine rede sein. ich sag ja auch nich dass ne semiakustik unbrauchbar is nur weil ich damit nix anfangen kann ;)
     
  20. morpheusz

    morpheusz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.247
    Erstellt: 11.04.07   #20
    naja ok bei einzelnen saiten lässt sich drüber reden aber ich kenn niemanden der powerchords mit pu-schlägen palmmuted, das klingt einfach nicht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping